“Du bist ein Engel”…

Eine Freundin sagte gerade zu mir:

“Du bist ein Engel

Ich:

“Lieber und besser noch eine

Elfe plus Zusatz Qualifikation “Fee mit Wunscherfüllung”

Ja das wärs!

Auf gehts zum Weg zur Beraterin um den richtigen Weg zur Gesundung zu finden

ob als Engel und/oder, Elfe, Fee, Magierin oder Heilerin

Update me when site is updated

Zufrieden mit mir und traurig für Andere aufgewacht ..

Zufrieden mit mir und traurig für Andere aufgewacht bin ich heute Morgen. Einerseits froh mit meinem momentanen Stand der Dinge und den Fortschritt auf meinem Weg zur Gesundung und andererseits traurig darüber dass es Einige nicht geschafft haben. In den letzten zwei Wochen sind drei ganz liebe Menschen von uns gegangen. Eine Freundin, die Frau eines guten Freundes und eine Betroffene mit gleicher Diagnose wie ich. Alle drei haben wacker gekämpft und haben gelitten unter den schulmedizinischen Therapien die sie langsam oder auch schneller schwächer gemacht haben. Es tut mir sehr leid!

Jeder muss seinen eigenen Weg finden und gehen um entweder damit zu leben, zu gesunden oder auch zu gehen in dieser Welt. Aber wir haben ja nicht nur dieses Leben. Ich habe noch nie Ein Wesen gehen gehen sehen was verzweifelt, ängstlich oder traurig war. Allen geht geht es gut, da bin ich mir ganz sicher!

Ich bin momentan sehr froh das mein gewählter Weg sich nicht nur richtig anfühlt sondern auch funktioniert.

Ich möchte gerne Andere Wesen mit unterstützen und beraten damit sie selbst ihren eigenen Weg finden werden… Wie, wo, was ist mir noch nicht klar, aber es ist mir ein Bedürfnis und auch hier wird sich mir ein Weg zeigen…

Lasse das Licht strahlen für Alle und als Schwan empor steigen mit wunderschönen Schmetterlingsflügeln…
Update me when site is updated

Ich habe ALLES richtig gemacht & scheine auf meinem Weg zur Gesundung zu sein…

Ich hab Alles richtig gemacht -> sagt mein Arzt Dr. Friedrich Douwes & ich denke ich scheine auf meinem richtigen Weg zur Gesundung zu sein mit meiner ganzheitlichen Tumortherapie…

Heute hatte ich eine Untersuchung und Besprechung beim Chef der St. Georg Klinik in Bad Aibling. Meine Ärztin Frau Brigitte Herf aus Hamburg und ihren beiden Kinder waren auch dabei.

Vor+ Nachher bekam ich dort noch meine Antikörper Therapie, die mich ja immer etwas matschig, müde sowie bräsig macht, dafür halt ich dann wenigstens mal die Klappe 😉 blubb blubb blubb…

Wir besprachen wie es mir geht, erging, was ich vorhabe -> Gut, gemischt, keine Op oder Amputation will ich > kann gut mit meinem Lindwurm bzw. Tumor leben. Gar kein DING. Wir sind ja ein gutes Team! Es folgte völlige Akzeptanz für meine Meinung und Vorhaben. Herr Douwes meinte, er denke auch nicht das ne OP in meinem Falle ne notwendige Idee sei und er glaube auch das in Zukunft generell weniger Tumore weg geschnipselt werden…

Wir besprachen meine Medikation und Nahrungsmittel, und reduzierten diese auf ein magenfreundliches Pensum.

So dann ab zur Untersuchung zum Ultraschall. Gut, der Tumor oder was auch immer es ist meiner linken Achsel sein mag, scheint unverändert aber nicht bedrohlich. Er/Sie/Es kann also erstmal da bleiben. Der Knoten in meiner Brust auf ein Uhr ist tastbar, aber beweglich und ist weicher geworden, was gut zu sein scheint. Im Ultraschall sieht man dass er sich gut verkapselt hat sowie das es mal eine Entzündung gab, die jetzt aber abgeflaut zu sein scheint. Auch ist der Primärtumor etwas geschrumpft.

So jetzt zum Wesentlichen:

Der Tumor scheint von Außen nach Innen hin ab zu sterben…

Noch einige Blutwerte checken und dann in ca. 2 Monaten noch mal ein PET-CT. Wenn dann weiterhin keinerlei Aktivität mehr zu sehen ist kann ich meine Therapien langsam etwas runter fahren.

Also, lasst uns tanzen, feiern und das Leben genießen, ich scheine auf dem richtigen Weg zu meiner Gesundung zu sein

Happyyippiehdibbijuhu…

Update me when site is updated

Wo ist mein Wunder für Wunderbares?

Sommer, Sonne und trotzdem genervt?

Grad mal wieder nen Stapel Rechnungen im Briefkasten gefunden, ups. Es sind deutlich mehr Papiere als ich erwartet habe, auch sind einige Beträge höher als ich dachte. Z.B. Betrag der Klinik soll für vier Wochen plus ein Tag sein, warum? Ich war genau vier Wochen, also 28 Tage dort, sogar ein paar Stunden weniger, warum dann 29 Tage?

Wie soll ich das Alles wuppen, bezahlen?

Ist das mal wieder eine Prüfung, wie ich ruhig in ner stressigen Situation bleibe? Oder wie ich, grad echt genervt, diese Situation konstruktiv und entspannt lösen kann?

Tief durchatmen!

Nun noch falsches Paket (jetzt Richtiges) bei der Post holen, also nochmal dorthin. Dann durch die Sonne zur Apotheke gehen und Helleborus bestellen. Lecker frisches leckeres Essen einkaufen… Den Tag genießen! Und akzeptieren dass Heute schon wieder anders und langsamer als geplant verlaufen wird 💫🧚🏼‍♂️☀️

Update me when site is updated

Ich bleibe noch hier…

Ich bleibe noch eine Woche hier!

Auch wenn es über mein Budget und Planung hinaus geht. Aber etwas mehr Entspannung und Wald, plus ein extra an Behandlungen, wird mir gut tun denke ich!

Ich war gerade in der Verwaltung und habe dies ab gesprochen. Leider, leider, leider ist kein Einzelzimmer mehr frei und Meines ab Morgen verplant. Das ist wirklich schade und auch etwas was ich nächstes Mal definitiv anders machen würde. Ein Einzelzimmer ist ein MUSS für mich, brauche einfach Nachts meine Ruhe.

