Einen wunderbaren zauberhaften Rutsch wünsche ich!

.•**•.¸¸.•**•.¸¸.•**•¸.•**•.¸¸.•**•.¸¸.**¸.•**•

Auf ein neues großartiges Jahr!

Eine zauberhaften Rutsch wünsche ich allen Helden und Heldinnen!!!

Auf das die Wunder geschehen…

& natürlich Sternenstaub für EUCH ALLE!!!

.•**•.¸¸.•**.¸¸.**¸.•**•.¸¸.•**•.¸¸.•**•¸.•**•.¸¸.•**•.¸¸.**¸.•**•.¸¸.•**•.¸

¸

Update me when site is updated

Ina

Liebe Kyrie, ich will Dich heute endlich wissen lassen, dass ich Deinen Blog verfolge, seit Du mit ihm online gegangen bist. Ich fühle mit Dir, bange, hoffe. Gesehen habe ich ihn erstmals, als ich gerade ein paar sehr entspannte, zeitlose Tage an der Ostsee im Urlaub hatte. Es kam mir so absurd vor, mich in diesem rundum zufriedenen und glücklichen Zustand zu wissen und Dich mit diesem Krebs in der Chemo. Irgendwie schien es mir falsch, in dem Moment etwas zu schreiben, es war so gegensätzlich. Da Du natürlich nicht wissen kannst, dass und wie sehr ich in Gedanken bei Dir bin (und seit diesem Tag war), finde ich es an der Zeit, Dir das auch mitzuteilen. Großen Respekt vor Deiner Entscheidung, öffentlich zu sprechen und zu teilen, was Du gerade erlebst. Danke für diesen Mut. Ich denke an Dich und hoffe (und glaube), dass die Summe vieler Gedanken unterschiedlicher Menschen an Dich, etwas bewegen können. So eine Art mentale kollektive Krebs-Task-Force… Sei gedrückt, bleibe stark und sei Dir meiner Gedanken an Dich vergewissert. Du machst das toll! Komm gut rein, du Kämpferin <3 Alles Gute! Deine Ina
Update me when site is updated

Danke für das schöne Jahr!

Nein, dieses Jahr war nicht s gut, zumindest nicht zu mir… aber das nächste Jahr wird besser…ganz bestimmt, ja ganz sicher…daran glaube ich fest!

Erst lief es im Job nicht rund, und hat gar keinen Spaß mehr gemacht. Ich wollte was Neues machen. Die neue Idee mit Katzen-Laden/Cafe/Hotel…  für Mensch und Tier, mit Workshops, Galerie & Laden für Zauberhaftes und ausgefallene Produkten… Das kam trotz Mühen leider auch gar nicht an den Start, heul! Irgendwie wollte NICHTS so richtig ins Rollen kommen. Ich wünsche mir das mir Vieles mehr gelingt im neuen Jahr!

Aber eines war TOLL:  Eure Unterstützung! An EUCH ALLE, die mich so wunderbar UNTERSTÜTZT  haben, mit Worten & Taten!!! Ihr habt mich motiviert, gestärkt & manchmal sogar verzaubert…

Ihr habt unglaublich viel gespendet, WAHNSINN! Ich kann jetzt erstmal ALLE Rechnungen davon bezahlen. Ihr habt mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden, Ihr habt mich begleitet, ich bekam Geschenke, Briefe und Karten und Vieles mehr. Es wurde mir wie durch Zauberhand der Kühlschrank gefüllt mit Leckereien die mir gerade gut tun… Ich kann es gar nicht glauben wieviel Unterstützung ich bekommen habe von EUCH, auf so vielen Ebenen & manchmal von Menschen von denen ich es niemals  erwartet hätte…

GANZ GANZ WUNDERVOLL!!!               Mir fehlen die Worte!            DANKE    DANKE    DANKE

 

