Vom Engelkongress zur Veramed Klinik

Engelkongress Eröffnung

Die letzten Tage waren turbulent. Deshalb habe ich hier auch so gar nicht geschrieben. Es war einfach zu viel für mich. Von toll und wundervoll bis hin zur kompletten körperlichen Überforderung. Ja ja, so einfach habe ich es wieder geschafft mein gewonnenes Wissen über meine Gesundheit zu ignorieren und mir und meinem Körper zu viel zuzumuten. Vier komplett verschiedene Jobs hatte ich in den letzten Wochen. Mein neuer „Möbel und Technik Inventur Job“ über diverses Schnittprojekte bis hin zum Dreh vom Engelkongress am letzten Wochenende. Mancher Kunde tritzte mich und es gab Nächte mit fast kein Schlaf. Es gab Momente da fühlte mich einfach nicht genug WERTGESCHÄTZT von nem Kunden. Einfach zu viel Stress für mich und auch zu anstrengend. Ich sollte es besser wissen, agrrrr… Nun gut ich hoffe ich lerne nun dadurch endlich mal meine Grenzen zu achten und auch Anderen Diese aufzuzeigen, damit ich mich wortwörtlich hier nicht für Andere zu Tode arbeite, denn dann hab ich eben auch nix mehr davon. Ich „muß“ nun endlich mal Gutes tun für mich und meinen eigenen Gesundungsweg…

Also zurück zum jetzt und letztem Wochenende. Auf dem Engelkongress habe ich einige Herzensmenschen getroffen und das war ganz wundervoll! 

Im Feen Outfit
Mit Drache besser Lindwurm auf der Wange

Der Engelkongress war gut wenn auch mega anstrengend für mich. Da am letzten Tage auch noch mein Assistent nicht mit dabei sein sollte und da hab ich den Job alleine wuppen müssen. Da die Nächte vor dem Kongress in Salzburg schon sehr anstrengend waren da ich den Eröffnungsfilm geschnitten habe und es immer wieder Änderungen gab wirbelte dies mein Nervenkostüm ganz schön auf. Dazu kam dass mein Laptop einen Antrag auf Rente stellen möchte und ab und zu recht eigendynamisch mich zu nächtlichen Überwachung beim rendern verdonnerte. Also kam ich schon recht übernächtigt in Salzburg zum Dreh an. Da ging das Programm recht zeitreibend und schlafless weiter mit Morgens früh vor Ort sein und dann bis 22h drehen plus danach noch Aufnahme-Karten auslesen… 

Aber es waren ganz WUNDERABRE und WUNDERVOLLE Wesen vor Ort, einfach zauberhaft!

lass dein licht leuchten!

Auf der Party 🎉 🥳 🎈
Mit Herzensfreundin Michaela

Montag Morgen wachte ich dann schon mit Schmerzen nach einer recht kurzen Nacht auf. Über den Tag hinweg wurden diese immer stärker und jede Bewegung meines linken Armes machte mir zu schaffen. Gegen Abend war ich dann den Tränen nahe. Und ich wusste auch gar nicht mit wem ich sprechen könnte darüber. Immerhin war ich auf dem Engelkongress und es ging um Engel und Heilung. Eigentlich wundervoll, aber ich stand als Kamerafrau auf der anderen Seite als die Teilnehmer und hatte nen Job zu machen. Nachdem ich dann schon über zehn Stunden vor Ort war konnte ich einfach nicht mehr und mußte aufhören…

Ich verkroch mich ins Hotelzimmer und lass die letzten Aufnahmen aus und mummelte mich dann mit Schmerzen und frustriert ins Bett. Am nächsten Morgen ging es mir überhaupt gar nicht besser. Nachdem zwei Wochen meine Cannabis Therapie abgesetzt hatte damit ich besser arbeiten kann, hatte ich zum ersten Male Abends wieder etwas genommen. Und so wandelte ich benommen nach dem Frühstück zum Bahnhof. Und fuhr in Richtung Wendelstein in die Veramed Klinik.

