Ich hatte einen Traum & Wer ist Mr. Krebs?

Wer ist Mr. Krebs? Ich hatte einen Traum und war im Inneren meines primär Tumors. Er/Sie/Es zeigte mir das heilige Innere und war sehr stolz darauf! Er zeigte mir voller Hochachtung jedes Detail. Der Tumor war verschlungen und hatte viele Gänge und Abzweigungen. Er war riesig und geheimnisvoll. Die Farben waren schillernd und vielfältig, hatte eine unglaubliche Tiefe. Die Wände fühlten sich warm und wohlig an obwohl es recht dunkel war. Und so viele kleine Ecken und überall sah er anders aus. Er hatte nichts aber auch gar nichts bedrohliches! Er war einfach wunderschön, zauberhaft und hatte etwas magisches! Ich fühlte mich geborgen und Zuhause. Und der Erbauer des Tumors war wahnsinnig stolz auf sein Werk und wollte es mir einfach unbedingt zeigen, damit ich verstehe… und der Erleuchtung einen Hauch näher komme. Der Tumor war einfach ein Meisterwerk der Natur, einfach faszinierend und spannend. Der Schaffer ein Genie!

Was ist Krebs? Die Zweite!

Was ist Krebs? Was tun die ausgearteten Zellen und warum? Teenager die aus der Art geraten sind? Die revolutionieren gegen eine Gesellschaft die Ihnen nicht gefällt? Das klingt doch verständlich, oder etwa nicht? Die Zellen sind ausgeartet weil Ihnen ihre Umgebung nicht zusagt. Weil sie nicht darin leben wollen. Sie wollen frei und unsterblich sein. Aus der Art geraten, etwas Anderes tun als Ihre Eltern. Besser, freier, ungehemmt. Sie halten es in der Enge ihrer Umgebung nicht aus. Sie fühlen sich ungesehen und unverstanden, einfach irgendwie falsch am Platz, fehl in dieser Welt, wie von einem anderen Stern (fühlt sich wie meine Kindheit an).

Ok was können sie tun? Na ganz einfach! Sie rebellieren, da sie sonst keiner hört.Sie sind einfach Teenager und wollen feiern. Und fallen aus der Art, also arten aus -> & werden zu ausgearteten Zellen, zu Aussätzigen!

Und was machen Sie? Na logen. Sie feiern als gäbe es keinen Morgen mehr. Party all Time! Drogen, Sex und Rock’n Roll…  Sie fühlen sich unsterblich und arten aus. Übernehmen ihre Umwelt. Aßen rum und nehmen auf Nichts und Niemand mehr Rücksicht. Das Milieu um sie herum wird sauer, rülps… Alles herum vernebelt sich und gärt. Energiegewinnung wird von Verbrennung auf Vergärung umgestellt. Es entsteht immer mehr Müll um die Ausgearteten herum. Sie interessiert das nicht, sie liegen im Delirium…

Wenn man selbst versteht und achtsam wird versteht man vielleicht etwas mehr und hört zu.Schaut was einem die Zellen sagen möchten und was sie brauchen. Die NK-Zellen können den Ausgearteten auch zeigen, dass gute Alternativen existieren. Dass es für Sie einen guten Platz in der Gemeinschaft des Körpers gibt. Und sie einladen sich wieder ein zu reihen. Damit wieder Alle zufrieden und glücklich eine Zukunft leben können…

Was ist Krebs? Die Erste!

Ja was ist eigentlich Krebs eigentlich? Eine Krankheit? Eine Irrung? Ein Ungleichgewicht der Energien und Kräfte in uns? Zellen die sich in den Urzustand der Evolution zurück versetzen und ihre Unsterblichkeit versetzen weil sie sonst nicht weiter wissen? Ein Teil des Körpers der uns versucht etwas zu sagen was aus dem Gleichgewicht geraten ist? Sind Umwelteinflüsse daran schuld dass ein Geschwür in uns wächst? Falsche, industriell hergestellte und verseuchte Nahrung? Ist es zu viel Stress in unserem Leben? Ist ein Traumata aus früherer Zeit daran schuld das der Krebs ausbricht? Sind es Viren? Naja wahrscheinlich eher Parasiten die früher in Symbiose mit uns in unserem Körper lebten aber durch verschiedene Einflüsse das Gleichgewicht der Dinge durcheinander kommt. Bestrafung der Götter? Ein Segen der uns Aufmerksamer und achtsamer macht? Da gibt es viele Möglichkeiten und wahrscheinlich ist eine Kombination aus vielen Dingen auf vielen Ebenen… Wahrscheinlich viel mehr als wir uns erklären können. Mehr als Körper, Geist und Seele, auch wenn dies die Grundlage bilden mag. Wir dürfen gespannt sein und vielleicht ist für Jeden eine andere Antwort. Je nach Perspektive und Wahrnehmung… Vielleicht ist es eine Aufgabe die uns reicher macht und achtsamer?