Update me when site is updated

Jana

Liebe Kirian,
ich habe die letzten Wochen immer wieder darüber nachgedacht wie ich dich unterstützen kann…Deine Nachricht hat mich zu tiefst betroffen und ich musste erstmal damit umgehen zu lernen. Wie du mich schon kennengelernt hast, bin ich eher der ruhige Typ und daher kann ich mit Gefühlen auch nicht so gut umgehen. Wut, Trauer, Ungerechtigkeit und Verzweiflung – diese kamen bei mir nach deiner Nachricht auf.
Deine Idee darüber zu schreiben finde ich großartig! Ich freue mich – sofern man das so sagen kann – immer über dich zu lesen! Meine Gedanken, meine Kraft und Hoffnungen schicke ich jedes Mal im Inneren an dich.
Ich weiß, dass du das Geld für deine Behandlung sammelst, aber ich finde der Spaß darf auch nicht zu kurz kommen. Daher liegt meine Hilfe oder Unterstützung im Spaß! Aus diesem Grund bitte ich Dich, das Geld, welches ich dir gerade überwiesen habe, einfach nur für Dich auszugeben. Kauf dir was schönes, den Mäusen oder trink dir einfach einen (soweit es geht), sprich: lass es dir damit gut gehen!
Du hast mein Leben durch die Zeit bei dir um so viel bereichert und ich danke dir dafür!
Jana
Update me when site is updated

Anika

Liebe Kyrian,
erst jetzt habe ich selbst die Kraft gefunden zu reagieren. Ich war so geschockt über deine Nachricht und ganz starr. Jetzt aber möchte ich dir gerne schreiben, dass ich ganz fest an deine Kraft glaube und sicher bin, dass du auf dem richtigen Weg bist. Ich bewundere deine Kraft und Offenheit! Und wie ich gelesen habe, hast du deine schönen Haare bisher nicht loslassen müssen. Aber ich bin mir sicher, selbst wenn sich daran was ändern sollte, wirst du sehen, welch Schönheit in dir steckt auch ohne deine langen Haare. Dein elfenhaftes Aussehen liegt schließlich nicht nur an deinen Haaren sondern kommt von deinem Wesen, und alle den anderen schönen Merkmalen deiner selbst! Meine Spende ist wohl nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein aber ich hoffe es hilft dir dennoch. Es ist schwer die richtigen Worte zu finden für eine solche Situation. Dennoch hoffe ich dir mit meinen Worten etwas Kraft geben zu können. Ich bin mir sicher, dass du das packst und diesen Weg stolz meistern wirst. Ich wünsche dir von ganzem Herzen ganz viel Liebe & Kraft Liebe Grüße
Update me when site is updated

Next Step des Weges…

Next Step vom Weg. Der nächste Schritt um Gesund zu werden… Nächste Woche Donnerstag gehts ab zum letzten Zyklus der IPCT!

Danach ist die Chemo vorbei, d.h. ich bekomme noch zwei Infusionen, eine Am 5.1. und die allerletzte eine Woche darauf.  Dann habe ich insgesamt 3 Zyklen und 6 Infusionen hinter mir. Und dann ist wirklich Schluß damit. Der Tumor wird klein genug sein um dann weiter auf meine Art und Weise zu heilen… Ab dann bestimme ich alleine darüber wie ich gesunde (habe ich bis jetzt ja auch schon getan, aber gibts kein Senfgas mehr und definitiv weniger schädliche Chemie).

Ab dann wird das Immunsystem aufgebaut, der Körper gestärkt, die Zellen mobilisiert selbst zu kämpfen, zu wandeln…  Ab dann gehts los… Ab dann werde ich Gesunden bzw. den Weg dazu gehen…