Landschaft am Wendelstein

Dort wurde ich wieder freundlichst begrüßt von Allen, dem Personal, den Patienten und den Ärzten. Meine Aufnahmeuntersuchung wurde dann gleich gemacht. Die Ärztin konnte mit meiner Beschreibung daß der Lymphknoten in meiner linken Achsel dolle geschwollen sei und ich da ne Entzündung habe nicht so richtig viel anfangen. Sie machte ein Ultraschall und meinte die Metastase sei ganz schön viel gewachsen in den letzten 6 Wochen und sei jetzt fast doppelt so groß, fast 2 cm omg. Meine Laune sank in den Keller, in den untersten Stock der möglich ist. Ich betonte dass es eine Entzündung sei und ich gerne was dagegen haben möchte. Sie meinte ich solle erstmal abwarten, da die Lymphknoten mal größer und mal kleiner werden könnten. Hm wir kamen nicht so richtig überein.

Ich bekomme erstmal gleich ne L-Carnithin und ordentliche Portion Vitamin C Infusion, so fürn Aufbau. Und schonen und erholen soll ich mich. Zumindest erstmal runter kommen und mich ausruhen…

Nun gut dann muß ich halt selbst was tun gegen die Schwellung und Co. dachte ich mir. Also was gibt meine Reiseapotheke denn so her? Gut ich hab Natron dabei -> hilft eher nicht bei Schwellungen und Schmerzen. Desinfektionsmittel wohl auch nicht. Wie wäre es mit CDL als Wickel um die geschwollene schmerzhafte Stelle? Ich rufe die Schwester und frage ob was für mich hat woraus ich einen Wickel machen kann? Ja und sie hat! Gibt mir ne Packung mit Kompressen und etwas leichtes Tape. Voila und schwupps ist der CDL Wickel für die Nacht fertig. Noch ein Cannabis Pralinschen dazu und ich bin ready für die erholsame Nacht.

Material für den Wickel
CDL Wickel

Ja und das war sie dann auch, wenn auch zu kurz. Morgens dann um 6:45h zur Blutabnahme, da bin ich dann erstmal umgekippt und mußte mich hinlegen. Danach dann weiter in den Tag und ab zum Frühstück. Und ja es geht mir etwas besser. Die Schmerzen sind noch da aber erträglich. Die Schwellung ebenso. Am nächsten Dienstag vor meiner Abreise gibt noch mal ein Ultraschall und ich hoffe daß der Lymphknoten wieder zumindest seine alte Form und Größe eingenommen hat, jawohl!

Blick aus meinem Zimmer

So und jetzt entspann ich mich erstmal ordentlich, damit ich dann ab Mitte nächster Woche wieder gestärkt sein werde, jawohl! …

Werbeanzeigen

NEUE KINDER…

Der

10. Internationaler NEUE KINDER Kongress

vom 28.06. – 30.06.2019 in Ottobrunn, bei München 

„Vom ICH zum WIR. Eine NEUE Idee kann ALLES verändern.“

Werde Teil der einzigartigen live Veranstaltung, für ALLE die bereit sind, das NEUE bewusste Leben auf die Erde zu bringen und unsere NEUE Generation beim Wandel zu unterstützen.

Meine beiden wunderbaren Freunde Nikolaus und Linda veranstalten einen ganz wundervollen Kongress für ALLE besonderen kleinen und großen Kinder & alle anderen interessierten Wesentheiten…

Und wir, Miriam Djemai und ich Kirian, sind auch mit dabei und freuen uns sehr dort vor Ort mitwirken zu dürfen…

Kommt vorbei und wir sehen uns dort! Wir sind neugierig auf DICH!!!