Lieber Lindwurm eine Bitte an Dich…

Lieber Lindwurm bitte lass das bitzeln und brennen sein. Es beunruhigt mich etwas. Ja ich weiß, ich habe Heute eine Aufgabe den Tag über, was mich stresst. Dann dazu Keyori der wieder auf „Party all night“ 🐈🎉💫 machte und mich dadurch nicht schliefen lies. Teenager Katze eben ohne Ende Power und kaum belehrbar, agrrr. Ok zurück zu mir, ich fühle mich erschöpft, müde und mal wieder kraftlos. Zweifle an mir ob ich wirklich den richtigen Weg zurGesundung gehe? In meinem Körper britzelt und brennt es wieder an gewissen Stellen und ich verkrampfe. Lieber Lindwurm ich schätze Deine prompte Reaktion sobald ich wieder in alte Muster falle. Aber bitte zeige mir auch eine Möglichkeit auf wie ich auf den richtigen Pfad komme… und lasse Wunderbares geschehen, Licht und Blumen erstrahlen und Zeichen erscheinen…

Alles Liebe deine Wächterin🌈

Mein Lindwurm regt sich & verändert mich…

Mein Lindwurm, besser meine beiden Lindwürmer regen sich und schmerzen leicht. Es fühlt sich fast wie ein Wundschmerz, als würden Sie leiden und ich fühle mit. Wehmut überkommt mich, auch eine Art Mitgefühl.
Der Lindwurm Befall, Überfall, die Übernahme über Teile meines Körpers haben mein erstmal mein Leben auf den Kopf gestellt, kurz in Panik versetzt, dann mal wieder endlicher gemacht. Neugieriger, wissbegieriger bin ich geworden und auch deutlich emotionaler (ne richtige Heulsuse geworden). Und zu guter Letzt hat es mich verändert & aus mir einen anderen Menschen gemacht. Irgendwie zu einem Besseren, und einem Bewussteren! 🙏

Und auch zu einer positiveren Kreatur auf Erden… 🙏

Dankeschön 🙏 

Lieber Lindwurm, ein Tänzchen gefällig?

Lieber Lindwurm magst du mit mir tanzen?

Heute bei der Ganzkörper-Hyperthermie habe ich Dich zum Tanz aufgefordert.Und du hast JA gesagt.

Unser erster gemeinsamer Tanz. Noch etwas unbeholfen. Wir haben geschwitzt, uns gewunden, gelitten und uns vereint. Zusammen schwebten wir dahin, im Innen und im Außen, einzeln & gemeinsam. Fast sind wir verschmolzen, fast konnte ich Dein wahres Inneres entdecken. Wir sind ein gutes Team, lass und den Weg gemeinsam erkunden und finden…

Lieber Lindwurm ich wollte mit dir tanzen…

Lieber Lindwurm, liebe Lindwürmer, ich wollte Heute mit euch tanzen.

Total gerädert und schwach bin ich aufgewacht. Die letzten drei Nächte kaum geschlafen, da meine Zimmernachbarin sehr unruhig war. Ihr ging es nicht gut und sie hatte Schmerzen. Ich habe mit ihr mit gefühlt und konnte einfach nicht schlafen, zumindest nicht tief genug um mich zu erholen. Diese Energie im Raum machte mich ganz mürbe und raubte mir meine letzte Energie. So da war ich nun morgens, kraftvoll und niedergeschmettert. Wagte es nicht etwas zu sagen, da ich Marina, meine Zimmernachbarin, gestern darauf angesprochen hatte, und sie sich dann dadurch schlecht fühlte, also war ich ruhig, was nicht zur Verbesserung der Stimmung beitrug. Sie kann ja nichts dafür dass sie Nachts unruhig ist und herum läuft und die Energie im Raum für mich unerträglich wird. 

Ok, ab zur Hyperthermie und mit dem Lindwurm tanzen. Der Tanz beginnt.

Langsam wird mir warm und es geht mir immer schlechter, meine Kraftlosigkeit schlägt mir aufs Gemüt. Meine Körper kann nicht mehr, meine Emotionen gehen mit mir durch. Meine Tumore fangen an zu schmerzen und ich falle in ein Loch und fühle mich allein gelassen. Alleine auf der Welt, ohne Familie oder andere Unterstützung. Ich fühle mich einsam, ungeliebt. Mir fällt mein verstorbener Kater ein, mein Seelenpartner, mein bester Freund, ich vermisse ihn so sehr, fast täglich, obwohl es schon 2 Jahre her ist, dass er von uns gegangen ist. Ich muss weinen, immer wieder, ganz leise, damit es Niemand hört.

Nun ist es kein Tanz, sondern gleicht eher einem Strudel der mich immer weiter nach unten zieht.

