Lecker Pralinentherapie…

Lecker Pralinen habe ich mir und für Andere gemacht… mit ner Spezialfüllung und Wirkung!

Genascht hab ich währenddessen auch etwas ups di wutz und jetzt etwas anders meine Wahrnehmung und Geschwindigkeit. Aber Entschleunigung war eh mit auf dem Speiseplan …

Stunden habe ich gestern Abend erwärmt, umgedreht, abgekühlt, verbunden und gekugelt. Raus gekommen sind ca. 50 Pralinenkugeln mit 25 Gramm Gras intus. Würde sagen ne stolze Menge und sollte ein paar Tage unverspeist das Leben genießen…

Und nur Gute Zeug is da drin: Kokosöl, Leinöl, Schwarzkümmelöl, Butterschmalz, Mandelmus, Sonnenblumenkernenmus, Cannabis, Kakao, Kurkuma, schwarzer Pfeffer, Kardamom, Chilli, ne Brise Salz, Cylon Zimt, Vanille, Schwarzkümmel, Mandeln, Walnüsse, Acai, Himbeeren, Leinsamenschrot, Chiasamen, Kokosflocken, Sesam, Mohn ich glaube das wars.

Lecker lecker lecker… Gerne rum kommen zum probieren…

Kleiner Auszug der Pralinen Produktion!

High, etwas köcheln…

… & da wird etwas aus Gras geköchelt mit Zauberwirkung…

hex hex…
„Das Gras“ die Hauptzutat!
Gutes basisches Wasser vom Aquacentrum in den Topf…

„Das Gras“ kommt dann in einer erwärmten Fett- und Wassermischung. In diesem Falle habe ich Butterschmalz genommen anstatt Kokosöl, da ich ordentlich zunehmen möchte. Also unten das Wasser und oben schwimmt das Fett. Deswegen diese Mischung da das THC fettlöslich ist und das Wasser damit es nicht zu heiß wird, da es dann einfach verdampft.

Etwaas vor sich hin köcheln…

Nun köchelt es und gurgelt es so vor sich hin bis der Arzt kommt! Na ja fast! Um die 10 Stunden schmurgelt es auf unterster Flamme, um jegliches THC in das Fett zu bekommen! Denn das ist nachher unser Endprodukt!

Dann ab seihen und abkühlen lassen… Also die Fett- und Wassermischung.

Nachdem es so 10 Stunden auf unterster Stufe vor sich hin geköchelt hat, ist das Zaubermittel fertig! Nur noch abseihen und kühl werden lassen.

Yuchuuuh schuhschuh duppiduh…

Nachdem es abgekühlt ist einfach das Zaubermittel (= das Fett) abschöpfen und fertig ist die grüne Medizin!

Nun wird es weiter verarbeitet zu Pralinen. Oder kommt in den Kakao oder in Leerkapseln zum schlucken oder zu rektaler Verwendung ready!

Meine erste geköchelte Medizin!!!

Hier noch ein Link zu meiner Freundin Miriam um auf andere Art diese Medizin herzustellen …

Und hier noch ein Artikel zur Wirksamkeit dieser Medizin.

Einfach zauberhaft, wundervoll, fairydust…

Die Lindwurmstraße?

Da haben die in München doch klatt ne Straße nach meinen Tumoren benannt…

Die Straße nach meinen Tumoren benannt, hihi

Ja das meine Lindwürmer nun zu dritt sind macht mir doch etwas zu schaffen. Da hat doch glatt der Primäre sein Gebiet erweitert und Nachfolger Möchtlinge dort abgesetzt.

Hm, das gefällt mir gar nicht. Anstatt sich zurück zu ziehen und sich zu den normalen Zellen zu gesellen gestattet er sich neue Raumforderungen.

Durch britzeln machte der primäre Lindwurm schon Andeutungen, aber ich hoffte es seien leere Drohungen bzw. ein Rückzug mit etwas Reibereien…

Und dann noch ein Bild davon auf dem Boden & auf dem Boden der tatsachen bin ich gerade mal wieder angekommen, agrr…

Meine Laune Heute ist im Keller. Verunsichert bin ich auch ziemlich.

