Das Spiel des Lebens…

Miriam Djemai schreibt einen ganz wunderbaren Blog „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen“ und hat einen Artikel über unser Treffen geschrieben:

Vor einigen Tagen bekam ich Besuch von Kyrian, einer ganz besonders lieben Freundin aus dem Norden, mit der ich zuvor nur telefonisch oder über social media Kontakt hatte.

Sie teilt ein ähnliches Schicksal, wie ich. Auch sie trägt diese verrückte Zellmutation in sich, die sie genau wie ich auf ihre eigene Art versucht wieder in den Griff zu bekommen. Sie hat sich die Mühe gemacht und ist von Hamburg nach Oberfranken gefahren, nur um sich mit mir für wenige Stunden zu treffen. Die Hin- und Rückfahrt dauerte um ein vielfaches länger, als unser eigentliches Treffen.

😍

Ich habe mich wahnsinnig über Ihren Besuch gefreut.  Sie ist eine der wenigen, die sehr viele Dinge hinterfragt. Warum sie krank geworden ist und was sie ändern kann um ihre Zellen wieder in den Griff zu kriegen. Ja, sie geht wie ich ihren ganz eigenen Weg. Wir setzen beide weniger auf Chemie und dafür mehr auf natürliche Heilmittel. Und das bringt definitiv viele Schwierigkeiten mit sich. Ärzte, Pharma und Krankenkassen wollen natürlich, dass wir die Behandlungen machen, die uns vorgegeben werden. Dafür würden sie locker mal 100.000 € im Jahr für eine Behandlung locker machen.

💩

Dass wir Eigenverantwortung übernehmen, hat seinen Preis. Kyrian und ich finanzieren alles selbst. Bis auf das medizinische Cannabis, das ich mittlerweile auf Rezept bekomme. Obwohl wir ja durch unsere aktuelle Situation finanziell ziemlich dastehen.

Ein weiteres Problem ist es, dass wir von vielen Seiten Steine in den Weg bekommen.

Kyrian hat krasse Probleme mit der Krankenkasse. Sie bekommt kein medizinisches Cannabis verschrieben, obwohl sie definitiv Anspruch darauf hätte. Sie soll erst alle anderen Schmerzmittel durch probieren, die von der Pharma gesponsert werden. Vor allem Opiate werden ihr ständig angeboten. Dabei ist es bewiesen, dass sich Cannabis positiv auf unsere Wucherungen im Körper auswirkt und Opiate keinerlei Nutzen haben. Abgesehen davon ist Cannabis ein viel schonenderes Schmerzmittel und macht in der Regel nicht abhängig. Der VdK hilft ihr nicht, weil sie momentan überlastet sind und ihr Fall anscheinend zu kompliziert ist…

Mehr dazu gibts dann auf Miriams Blog

Wundervolle Heldin Miriam …

Heute war ich zu Besuch in Der Stadt Hof bei Miriam Djemai. Der Lady mit den Pralinen ;-), obwohl sie schon lange intelligenterweise zuckerfrei lebt, was auch Sinn macht wenn man ne Menge gruppierter ausgeartete Zellen in sich mit herum trägt. Sie schreibt auch einen Blog über ihre Heilungsreise und dieser nennt sich „Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen“. Was sie so tut um die Zellen wieder einzuarten zu den normalen Zellen & damit erfolgreich einzureihen könnt ihr dort erfahren und erfolgreich ist sie damit sehr…

Wir hatten vorher schon Kontakt über Chat, Tel & Co und darüber war ich schon froh. Aber diese wunderbare Frau jetzt in in REAL zu treffen gab mir eine 👑 auf mein Haupt. Er war mir eine Ehre.

Erst waren wir lecker beim Inder und dann bei ihr Zuhause. Dort gab es dann frischen Hanftee und vier Sorten Kakaobohnen zu knabbern, lecker sowas will ich auch!

Wir sprachen über Ernährung, Entgiftung, sinnvolle Therapiemöglichkeiten, Selbstliebe, Familie (die wir beide nicht mehr haben seitdem wir nicht mehr Gesund sind), vielleicht aufs Land ziehen in eine art Kommune & Vieles mehr.

Wer Interesse daran hat mit zu ziehen in ein Hause/Burg/Gehöft… auf dem Lande am Rande zu nem Walde schreibt mir gerne ne Nachricht!

Haben so viel geschnackt das die vier Stunden einfach wie in Lichtgeschwindigkeit verschwanden, zumindest fast in dieser Geschwindigkeit.

Wir waren noch lange nicht mal mit dem Grundlegenden durch und müssen uns wohl bald wieder sehen…

Es waren ein paar wunderbare Stunden mit ner Heiler Heldin🧖‍♀️🌈🧚🏼‍♂️

Ich verlasse das Land…

gen Norden in die Kälte, dahin wo momentan mein Zuhause ist und die letzten Jahre war. Heute Abend geht mein Flieger nach Deutschland zurück…

Its my last day in PARADISE now!

Ich verlasse Mexiko mit gemischten Gefühlen.

Ich fürchte mich vor dem Inhalt meines Briefkasten. Indem sich Rechnungen, Briefe von Krankenkasse und Co. & andere Unannehmlichkeiten verbergen könnten… Habe Angst dass der Alltag mich wieder gefangen nimmt und knebelt., so das ich unfähig bin mich zu bewegen und achtsam zu sein für das Leben. Ich in diesem zurück verfalle um wieder unglücklich zu sein und mich wieder krank zu fühlen und sein.