Die Schmerzen werden immer mehr und nun meldet sich sogar meine linke Hüfte, ein Ort in meinem Körper der immer nur schmerzt wenn ich gestresst bin und nicht mehr kann. Meine Angst steigt, dass dort vielleicht auch Mestastasen sind, Meine Tumore rumoren, es wird unerträglich. Eine Taubheit krabbelt zu meinen Händen hinunter und zu meinen Füßen, es kribbelt fast überall in meinem Körper.  Ich schwitze immer mehr, merke es aber nicht, Mein Puls steigt. Ich bekomme Schmerzmittel und Etwas zur Beruhigung.

Der Tanz geht weiter und gleicht eher einem Geraufe und Gerangel, nicht ein feiner seichter liebevoller Tanz zur Vereinigung, wie ich es mir gewünscht hatte.

Ich glaube das ist eines meiner tiefen Probleme, ich will es Anderen immer erst Recht machen, bevor ich an mich denke.  Ich sage nichts, damit sich meine Zimmernachbarin nicht noch schlechter fühlt, aber darüber vergaß ich wieder mal meine Bedürfnisse. Ich bin auch krank. Ich brauche Zeit für mich,ganz alleine, um mehr zu mir zu kommen und zu sein. Und ich brauche tiefen erholsamen Schlaf mit guter Energie um zu Gesunden. Ja genau das brauche ich, ganz dringend!

Was könnte die Lösung sein?  Ich mag meine Zimmernachbarin, aber ich brauche Zeit und Ruhe für mich alleine, besonders Nachts. Ich spreche mit der Schwester, ich bekomme Morgen ein anderes Zimmer. Ich spreche mit Marina, sie versteht zwar nicht was ich sage, vielleicht ist es auch wirr, aber sie nimmt mich in den Arm.

Ok lieber Lindwurm wir müssen da durch, vielleicht etwas lösen was viel zu lange fest gehalten wurde. Lieber Lindwurm. liebe Lindwürmer, danke für den Hinweis. 
Ich lerne und Alles wird gut …

Lieber Lindwurm, lass uns Freunde werden…

Lieber Lindwurm, lass uns Freunde werden, du kannst nicht mit und nicht ohne mich. Heute bei der 2. Ganzkörper-Hyperthermie warst du am Leiden und hast dich gewunden und geschlängelt.. Du  versuchtest zu fliehen unter dem Fieber. Du magst die Hitze nicht, ich weiß. Als ich letztens gesündigt habe und versehentlich  etwas Falsches zu mir nahm, hast du Dich gleich wieder bemerkbar gemacht. Du wirst dann  immer gleich sehr Risiko freudig sobald ich dir etwas Futter gebe und zeigst mir dies deutlich. Auch wenn ich mich zu sehr aufrege oder stresse zeigt du mir dies durch Schmerzen, das hier etwas falsch läuft. Lass uns einfach zusammen ein wunderbares Team bilden. Du zeigst mir wenn etwas nicht Richtig ist oder dir nicht gefällt und wir schauen was wir beide mögen. Ich zähme Dich, ganz sanft und zart, ohne Fesseln und Hiebe, sondern mit Aufmerksamkeit und Achtsamkeit werde ich dir entgegen kommen. Dann gehen wir zusammen  stark, stolz, freudig und voller Neugier dem Leben  entgegen. Und nächstes Mal fordere ich zum Tanz auf!

Kurzer Post: Meine Arme sehen bald aus wie Schweizer Käse

Meine Arme sehen bald aus wie Schweizer Käse

Durch die täglichen Infusionen bin ich schon ganz zerstochen. Aber Herr Adnan Al Zain pickst mich immer mit einem Lächeln und einfühlsamen Worten. So kann ich es fast genießen. Der Ausblick danach noch im Wald zu spazieren und nach Kobolden und anderen Wesenheiten  Ausschau zu halten erscheint wirklich  zauberhaft

Vorgestern wollte ich abreisen…

Vorgestern wollte ich fast abreisen. Ich fühlte mich fehl am Platz, verlassen, verwirrt, ignoriert, nicht gemocht, hatte Alpträume, war schlecht gelaunt und wollte eigentlich nur noch fliehen. Ich traute mich kaum aus meinem Zimmer heraus, wollte mich verkriechen und nie wider menschlichen Kontakt haben. Es fällt mir schwer darüber zu schreiben, aber es gibt einfach die Momente in denen ich verzweifelt bin und nicht immer gut heraus komme.

Ich war unzufrieden mit dem Essen hier, hatte das Gefühl die Küche wollte sich gar nicht auf meine Bedürfnisse einstellen und bot schlechtes Essen an. ich fand das Personal nicht gerade zugänglich. Am Tage davor hatte ich den Plan geschmiedet mich am folgenden Tage bei der Verwaltung beschweren gehen zu wollen. Ich meckerte rum und war sauer.