Update me when site is updated

Die letzten Tage…

Die letzten Tage war es hier etwas ruhiger… Einerseits waren Feiertage, Weihnachten, Geburtstag… Das sind nicht gerade meine Lieblingstage im Jahr. Ich werde da immer ganz sentimental und etwas traurig… Meine lange zurück liegenden Erinnerungen an diese Zeit sind nicht so gut…wo mein Geburtstag einfach weg ignoriert wurde. Wer hat auch schon am 2. Weihnachtsfeiertag Geburtstag. Auch jetzt nicht einfach: Entweder sind die Freunde bei ihrer Familie, oder verreist oder Depressiv, oder schlecht drauf, oder am feiern… Die Zeit zwischen den Jahren ist einfach nicht meine. Da möchte ich mich am liebsten zurück ziehen. Der ganze Wirbel um Weihnachten und traute heilige Zeit & Alle sind GLÜCKLICH, ich  mag das einfach nicht. Da fühl ich mich ungeliebt, es erinnert mich an früher… Andererseits kommt noch dazu, dass meine Nebenwirkungen der IPCT sein übriges dazu tut. Mein Darm spackt ab und weiß gar nicht mehr was er will und wohin er will, das ist anstrengend. Auch die Hornhaut auf den Fingern nervt,  mein handy erkennt mich nicht mehr, ich fühle wenig damit, die Fingerspitzen sind leicht taub, NEIN das ist gar nicht schön. Die leichte depressive Verstimmung ist wieder da. Die hatte in der letzten Mitte von 2 Zyklen auch. Auch nicht schön. Da mag ich mich gar nicht mehr unter Menschen trauen. Aber zum Glück habe ich erstaunlicherweise fast alle meiner Haare noch, eine Sache worüber ist wirklich sehr sehr sehr froh bin. Ich wüßte gar nicht wie ich jetzt mit Glatze drauf wäre. Wahrscheinlich würde ich gar nicht mehr unter Menschen gehen wollen… So aber bald gibts das nächste Jahr! Es startet bald! Ich hoffe & wünsche mir dass es besser wird als dieses! Ich glaube es auch! Es wird nicht leicht, aber bestimmt deutlich besser…

Update me when site is updated

Lucia

Meine Liebe Kirian, ich wünsche dir von Herzen alles Gute zu deinem Geburtstag und vor allem wünsche ich dir noch viele viele Jahre voll Gesundheit, Geborgenheit, Licht und Liebe!!!
Ich hoffe, du hattest heute einen schönen Tag mit deinen Freunden und den drei Fellknäueln. Ich habe in den letzten Wochen oft an dich gedacht und auch immer wieder deinen Blog gelesen. Bisher konnte ich nicht wirklich etwas beitragen, aber ich hoffe, dass ich im nächsten Jahr einen kleinen Beitrag zu deiner Gesundung leisten kann. Auf jeden Fall bin ich im Herzen bei dir und natürlich stehe ich dir auch gerne mit Rat und Tat zur Seite oder einfach nur mit zwei offenen Ohren und Armen.
Ich staune, wenn ich lese, wie du mit den rebellischen Zellen in deinem Körper umgehst und muss lächeln bei deinen süßen Fotos und poetischen Worten. Mir scheint, du nimmst die Situation so an, wie sie ist und lauschst liebevoll den Signalen deines Körpers, der dir sicherlich mitteilt, was für ihn das richtige ist. Mir fällt dazu eines meiner Lieblingsgedichte ein: Was es istvon Erich Fried (Was für ein passender Name): 
Komm gut ins Jahr 2018 meine Süße und lass dir nur Gutes bringen vom nächsten Jahr! Eine ganz ganz feste Umarmung und viel Liebe!! Deine Lucia
Update me when site is updated

Der Lindwurm ruht?

Der Lindwurm ist gerade still. Schläft er etwa? Er wird immer ruhiger…. Seit Tagen rührt er sich kaum noch und schmerzt weniger, immer weniger. Er wirkt verletzt, wie wund und aufgeweicht, ihm geht es nicht gut. Er entwickelt sich zurück, er schrumpft, wie Benjamin Button?

Update me when site is updated

Normale Dinge getan…

Heute war ein fast normaler Tag…

ausgeschlafen,

die Wohnung geputzt,

Essen eingekauft,

nen Stapel E-Mails beantwortet, wirklich große Menge,

neuen Kratzbaum aufgebaut, ok hat etwas länger als normalerweise gedauert,

mit “der kleinen Bande” gespielt, solange bis zwei der drei glücklich den Baum beschlagnahmen…

jetzt müde und die Krankheit fast vergessen mit Essen entspannen…

Update me when site is updated

Der Tumor schrumpft & der Blog wächst… DANKE

Einige der ausgearteten Zellen reihen sich schon wieder in die Gemeinschaft ein und verbringen dort eine glückliche Zeit…
Liebe Freunde und Weggefährten, Ich wünsche Euch alle schöne entspannte Feiertage und einen wunderbaren Rutsch ins neue Jahr!
Vielen lieben DANK für all die lieben motivierenden Worte & Texte, die tollen Karten & Geschenke, die großzügigen Spenden, die tollen Ratschläge & die Danksagungen…
Einfach für eine großartige Unterstützung die IHR ALLE mir gegeben habt! VIELEN VIELEN DANK!!! Ich bin wirklich sehr gerührt!!!