Freuen tue ich mich auf meine kleine Bande, meine drei felligen Freunde und Verbündeten, meine zauberhaften Wesen dessen Ehre ich habe dass sie bei mir wohnen und sich bestimmt auch freuen wenn ich zurück komme. Auch auch meine Freunde freue ich mich. Aber das war es auch schon…

Mexiko selbst hat mir ein Gefühl von Heimat gegeben, von Nachhause kommen. Auch wenn nicht alle Erfahrungen gut waren, fliege ich mit vielen Bereicherungen zurück. Bei manchen Begegnungen wurde ich wie ein Tourist behandelt und auch mal abgezockt z.B. Tankstelle. Aber im großen und ganzen war es hier „wundervoll“, im wahrsten Sinne dieses Wortes!

Ich habe wundervolle Kontakte gemacht hier, einen tollen Arzt gefunden (auch wenn das medizinische Cannabis keinen Effekt bei mir gezeigt hat), einen wundervollen Qi Gong Lehrer kennen gelernt, einen bioenergetischen Heiler getroffen mit dem größten Herz was ich kenne, einen zauberhaften Maya Heiler wieder getroffen, neue Freunde gefunden und SO VIELES mehr… Ich habe mit meiner besten Freundin viel Zeit verbracht was ganz toll ist.

Habe NEUE und ALTE Orte betreten, gesehen und gespürt…

Ich habe mit meiner besten Freundin viel Zeit verbracht was ganz toll ist. Habe NEUE und ALTE Orte betreten, gesehen und gespürt…

Um Einiges reicher, erfüllter und heiler verlasse ich dieses magische Land! …

Ich denke ich werde bald wieder hierher kommen in dieses verwunschene Land was nun auch ein Stück Heimat in mir hinterlässt…

Mögen die Götter mit mir sein!

Jetzt geniesse ich noch ein paar energiereiche Sonnenstrahlen am Strand und ein Mittagessen mit einem neuen Freund bevor es Richtung Vogel zur Abflugstation in Cancun geht! Denn Morgen habe ich wieder Kälte um mich herum…

Danke liebe Lindwürmer…

… das ihr doch in letzter Zeit so ruhig gewesen seid! Kaum bewegt habt ihr euch ihr Lindwürmer, kaum fühlen kann ich Euch gerade. Vielleicht seid ihr sogar etwas kleiner geworden.

Nicht ohne Grund seid ihr Drachen in meinem Körper gewachsen. Ihr habt mir meinen Überlebenswillen zurück gebracht. Ihr wolltet mich achtsamer machen und mir Einiges zeigen.

Vielleicht seid ihr nun gar nicht mehr bedrohlich für meine gesunden Zellen, wer weiß…

Es scheint als würdet ihr Euch hier in Mexiko Zuhause fühlen! Als kennt ihr Euch hier aus. Meine Drachen habt ihr mich hierher geführt? Kennt ihr etwa mehr aus der ergangenheit als mir bewußt ist. Wollt ihr mir noch etwas zeigen? Reiht ihr Euch wieder in die Gemeinschaft meiner Zellen ein?

DANKE!

Nun werden wir wieder einen Vogel nehmen und in Richtung Norden in die Kälte fliegen. Dahin wo wir momentan Zuhause sind…

Ein wunderbarer Tag…

war das Gestern!

Zuerst gab es einen „Essential Oel“ Workshop bei Maggy den die großartige Linda machte. Ganz zauberhaft erklärte sie alle Anwendungsmöglichkeiten, Wirkungsweisen und Hintergründe. So detailiert und ausführlich und mit soviel Wissen das ich mächtig beeindruckt war! Einfach großartig und gut duftend sowie wirkend. Großartige Qualität und Reinheit sind diese Produkte von DoTerra und verdienen eine klare Empfehlung!

Dann auf dem Rückweg kam ich an meinem Lieblingsgebäude vorbei und begutachtete nochmal meine kleine Traumburg und stellte mir vor dort Burgherrin zu sein, einfach eine wundervolle Vorstellung & vielleicht bald Wirklichkeit? Wenn es so sein soll wird das Universum mir die Möglichkeit bescheren, da vertraue ich mal darauf!

Dann wollte ich eigentlich nach Hause und bleibe bei einem Mini Supermarkt mit ökologischen, unverpackten und veganen Produkten hängen. Zwei supersüße Hunde begrüßen mich herzlichst am Eingang. Auch die Inhaberin Ivonne zeigt mir Alles ausgiebig obwohl mein gewünschte Chiasamen gar nicht hat. Wir unterhalten uns länger mit eingeschlossenem Hunde knuddeln. Dann kommt noch ein weiterer potentieller Kunde dazu, der sogar auch Deutscher ist. Ivonne erzählt mir Einiges und ich finde sie Mega nett und ihren Laden super sweet. da muß ich unbedingt nochmal hin…

Danach meine Freundin abholen und lecker frisch Essen gehen im Clorofila. In meinem mittlerweile veganen Lieblingsrestaurant werden wir gleich freundlichst empfangen vom Inhaber Andres der sogar mit mir deutsch sprechen will, was ich erstmal gar nicht raffe und weiter auf Englisch antworte. Alle im Laden mega bemüht und dann gibts leckerste Speisen…

Das Brot bleibt leider übrig, da zu viele Kohlenhydrate für meine Ernährungsweise

Währenddessen bekomme ich ganz zauberhafte Nachrichten. Unter anderem von Marco dem Energieheiler aus Tulum, meinem Qi Gong Lehrer, von neuen Kontakten, Freunde… Aus verschiedensten Richtungen erreichen mich herzerwärmende Worte und Zeichen. Ich fühle mich gerade geborgen und Zuhause, wie wundervoll das ist! DANKE!!!