Auch war ich mit der ärztlichen Betreuung unzufrieden, hatte das Gefühl ich bekomme nen Behandlungsplan einfach hin geklatscht, fühlte mich nicht wahr genommen, nicht gesehen. Auch hierüber wollte ich mich beklagen.

Ja und dann kam diese Nacht, in der ich mich mal wieder völlig fehl und unverstanden fühlte und am liebsten auf nem anderen Planeten wäre. Nicht das ich diese Verlorenheit zum ersten Male erlebte, ich habe das schon oft erlebt. Ich wusste das davon Vieles in meinem Kopf passiert und ich mich hinein steigere (jaja ich Drama Queen), aber ich kann das dann nicht abschalten. Ich weiß dass dieser Zustand nicht real ist, das ihn Andere nicht so sehen. Deshalb wollte ich drüber schlafen. Fühlte mich aber wie gesagt am nächsten Morgen überhaupt nicht besser. Wusste aber auch das sich einfach beschweren keine Lösung ist. Das es Niemanden etwas bringt, sondern nur Frust auf beiden Seiten. Außerdem würde ich mich wahrscheinlich eh nicht trauen mich zu beschweren. Und eigentlich will ich doch nur das Alle glücklich werden, also eine WIN WIN  SITUATION erschaffen. Wie schaffe ich es konstruktiv zu handeln anstatt destruktiv zu meckern? Wie gesagt mir ging es mies und ich traute mich an diesem Morgen vor 2 Tagen gar nix und ich keine vor Allem keinen Plan wie ich dies nun wandeln könnte.

Ich quälte mich nach unten ins Behandlungszimmer für eine Infusion die ich bekommen sollte. Der Arzt kam und legte die Infusion. Ich fragte ganz ängstlich ob ich vielleicht Morgen (da ich wusste er hatte an diesem tage viel mit den Neuankömmlingen zu tun) bei ihm ein Gespräch haben könnte weil ich besser über die vorgeschlagene Therapie bescheid wissen und etwas lernen möchte. Er war überrascht und sagte ja klar, er gäbe mir bescheid wenn er Zeit für mich hat. Zwei Stunden später fragte er mich ob ich jetzt Zeit für ein Gespräch hätte. Kleinlaut und überrascht über diese Spontanität ging ich aufgeregt ins Arztzimmer von Dr. Adnan Al Zain. Er erklärte mir Einiges, fragte nach was ich wissen möchte, wir diskutierten, passten meine Therapie meinen Wünschen und seinen Ratschlägen an und im Anschluß sagte er nur ich könne jederzeit wieder kommen und er freue sich dass ich seine Patientin sei. WOW, ich war baff, meine Unzufriedenheit hatte sich komplett ins Gegenteil verwandelt und Dr. Al Zain hatte eine glückliche Patientin. WIN WIN Situation erfolgreich beendet!

Am Nachmittag kam mir das Schicksal etwas entgegen, es gab einen Küchenvortrag. Auf dem Wege dorthin überlegte ich noch wie ich auch dort zu einem WIN WIN Ergebnis kommen könnte. Mein Hirn ratterte, gab aber nur wenig brauchbares heraus. Die Dame startete mit Erklärungen welche Lebensmittel sie in der Küche verwenden. Wir, ich und andere Patienten,  stellten Fragen dazu. Ups, es war gar nicht so schlimm wie ich dachte, da wurde sich richtig Gedanken gemacht. Auch auf die Frage warum das Gemüse immer so verkocht ist gab es die richtige Erklärung, das eben nicht jeder Rohkost magentechnisch verträgt da das Immunsystem und der geschädigte Darm es oft nicht verarbeiten kann. Anstatt nur rum zu meckern hörte ich zu und war interessiert. Auch auf der Gegenseite schien das Interesse an meine Essgewohnheiten zu steigen und es wurde total auf mich eingegangen und gefragt was ich noch haben möchte und auch wirklich gute Vorschläge gemacht. Dann hörte ich mich sagen das ich das Abendessen Buffet ganz toll finde (was auch stimmte, ich fand eben auch nicht Alles schlecht, ich hatte es in meiner depressiven Phase einfach nur so gesehen). Die Küchenchefin freute sich. Und da war es an diesem tage zum zweiten Male. BAM BAM die WIN WIN Situation ist da.

Ja so kam es dass dieser Tag dann doch noch einen wunderbaren Abschluss fand und ich wollte nun wirklich nicht mehr abreisen, sondern bleiben. Es fand mal wieder Vieles nur in meinem Kopf statt und Niemand außerhalb meiner Realität konnte dies wahr nehmen.

Das Ende des Tages wurde nur etwas gedrübt da meine Zimmernachbarin Helena  leider abgereist war, da sie sehr starke Schmerzen hatte und ihr hier nicht geholfen werden konnte, schade.