Da dachte ich meine Therapie und Alles andere was ich mache sei richtig. Und nun? Da stellt sich raus meine Lindwürmer nehmen reisaus und vermehren sich.

Hm da muß ich wohl etwas runter fahren. Meine Therapien neu durchdenken und mal schauen was ich verändern mag und will…

Aber Hauptsache möchte ich mich mehr entspannen und dem Parasympathikus mehr Aufmerksamkeit und Zeit schenken und den Sympathikus nur ab und zu zur Aktion kommen lassen…

Mein Heilungsweg bleibt eine angenomme Herausforderung! Es bleibt spannend!

Na dann los…

Nach dem 3. PET/CT…

bin ich immer noch etwas ängstlich.

Diesmal bin ich mit keinem guten Gefühl zum PET-CT nach München ins „Klinikum rechts der Isar“ gefahren. Also ich habe gemischte Gefühle, da einerseits die Kontrolluntersuchung eigentlich schon im Januar sein sollte und ich nun auch mal einen Stand der Dinge wissen möchte. Aber andererseits ich gerade merke das es nicht der richtige Zeitpunkt ist, da Vieles nicht in Ordnung ist und ich nicht entspannt bin. Und bestimmt bin ich nicht auf meinem Heilungsweg da wo ich jetzt sein wollte.

Wie aktiv werden meine Tumore wohl sein?

Der Arzt dort war sehr nett und alle Anderen auch. Allerdings mußte ich mehrfach gepikst werden, da meine Venen im linken Arm wohl doch schon recht vernarbt sind und deshalb bekam ich die Braunüle dann in die Hand, aua.

In der letzten Zeit habe ich mich doch recht oft aufgeregt über die üblichen Verdächtigen und dann kamen auch die Schmerzen sofort wieder stärker.

Trotz Cannabis Therapie blieben diese weiter in meinem Körper. Trotz Mediation, Achtsamkeit und Bewußtheit und auch etwas Weiterentwicklung im Thema kann ich mich von den unangenehmen äußeren Umständen nicht unbeeinflusst lassen. Was heißt ich lasse dies zu sehr an mich ran und kann mich nicht richtig abgrenzen.

Wenn dies gelinge könnten sich wohl viel mehr Menschen auf den Selbstheilungsweg erfolgreich begeben…

Ich sitze nun bei einer Freundin in München und könnte nur noch heulen und habe angst, obwohl ich noch gar kein Ergebnis habe und nichts Neues Dramatisches passiert ist. Aber seit ein paar Tagen, so seit einer Woche geht es mir oft so, seit ich meinen Nervenzusammenbruch hatte. Auf einmal fühlte ich mich so unter Druck gesetzt von KK und Anderen um mich herum doch eine Leitlinien Therapie zu machen, obwohl ich das ablehne und jetzt in diesem Stadium für total sinnlos beurteile -> verurteile. Ja ich könnte einfach los heulen und Alles scheint schon wieder so sinnlos.

Puh mein Gefühl verheißt mir nichts Gutes und bin nicht frohen Mutes auf dem Weg dorthin …

Ich strahle nun nicht gerade meiner Befundung am Donnerstag entgegen…

Den Zauber finden oder schamanische Pflanzenmedizin…

Ich komme gerade von einer Santo Daime Cura. Ich fühle mich gut. Wir haben ne Cura gemacht, Ayahuasca getrunken, und Einiges geredet. Viel gelernt habe ich. Und Dankbar bin ich diese Wesen näher kennen lernen zu dürfen. Und vielleicht habe ich sogar neue Freunde gefunden in dieser und in jener Welt.

Mein Seelenwesen ist glücklich und fühlt sich wohl…

Diese schamanische Pflanzenmedizin aus dem Urwald ist schon eine wundervolle Tinktur! Das ist echt ein Bewußtseinserweiterndes Elixier, und das bei klarem Verstand. Klingt das logisch?