Abends gehts dann noch zu nem Expats treffen und es gibt ne Rooftop Party. Trotz ohne alkoholischen Drinks amüsiere ich mich bestens. Auch da scheint mir das Universum zugewandt. ich lerne tolle neue Wesen kennen und treffe erstaunlicherweise einige meiner neuen Kontakte hier. Gemocht und begehrt fühle ich mich, wow! Ich freue mich einfach und genieße! Glaube Heute mag mich die Welt!

Das war ein wunderbarer Tag!

Das Universum scheint gerade gut für mich zu sorgen…

Das war ein zauberhafter Tag mit wundervollen Begegnungen…

DANKE liebes Universum!

Ein wunderbarer Tag & Qi Gong…

So gut und tief genächtigt starteten wir in den Tag hinein. Nach wie mit wenig Power bestückt dachte ich ein wenig Qi Gong könnte hilfreich sein…

Meine Freundin Veli geht regelmäßig zum Yoga zum Playa Yoga Tribe.

Und ich will da Heute hin zum Qi Gong…

Ein wunderschöner Ort dafür.

Noch Keiner da?

Supernett werde ich empfangen von Damian! Außer uns noch Keiner da. Damian checkt mal mein Energielevel und fragt mich nach meinem Befinden. Mein Powerlevel ist nicht besonders hoch und das wundert mich nun so gar nicht. Dauerhaft müde bin ich schon lange. Wir unterhalten uns und ich gestehe dass ich an Krebs erkrankt bin. Damian Orvananos kennt sich mega aus und erklärt mir Einiges… Er bietet mir an eine extra Healing-Session in dieser Stunde zu machen. Eine zweite Teilnehmerin mit Namen Shelly erscheint zum mitmachen und es geht los…

Die Stunde ist einfach traumhaft…

Danach quatsche ich noch ein bißchen mit Damian und erfahre dass er nicht nur ein ganz wunderbarer Qi Gong Lehrer ist sondern auch ganze Healing Retreats anbietet in seinem Haus. Nachmittags fahre ich dann gleich zu ihm und schaue mir das an. Er hat zwei supersüße Katzen und ein tolles Haus, eine wunderbare Atmosphäre herrscht dort. Er zeigt mir ein spezielles Krebs-Heilungs-Protokoll das aus 14 Säulen besteht. Vieles davon mache ich schon, aber Anderes fehlt mir noch wie z.B. Qi Gong und bestimmte Kräutertinkturen und Anderes kenn ich davon noch gar nicht. Damain fährt jetzt für eine Woche nach Vancouver und danach buche ich erste Einzelstunden bei ihm und freue mich schon tierisch darauf. Falls Du auch daran interessiert bist hier gibt es die Infos dazu: Instituto de Psicoterapia Integrativa.

Ich bin schlichtweg begeistert! Einfach nur WUNDERBAR! Das Universum hat mich erhört! Ich bin so dankbar über diese zauberhafte Begegnung und die neue Ergänzung für meinen Heilungsweg…

Anne K.

Du musst Dir die Gesundung nicht kapitalistisch „verdienen“, Du Liebe. Wenn das so wäre, würden so viele, die mindestens so hart wie wir zwei gekämpft haben, noch leben. Leben ist wohl tatsächlich so was wie Roulette. Ich hab’s einfach überwunden, weil ich Riesenschwein hatte. Der Preis sind die Langzeitfolgen von Chemo und Strahlen. Aber auch die waren kein Garant. Sei bitte so sanft wie es irgend geht mit Dir selber!!!! Und wie es weiter geht???? In dem Loch war ich doch auch. Und dann hab ich am richtigen Tag mit der Richtigen gesprochen und mich auf was Neues mit weniger Geld eingelassen…Aber dazwischen lag ein halbes Jahr tiefster schwärzester Depression. Da kommt wohl niemand mit dem Biest drumrum. Manchmal ist das einzige was bleibt weiteratmen…. Ich kann Dich so gut verstehen ♥️♥️♥️Und manchmal tut die Reise erst nach der Reise gut. Du bist in meinem ♥️
Was ich damit sagen wollte: ich bin bei DIR!!! Du berührst mich sehr und alles was ich tun kann ist mit Tränen in den Augen Kraft zu DIR zu schicken. Und Liebe. Und Hoffnung. Wer hätte gedacht, dass ich nochmal ganz gut im Leben da stehe? Ich zuletzt. Dafür danke ich dem Zufall. Und wünsche mir dasselbe für DICH, meine zarte Elfe! 💋💋💋

Ich habe tolle Ärzte!

Ich habe wirklich ein ganz wunderbares Berater Team um mich herum! Viele tolle Menschen, Ärzte, Heiler… & darüber bin ich total DANKBAR!

Heute war ich bei Dr. Wagner, einem allgemein Mediziner, der mich unterstützt mit Ratschlägen, Spenden, Infusionen, Behandlungen, Anträgen, Rezepten und Co. Mittlerweile haben wir ein fast freundschaftliches Verhältnis. Ich liebe es mich auf Augenhöhe über Möglichkeiten mit meinen Beratern zu unterhalten. Und auch schätze ich es sehr dass dadurch die eine oder andere neue Verbindung bis hin zur Freundschaft entsteht. Einfach großartig zu bemerken dass es Menschen gibt die hinter mir stehen und zu mir halten. Das finde ich wirklich ganz wundervoll dass ich durch meine Krankheit soviel lernen und erfahren darf. Und auch von so vielen Menschen unterstützt werde auf so vielen verschiedenen Wegen.

Jens war gerade auf einen Ayahuasca Retreat in Kolumbien und wirkt gerade richtig aufgeblüht. Es war wohl eine sehr intensive und bereichernde Erfahrung. Er meinte nur strahlend zu mir, dass er nie wieder derselbe sein wird wie vorher. Er hat mir auch dazu geraten dies zu tun und hat den Priester vor Ort schon von mir erzählt;-).