Aber für jetzt kann ich es nicht ändern, vielleicht passiert noch ein kleines Wunder?

Ich komme zu Dagmar in ihr Doppelzimmer, da war Sie bis jetzt alleine und hat sich logischerweise ausgebreitet. Die Doppelzimmer sind hier sehr einfach ausgestattet und meiner Meinung nach zu klein für zwei kranke Menschen die eigentlich einen Rückzugsort für sich selbst brauchen. Ich mag Dagmar, das ist nicht der Punkt, aber die Schränke, ebenfalls recht spartanisch mit Stauraum, sind mit ihren Sachen schon komplett belegt und jetzt muss sie extra etwas Platz für mich frei schaffen. Aber sie sagt, besser ich komme zu ihr ins Zimmer als Jemand fremdes. Ja, da bin ich mal gespannt wie es so wird die nächste Woche…

Einen ausführlichen Bericht über die Klinik, mit meiner Meinung zu den Zimmern, das Haus, Personal, Verpflegung, medizinische Therapien und Geräte, Kosten usw.

werde ich bei meiner Abreise schreiben…

Update me when site is updated

Lieber Lindwurm, ein Tänzchen gefällig?

Lieber Lindwurm magst du mit mir tanzen?

Heute bei der Ganzkörper-Hyperthermie habe ich Dich zum Tanz aufgefordert.Und du hast JA gesagt.

Unser erster gemeinsamer Tanz. Noch etwas unbeholfen. Wir haben geschwitzt, uns gewunden, gelitten und uns vereint. Zusammen schwebten wir dahin, im Innen und im Außen, einzeln & gemeinsam. Fast sind wir verschmolzen, fast konnte ich Dein wahres Inneres entdecken. Wir sind ein gutes Team, lass und den Weg gemeinsam erkunden und finden…
Update me when site is updated

Rückfall als Rückschlag oder als Chance?

Rückfall in die Krankheit mit allen Folgen als Rückschlag sehen oder als neue Chance auf Gesundung? Der Umzug, die Geldsorgen und wie es überhaupt weitergehen soll. Alles hat mich mehr überfordert als ich mir eingestehen möchte. Das ganze monatelange  rum geeier mit meiner Krankenkasse, wo auch nix, aber auch so gar NICHTS dabei raus kam. Mein Post bei FB nach Hilfe stresste mich auch mehr als das ich mir geholfen vor kam. Ich bekam tolle Ratschläge für Anwälte und das ich, als Journalistin, doch damit an die Öffentlichkeit gehen soll. Ja alle tolle Tips, aber mich hat es mehr geschadet, da ich mich, wie ich halt so bin, selbst mega rein gesteigert habe. Und so kam wie es kommen musste…  ich bekam einen Rückfall. Hatte auf einmal wieder Schmerzen. Die Tumore brannten, zwickten und zwackten und wuchsen wieder. Zumindest mein Gefühl. Meine Stimmung war am Ende und ich hätte bei jedem Pups weinen können. Ich war mega Schmerzempfindlich, sogar am Arm durfte mich Niemand mehr berühren. Kopfschmerzen und Übelkeit kamen noch dazu. Ich aß 3 tage so gut wie gar Nichts, ich konnte einfach nicht. Zu allem Überfluss kam mein Epstein-Barr-Virus wieder aus den Tiefen meines Körper und zeigte sich breit in meinem Körper indem er meine Arme runter kroch bis zu meinen Fingerspitzen und Taubheitsgefühle verursachte. Ich mußte sogar eine Schiene tragen damit ich am Rechner arbeiten konnte.

Ja die liebe Krankenkasse gab mir den Rest. Ich stieß mit meinen Anfragen nach Krankengeld und ganzheitlicher Behandlung auf völliges Unverständnis. Selbst der letzte Rest vom Enthusiasmus Menschen helfen zu wollen wurde wohl bei jeden Mitarbeiter der KK wohl  im Keim erstickt oder im Laufe der Zeit eingepfercht zwischen Pharma und Regelungen gekillt.

Was soll ich sagen ich war am Ende… Wusste nicht mehr was tun. Leidend lag ich auf dem Bett. Fühlte mich verlassen,  alleine und hilflos. Habe noch nicht einmal darüber gepostet, da es mir unangenehm war, das ich einen Rückfall habe. Dachte ich hätte schon genug gelernt auf meinem Krankheits- und dann Gesundungsweg. Dachte ich wäre auf dem richtigen Pfad, und dann ein Rückfall? In dieser Kriese habe ich beschlossen, auch wenn die KK die Behandlung in der Vita Natura Klinik nicht zahlen will, ich werde das tun und zwar brauche diese Auszeit jetzt, und ich kann nicht weiter kämpfen bis die Kasse zahlt in 2 oder unendlichen Monaten. Ich brauche meine Kraft um zu gesunden.

Mit dieser Erkenntnis habe ich dann am Freitag meine Reise nach Eppenbrunn gebucht. Am Mittwoch Morgen geht es los…
Und was soll ich sagen? Mit dieser Entscheidung gingen meine Symptome sofort zurück! Ich habe nur noch leichte Schmerzen und auch der Lindwurm rumort nur noch etwas.
Vita Natura Klinik in Eppenbrunn

Ich freue mich schon…

 

 

Update me when site is updated

VDK lehnt meinen Beitritt ab… ich brauche HILFE

VDK lehnt meinen Beitritt ab und will/kann mir auch nicht helfen.

Krankenkasse lehnt meine Behandlung in der Vita Natura Klinik ab und will mich ins Marienkrankenhaus stecken, da die dort angeblich ganzheitlich behandeln, tun sie aber gar nicht.

Krankenkasse zahlt seit 4 Monaten kein Krankengeld, was ja schon mega wenig wäre und  unter Hartz4, jede Woche mit ner anderen Ausrede.

Der Sozialverband VDK, die bei sowas helfen, lehnen meinen Beitritt ab, da meine beiden Probleme zu komplex sind und sie andere Wichtige Sachen zu tun haben.

Ich krieche auf dem Zahnfleisch. Finanziell sind meine Reserven aufgebraucht, meine Kräfte gegen Windmühlen zu kämpfen auch. Meine Symptome kommen wieder zurück…

Ich brauche Hilfe, BITTE!!!