Mein Geist wusste dass meine depressive Stimmung  eine Projektion und nicht REAL ist, suchte eine logische Lösung. Mein Körper rebellierte, lies es mich durch die wieder aufkommenden Schmerzen wissen, indem sich der Lindwurm sich wieder schlängelte, windete und sträubte. Und meine Seele wollte mir etwas mitteilen, was ich aber noch nicht verstand. Ich werde nachfragen und mit meinem Lindwurm sprechen. Vielleicht fordere ich ihn bald auf zum gemeinsamen Tanz auf. Ich wurde hier  inspiriert vom Homöopathen Dr. Peter Szepesi.

Und heute bei der Visite im Hypertermie Raum sagte Dr. Al Zain strahlend, ich wäre eine starke Frau und ich wäre ganz großartig! Er freute sich wirklich mich zu sehen. Auch Dr. Szepesi lächelte während wir sprachen. Vielen lieben Dank! Wirklich WUNDERVOLL! So kann Gesundung geschehen…

BAD DREAMS & damit gerade Heilung ausgeschlossen?

BAD DREAMS & damit gerade Heilung ausgeschlossen? Immer öfter habe ich Alpträume. Immer mehr fühlt es sich nach dem aufwachen strange und kirre an. 

Ich träume das ich todkrank bin, und davon dass es mir gerade gar nicht gut geht. Davon dass ich die Krankheit eigentlich aus eigener Kraft überwältigt habe und wieder gesundet bin. Davon das ich dadurch sehr viel gelernt habe und dieses Wissen gerne weiter geben möchte an andere Betroffene. Davon das ich schnell wieder in alte Muster geworfen wurde, habe mich fesseln lassen und bin gefallen. Bin nun entkräftet und die Schmerzen kommen zurück. Und damit wird wahrscheinlich auch der Krebs wieder aktiv.

Bis hierhin entspricht der Traum der Wahrheit und meiner Realität im Moment. Ja mir geht es nicht gut. Ich fühle mich gestresst von Vielem, der nicht genehmigte Klinik Aufenthalt in der Vita Natura Klinik, kein Krankengeld zu bekommen, und die vielen Telefonate mit der Securvita, die Nirgendwo hinführen. Mein Druck zu mehr Geld zu kommen bzw. zu wenig zu haben um Alles entspannt zahlen zu können. Was werde ich in Zukunft machen um ein schönes Leben zu haben? Wovon werde ich leben? Wie werde ich wieder gesund? Wie geht es weiter?

Fragen über Fragen…

Aber nun zurück zum Traum:

Ich träume davon das es eine kleine “Gemein”schaft, die im wahrsten Sinne des Wortes „gemein“ ist. Ja diese Gemeinschaft ist „gut“. Es ist eine Gruppe, die Alles kontrolliert und es geht um Gewinn und Macht. Viele Menschen und Tiere werden krank, ach ja die Natur natürlich auch. Es werden Mittel in Wasser und Nahrung infusioniert die dies tun. Dann werden die Menschen und Tiere wieder mit teuren Mitteln behandelt um angeblich wieder zu gesunden. Alle Behandelten Wesen werden grau, so kann man die Kranken von den Gesunden unterscheiden. Den Meisten Kranken geht es aber immer schlechter und schlechter und sie sterben. Die Gemeinschaft hat Alles unter Kontrolle und belobigt sich gegenseitig. Ich gehöre auch zu den Kranken, habe es aber geschafft, indem ich die zu behandelten Mittel verwehrt habe zu gesunden. Und das aus eigener Kraft und mit meinen Methoden. Als einige der wenigen Wesen scheine ich bei klarem Geiste zu sein. Aber auch ich falle schnell zurück in meinen Alltagstrott und allen Verpflichtungen und die Krankheit holt mich wieder ein. Ich war nicht achtsam.
Ich weiß das ich erstmal mich retten soll und dann die ganze Welt. Das erwarten Alle in meiner Traumwelt von mir. Ich habe das Wissen in mir, wenn auch teilweise im Moment noch verschüttet. Das ist meine Aufgabe und dafür bin ich hier. Ich bin eine Superheldin und eine Heilerin. Und das war ich wohl in anderen Leben auch schon davor und davor und davor, viele hunderte Leben lang. Aber ich fühle mich müde, schwach und gerade überfordert und möchte einfach gerne nur etwas schlafen.
Draußen ist es extrem laut und wird immer lauter. Es tobt ein Krieg und es wird schlimmer. Wenn ich nichts tue wird ALLES sterben…
Dann wache ich meistens auf.
Heute im Traum gab es eine neue Information, da habe ich gesehen dass ich noch Farbe habe und noch nicht so grau bin wie alle anderen Kranken.

 

Ich glaube nicht unbedingt an Verschwörungstheorien, aber klar ist schon das die Entscheidungsbefugten nicht unbedingt an der Gesundheit der Menschen interessiert sind, sondern das es in erster Linie ein Geschäft ist. Das die Ärzte und Krankenkassen oft im Sinne der Pharma nach Leitlinien handeln. Das Sie schwer abhängig von der Pharmaindustrie sind und diese einfach die Macht haben.