Heute gabs bei Dr. Wagner lecker Hochdosis Vitamin C für mich als Infusion und ein paar extra Leckerlies dazu. Dann bekam ich noch ne Runde H.O.T (Sauerstoff Ozon Therapie) mit einem sehr antiken hübschen Gerät spendiert und ein sehr nettes gut gelauntes Gespräch on the top! Toppitop ohne Flop;-)

Meine Freundin Diana aus Ffm hat mir Gesellschaft geleistet um keine Langeweile aufkommen zu lassen. So nun ab nach Hause und lecker Kakao geniesen mit der neuen Power 💥

Es war wieder mal eine Wohltat und wunderbare Erfahrung bei Jens…

Mexiko ich komme…

Am 10.01. trete ich meine Reise an. Und verweile dann in diesem Lande drei Wochen. Zuerst gehts nach Playa del Carmen.

Dort treffe ich meine Freundin Veli und wir ziehen dann irgendwann zusammen weiter bzw. verweilen zuerst dort etwas und genießen Gegend, Strand und Sonne.

Endlich mal RAUS, so richtig!!! Lange war ich schon nicht mehr privat unterwegs, ohne Job und ohne Krankheit. Den Krebs lass ich einfach mal Zuhause, dann langweilt er sich und löst sich einfach auf, verschwindet auf Nimmerwiedersehen ;-)…

Auf der Insel Yucatan gehts dann auch mal nach Tulum und Co. Treiben lassen, Seele baumeln, Sonnenstrahlen fangen, Sandkörner zählen, Zeit auskosten, einfach zauberhaft sein…

Später jetten wir dann gen Norden nach Tijuana, Baja California. Da möchte ich mir ein paar ganzheitliche Klinken anschauen. Momentan stehen da die Biomedical Clinic, Sanoviv Medical Institude und Oasis of Hope auf meinem Programm. Mal sehen ob es da Heilmethoden gibt die ich noch nicht kenne und für die ich mich begeistern kann…

Da wäre ich auch für TIPS dankbar bzw. wäre es GROßARTIG falls DU ne Idee für ne gute KLINIK, THERAPIE oder KRAFTORT für mich hast! Darüber würde ich mich total freuen und wäre ich mega DANKBAR!!!

Ich freu mich schon riesig auf meinen Trip! Aufregung yipiehh… Das wird ganz wunderbar zauberhaft und großartig! Es darf gerne auch ein Stückchen im Puzzle auf meinem Gesundungsweg sein…

Danke! & Welcome 2019

Bunt begrüßt uns das neue Jahr!

Ich danke für 2018 und allen Erfahrungen die ich machen durfte, auch wenn dies recht durchwachsen war. Ich habe überlebt und mir geht es besser als erwartet, also Alles hervorragend.

Hoff Du bist gut rein geflutscht, gerobbt, geflogen, geschlittert, gebogen, gehüpft, gesprungen, geschwommen, gekrochen, getanzt in dieses hoffentlich sehr zauberhafte Jahr!

Ich freue mich auf 2019 und die Herausforderungen die auf uns warten… Bunt, zauberhaft und wundervoll wünsche ich mir dieses Jahr! Und genauso wünsche ich es Euch Allen auch! Dicke Umarmung!

Auf das wir alle weiser und bewußter werden! & alle unsere Wünsche in Erfüllung gehen!

Weihnachten ist nicht ganz so mein Ding…

Ja so könnte ich es sagen. Alleine das Wort „Weihnachten“ löst bei mir ein spontanes Unwohlsein und Fluchteffekt aus. Für mich ist die Zeit zwischen Heiligabend und Sylvester nicht gerade mit sehr vielen schönen Erinnerungen gepflastert. Es fühlt sich eher an wie ein steiler gepflasterter steiniger holpriger schwerer Weg.

Ja meine Erinnerungen an Heilig Abend sind eher, dass nur mein Bruder beachtet wurde. Nicht ich war der Liebling, nein ich wurde eher übersehen. leider wurde es am 2. Weihnachtsfeiertag, meinem Geburtstag, nicht unbedingt besser. da ich schon zu Heilig Abend Geschenke bekam, wurde mir jetzt nur ein eher symbolisches Geschenk gemacht. Aber als Kind versteht man dies nicht, aber es sitzt mir Heute noch tief in den Knochen. Und in der Tiefe vergraben in mir selbst schmorend. Noch nicht erholt folgt kurz darauf jedes Jahr ein weiteres Ereignis, ja das neue Jahr kommt eilig. Auch sind da meine Erwartungen jedes Jahr so hoch, dass ich nur enttäuscht werden kann.

ich fühlte mich nicht geliebt und das zehrt Heute noch an mir. Ich werde sentimental und emotional nieder, jedes Jahr wieder. Ich habe ein Trauma, oder gleich nen ganzen Sack voll davon, den wahrscheinlich der Weihnachtsmann zugeschnürt hat, und nun durch die Gegend trägt.

Ich fühl mich Nirgendwo Zuhause, Nirgendwo dazugehörig. Nirgendwo vermisst und gewollt. Ich bin alleine und fühl mich auch so. Überall weihnachtet es sehr, jeder redet davon, Überall leuchtet es auch so. Mein Ich erinnert sich nicht gerne daran…

Die letzten Jahre habe ich an Heilig Abend immer ein größeres Essen gemacht, ein großes Mahl errichtet. Und alle Freunde eingeladen die nicht Weihnachten bei Ihren Familien verbringen, mit eigener Familie feiern, ins Ausland geflohen sind, depressiv dann nicht die Wohnung verlassen können, oder so heftig gefeiert haben dass sprechen nicht mehr möglich ist. Ja und ich hatte einige Freunde die gerne zu uns nach Hause kamen. Wir zusammen köstlich gekocht und ein herrliches Mahl verspeist in großer Runde und gefeiert. Aber dieses Jahr ist es recht ruhig, die meisten meiner Freunde haben sich verplant für diese Zeit. Und oder auch, sind einige meiner Freunde auf dem Weg im letzten Jahr, weniger geworden und einen anderer Weg ist ihrer. Deswegen verbringe ich Weihnachten zum ersten Male eher allein, nur an meinem Ehrentag gebe ich Abends ei kleines Sit-In.