Suche Unterstützung von nem guten Anwalt hierfür!

Update me when site is updated

BAD DREAMS & damit gerade Heilung ausgeschlossen?

BAD DREAMS & damit gerade Heilung ausgeschlossen? Immer öfter habe ich Alpträume. Immer mehr fühlt es sich nach dem aufwachen strange und kirre an. 

Ich träume das ich todkrank bin, und davon dass es mir gerade gar nicht gut geht. Davon dass ich die Krankheit eigentlich aus eigener Kraft überwältigt habe und wieder gesundet bin. Davon das ich dadurch sehr viel gelernt habe und dieses Wissen gerne weiter geben möchte an andere Betroffene. Davon das ich schnell wieder in alte Muster geworfen wurde, habe mich fesseln lassen und bin gefallen. Bin nun entkräftet und die Schmerzen kommen zurück. Und damit wird wahrscheinlich auch der Krebs wieder aktiv.

Bis hierhin entspricht der Traum der Wahrheit und meiner Realität im Moment. Ja mir geht es nicht gut. Ich fühle mich gestresst von Vielem, der nicht genehmigte Klinik Aufenthalt in der Vita Natura Klinik, kein Krankengeld zu bekommen, und die vielen Telefonate mit der Securvita, die Nirgendwo hinführen. Mein Druck zu mehr Geld zu kommen bzw. zu wenig zu haben um Alles entspannt zahlen zu können. Was werde ich in Zukunft machen um ein schönes Leben zu haben? Wovon werde ich leben? Wie werde ich wieder gesund? Wie geht es weiter?

Fragen über Fragen…

Aber nun zurück zum Traum:

Ich träume davon das es eine kleine “Gemein”schaft, die im wahrsten Sinne des Wortes „gemein“ ist. Ja diese Gemeinschaft ist „gut“. Es ist eine Gruppe, die Alles kontrolliert und es geht um Gewinn und Macht. Viele Menschen und Tiere werden krank, ach ja die Natur natürlich auch. Es werden Mittel in Wasser und Nahrung infusioniert die dies tun. Dann werden die Menschen und Tiere wieder mit teuren Mitteln behandelt um angeblich wieder zu gesunden. Alle Behandelten Wesen werden grau, so kann man die Kranken von den Gesunden unterscheiden. Den Meisten Kranken geht es aber immer schlechter und schlechter und sie sterben. Die Gemeinschaft hat Alles unter Kontrolle und belobigt sich gegenseitig. Ich gehöre auch zu den Kranken, habe es aber geschafft, indem ich die zu behandelten Mittel verwehrt habe zu gesunden. Und das aus eigener Kraft und mit meinen Methoden. Als einige der wenigen Wesen scheine ich bei klarem Geiste zu sein. Aber auch ich falle schnell zurück in meinen Alltagstrott und allen Verpflichtungen und die Krankheit holt mich wieder ein. Ich war nicht achtsam.
Ich weiß das ich erstmal mich retten soll und dann die ganze Welt. Das erwarten Alle in meiner Traumwelt von mir. Ich habe das Wissen in mir, wenn auch teilweise im Moment noch verschüttet. Das ist meine Aufgabe und dafür bin ich hier. Ich bin eine Superheldin und eine Heilerin. Und das war ich wohl in anderen Leben auch schon davor und davor und davor, viele hunderte Leben lang. Aber ich fühle mich müde, schwach und gerade überfordert und möchte einfach gerne nur etwas schlafen.
Draußen ist es extrem laut und wird immer lauter. Es tobt ein Krieg und es wird schlimmer. Wenn ich nichts tue wird ALLES sterben…
Dann wache ich meistens auf.
Heute im Traum gab es eine neue Information, da habe ich gesehen dass ich noch Farbe habe und noch nicht so grau bin wie alle anderen Kranken.

 

Ich glaube nicht unbedingt an Verschwörungstheorien, aber klar ist schon das die Entscheidungsbefugten nicht unbedingt an der Gesundheit der Menschen interessiert sind, sondern das es in erster Linie ein Geschäft ist. Das die Ärzte und Krankenkassen oft im Sinne der Pharma nach Leitlinien handeln. Das Sie schwer abhängig von der Pharmaindustrie sind und diese einfach die Macht haben.

Ich bin auch nicht eine Gegnerin der Schulmedizin, sehe sie in manchen Bereichen als unglaublich fortgeschritten und erfolgreich an. Aber sobald Medikamente eingesetzt werden fällt es mir schwer Vertrauen zu haben. Gerade bei Herzmedikamenten und in der Krebstherapie. Da kommt es mir manchmal vor als wären die Patienten Versuchstiere an denen immer wieder die selben Medikamente ausprobiert werden. Viele lernen die Schulmedizin, haben sich aber nicht aus Ihrem Spielraum bewegt oder mal nach links oder rechts geschaut. Es gibt bestimmt viele Ärzte die nur das Beste für Ihre Patienten wollen, aber oft zu gefangen sind in Ihren Verstrickungen von Bestimmungen und Leitlinien.

Ich denke es gibt viele verschiedene Wege auf dem Weg zur Gesundung zu kommen, da muß Jeder seinen eigenen Weg und die Art finden. Denen einen Menschen hilft die Schulmedizin, sie glauben daran und werden gesund. Andere trauen der alternativen Medizin und Sie hilft ihnen. Andere eben an eine ganzheitliche Medizin. Andere meditieren, beten, besprechen, ändern ihre Nahrung, ändern ihr Leben, entstressen sich, ziehen in die Einsamkeit, legen Hände auf, gehen zu einem Schamanen, stricken, spielen mit Tieren, gehen in den Wald…

Meistens ist es eine Kombination aus vielen Dingen. Aber EINES ist klar, es immer ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

Update me when site is updated

Die Securvita Krankenkasse lehnt eine ganzheitliche Behandlung für mich ab und will mich zur schulmedizinischen Behandlung zwingen…

Ich kotze nun wirklich, die Securvita, meine Krankenkasse, hat meinen Antrag auf Kostenübernahme in der Vita Natura Klinik schon wieder abgelehnt. Die Securvita lehnt für mich eine ganzheitliche Behandlung ab, dabei schreiben sie sich genau DAS  auf ihre Werbefahne. Die Krankenkasse will mich zur schulmedizinischen Behandlung zwingen. Das geht nur wirklich ALLES GAR NICHT MEHR! Jetzt bleibt mir nur noch klagen… das bringt aber nix und dauert viel zu lange. Ich brauche die Behandlung jetzt dringend. Entweder selbst zahlen oder einen anderen Weg finden………… puh!
Auch wenn die Kosten für Selbstzahler in der Klinik echt super gut sind kann ich mir das nun nicht mehr leisten… Keine Ahnung was tun?
Update me when site is updated

Es wurde ruhiger in den letzten Tagen…

Es wurde ruhiger in den letzten Tagen. & langsam komme ich etwas zur Ruhe nach der stressigen Zeit.