Der NEUE KINDER Kongress vereint die Generationen und die Themen unserer Zeit, wie: Kinder der Neuen Zeit, Hochsensibilität, Hyperaktivität, neue Bildungswege und freies Lernen, Medialität, Potentialentfaltung, Bewusstsein, Natur und Umweltschutz, Körperbewusstsein, Umgang mit Medien/ Technik, natürliche Sexualität, neue Wege der Heilung, gesunde Ernährung, Gemeinschaft, uvm.

Ganz gleich wer du bist, wie alt du bist und woher du kommst, bei uns bist du WILLKOMMEN.

Es erwarten dich: 

50 Herzens- Aussteller

30 lebendige Workshops

10 inspirierende Vorträge

3 zauberhafte Kinofilme

wundervolle Konzerte 

und jeden einzelnen Tag – NEUE Wege zu dir selbst

Hol dir Jetzt DEIN Ticket

Befreiungskongress 2019

Die wunderbare Anne Sono hat mal wieder einen Online Kongress, den „Befreiungskongress 2019″ auf die Beine gestellt bzw. produziert.

Dazu hat Sie 46 tolle Menschen interviewt.

Dieser BeFreiungs­kongress ist genau richtig für Dich, wenn du erfahren willst…

♥ wie Du Erfolgsblockaden im Leben überwinden kannst.
♥ wie du dein inneres Kind in Dir befreist.
♥ wie du dein Business auf die Straße bringst und das mit finanziellen Erfolg.
♥ wie dein Erwachen in Dir, dir hilft deine Bestimmung zu entdecken.
♥ wie dein Familienleben dich unterstützt deine Intuition zu trainieren.
♥ wie deine Beziehung aufblüht und die Liebe ihren Raum bekommt zu leben.

Zum Kongress kommst du hier!

Capecitabin 500mg…

… gefällig pro Tag?

Das Medikament soll dazu dienen das der Krebs bzw. die unsterblichen Zellen sich nicht weiter ausbreiten und darum soll die Blutgefäßerweiterung unterbunden werden. Soweit die Theorie.

Capecitabin ist ein Chemotherapeutikum in Tablettenform. Mit 500mg pro Tag ist das eine metronomische Form der Einnahme, was heißt es ist sehr low Dose dosiert und sollte kaum Nebenwirkungen veranstalten im Körper. Lediglich bei 30-40% der Patienten gibt es leichte Hornhaut und Missempfindungen in den Fingerspitzen temporär. Hm auch das gefällt mir nicht so sehr, wäre aber noch ertragbar und genießbar.

Allerdings passt dieses Medikament auf Senfgas Basis nicht so ganz in meinen ganzheitlichen Ansatz für meine Heilung hinein. Schon die IPT (Insulin potenzierte Chemo) die ich vor rund einem Jahr mit vier Zyklen a 2 Dosen Epirubicin und Endoxan auf 25/30% hinter mich gebracht hatte, hinterließ ein ordentliches Schlachtfeld in meinem Körper.

Jaja ich weiß ich habe eine extrem schwierige Krebsart die auf wenig reagieren mag und einen extrem hohen Ki67 Faktor eben auch mit 70%. D.h. im Stadium der Biopsie waren 70% der Krebszellen in der Teilungsphase. Somit lag mal grob die Verdoppelung der Tumormasse bei ca. 2 Monaten. Ja das ist ein sehr sehr schnelles Wachstum. Und damals nach der Biopsie war dieser Primärtumor wahrscheinlich durch die Biopsie ausgelöst wirklich am explodieren. Und ich nach 7 Wochen eben fast auch am Platzen mit meiner mittlerweile dritten Brust und blauunterlaufenen Flächen drumherum. Deshalb hatte ich mich zu diesem Schritt entschlossen.