Sorry, ich will hier nicht nur Jammern;-) Ich werde die für mich dann recht ruhige Zeit mit meinen kleinen 3 felligen Herrschaften genießen oder besser gesagt mit der kleinen Bande… Dank meines wunderbaren zauberhaften heilenden täglichen Kakaos schaue ich dieses Mal entspannt auf die folgende Woche. „Salam, Omshalam, Hokus Pokus, Ohm, Sat Nam, möge diese Zeit entspannt und heilig vorüber gehen… Amen!“ DANKESCHÖN!

Ich wünsche EUCH eine ganz wundervolle großartige liebevolle schöne Weihnachtszeit!

Danke! Geschenke sind ganz wunderbar …

🙏Dankeschön für die zauberhaften Worte & Geschenke! Ich freu mich sehr! 🌈

Obwohl ich Weihnachten nicht feiere, da ich weder eigene Familie habe, noch Verwandte mit denen ich im engeren Kontakt bin. Dieses Jahr werde ich mich wohl zurück ziehen und zum ersten Male ganz alleine mit meiner kleinen Bande (🐯🦁🐱Keyshan, Keyori &Rose) einmummeln und gemütlich Zuhause den Heiligabend genießen. Auch mein Geburtstag, 26.12., hat in meiner Kindheit wenig Beachtung gefunden, da dieser auch noch in die Weihnachtszeit fällt.

Umso mehr freue ich mich jetzt das Einige an mich denken und ich schon Post bekommen habe und an Weihnachten Geschenke auspacken darf.

Also darf mein Weihnacht- und Geburtstagstrauma weichen und dafür Freude und Dankbarkeit in mir einziehen… 🌈👑🏰🙏🧚🏼‍♂️

Dankeschön!!! Das ist ganz wunderbar und ich freue mich so sehr!

PS: Meine Postadresse ist Vivian Scheuplein, Wohlers Allee 25, 22767 Hamburg

Die Lebensheldinnen gehen online…

Ihr Lieben,
wir sind super glücklich, dass nach unzähligen Stunden voller Recherche und Texten, Klicks und Formatierung unser Herzensprojekt jetzt auch online ein Gesicht bekommen hat!
Ihr seid die Ersten, die es sehen: lebensheldin.de

Es ist so schön, dass es euch gibt! Habt einen wundervollen Tag und fühlt euch umarmt!
Glückliche Grüße Silke und Isabella

Ich bin so glücklich dabei und ein Teil davon sein zu dürfen!

Wir sind Alle LebensHeldinnen…

Mobiler Wasserstoff Booster…

Der mobile Wasserstoff Booster vom Aquacentrum München ist schonmal echt super, Model „H2 Water Molecular Hydrogen Generator“. Klein, praktisch, handlich, leicht und deshalb auch wirklich gut zum mitnehmen. Auch eine normale Flasche lässt sich damit mit Aktivwasser befüllen, einfach genial! Leicht verständlich ist das Gerät auch noch und das kann  nicht schaden;-). Das Kleine werde ich jetzt die nächsten tage mal ausgiebig testen… Aber weiß jetzt schon dass ich es toll finde!

Na denn mal Prost!

Marokkanisches heißes Wasser mit Zitrone…

Auf ner Party… & was trinke ich nun bloß? Mit meinem neuen Vorhaben Alkohol die kalte Schulter zu zeigen und aus dem Weg zu gehen tue ich mir etwas schwer ((das ist völlig untertrieben – das ist meine erste Party an die ich mich erinnern kann ohne das obligatorische A…). Tja und nun? Hah, Hilfe naht und ich bekomme Unterstützung. Von Menschenhand (Danke JP) geführt und mit marokkanischer Hilfe. Mein neues Lieblingsgetränk mit Spaß & Heilungsfaktor ist kreiert. Ein schönes neues Zaubermittel 🧚🏼‍♂️

Marokkanisches heißes Wasser mit Zitrone! Yippee & nun 🎉 feiern 🥳…👑

Endlich elektro aktiviertes Wasser…

Endlich ELEKTRO AKTIVIERTES WASSER oder Heute ist sowas wie Weihnachten. Heute kam endlich mein begehrtes und ewig lang erwartetes Paket aus dem Aquacentrum München bei mir Zuhause an. Yashin gab sich trotz der vielen Aufträge Mühe mir ein geniales Paket für mich persönlich zusammen zu stellen und mir ganz viele Informationen zu kommen zu lassen. Erst hatte das Paket Startschwierigkeiten und das Zentrum eigene Rechnersystem verweigert die Reise gen Norden. Dann fertig gepackt legte es einige Zwischenstopps sowie Übernachtungen bei Postämtern ein. Dann erreichte es nach mehreren Wochen Hamburg und lagerte dort wieder ein. Wurde in ein Zustellungswagen gepackt und dann doch wieder zurück gefahren. Warum auch immer, machte dieses Paket einige Umwege und extra Aufenthalte. Ich wartete sehnsüchtig zwei Tage zuhause auf das Paket. Dann bekam ich vom Eigentümer meines Studios eine Nachricht das er etwas riesengroßes für mich angenommen hat und das Monster nun zu mir ins Studio hieven wird. Zwei Tage wartete es nun geduldig auf meine Abholung bis ich ein Auto organisiert hatte für den Transport Studio->Nachhause. Es zerkrumpelt, demoliert und mehrfach geklebt (das erklärte dann nun doch den längeren Reiseweg und die zusätzlichen Aufenthalte zu Paket Reparaturzwecken) packten wir den Riesenklotz nun ins Auto und kutschierten es zu mir. Freudig packte ich nun mit meinen drei Katzen den riesigen Karton gespannt aus. Großartig, toll, wunderbar -> ein ganzes Reich voller Schätze kamen hervor! Ganz viele wunderbare Zaubermittelchen gabs noch obendrauf. Ich bin sprachlos und so glücklich darüber jetzt das Alles testen zu dürfen.