Freunde die versucht haben meine Wohnung zu renovieren, der Umzug in die unfertige Wohnung,der Maler der mich betrogen hat,  ein Freund der beim renovieren geholfen hat und mehr Geld verlangt hatte und nun kein Freund mehr ist, Sorgen im Büro, ein kaputter Zylinder, kaputte Gastherme, zu wenig gut bezahlte Jobs, meine Geldsorgen, die Jobs bei denen ich viel schneller am Ende meiner Kräfte bin als ich mir zugestehen mag, das Gefühl permanent überfordert zu sein…  Die Kisten sind ausgepackt und ich bastle immer noch jeden Tag etwas an meiner Wohnung herum, solange hat mich das noch nie aufgehalten.

Ich hoffe das zumindest jetzt eine entspanntere Zeit kommen wird und auch so bleibt.
So das ich mich nun wieder auf das Wesentliche konzentrieren kann.
Nämlich meinen eigenen Weg zur  Gesundung zu finden und zu gehen …
Blick ins Cat Castle
Update me when site is updated

Ihr Götter seid verrückt, oder vom Maler im Chaos gelassen… Ich brauche HILFE!!!

Ihr Götter seid verrückt, oder vom Maler im Chaos hängen gelassen… Ich brauche HILFE!!!

Heute mußte ich feststellen das mich mein Maler wohl wirklich im Stich gelassen hat. Eigentlich dachte ich es ist ein feiner Kerl. Er kam immer und machte ein bißchen was um dann erstmal zu verschwinden, um andere normal bezahlte Aufträge an zu nehmen. Aber ich dachte mir erstmal nichts dabei, es war ja auch noch lange genug Zeit zum renovieren (das war vor 3 Wochen). Ich hatte ihn über Ebay-Kleinanzeigen gefunden. Er hat meinen Blog gesehen und wollte mich unterstützen und mir nen super Preis gemacht. Er kam und machte etwas und ich gab ihm etwa 1/3 der Kohle in bar. Dann verlor er angeblich seinen Geldbeutel mit Allem drin und fragte nach einem weiteren Vorschuss um Material einkaufen gehen zu können, da ja auch alle seine Karten im Geldbeutel waren… Ich gab ihm weitere 500 Euro. Ahhh ja ich weiß, ich bin ein Idiot, aber ich glaube die Chemo hat echt auf mein Gehirn geschlagen. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen das er ein Betrüger ist. Kann mich mein Gefühl so täuschen?

OK, zurück zum Punkt: Kann ich den irgendwie ausfindig machen und Ansprüche stellen? Habe ihn wie gesagt über ebay-kleinanziegen und habe nur ne Telefonnummer von ihm. Wie komme ich an ihn ran? 
Nächster Punkt: Ich brauche nun wirklich schnelle Hilfe beim Renovieren in den nächsten Tagen!!! Malen von Decken und Wänden, streichen von Türen, Fenstern, Rahmen… Montag ist Umzug und danach geht es weiter… BITTE ICH BRAUCHE HILFE! Heute war ich dem Nervenzusammenbruch recht nahe. So werde ich wohl kaum gesund. Seit Tagen schlafe ich nicht mehr viel… BITTE helft mir und meldet Euch bei mir. DANKE

Update me when site is updated

Rückfall in alte Muster…

Heute fühl ich mich total gestresst, ausgelaugt und überfordert. Eigentlich schon die ganzen letzten Tage… Ich mache schon wieder viel zu viel…

Ich arbeite, schneide einen Clip, gehe zu Meetings und organisiere weitere Jobs,..

Habe meine Arzttermine für Infusionen zweimal die Woche, gehe zu meiner Therapeutin und zur Energiearbeiterin…

Renoviere meine neue Wohnung, plane den Umzug, manage die Leute die mir dabei helfen wollen…

Treffe Freunde, gehe aus und verabrede mich mit Bekannten…

Mein Geist und Verstand arbeitet unaufhörlich, denkt &  plant die Zukunft…

Alles viel zu viel!!!

Und es geht mir wieder schlechter. Ich bin bleich, kraftlos und mein Körper schreit nach mehr Ruhe und Auszeit!

Und ich kriege es mal wieder nicht wirklich hin. Da habe ich schon eine Krankheit die mir SEHR deutlich zeigt dass was schief läuft in meinem Leben. Dachte ich verstehe und ändere mein Leben, und ich bin auf dem richtigen Weg zur Gesundung… 

Und was dann? Kaum geht es mir besser, falle ich sofort wieder in meine alten Muster.
NEIN so darf es nicht sein! Um vollständig zu Gesunden brauche ich mehr Ruhe und Hilfe!

 

Update me when site is updated

Ich kann’s noch gar nicht glauben. Meine Lindwürmer sind zahm…

Ich kann’s noch gar nicht glauben. Meine Lindwürmer sind zahm…

Heute Gespräch mit Herrn Douwes über PET-CT Ergebnisse und weitere Therapie Maßnahmen und Vorgehen gehabt. Wir schauten uns das PET-CT an. Sieht echt spannend aus, Mega wie man so durch den Körper fahren kann. Dr. Douwes erklärt wo wir gerade sind und was wir sehen, sehr spannend.

Er sagt er sehe Nichts – ich verstehe das nicht…

Wir reden weiter über Ernährung. Darüber dass ich mit meinen Infusionen, Artesunate & Vitamin C, wie gehabt weiter machen soll. Er sagt die Antikörper bleiben auch alle 3 Wochen. Wir besprechen nochmal meine Nahrungsergänzungen und passen diese an…

Ich stelle die Frage über weitere Maßnahmen? Er schaut mich nur an… ich scheine langsam zu verstehen. Also, ich habe noch alle drei Tumore, den Eigentlichen, den neu entdeckten und den in den Lymphen. Aber in keinem von den Tumoren ist eine Aktivität zu sehen im PET, also eine Totalremission. Das heißt sie haben sich von einem aggressiven Tumor in einen Harmlosen gewandelt und alle sind gezähmt.