Aber nun wo ich doch recht erfolgreich das Wachstum der Tumore recht runter gefahren habe und nun mein Ki67 bei vielleicht ca. mageren 7-8 Prozent liegen mag und sogar der Primärtumor sich von einer Traube zur Rosine entwickelt sehe ich mich schon länger nicht mehr in direkter Lebensgefahr sondern auf meinem ganz eigenen erfolgreichen Heilungsweg…

Mal schauen ich werde diese Medikament wie Alles andere testen und sehen wie mein Körper darauf reagiert. Ob dieser eine positive Resonanz aufweisen wird? ich wage es zu bezweifeln, da mein Verstand sich schon weigert zu glauben dass es meinen Heilungsweg unterstützen könnte. Allerdings ist es ein Medikament was Ausnahmsweise mal die Krankenkasse übernimmt, da zumindest die Substanz darin schulmedizinisch ist, wenn auch die Dosis aus Sicht der Schulmediziner so nicht wirksam sein kann.

Aber immerhin möchte ich ein Chance geben und mal sehen was mein Körper dazu sagt. der Körper weiß es meist besser was er möchte als mein Verstand, er weiß einfach besser bescheid und ist klüger!

Ich werde sehen und bin gespannt…

Lebensheldin Shooting…

Wir sind Lebensheldinnen…

LebensHeldin! ist ein Verein der Frauen mit Brustkrebs unterstützt und begleitet.

Silke Linsenmaier – Gründerin von Lebensheldin

Silke und Isabella sind die beiden Gründerinnen und seitdem wächst LebnsHeldin! ständig. Mittlerweile ist auch das Angebot recht groß, von Healingreisen über Online Coaching , Workshops bis hin zu privater Beratung. Ich bin auch sehr froh ein Teil davon zu sein zu dürfen.

Am Sonntag hatten wir ein Video Shooting für LebensHeldin mit einigen Heldinnen. Oh war das wunderbar die eine oder andere Heldin mal wieder zu treffen, einfach ganz zauberhaft.

Wie in einer Familie fühle ich mich dort.

Ich bin schon sehr gespannt was aus dem Shooting wird, also wie der Videoclip sein wird…

Alle Frauen sind ganz WUNDERBAR! DANKESCHÖN!

Ein Teil des Teams und der Heldinnen…

Back to Mexiko…

NEUES KENNEN LERNEN UND ERFAHREN

-> sich weiter entwickeln…

Einladung mich auf meinem Weg zur Gesundung zu unterstützen:


ich habe vor auf jeden Fall bald wieder nach Mexiko, also Yucatan, zu fliegen und auch noch in andere Länder zu bereisen um mehr über Ungleichgewichte im Körper, Geist und Seele zu erfahren.

Und ich möchte mehr über die verschiedenen Möglichkeiten von Gesundungswegen kennen lernen.

Wie z.B. Philippinen zu den Geistheilern… Eine Heilungsart die mir bisher unverständlich erscheint.

In China TCM & Akkupunktur sowie verschiedene Körpertrainings und Achtsamkeitsübungen wie Tai-Chi & Qi Gong. Mehr zu erfahren über die Mischung aus traditioneller und klassischer Medizin im Einklang.

Nach Kolumbien für ne Ayahuasca Zeremonie mit Priestern im Urwald zu erleben und die Wunder wahr zu nehmen aus und mit Mutter Natur und die Verbundenheit dazu im ganzen zu erfassen.

In Shanghai und Singapur um die moderne Art von Medizin und dadurch mir neues Wissen anzueignen.

In Bali um Gleichgewicht in der Natur durch Yoga, Natur und Rituale zu finden.

Mexiko mit Schamanen meiner eigenen Vergangenheit und Jetztigkeit zu begegnen.

Einfach dem Zauber der Welt begegnen…

Den Geheimnissen des Gleichgewichtes für Körper, Geist und Seele zu finden.

Alte Muster zu lösen für mich und Andere zu ergründen…

Ja darauf habe ich Lust. Möchte neue Erfahrungen erleben, sammeln und verstehen. Das Wissen verinnerlichen und dann auch teilen und weiter geben zu können…

Ja das möchte ich tun und davon zu berichten per Text, Bilder und Film!