Yashin AkgünKarl Heinz Asenbaum liebsten wunderbarsten Dank für deine großartige Unterstützung auf meinem Gesundungsweg!

Ein Stapel mit Infoheften von Karl heinz Asenbaum
Das Standgerät zum einbauen

Ich freu mich so sehr!

Das portable Gerät für unterwegs
Das maga Umfassende Werk von Karl Heinz

Endlich basisches Wasser genießen…

Extra Zaubermittelchen
Noch mehr Zaubermittel

Morgen werde ich die Anlage auf- und einbauen und bin schon auf die ersten Tests und mein Wohlbefinden total gespannt! Yipiehh dibbi du!

Informationsmaterial wurde auch genügend bei gepackt. wer interessiert ist darf sich gerne eine Broschüre entführen und das Wasser bei mir testen solange der Vorrat reicht;-)

Lebensheldinnen oder Auflösung meiner Gruppen-Phobie

Ein wunderbares Wochenende mit wundervollen Wesen wirkt wundersam in meinen Zellen nach…

Ich bin ja wirklich skeptisch in dieses Wochenende gestartet. Mein Fluchtreflex erfand einige wirklich kreative Ausreden um mich davor zu drücken. Aber ich fand die Idee von Lebensheldin einfach zu toll und auch die beiden Gründerinnen Silke und Isabella hatte ich schon in meinem Herzen verankert. Also freute ich mich über die Einladung auf ein Wellness Wochenende im Heide Hotel Reinstorf mit anderen Betroffenen (scheiße nochmal wer weiß ein besseres Wort dafür? Betroffene klingt als wären wir Aussätzige, tststs dad geht gar nicht. Es sind einfach nur ein paar unserer Zellen aus der Art geschlagen, aber wir selbst sind einfach nur toll;-)). Ja, ich habe eine Gruppen-Phobie und besonders Frauengruppen waren mir ein Gräuel. In Männergruppen fühlte ich mich noch recht wohl, aber Frauen agrrr…, keine Ahnung aber mich interessierten die Themen meistens einfach gar nicht. Und auch so Runden in ner Gruppe wo Jeder etwas tolles sagen sollte wie sie sich fühlt setzte mich einfach immer wieder unter den Druck zumindest was nettes zu sagen obwohl ich es gar nicht so empfand, nur um mich nicht noch unbeliebter zu machen. Also startete ich mit der Phobie behaftet auf nach Reinstorf…

Freitag und Samstag waren prima. Selbst die Gruppenrunden waren entspannt. Niemals fühlte ich mich verloren oder ausgeschlossen. Auch das normalerweise aufkommende Gefühl das mich keiner sieht und leiden kann blieb aus. Stattdessen begegneten mir ALLE mit so viel Wärme und Aufgeschlossenheit, das bei mir mehr als einmal die Tränen für Rührung liefen.

Sonntag gab es dann zum Start nach dem Frühstück ne Runde sanftes Yoga.

Danach ging es zu Susanne, die Dampfgarerin, die uns wirklich mehr als fürstlich verköstigte! Und es war mal wieder so lustig, herzlich und liebevoll!

  

 

Alle Beteiligten sind einfach nur toll: Silke und Isabella (die beiden LebensHeldinnen die das Projekt ins Leben gerufen haben), Christiane und Susan (die beiden Mitbegründerinnen) und dann alle Betroffenen wie Stefani (Bademode), Bettina (ganz ruppige, rauhe wunderbare Frau), Henrice (auch aus der Filmbranche), Kendra (Insta Heldin), Jana (Insta Heldin), Katharina (wundervoll herzliche Lady) & Marlit (ein Zauberwesen aus dem Wald). Ich habe kaum Worte dafür aber ich finde einfach Alle Wesen dieser Mission einfach wunderbar wundervoll! Ich bin verzaubert… & total entzückt entrückt wieviel Liebe hier im Spiel ist.

Ich knie nieder und bin dankbar Euch kennen lernen zu dürfen und wünsche mir das unsere Wege teilweise dieselben sein werden damit wir mehr Zeit darauf zusammen verbringen werden… Danke! Ich könnte die Welt umarmen wenn meine Arme dafür reichen würden…

WOW, wow, WoW, ich bin einfach nur begeistert von Euch zauberhaften Wesen!!! Ihr seid einfach nur wundervoll und wunderbar!!!

PS: Meine Frauen-Gruppen-Phobie ist verschwunden. Das habt ihr gemacht ihr Zauberinnen, Heldinnen und Herzträumerinnen!

Wunderbare Zeit mit den Lebensheldinnen…

Mit ganz wunderbaren Lebensheldinnen auf einem Wellnessbereich Wochenende im Heide Hotel Reinstorf. Wundervolle Idee und Einladung zum entspannen und loslassen und die Seele baumeln lassen. Nach einem leckeren Frühstück ab ins Spa was wir komplett für uns haben. Zwischendurch Sauna, relaxen, klönen, schwimmen (leider nicht für mich:-(), Massage… & das Mittagessen kam direkt den Spa Bereich gerollt zu uns. Was wünscht man sich da noch mehr? So kann ein Teil des Weges zur Gesundung sein..