Normalerweise würde man jetzt eine Op und/oder eine Bestrahlung machen. Herr Douwes bestätigt mir, dass dies nun nicht mehr unbedingt nötig wäre, also momentan kein Handlungsbedarf besteht. Und wenn ich mit dem höheren Risiko leben möchte, ist es auch der richtige Weg für mich. Ich habe Alles richtig gemacht und jetzt habe ich die Chance mich selbst zu heilen. Er sagt, ich sei momentan krebsfrei und falls er doch zurück käme könne ich immer noch die Bestrahlung oder eine andere Option wählen. Nächster Check-Up ist im Juli. Aber Jetzt solle ich erstmal Spaß haben, feiern, leben und lieben…

Es ist schon der Hammer, vor zwei Wochen wollten die Ärzte in Hamburg mir noch die Brust amputieren und hätten auch kein PET vorher gemacht, sondern einfach die OP. Ich kann einfach wirklich nur raten, immer auf sein Gefühl zu hören!

Nun sitze ich im Zug zurück nach Hamburg und kann es noch gar nicht richtig glauben. Ich spüre zwar schon eine ganze Weile, dass meine Tumore immer zahmer werden, aber trotzdem habe ich nicht damit gerechnet das ich momentan krebsfrei bin und nur noch zirkulierende Zellen in mir toben. Aber damit wird mein Körper jetzt auch selbst fertig werden, wir sind ein gutes Team,

Ich bin auf meinem eigenen Weg zur Gesundung…

Glücklich trinke ich meinen Gemüsesaft…

Update me when site is updated

Mein PET-CT im Klinikum Rechts der Isar

Gestern hatte ich mein erstes PET-CT im Klinikum Rechts der Isar in München um 16h. Es ist ein recht großes Krankenhaus und davon bin ich ja eigentlich gar kein Fan von. Der wortkarge Mensch am Empfang meinte nur Gang geradeaus bis zum Ende und dann links bis zum Ende und dann mit Fahrstuhl in den 2. Stock. Gesagt und getan und die Wegweisung war korrekt und ich stand direkt beim PET-CT nach zwei wirklich langen Gängen und ner Fährt in den 2. Stock. Alle waren wieder super freundlich, ob das wohl am Süden liegt? Auf jeden Fall wurde ich gut betreut, aufgeklärt und fühlte mich nicht wie ein verlorener Patient, sondern wie ein Mensch. Erst wurde mir ein Zugang für die Infusionen gelegt. Dann bekam ich Wasser mit ner radioaktiven Mischung, Telebrix 7,5ml/0,5l, zwei Flaschen. Erst ein Becher davon trinken dann etwas warten, dann gibts die Glukose Mischung intravenös. Danach 20 Minuten Pause, dann weiter das spezial Wasser in nem 10 Minuten Rhythmus becherweise trinken bis es alle ist. Und dann geht’s zur Untersuchung. Dort auf die Liege legen und los geht es. Man wird rein gefahren in die Röhre und bekommt das Kontrastmittel über den Venenzugang. Es wird einmal kurz von Oben nach Unten warm und dann Alles wieder ganz normal. Zuerst kommt das CT und dann wird man ganz langsam durch gefahren und das wird dann das PET. Nach ca. nee viertel Stunde ist es vorbei. Alles ganz entspannt. Noch kurz auf die CD warten und dann ab zu meinen Lieben Freunden…

Morgen gibts dann das Ergebnis…

Update me when site is updated

Termin in der Nuklearmedizin in München

Gestern hatte ich einen Termin mit PD Dr. med. Hendrik Wolff in der Strahlentherapie in München am Maximiliansplatz. Ich ging in ein unscheinbares kleines Häuschen und fuhr mit einem Fahrstuhl hinab in das nukleare Zentrum auf 7000m2. Nach maximal einer Minute wurde ich am Empfang abgeholt und in das Innere der Station geführt. Megafreundlich wurde ich dort von Herrn Wolff empfangen und von Herrn Douwes, mein behandelnder Arzt in Bad Aibling, gegrüßt. Er habe gestern mit ihm lange telefoniert und sei informiert. Ich war erstaunt was er Alles über mich wusste, da mußte ich ja gar nichts mehr erklären. Wir waren uns recht schnell einig, dass wir uns nicht lange bei der klassischen Krebsbehandlung aufhalten müssen.

Ich war ja auch hier um was über die neue Generation der Bestrahlungsmethoden zu erfahren und um zu sehen ob es was für mich sein könnte. Und Herr Wolff erklärte mit einer mitreisenden Begeisterung von der neuen Maschine der “Elekta Versa HD“. Ich bekam auf alle Fragen Antworten und war begeistert.

Tolles Gerät mit super Möglichkeiten und wenig Nebenwirkungen…und Herr Wolff ist auch ein super sympathischer Mensch, sehr Begeisterungsfähig, sehr offen und genau so sollte ein Arzt sein und seine Patienten behandeln. So kann man wirklich mit viel neuem Wissen gesund werden.

Update me when site is updated

Wieder mal ne Reise gen Süden…

So nun sitze ich mal wieder im Zug auf dem Weg nach München. Heute Abend essen gehen mit Freunden. Morgen habe ich zuerst einen Termin in einem Strahlenzentrum wo “Cyber-Knife” zum Einsatz kommt.

Dann Nachmittags habe ich einen Termin für ein PET-CT, um jetzt mal nen konkreten Stand der Dinge zu bekommen. Nachdem das MRT und CT, was vor 6 Wochen gemacht wurde, Unterschiedliches sagte und nicht einer Meinung war.

Abends dann noch den Nikolaus Petö treffen und dann wieder zu meiner Geliebten Freundin Esther.

Dienstag morgen geht es dann wieder nach Bad Aibling für ne Runde Antikörper und nen Termin beim Chef der Klinik. Da bespreche ich dann mit Dr. Douwes wie es um mich steht und wie es weiter gehen könnte.

Ja, vor dem Untersuchungsergebnis und Therapie Vorschlag habe ich mächtig Bammel. Bitte Däumchen für mich drücken!!! & das Alles wieder gut wird!!!