Der Trank schmeckte gar nicht so schlimm, auch wurde mir nicht schlecht. Kein Magengrummeln, nein Nichts. Des Getränk bahnte sich seinen Weg durch meinen Körper als hätte es noch etwas Anderes getan, so natürlich fühlte sich das an. Keine Angst, kein Zweifel, Alles war normal und richtig. Erst ein bißchen heiß und dann kalt, dann verbanden sich die Zellen und nahmen die Kommunikation zueinander auf. Dann nahm mich die Tinktur liebevoll an die Hand und entführte mich in mein Inneres. So sachte und zart, ganz wundervoll. Kein Moment nicht achtsam oder nicht klar.

Auch Rapeh könnten wir uns etwas. Auch ich brachte etwas mit davon, so konnten wir tauschen. Wie schon beim ersten Male war die Wirkung wieder sehr in mir ruhend. Auch hier connecten sich erstmal die Zellen und richten sich neu aus, danach überschwemmte mich auch zum zweiten Male die tiefe Muskelentspannung und alle Schmerzen verschwanden, was eins seltener Zustand bei mir ist. Einmal alle Muskeln im Körper fühlten sich entspannt an. Herrlich ruhendes Gefühl. Dann schnell lässt die Wirkung nach aber wohlig und ganz bei mir verlässt mich das Rapeh wieder sanft.

Ich hatte auch mehr als eine Vision heute Nacht. Zuerst kam mir ein großes Drachenwolfwesen von der dunkeln Seite der Macht mir tragend mit einer Weltkugel von der untergehenden Erde entgegen.

Eine Frage von mir war, was ich zu meiner Gesundung tun kann. Die Antwort nur, es sei nicht relevant aber die Aufgabe ist zu kämpfen aber nicht gegen die Pharma Mafia sondern mit einer Mission Anderen zu helfen und sie auf ihren hHeilungsweg zu führen und das Alles ganz sanft und leicht ist.

-> Und da war es wieder, der Hinweis ich wäre ein Heiler, immer wieder begegnet es mir und ich bekomme diese Antwort von so vielen Seiten und Wesen.

Ich weiss noch nicht genau wie das gemeint ist aber ich werde achtsam sein

Dann war es ein bißchen wie eine Heldinnen Reise von oben. Ich bin mit den Herrschern des Himmels den Adlern aufgestiegen und sie haben mir einen anderen Blickwinkel auf die Welt gezeigt. Nicht den großen Feind bekämpfen der immer stärker sein wird. Nicht nach seinen Spielregeln tanzen sondern Verbündete finden und neue Wege gehen. Alles mit Leichtigkeit, Großmut, Freude… und wohl gar kein Problem…

Es fühlte sich Alles so verbunden an und so natürlich und leicht.

Ich konnte die vom Gesang erzeugten Schwingungen sehen und wie die Wellen tanzten. Sie gruppierten sich, bildeten Formationen und schwebten durch den Raum und schillernden in allen möglichen Farben. Es war die bildliche Freude. Ich sah das Wesen der Schwingungen und die Fülle darin. Ja Schwingungen können heilend sein besser als viele Medizin. Was für ein wundervoller Zauber in der Luft lag. Alles harmonisch, voller Fülle und Freude, verbunden und doch gleichzeitig frei. Mensch, Tiere, andere Wesen von hier und dort verbunden und kommunizierend über die Natur. Gibt es etwas Wundervolleres?

Bereichert schwebte ich sachte und getragen dann wieder in diese Welt…

Lasst uns den Zauber finden & die Welt etwas entrücken & entzücken…

Welche Ideen hast du dazu?

Ich könnte ein Loblied singen…

auf meine neue Therapie, yipie yippie heh heh diideldumm und herum…

Nur besser nicht, denn meine Gesangskünste sind etwas verkümmert. Selbst meine drei Katzen fliehen dann. Summen genießen sie aber wenn ich anfange zu singen, naja…

Aber jetzt zur Sache. Endlich mal eine Therapie die entspannt und alle Schmerzen nimmt & nicht nur die körperlichen…

So macht der Heilungsweg Spaß & so schön kann heil werden sein hihi…

Ich spreche von meinem neuen siebenblätterigen Grünzeug juhuu.