Ihr seid ALLE ganz wunderbar!

Vielen dank das es Euch gibt! Danke an „Lebensheldin“ und alle Lebensheldinnen🌈🧚🏼‍♂️🏰👑🙏💕

http://lebenamlimit.de/wp-content/uploads/2018/11/img_6959.movhttp://lebenamlimit.de/wp-content/uploads/2018/11/img_6955.mov

Zuviel ist einfach to much…

 

Ich und mein Zeitmanagement, hm, sehr fragwürdiges Konstrukt. Zuviel ist einfach to Much für mich. Mein Terminkalender ist überfüllt, ebenso meine ewig to Do Listen, die immer länger und nie kürzer werden. Immer wieder wandert etwas von Heute auf Morgen oder irgendwo anders hin. Einige wenige Punkte lösen sich auf, werden von mir verarbeitet und bearbeitet und andere machen irgendwann einfach keinen Sinn mehr, oder es gibt sie gar nicht mehr. Eines ist auf jeden Fall klar, meine „To Do Listen“ sind einfach immer zu voll. da hilft es auch nix wenn meine Zettel auch immer kleiner werden, is nur ein sinnloser Trick es weniger erscheinen zu lassen. Ich denke ich habe schon ewig über mein Limit gelebt... Wenig geschlafen (meist nur 4-5 Stunden), viel zu viel vor gehabt, getan und es Allen recht gemacht und kaum an mich gedacht. Zu viele Termine, zu viele Verabredungen, zu viel Kommunikation, wenig Zeit für mich, dabei bin ich doch so gerne alleine. Wie unter Druck immer versucht zu funktionieren. Mit mehr oder weniger Erfolg. Und wahrscheinlich auch damit einen großen Teil beigetragen dadurch krank zu werden. Stress macht einfach krank, ohne Zweifel. Entschleunigung wäre ein gutes Ziel!

Gestern eine Freundin zufällig auf der Straße getroffen, auch chronisch krank, kann aber gut damit leben. Sie achtet mehr auf sich und hört ihrem Körper zu und ist damit super Erfolgreich. Sie sah toll aus, viel lebendiger, glücklicher und strahlender als Jemals zuvor. Ihr Trick, sie verplant sich nur maximal 6 Stunden pro Tag, der Rest oder mehr gehört nur ihr und Claudia macht dann was sie möchte oder ist nur mit sich do wie es ihr gefällt. Und den Erfolg kann man ihr ansehen. Kompliment! Ich werde mir da mal was abschauen. „Liebe Claudia danke für die kleine Lehrmeister Lektion!“

Schluß nun mit dem immer über dem Limit leben und am Limit. Die Devise sollte sein: EINFACH LEBEN!

My home is my castle…

My home is my castle! Staying in Castle Levan in Gourock. Its in Scotland, close to Glasgow.

Hier wäre ich gerne Burgherrin. Das wäre eine wunderbare Traum Verwirklichung….

Die Burg Castle Levan ist ein ganz zauberhafter Ort. Eine kleine verwunschene Burg im Ort Gourock in der Nähe von Glasgow in Schottland. Die beiden Burgherrinnen leben hier selbst in der kleinen Burg. Sie bieten in drei Gemächern inklusive persönlichen Bad ein Bed and Breakfast für Gäste an. Die kleine zauberhafte Burg besteht aus zwei miteinander verbundenen Türmen und einen privaten Garten mit Wasserfall.

Es ist ein ganz wunderbarer Ort hier…

https://www.castle-levan.com

Rhythmische Massage als Heilungsunterstützung

Heute bekam ich im Institut Diogenes eine Rhythmische Massage als Unterstützung für meinen Heilungsweg. Das ist eine sanfte Massage mit ganz vielen Tüchern, Decken und wohl duftenden Ölen. Wie eine Zwiebel eingepackt in vielen Schichten und angenehmen Stoffen, mit Moorkissen bestückt wurde ich verwöhnt. Die Rhythmische Massage gehört zur Anthroposophischen Medizin.

Unglaublich aber wahr Kostenübernahme durch meine Krankenkasse bis auf eine kleine Zuzahlung. 2×10 Behandlungen pro Jahr gibts auf Rezept. Ich war auf der Suche was überhaupt die KK in meinem Fall übernimmt, die sich ja schmückt mit der Angabe dass sie Naturheilverfahren unterstützt. Tja und dann fand ich das, wer hätte das gedacht? Entspannung auf Kasse? Aber ich bin nun etwas froher;-).

Ich wurde von Frau Uta Kirschner verwöhnt. Es ist mehr Wellness als Therapie für mich und ich glaube es soll auch so sein. Nichts ist anstrengend oder tut weh, einfach mal etwas entspannen ist hier das Ziel. Es ist mehr ein Streicheln als eine Massage. Es war ganz kuschelig, mumelig, warm und wunderbar. Eine reine Wohltat für Körper, Geist und Seele, eben ganzheitlich. Die Therapie wirkt auf allen Schichten in und um den Körper herum. Alles ganz sanft und ätherisch. Meine Seele mal baumeln lassen zudem meinen Körper und Geist sich entspannen zu lassen gehört ja bis jetzt nicht unbedingt zu meinen Stärken… Mal sehen ich bin ja noch lernfähig und freue mich schon auf meine nächste Behandlung nächste Woche…

Eine Heilreise auf die eine oder andere Art…

Berlin ich komme. Es ist eine Art Heilreise. Eine Reise zu Freunden, zu nem leckeren Essen passend zu nem Film. Ein Freund von mir veranstaltet regelmäßig großartige Kinoabende für Freunde und Bekannte und bekocht uns passend zum Filmprogramm. Keine Ahnung was mich heute Abend, weder kulinarisch noch Filmtechnisch. Hoffentlich kein Meeresfilm oder was mit Steinzeit, da ich weder was fischiges nich rohes Fleisch mag. Vielleicht erwartet uns was future mäßiges? Ich lass mich überraschen… Ein großartiger Koch ist Christophe auf jeden Fall!