Update me when site is updated

Hallo Außenwelt… wieder etwas zurück…

Etwas abgeschnitten von der Außenwelt war ich die letzten Tage…

A: Ein gescheiterter DSL Anbieter Wechsel machte mich zur Internet Weisen. Das Kündigen von Vodafone war erstmal einfach. Ich hatte schon einen Monat vor auslaufen des Vertrages bei der Telekom einen neuen Auftrag gestartet. Aber irgendwie bekam ich keine Bestätigung und rief bei der Hotline an, ewiges abhängen in der Warteschleife. Ups da war mein Auftrag wohl einfach mal verloren gegangen, also neu bestellen. Das ganze Spielchen machte ich dann dreimal. Gesamte Zeit in der Hotline ca. 9 Stunden… Aber irgendwie wollte meine Bestellung nicht dirt verweilen. Also dachte ich, ich versuchs nochmal mit ner Verlängerung beim noch aktuellen Anbieter. Außer dass mich der “nette Herr” bei einem Wiederbelebungsversuches des Vertrages, mir nicht nur kein gutes Angebot machte, sondern sogar als “Du kleines Stück Scheiße” beschimpfte um dann mitten im Gespräch einfach aufzulegen. Tja was soll ich davon halten, der Anbieter ist definitiv gestorben. Also gut dann wieder auf zur Hotline von der Telekom, warten, warten, warten… Der gut gelaunte Herr machte mir ein gutes Angebot für meinen Ärger den ich ja schon hatte und was sich mittlerweile auch schon ganz schön lange hinzog. Toll diesmal bekam ich sogar ne Auftragsbestätigung, freu… ups nein… überhaupt keine Freude. Der Vertrag entsprach überhaupt nicht unserer Absprache, es war einfach ein Standard Angebot ohne irgendwelche Vergünstigungen. Mit großer Enttäuschung folgte ein weiterer Anruf… mittlerweile 11Stunden Hotline verweil Zeit. Der Mitarbeiter versuchte mir nun die besten Konditionen heraus zu holen aber sagte auch dass er an das Angebot von CHECK24 (da hatte ich ursprünglich gebucht) nicht heran kommen würde, da müsste ich dort nochmal buchen und dann könnte es wieder ein Monat dauern bis der Anschluss frei geschaltet wird. Ich muss einwerfen dass mittlerweile mein Vodafone Vertrag ausgelaufen war und ich kein Internet mehr habe außer über mein Handy. Also buchte ich enttäuscht den Vorschlag von Hotline Mitarbeiter von der Telekom. Zumindest sollte der Techniker in drei Tagen die Leitung frei schalten. Er kam, sah, und siegte nicht, meine Dose in der Wand funktionierte nicht (hatte vorher Internet über den Kabelanschluss). Also kein Internet… da muss erstmal ein Elektriker her. Und danach nochmal nen neuen Termin über die Hotline mit nem Techniker machen. Ich denke das kann dauern…

So und jetzt zu B: ich machte mir einen Tee, in einer sehr großen Tasse. Ich freute mich auf meinen großen Tee, keine Ahnung warum ich nicht nicht Kanne wie sonst nahm. Stellte den Tee vor meinem Bett ab und tippte ein bisschen auf meinem Handy, eine Katze huscht um mich herum, und plumps verschwindet mein Telefon in der Tasse, shit. Nass ziehe ich es heraus und lege es erstmal zum trocknen auf die Heizung. Tja und jetzt bin ich erstmal komplett von der digitalen Verbindung zur Außenwelt abgeschnitten…

Heute 5 Tage später geht mein Mobilgerät bedingt wackelig wieder etwas, aber unbeständig. Mein altes Gerät hatte auch mal nen Feuchtigkeitsschaden und ist ebenso mehr als unzuverlässig. Also reise ich gerade mit zwei unschlüssigen Handys wieder in den Süden. Und nen funktionierenden DSL Anschluss habe ich noch lange nicht in Aussicht.

Update me when site is updated

Lieber Lindwurm

Mein lieber Lindwurm, Heute schlängelst du Dich mit Deinem Schwanz zart um meinen Zweittumor. Von da aus kringelt sich Dein Körper um meinen Primärtumor in der Brust hoch bis zu Deinem Kopf in meinen Achseln bei meinen Metastasen in den Lymphknoten. Heute Morgen warst du noch wild und unruhig vor der IPCT. Bei der Insulin potenzierten Chemo habe ich dir sanfte Musik vorgespielt. Habe dir mit dem Zaubertrank Heilung zu gesendet. Am Abend haben wir zusammen meditiert und kommuniziert. Du bist mir als Wesen erschienen. Ich habe Dich gesehen. Konnte das Bedürfnis nach Liebe spüren & Deine verborgene Wut. Habe dir Aufmerksamkeit geschenkt und Dich sanft in Gedanken und mit Respekt gestreichelt. Du bist ganz transparent, ruhig geworden und etwas kleiner. Vielleicht habe ich etwas verstanden. Du hast Dich sanft eingerollt und bist wohlig eingeschlafen.

Ich denke wir können uns jetzt auf unseren eigenen Weg zur Heilung machen…

Ich DANKE Dir dafür!

Möge Heilung nun geschehen…

Update me when site is updated

Wie geht es weiter?

Wie geht es weiter und die Frage nach der Zukunft?

Ich weiß es einfach nicht. Es gibt Tage da bin ich voller Hoffnung. Da bin ich lebendig und denke das ich den Krebs besiegen kann, oder mit ihm glücklich Leben. Dass wir sogar Freunde werden und ich von ihm/ihr lernen kann, von meinem Lindwurm bzw. Lindwürmern. Dass wir uns zusammen raufen und gestärkt gemeinsam freudig durch die Zukunft gehen. Spaß haben und endlich tun was wir immer wollten, ohne Rücksicht auch unsere Umgebung und deren Erwartungen und Zwängen. Spaß haben, lernen, Dinge freudig entdecken und erforschen… Also endlich richtig LEBEN!