Ich bin auch nicht eine Gegnerin der Schulmedizin, sehe sie in manchen Bereichen als unglaublich fortgeschritten und erfolgreich an. Aber sobald Medikamente eingesetzt werden fällt es mir schwer Vertrauen zu haben. Gerade bei Herzmedikamenten und in der Krebstherapie. Da kommt es mir manchmal vor als wären die Patienten Versuchstiere an denen immer wieder die selben Medikamente ausprobiert werden. Viele lernen die Schulmedizin, haben sich aber nicht aus Ihrem Spielraum bewegt oder mal nach links oder rechts geschaut. Es gibt bestimmt viele Ärzte die nur das Beste für Ihre Patienten wollen, aber oft zu gefangen sind in Ihren Verstrickungen von Bestimmungen und Leitlinien.

Ich denke es gibt viele verschiedene Wege auf dem Weg zur Gesundung zu kommen, da muß Jeder seinen eigenen Weg und die Art finden. Denen einen Menschen hilft die Schulmedizin, sie glauben daran und werden gesund. Andere trauen der alternativen Medizin und Sie hilft ihnen. Andere eben an eine ganzheitliche Medizin. Andere meditieren, beten, besprechen, ändern ihre Nahrung, ändern ihr Leben, entstressen sich, ziehen in die Einsamkeit, legen Hände auf, gehen zu einem Schamanen, stricken, spielen mit Tieren, gehen in den Wald…

Meistens ist es eine Kombination aus vielen Dingen. Aber EINES ist klar, es immer ein Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele.

Die Lindwürmer rumoren etwas & ich liebe diesen Tag…

Meine Lindwürmer rumoren Heute wieder etwas. Der Tag catchte mich schon wieder und ich bin gestresst. Erst lies mich mein süßer Keyshan nicht schlummern, sondern wollte heute Nacht spielen. Konnte auch nicht richtig schlafen da der Eröffnungsfilm für den Engelkongress noch nicht fertig ist, aber die Veranstaltung beginnt ja auch erst Morgen;-). Dann früh los gefahren um auch früh mit Spielraum und um entspannt in Stuttgart anzukommen. Dann erstmal mit Stillstand im Stau für zwei Stunden da ein Unfall. Nix geht mehr und die Autobahn muss geräumt werden damit die Rettungsaktion Aktion durchfahren kann. Es ist schwül und heiß und keine Klima im Auto, mein Handy-Akku schwächelt sehr. Meine Catcam zeigt nur ein verweistes Wohn/Katzenzimmer & zu spät kommen werden wir wohl nun auch noch… Ja der Tag hat mich wieder gecatcht, bin total unentspannt und meine Lindwürmer winden sich wieder…

Es geht weiter wir rollen wieder, die Wolken ziehen zu, es wird total schnell dunkel, fängt an zu regnen mit Hagel. Ich lade mein Handy am Laptop und stolpere über dieses Foto von gestern Abend wo ich überraschenderweise diese roten Rosen vor meinem Schlafzimmerfenster entdeckte und im Radio spielt es „Ich liebe diesen Tag“ & ich denke; JA warum eigentlich nicht ;/)

Ich bin so FERTIG!, oder warum ich gerade so wenig schreibe…

Ich bin so FERTIG!, oder warum ich gerade so wenig schreibe… Ich renoviere gerade meine neue Wohnung und das kostet mich meine ganze Kraft und noch viel mehr… Normalerweise mache ich sowas ganz gerne: renovieren, sanieren, einrichten und gestalten. Sehe es wie ein Spiel und es macht Spaß, eine neue Umgebung zu erfinden und kreieren. Aber diesmal ist Alles anders. 

Ich ziehe in die neue Wohnung da diese günstiger als meine Jetzige ist und ich dachte das sei eine gute Idee. Meine Wohnung, in der ich noch wohne ist wunderschön, fast meine Schönste bis jetzt. Sie hat nur einen Haken, ist zu teuer für mich, gerade jetzt mit meiner Krankheit und den höheren Kosten und das ich weniger arbeiten kann und dementsprechend kaum was verdiene. Krankengeld bekomme ich auch nur unter der Hartz4 Grenze…