Meditation 🧘‍♀️ Sitze gerade im Bus und meditiere. Reisen und damit verbundene Fahrten nutze ich in letzter Zeit gerne dazu. Das hat immer etwas beruhigendes, sich zu bewegen in einem Gefährt und selbst still zu sein. Das hat etwas sehr heilsames für mich.

Eine Erinnerung kommt in mir hoch. Ich träume und erinnere mich an eine kleine blaue Libelle. Dieses wunderbare kleine Geschöpf ist mir an einem Tag in Eppenbrunn im Wald begegnet. Sie/er, wer weiß es schon – ich nicht, spielt aber keine Rolle, hat mir beim Malen einen ganzen Nachmittag Gesellschaft geleistet. Und immer wieder mal denke ich an dieses Zauberwesen und es zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Unsere Begegnung hatte etwas magisches und ich spürte eine Verbundenheit zwischen uns und Vielen drumherum, als hätten wir eine eigene Welt…

🐉

Mein Lindwurm regt sich & verändert mich…

Mein Lindwurm, besser meine beiden Lindwürmer regen sich und schmerzen leicht. Es fühlt sich fast wie ein Wundschmerz, als würden Sie leiden und ich fühle mit. Wehmut überkommt mich, auch eine Art Mitgefühl.
Der Lindwurm Befall, Überfall, die Übernahme über Teile meines Körpers haben mein erstmal mein Leben auf den Kopf gestellt, kurz in Panik versetzt, dann mal wieder endlicher gemacht. Neugieriger, wissbegieriger bin ich geworden und auch deutlich emotionaler (ne richtige Heulsuse geworden). Und zu guter Letzt hat es mich verändert & aus mir einen anderen Menschen gemacht. Irgendwie zu einem Besseren, und einem Bewussteren! 🙏

Und auch zu einer positiveren Kreatur auf Erden… 🙏

Dankeschön 🙏 

Toller Tag in der Pfalz…

Heute habe ich bei und mit Mägi einen tollen Tag in Neustadt an der Weinstraße verbracht. Mit einer kleinen Wanderung bis zur einer typisch Pfälzer Hütte mit neuem 🍷 Wein. Ein kleiner zarte Weg führte uns durch den Wald🌲 zurück und wir sind einem kleinem neuen Freund 🦅begegnet. DANKE für diesen Tag!Dieser Zug stand am Bahnhof in Neustadt rum, nächstes Mal wenn ich dort bin werde ich eine Reise mit dieser nostalgischen Bahn machen.

Nun wieder mit dem Zug auf dem Rückweg nach Hamburg…

Resümee der Aiblinger Gespräche

Ja, die „Aiblinger Gespräche“ waren schon toll!Ich kann nur sagen klein, fein, überschaubar und ALLES ein bißchen familiär. Mein erster Kongress dieser Art und vor allem auf dieser Seite, sonst bin ich ja meist als Technikerin, Kamerafrau oder Filmemacherin auf Veranstaltungen unterwegs.

Dort Es gab interessante Aussteller und Vorträge. Die gingen von Schilddrüse – das unbekannte Organ, Der gesunde Darm, verschiedene wichtige Mineralstoffe, Nachweis von zirkulierenden Tumorzellen, Entgiftung, Parasiten, Naturstoffe in der Onkologie…Viele Interessante Vorträge. Vieles kannte ich schon, hat mich aber nochmal bestätigt in meiner Ansicht und sich dadurch nochmal vertieft. Besonders Interessant und wo Viel Neues zu erfahren gab es für mich bei der Präsentation von Herrn Dr. med. Retzek Da ging es darum das z.B. Lithium bei Physische Störungen  helfen kann die durch Chemo verursacht wurde, da sich Toxine im Gehirn abgelagert hatten. Es ging viel um eines meiner Lieblingsthemen nämlich um Parasiten! Helmut Retzek raste durch die Infos, Tips, Therapien, Themen… So das man kaum mitkam, aber was man spürte war seine nicht endende Begeisterung, ja so soll es sein, ja so kann es fließen… -> so wird Realität geschaffen…

Auch familiär war die Abendveranstaltung, mit Speis und Trank, mit wirklich gutem Buffet aus der hauseigenen Küche, einfach lecker! Es gab ein Abendprogramm mit Live Gesang und Tanz. Die Familie des Chefs, Dr. Friedrich Douwes, war da und wurde vor gestellt mit Frau (Managerin des Ladens), Tochter1 (Apothekerin –  St. Georg Apotheke), Tochter2 (Dunkelfeldmikroskopie), Schwiegersohn (Technikheld). Ein sympathisches Familienunternehmen die Klinik und Umfeld, alle ambitioniert die kranken Menschen wieder zur Gesundung zu führen, ja so sollte es sein…

Freu! Heute Lieferung von meinem Lieblingsshop bekommen

Neue Produkte yipiehhh! Heute habe ich eine Lieferung von meinem Lieblingsshop, der auf den Namen WELLNEST hört, bekommen. Und das ist ein großer Grund zur Freude. Lauter tolle Sachen mit denen mich mein Freund Heiko regelmäßig versorgt. Heute gabs Chlorella, Katzenkralle, Lumacell Akut und B12. Kann die Produkte nur empfehlen, da höchste Qualität und von, plus mit, Herzen produziert! FREU!!!