Und dann gibt Tage wie Heute. Ich weiß nicht woran es liegt, dass die Stimmung so unterschiedlich sein kann. Ich denke an die bedrohliche Amputation. Die wie ein Damoklesschwert über mir hängt. Das macht mir Angst. Ich weiß dann nicht ob ich leben oder doch lieber sterben möchte. Kann nicht schlafen und mich nicht konzentrieren. So wie heute Nacht. Ich will keine Mastektomie. Ich kann mir das nicht vorstellen. Das ist ein absoluter Alptraum für mich. Ich bekomme Panik, möchte schreien, Dinge gegen die Wand werfen. Ich weiß dann einfach nicht mehr weiter. Es fühlt sich falsch an. Ich glaube nicht das dies eine Lösung ist. Gesund werde ich dadurch ja auch nicht, zumindest nicht wirklich, denn der Tumor hat ja schon gestreut. Aber warum kann man auch nicht zwei Tumore operieren? Sie sind beide klein genug. Warum, warum, warum nicht? Versteh ich nicht.  Und verdammt woher kommt eigentlich der zweite Tumor auf einmal her. War er schon lange da? Und macht vielleicht überhaupt nichts, ist also gutartig und kann da einfach bleiben? Oder ist er dämlicher weise durch die Biopsie entstanden. (Ich weiß schon warum ich Biopsien eigentlich ablehne, & überhaupt keine Ahnung dass ich habe diese über mich ergehen lasse. ) Warum muß überhaupt operiert werden? Es gibt die Gefahr dass der Tumor verletzt wird und weiter streut. Vielleicht soll er gar nicht raus. Vielleicht gibt es ja einen Sinn dahinter warum er/sie da ist? Fragen über Fragen kreisen in meinem kopf und lassen mich nicht in Ruhe. So werde ich nicht gesunden…

Ich hoffe der Tag ändert sich noch und Morgen ist wieder einer der guten Tage! Morgen geht es wieder nach Bad Aibling. morgen Nachmittag. Davor noch zu meiner Ärztin für eine Infusion und dann noch zu einem Sonologen um ein Staging der Tumore zu machen & danach ab gen Süden zu einer weiteren IPCT. Ich hoffe sehr auf eine gute Zukunft und Zeichen wie ich dorthin komme…

Update me when site is updated

Liebe Lindwürmer und Lindwürmchen…

Liebe Lindwürmer und Lindwürmchen…

Wir sollten  jetzt zusammen halten und in Gemeinschaft leben.

Es hilft Euch ja auch nix wenn mein Busen abkommt. Dann seid ihr auch weg, zumindest zum größten Teil. Dann wird da auch noch Strahlung auf den Rest drauf gehauen und das Gewebe mit Euch zerstört. Dann ist Alles kaputt, IHR und ich.

Wollt ihr das?

Wir werden jetzt gemeinsam eine Lösung finden, so dass wir ALLE zufrieden miteinander leben können.

Was braucht ihr um euch wieder in die Gemeinschaft einzureihen als gesunde, funktionierende, lebendige und sterbliche Zellen?  Ich möchte das wir alle friedlich zusammen leben können. Ihr seid doch ein Teil von mir.

Gebt mir bitte ein Zeichen was ich verstehen kann. Sagt mir was ihr braucht.

Was kann ich für Euch tun? Ich gebe Euch das gerne!

In größter Hochachtung und in Liebe

Euer Herrscher des Körpers
Update me when site is updated

Der weitere Plan…

Also der weitere Plan steht. Ich werde mit meiner Insulin potenzierten Chemo weiter machen. Am 27.02.18 gehts los. Das heißt Dienstag in einer Woche, wieder in Bad Aibling. Dann mache ich noch 2 Zyklen, also 4 Infusionen insgesamt.

Alle anderen Therapien mache ich wie gehabt weiter… Antikörper, CDA, Artesunate, VitaminC, Basen, spezielle basische Ernährung, Meditation, spazieren gehen in der Natur….

Ich suche noch einen guten Sonologen, Jemand der fit im Ultraschall ist. Diese Person kann Onkologe, Radiologe oder Gynäkologe sein, egal, muß nur TOP sein. Ich suche jemanden der meine Tumore ausmessen kann und mich betreut. Also vor der nächsten Chemo misst, nach dem ersten Zyklus und nach dem Zweiten. So dass man sehen kann wie und ob die Tumore sich verändern. Also wenn Jemand Jemand gutes kennt, bitte Bescheid geben, DANKE.

Nach den beiden Zyklen sehe ich weiter, ob und welche OP es geben wird, je nachdem wie sich die Tumore entwickeln oder sich auflösen und verschwinden.

Also hoffen, beten und sich selbst finden…
Auf zur Gesundung!

 

 

 

Update me when site is updated

… immer noch im Schockzustand

Nach einer schlaflosen Nacht und immer noch am ganzen Körper zitternd bin ich dann mit meiner Freundin aus Frankfurt und einem guten Freund nach Bergedorf zu einem weiteren Beratungstermin ins Krankenhaus St. Adolf Stift zu einem Onkologen, der auch plastischer Chirurg ist, mit Fachgebiet Geschlechtsumwandlungen. Eine Bekannte hatte mir den Tip gegeben, da sie sich selbst bei ihm hat operieren lassen und damit sehr zufrieden war. Mir ging es immer noch super miserable und ich war komplett überfordert und hoffnungslos. Wie ein häufchen Elend und gar nicht proaktiv wartete ich im Wartebereich. Ich hatte unglaubliche Angst.

Der Arzt wirkte sympathisch und ruhig. Er sah sich die Befunde an, stellte mir eine Menge Fragen und untersuchte mich lange per Sonographie, also Ultraschall. Er sagte er mache sich lieber ein Bild der Lage per Ultraschall selbst, da ein MRT oft mehr zeigt als wirklich da ist und deswegen oft zu früh amputiert wird. Er fragte mich wie groß der Tumor vorher war… Er untersuchte mich recht lange. Er sagte dass er nicht glaubt daß der zweite Tumor derselbe Tumor sei, sonst müßte er ja vor meiner Behandlung so groß gewesen sein dass man ihn gesehen hätte. Er sagte auch dass der andere Tumor der vor dem MRT unbekannt war vielleicht inaktiv sein könnte und schon lange da ist. Den eigentlichen Tumor raus nehmen sei kein Problem da er ja wirklich klein sei. Aber er würde mich jetzt ungern operieren da nicht klar was mit dem anderen Tumor sei. Er schlug mir vor die Therapie noch weiter zu machen und danach zu sehen wie die Lage ist, operieren kann man dann immer noch, ob Brusterhaltend oder nicht.