Ich weiß ihr seid alle großzügige und gute Menschen und wer sich hier noch nicht angesprochen fühlt kann gerne die Unterstützung noch nachholen. Einigen unter Euch ist es bestimmt nur einfach entgangen das ich gerade ganz viel Hilfe brauche – auf emotionaler, mentaler und besonders finanzieller Ebene. Also wer spenden will, es nie zu spät dafür!

Der Primärtumor und auch die beiden Sekundären sind geschmolzen und haben sich deutlich verkleinert. Jetzt ist erstmal für zwei Wochen Pause und ich werde mich etwas entspannen und ausruhen bevor es im Januar in die nächste Runde geht. Was die IPCT (Insulin potenzierte Chemo Therapie) angeht wird dies dann die letzte Runde werden. Danach geht es mit Antikörpertherapie, Immuntherapie+++ weiter & wahrscheinlich dazwischen auch noch eine OP. Die ganzheitliche Behandlung schätze ich auf mindestens ein Jahr…

Weiterhin werde ich fleissig weiter den Blog http://lebenamlimit.de füllen & demnächst auch ein bißchen über die Diagnose und meine ersten Tage danach schreiben, ein paar Perspektiven und Sichtweisen aufzeigen…

Update me when site is updated

Zurück Zuhause

Seit gestern Abend wieder hier Zuhause bei meinen Liebsten angekommen…

Leicht erschöpft und etwas schlapp, aber froh wieder hier zu sein.

Fühle mich eigentlich ganz ok, die Nebenwirkungen scheinen etwas zu schwinden. Ok, einen Schönheitswettbewerb würde ich gerade nicht gewinnen , bleich, schlapperig und geplagte durchwachsene gerötete Haut (naja irgendwo will das Gift halt auch wieder raus).

Aber es ist einfach zu schön, ich komme hier erschöpft an und der Kühlschrank ist wie von Zauberhand mit frischen Leckereien gefüllt… Danke liebe Evelyn!

Die Bude ist noch nicht zerlegt, und meine drei Kleinen stellen sich zum knuddeln in ner Reihe an. Ok heute Nacht hatte ich nicht mehr allzu viel Platz im Bett, es war ein bißchen wie in einem Minenfeld schlafen aber dafür war es warm und kuschelig… so schön…

Wie herrlich, die drei kleinen Zauberwesen lungern die ganze Zeit um mich herum und lassen mich keine Sekunde alleine. Wie schön meine kleine kuschelige Familie.

Habe so viele tolle E-Mails bekommen, soviel Unterstützung, Lob, Ratschläge, Ermunterungen, Aufmunterungen… teilweise von Freunden, Teilweise von völlig fremden Menschen. Bin wirklich beeindruckt was dieser Blog hier bewirkt…

Gleich ein paar Freunde treffen und ausnahmsweise mal Glühwein (agrrr da ist Zucker drin wie böse) trinken. Der Arzt hats erlaubt, Bedingung war nur, ich muß auch Spaß dabei haben und mal lachen…

Schön, Zuhause, kuschelig, Glühwein, ausruhen & regenerieren…

Update me when site is updated

Klinik St. Georg

Dr. med. Friedrich Douwes und Dr. med. Nils Thoennissen haben mich sehr gut empfangen, beraten und behandelt. Immer auf Augenhöhe und mit viel Empathie.

Die beiden Ladies im Infusions-Raum waren immer ganz großartig. Tina & Sevda waren trotz meiner Empfindlichkeiten gegenüber das in mich hinein picksen immer unglaublich lieb und aufmerksam zu mir…

Auch die Damen am Empfang, Kelly und Klaudia sind großartig.

Und alle Anderen waren auch sehr zuvorkommend…

Bye bye, für zumindest dieses Jahr, Klinik St. Georg in Bad Aibling. Vielen Dank für Alles!!!