Ja, aber die Idee mit der neuen günstigeren Wohnung ist wohl eine „Milchmädchen-Rechnung“. Da hab ich wohl nicht so genau hin geschaut. In der neuen Wohnung wohnte ein Freund von mir. Er bot mir an, dass ich diese übernehmen könne,  so als sein Beitrag zu meiner Genesung. Die Wohnung ist süß, keine Frage, aber man muß was tun um es wirklich gemütlich zu haben -> nach meinen Anforderungen. Erst einmal eine schöne Idee und Geste. Er bzw. seine Frau wollte Abstand für die Küche haben, die erst ein paar Monate alt sein sollte ( zumindest habe ich das so verstanden). Auch kein Ding. Freundschaftspreis natürlich, sehr schön. Auch wenn ich nicht so richtig verstehe warum 1000€ Abstand für ein paar Normalo IKEA Korpusse, Arbeitsplatte mit Spüle und Herd, That’s it. Aber ich habe wohl nicht so genau hin geschaut, mal wieder. Die Küche ist gar nicht mein Stil, aber Ok. So da will ich nun die Küche umgestalten, dass sie zu meiner Vorstellung passt und muß fest stellen irgendwie so gar nicht aussieht wie ein paar Monate alt. So ich rupfe raus was mir nicht passt…, viel bleibt davon leider nicht mehr übrig… Tja und nach Recherchen zu neuen Fronten merke ich, dass dieses System bei Ikea schon seit dem 2.6.2014 aus dem Programm geflogen ist und nun alle Maße anders sind und ich nicht meine gewählten Fronten mit den vorhandenen austauschen kann. Na toll, viel Geld für eine Küche, von der fast nix mehr da ist, und die wenn ich sie neu kaufen würde nicht viel mehr kosten würde. Aber gut Deal ist Deal. Morgen gehts zu Ikea um die neue Küche zu besorgen und ein zu bauen. Da hab ich wohl nicht so genau hin geschaut vorher…

So, am Montag will ich umziehen…. das ist FAKT! Vor nem Monat wusste ich das schon, und dachte mir, diesmal bin ich nicht so fit. Diesmal kann ich nicht ALLES selbst machen. Und diesmal kann ich nicht schon wieder meine Freunde nerven das sie mir helfen… (ps: ich ziehe oft um), meine Freunde kennen mich…  

Also die Wohnung ist ROTT, anders ausgedrückt, die Wohnung ist sehr renovierungsbedürftig! Deshalb dachte ich mir, ich suche mir diesmal Ausnahmsweise mal nen Maler, der mir so grundsätzliche Dinge abnimmt, wie streichen der Wände und lackieren von Türen, Fenstern und Leisten. Und ich mache den Rest mit Unterstützung meiner Freunde. Soweit Alles gut, soweit der Plan. Aber das liebe Universum durchkreuzt so gerne meine Pläne gerade, warum auch immer (ja, ok ich weiß warum auch immer 😉 . Jo, der Maler steht. Da hat mir der sympathischste von den Dreien ein tolles Angebot gemacht (er hat meinen Blog hier gelesen). Das is nun ein Monat her, soviel passiert is noch nicht seitdem, der Maler verschiebt mich immer wieder, da er normal zahlende Kunden mir verständlicherweise vorzieht. Aber langsam drängelt die Zeit, NEIN, es ist wirklich zu eng. Ich dachte ursprünglich: TOLL ich leiste mir nen Maler (was ich eigentlich gar nicht kann finanziell) und bin 1-2 Wochen vorher fertig mit der Grundrenovierung…

Ja und dann kann ich gestalten und mache die Wände bunt… und zaubere mir mein Märchenschloss!!!!

Ja weit gefehlt… nix ist fertig… Ja, da hab ich wohl nicht so richtig genau hin geschaut vorher…  Ich bin völlig fertig!!!

PS: Zur Milchmädchen Rechnung: Ich werde min. 1,5 Jahre in der neuen Wohnung sein müssen, um die Kosten von Umzug und Renovierung raus zu haben, im Vergleich zu meiner jetzigen Wohnung. Ich hätte mir diesen Stress wirklich sparen sollen und hier bleiben sollen in meinem kleinen Zauber-Schlößchen, was ich wirklich LIEBE!! Tja jetzt lässt sich das nicht mehr ändern und die Änderung passiert…

KRIECHE NUN WIRkLICH KOMPLETT AUF MEINEM ZAHNFLEISCH… und kann nicht mehr!!!

 

Hilfe ich habe gesündigt! Liebes Universum verzeih mir!

Hilfe ich habe gesündigt! Liebes Universum verzeih mir! Gestern Abend war ich im Restaurant mit Freunden. Es gab lecker Essen und 2 Gläser Rotwein. Gut gelaunt, leicht angetrunken und satt kam ich nach Hause und hatte Appetit und was Süßes. Da lächelte mich die Schweizer Schokolade, ein Geschenk einer ganz lieben Gästin, im Schrank so zauberhaft an und da hatte ich ich mich wohl gar nicht mehr so richtig im Griff… Zum ersten Mal nach einem halben Jahr aß ich GANZE 5 STÜCK dieser Süßen Köstlichkeit. Es schmeckte wunderbar