Er fragte mich welche Therapie ich bis jetzt gemacht habe. Er kannte die Insulin potenzierte Chemotherapie gar nicht. Ich erklärte es ihm, und was ich sonst an Therapien noch so mache. Er war interessiert und sagte, dass er nicht urteile, sondern Jeder seinen Weg finden muß und wenn es funktioniert, dann ist er gut. Und dass ich ja nicht Leitlinien konform meine Therapien mache und wie ich das Alles finanzieren würde. Da erzählte ich ihm von dem Blog, er schien das gut zu finden. Er sagte zu mir, egal was ich bis jetzt gemacht habe, ich solle damit weiter machen, es scheint ja richtig zu sein, da mein Tumor von 5x4cm auf 2x1cm geschrumpft ist. Und das sei ein wirklich guter Erfolg.

Dann komme ich nach der Therapie wieder zu diesem Arzt und lasse mich operieren, und wenn es nicht nach meinem Plan klappen sollte, dann weiß ich wenigstens dass er mir eine wunderbare neue Brust basteln wird.

Ich denke ich habe meinen Chirurgen gefunden. Ich werde Alles tun das der eigentliche Tumor weiter schrumpft bis hin zum Nichts. Ich bete dafür, dass alle Tumorzellen aus meinen Lymphen verschwinden und das der neue/alte Tumor inaktiv und gutartig ist.

 

Update me when site is updated

Immer noch im Schockzustand…

Ich bin immer noch im Schockzustand. Deswegen habe ich die letzten Tage auch nicht geschrieben. Ich mußte das erstmal für mich verarbeiten und die neue Situation verstehen, einordnen, akzeptieren… Einen neuen Plan machen und dafür Wege finden diesen umzusetzen,

Am Montag hatte ich einen Termin beim Chirurgen um mein MRT zu besprechen. Eigentlich war jetzt eine Brusterhaltende OP an gedacht. Selbst dieser stand ich skeptisch gegenüber, da ich das Gefühl habe dass es nicht der richtige Zeitpunkt ist bzw. jetzt eine OP nicht richtig wäre. Ok soweit funktioniert der Plan. Ich hatte schon die ganze Zeit das Gefühl dass das MRT nicht gut sein würde, also nicht so wie von mir gewünscht. Ich spürte das der Tumor noch da ist, also keine Totalremission passiert ist. Auch das es in den Lymphen noch arbeitete, also das da noch was ist, spürte ich. Ich war sehr aufgeregt und hatte eine böse Vorahnung. Der Chirurg war sehr nett, aber es wirkte auf mich so nach Routine. Er sagte kurz das meine Tumore in zwei Quadranten liegen und man deshalb nicht Brusterhaltend operieren kann. Das der Verdacht besteht das die Brustwand infiltriert ist… Ich hörte nur noch bedingt zu, ich bekam nicht mehr viel mit. Es zog mir den Boden unter den Füßen weg. Mit einer Mastektomie hatte ich nicht gerechnet. Der Arzt redete und plante und erzählte das der zweite Tumor im MRT langsamer reagiert und das es nicht klar sei was er ist und woher er kommt. Bis jetzt hatte den Niemand gesehen. Er ist auch nicht sehr groß, aber eben da und an zwei Stellen in einer Brust wird nicht Brusterhaltend operiert. Er machte mit mir ein bißchen Smalltalk und vereinbarte weitere Untersuchungstermine und meinte es wäre Zeit zu handeln. Ich hörte kaum noch was, ich lies die Termine machen für die nächsten Tage. Mein Körper pochte und glühte Innerlich, ich war wie in Trance. Und so verließ ich das Jerusalem  Krankenhaus. Selbst mein Begleiter, ein guter freund erreichte mich Mental nicht mehr und konnte Nichts für mich tun. Auch jetzt wenn ich darüber schreibe fängt mein ganzer Körper sich zu verkrampfen zu zu Stein zu werden so dass ich kaum noch tippen kann, komplette Panik.

Zuhause schnappte ich mir eine Flasche Rotwein und betrank mich. Nicht dass dies meine Laune verbesserte, aber ich wußte mir gar nicht mehr zu helfen. Ich dachte kurz an Selbstmord. Ich war komplett überfordert und Hoffnungslos. Ich dachte an die Amputation und mußte mich fast übergeben. Auch eine Bestrahlung wäre danach noch erforderlich da die Lymphknoten befallen sind. Was heißt ein Brustaufbau wäre dann auch erst in einem halben oder in einem Jahr möglich. Mir war so übel, unglaublich. Ich konnte es nicht fassen. Später kam noch ein freund vorbei, aber auch er konnte mich nicht trösten. Dann kam noch eine Freundin aus Frankfurt extra angereist um mich zu unterstützen.

Ich zittere am ganzen Körper, ich brauch ne Pause… schreibe gleich weiter…

 

Update me when site is updated

Warum ich keine Mammographie möchte

Ich habe bis jetzt immer das Bildgebende Verfahren Mammographie verweigert. Es ist unangenehm, busenverachtend und schädlich. Die Strahlung hier ist 100-500 fach so groß wie beim normalen Röntgen. Der Busen wird gezogen und gequetscht, was definitiv nicht gut ist wenn man schon einen Tumor hat.

Wenn man ein Mammographie verweigert muß man dann auch sein MRT selbst bezahlen, so wie ich. Also es ist Bedingung eine Mammographie zu machen bevor man ein MRT machen lassen kann damit es die Krankenkasse bezahlt. Es ist egal ob es sinnvoll ist oder sogar schädlich, so aber sind die Regeln. Nicht dass ein MRT die Superlösung ist, aber immerhin gibt es da keine Strahlung sondern nur ein Kontrastmittel. Allerdings ist ein MRT/MRM nicht immer so genau, bzw. es gibt oft Überinterpretationen. Dadurch gibt es manchmal viel zu schnell eine OP oder sogar eine Amputation.

Kein bildgebendes Verfahren ist wirklich perfekt, aber ich finde man sollte zumindest daran interessiert im Sinne des Patienten zu handeln und das Beste und am wenigsten belastende Verfahren zur Verfügung zu stellen und nicht nach Schema F zu handeln.

Was kaum jemand weiß ist, dass es sogar eine Alternative dazu gibt, die Thermographie! Auch mir ist dieses Verfahren neu und es klingt vielversprechend.

Update me when site is updated