Update me when site is updated

Speisesaal

Der Ort für die Essensaufnahme gleicht eher einem Restaurant in der St.Georg Klinik. Alles ist ohne Zucker, eine gute Auswahl, abwechslungsreich, kreativ, megafrisch und wirklich lecker. Der Koch kommt und erklärt alle Inhaltsstoffe und die zubreitung seiner Speisen voller stolz persönlich mit Freude. Ein Ort zum wirklich wohl fühlen…

Hab auf Speisefotos verzichtet da ich vor Hunger Alles schnell aufessen mußte…

Update me when site is updated

Zaubertrank Magier

Meine beiden zauberhaften Zaubertrank Magier

Ganz verständnisvoll und tapfer haben die beiden, Lars und Theresa, mein ganzes Gejammer ertragen. Erstaunlicherweise habe ich vor Aufregung die ganze Zeit ununterbrochen geschwafelt, ob Sinnvolles oder Entleertes bleibt will ich bestimmt gar nicht wissen…

Update me when site is updated

Zaubertrank der Vierte

Heute ging es gefühlt schnell vorbei…

Lag auch mit an meiner ablenkenden Begleitung, Christiane eine Freundin von mir, die mich diesmal in den Süden begleitet.

Waren zusammen in nem bayrischen Restaurant essen.

Noch bin ich aufgedreht und leicht verwirrt…

Und noch bemerke ich nicht wirklich die Nachwirkungen der Chemo.

Aber die kommen bestimmt noch die nächsten Tage vorbei geschaut…

PS: “fingerprint” Erkennung auf dem Handy geht geht immer noch nicht -> Habe immer noch Hornhaut auf den Fingerkuppen, Mist!

 

Update me when site is updated

Meine Liebe Schlange…

Meine liebe Schlange,

es tut mir leid!

Aber morgen werde ich Dir wieder etwas wehtun.
Morgen werde ich dir Schmerzen zufügen.
Morgen gibt es wieder einen Zaubertrank.

Du wirst dich wieder winden sobald der Trank dich erreicht. Wirst fliehen wollen, dich wehren und kämpfen. Es wird eine Schlacht geben mit vielen Verletzten und Toten. Es wird nicht schön werden. Viele werden sich benachteiligt fühlen. Einige stärker, Andere sind schwächer. Nein es wird kein fairer Kamp sein. Aber du bist mir einfach noch zu gefährlich, ich fühle mich bedroht, es macht mir Angst.

Deswegen wähle ich diesen Weg und tue dir dies an.

Verzeih mir!

Du bist zu wild, ungebändigt & aggressiv. Du mußt schrumpfen damit du keine Bedrohung mehr bist für mich.
Noch, aber nicht mehr lange… dann wird sich Alles ändern.
Wahrscheinlich wird es dieses Mal das letzte Mal sein.

Solange lasse ich dich noch im abgedeckten Krug in der Dunkelheit. Alleine und abgeschnitten von der Gemeinschaft. Du hast dir zwar dein eigenes Reich erschaffen. Aber um welchen Preis. Ich schneide dir deine Kommunikationskanäle zu deinen Untertanen ab. Somit hast du Niemanden mehr  dem du Anweisungen geben kannst um  neue Kolonien zu bilden.

Ich weiß , eigentlich gehören wir zusammen, sind Eins. Aber du bist ausgeartet. Und ich suche einen Weg für UNSERE Rettung.

Danach werde ich dich beschwören, bis es dir schwindelig wird und du ganz benommen von von mir und das was ich mit dir mache. Du wirst mich verstehen und mir folgen. Ich werde dich umhegen, betüdeln und pflegen wenn es dir dann gar nicht gut. Wenn du dann ausgenüchtert und klar bist werde ich versuchen dich wieder in die Gruppe einzubringen, als Vollwertiges Mitglied. Dann ziehen wir an einem Strang, gemeinsam und verbunden.

Liebe Schlange du schaffst das, ich glaube an Dich

&

Ich glaube fest an UNSERE gemeinsame Gesundung!
Aus entarteten Zellen können auch wieder normale Zellen, an der Gemeinschaft aktive Zellen werden.
In höchster Achtung und Respekt

Deine körperliche Herrscherin

 

Update me when site is updated

Tatjana Roksandic

Habe von deinen zweifelnden Gedanken gelesen… Schmerzen… Aber auch vom “Fleisch”, das lange nicht auf deinem Speisezettel stand ☺ tu dir soviel Gutes wie möglich… Regeln, Konventionen (auch selbst geschaffene) sind dazu da, um überdacht, gebrochen zu werden… Alles ist erlaubt! 😘

Update me when site is updated