Hallo Außenwelt… wieder etwas zurück…

Etwas abgeschnitten von der Außenwelt war ich die letzten Tage…

A: Ein gescheiterter DSL Anbieter Wechsel machte mich zur Internet Weisen. Das Kündigen von Vodafone war erstmal einfach. Ich hatte schon einen Monat vor auslaufen des Vertrages bei der Telekom einen neuen Auftrag gestartet. Aber irgendwie bekam ich keine Bestätigung und rief bei der Hotline an, ewiges abhängen in der Warteschleife. Ups da war mein Auftrag wohl einfach mal verloren gegangen, also neu bestellen. Das ganze Spielchen machte ich dann dreimal. Gesamte Zeit in der Hotline ca. 9 Stunden… Aber irgendwie wollte meine Bestellung nicht dirt verweilen. Also dachte ich, ich versuchs nochmal mit ner Verlängerung beim noch aktuellen Anbieter. Außer dass mich der „nette Herr“ bei einem Wiederbelebungsversuches des Vertrages, mir nicht nur kein gutes Angebot machte, sondern sogar als „Du kleines Stück Scheiße“ beschimpfte um dann mitten im Gespräch einfach aufzulegen. Tja was soll ich davon halten, der Anbieter ist definitiv gestorben. Also gut dann wieder auf zur Hotline von der Telekom, warten, warten, warten… Der gut gelaunte Herr machte mir ein gutes Angebot für meinen Ärger den ich ja schon hatte und was sich mittlerweile auch schon ganz schön lange hinzog. Toll diesmal bekam ich sogar ne Auftragsbestätigung, freu… ups nein… überhaupt keine Freude. Der Vertrag entsprach überhaupt nicht unserer Absprache, es war einfach ein Standard Angebot ohne irgendwelche Vergünstigungen. Mit großer Enttäuschung folgte ein weiterer Anruf… mittlerweile 11Stunden Hotline verweil Zeit. Der Mitarbeiter versuchte mir nun die besten Konditionen heraus zu holen aber sagte auch dass er an das Angebot von CHECK24 (da hatte ich ursprünglich gebucht) nicht heran kommen würde, da müsste ich dort nochmal buchen und dann könnte es wieder ein Monat dauern bis der Anschluss frei geschaltet wird. Ich muss einwerfen dass mittlerweile mein Vodafone Vertrag ausgelaufen war und ich kein Internet mehr habe außer über mein Handy. Also buchte ich enttäuscht den Vorschlag von Hotline Mitarbeiter von der Telekom. Zumindest sollte der Techniker in drei Tagen die Leitung frei schalten. Er kam, sah, und siegte nicht, meine Dose in der Wand funktionierte nicht (hatte vorher Internet über den Kabelanschluss). Also kein Internet… da muss erstmal ein Elektriker her. Und danach nochmal nen neuen Termin über die Hotline mit nem Techniker machen. Ich denke das kann dauern…

So und jetzt zu B: ich machte mir einen Tee, in einer sehr großen Tasse. Ich freute mich auf meinen großen Tee, keine Ahnung warum ich nicht nicht Kanne wie sonst nahm. Stellte den Tee vor meinem Bett ab und tippte ein bisschen auf meinem Handy, eine Katze huscht um mich herum, und plumps verschwindet mein Telefon in der Tasse, shit. Nass ziehe ich es heraus und lege es erstmal zum trocknen auf die Heizung. Tja und jetzt bin ich erstmal komplett von der digitalen Verbindung zur Außenwelt abgeschnitten…

Heute 5 Tage später geht mein Mobilgerät bedingt wackelig wieder etwas, aber unbeständig. Mein altes Gerät hatte auch mal nen Feuchtigkeitsschaden und ist ebenso mehr als unzuverlässig. Also reise ich gerade mit zwei unschlüssigen Handys wieder in den Süden. Und nen funktionierenden DSL Anschluss habe ich noch lange nicht in Aussicht.

Lieber Lindwurm

Mein lieber Lindwurm, Heute schlängelst du Dich mit Deinem Schwanz zart um meinen Zweittumor. Von da aus kringelt sich Dein Körper um meinen Primärtumor in der Brust hoch bis zu Deinem Kopf in meinen Achseln bei meinen Metastasen in den Lymphknoten. Heute Morgen warst du noch wild und unruhig vor der IPCT. Bei der Insulin potenzierten Chemo habe ich dir sanfte Musik vorgespielt. Habe dir mit dem Zaubertrank Heilung zu gesendet. Am Abend haben wir zusammen meditiert und kommuniziert. Du bist mir als Wesen erschienen. Ich habe Dich gesehen. Konnte das Bedürfnis nach Liebe spüren & Deine verborgene Wut. Habe dir Aufmerksamkeit geschenkt und Dich sanft in Gedanken und mit Respekt gestreichelt. Du bist ganz transparent, ruhig geworden und etwas kleiner. Vielleicht habe ich etwas verstanden. Du hast Dich sanft eingerollt und bist wohlig eingeschlafen.

Ich denke wir können uns jetzt auf unseren eigenen Weg zur Heilung machen…

Ich DANKE Dir dafür!

Möge Heilung nun geschehen…