Dafür freue ich mich über jede Unterstützung und auch jede Spende damit ich diese Reisen auch etwas besser umsetzen kann!

Ich DANKE EUCH! *•.¸¸♥¸¸.•**•.¸¸♥¸¸.•*¨*•

& freue mich schon so sehr auf die wundervollen Erfahrungen und Erlebnisse! „ ツ ☆ ♫ ☀ ♥

Per Paypal spenden bitte hier:


Die Mini Doktoren Bande…

… ist immer zur Stelle, sind immer für mich da! Tag und Nacht kümmern sich die kleinen Doktoren um mich.

Darf ich vorstellen? Meine fellige mini Therapeuten Bande:

KEYSHAN

der nachdenkliche Träumer mit viel Verständnis für Alles. Mein kleiner emphatischer Elfenkater!

Sein Motto: „Verständnis und Empathie ist die Lösung!“

ROSE

die immer kuscheln will und am liebsten auf der Schulter sitzt. Meine hübsche langhaarige adelige Baronesse.

Ihr Motto: „Kuscheln hilft immer & bei Allem!“

KEYORI

der immer spielen und toben will. Mein quatsch machender Wilder!

Sein Motto: „Spielen und toben ist die Lösung für Alles und macht zufrieden!“

Da gibt es den Ältesten, „Keyshan“ – der Empathische! Er versteht mich immer und fühlt und Alles. Er ist wie ein Spiegel für mich. Und er tröstet wann immer es nötig ist. Mein kleiner Held steht mir immer zur Seite und er ist so klug! Sein Motto ist: Mitgefühl ist der Schlüssel zum Verständnis und die Lösung findet sich dann immer.

Meine Mittlere, „Rose“, die Vierfarbige. Ihr Motto ist: Kuscheln hilft immer & bei Allem, wirklich und ohne Ausnahme! Am liebsten sitzt sie als Therapeutin auf der Schulter, da gibt es den besten Überblick und ist seinem Patienten am nächsten und kann auch Geheimnisse und Lösungen ins Uhr flüstern. Sie ist immer sehr zärtlich und liebevoll.

Dann der Kleinste ups sorry der Jüngste, mein Teenager „Keyori“. Seine Behandlungsmethode ist: Spielen und toben hilft und ist die beste Therapie. Auspowern ist wichtig und zwar täglich, nur so kann man auf allen Ebenen ausgeglichen sein.

Was passiert denn da?
Er quatscht und meckert viel, sehr viel! Und ein richtiger Schreihals ist er auch 😉
Das nervt Rose manchmal, da kann man sich nur noch am Kopf fassen!

Die Kleinen sind immer für mich da und hervorragend gebildete Therapeuten und Berater. Wenn ich in ihre Augen schaue weiß ich warum ich hier bin. Ihr schnurren und gurren macht mich glücklich und froh.

Katzen sind einfach wundervolle wunderbare Wesen. So eigen, so einzigartig, einfach großartige Wesenheiten.

Ich mag einfach fast alle Tiere (außer Skorpione und Wespen), sie sind eine Bereicherung. Und hätte ich eine größere Wohnung mit Garten, ja dann hätte ich bestimmt nen kleinen Zoo…

Aber das kann ja noch kommen…

Träumen ist so schön…
Ich will kuscheln und auf die Schulter, darf ich?
Manchmal auch nur am chillen nach vielem Getobe.

Mein Wunsch ist ja auf ner Burg zu wohnen direkt am Wald mit nem Burggraben drum herum und zwei Krokodilen darin. Ja das ist eine wundervolle Vorstellung und Platz für einige Tiere gäbe es dann sowieso…

Ach herrlich, auf das mein Traum in die Wirklichkeit einziehen darf!