In welcher Form auch immer… Ob im Kakao in Butter vorher ausgelöst, Öl aus der Pflanze in nem längeren Prozess hergestellt, als Snack oder was auch immer, nur rauchen mag ich es nicht…

Die Wirkung ist nicht immer ganz ein zu schätzen, aber kurz vor dem Schlafen gehen ist es optimal. Noch ein bißchen Wirkung mit bekommen und dann fuchs ins Traumland abtauchen bevor es zu viel wird, ja so ist es Ideal.

Noch lange nicht bin ich bei der empfohlenen Dosis, aber langsam taste ich mich heran. Schleife drumherum und besehe es von allen Seiten und von Innendrin ;-). Langsam steigere ich die Tägliche Dosis und probiere verschiedene Formen und Typen aus. Langsam wirds und macht richtig Spaß! Auch wenn ich manchmal etwas verpeilt durch die Gegend eiere und Morgens nicht immer gut hoch komme. Aber etwas länger und mehr schlafen tut mir eh mal ganz gut, denn meine üblichen 4-5 Stunden pro Nacht sind auf Dauer so gar nicht gut für mich gewesen.

Und nun hat mein Körper etwas mehr Zeit zur Regeneration. Und zum Träumen in anderen Welten, bei Tag und bei Nacht, ja so soll es sein. Und wenn mich die Medizin Cannabis dazu verleitet wird wohl bald ALLES GUT werden, oder?

Hier mal der Oberheld Rick Simpson zum Thema https://youtu.be/Kzjra7VdBn8

Hier ein kleines Filmchen wie man diese Medizin verarbeiten kann zu ÖL: https://www.youtube.com/watch?v=La426H2GluQ

Und hier ein weiter Held der echt ganz toll ist, das ist Dr. Grotenhermen. Gut auch falls Jemand von Euch Bedarf an einer Beratung diesbezüglich hat, dann dort mal sich Infos besorgen!

Wolf-Dieter Storl ist auch ganz lustiger Vogel, sorry Mensch, aber ein wirklich prima Typ, da schaut doch mal rein in „Der Hanf – Die Pflanze des ekstatischen Gottes Shiva“

Ich geb Dich nicht mehr her & will nur noch mehr… (hat sich gereimt und deswegen musste es hierhin)

CANNABIS DU BIST MEIN HELD!

Warum ein Briefkasten schlechte Laune machen kann…

Das geht von alleine wenn man drei Wochen weg ist und diese Box hauptsächlich mit Post der Krankenkasse und Rechnungen gefüllt sein mag…

Vor ein paar Tagen kam ich in Düsseldorf an, mit dem Flieger aus Cancun. Es war erwarteter weise sehr kalt! Umsteigen in Dortmund ist kein Spaß, wenn der Zug fast 2 Stunden Verspätung hat, denn der Bahnhof ist im Winter recht ungemütlich denn sitzen fast nur Draußen möglich. Aber ich kam dann doch noch spät abends irgendwann in Hamburg an…

„Ich fress Dich gleich auf“ sagte der Briefkasten -> & das Tier hat nur gegähnt 😉

Der Briefkasten überfüllt mit Post von der Krankenkasse, Rechnungen… Irgendwie nix wirklich Gutes. Alleine 9 Briefe der KK, und alles Ablehnungen, na das macht nicht gerade gute Laune, nicht wahr? Kein Krankengeld, keine Reha, Klinikablehnung, keine Kostenübernahme für medizinisches Cannabis… & neues Formular für Rezeptgebühr-Befreiung mit Hinweis das es für mich jetzt nicht gilt da selbstständig + krank, soll mit Steuerbescheid von 2018 in 2020 für 2018 rückwirkend beantragen mit original Quittungen, aber auch nur wenn ich wieder arbeite, hä?

Argumente für die Ablehnungen immer wieder dass ich ja noch keine Schulmedizinische Behandlung gemacht habe. Die KK ist ist halt auch nur ein gewinnbringendes Unternehmen. Und da sehr verbunden mit Pharma und Co., wird halt nix bei mir übernommen den Chemo und so bringt mehr Gewinn in die Kassen. Ob allerdings ich davon gesünder werden würde, hm daran zweifle ich doch sehr. Wo ist denn da der Mensch geblieben und die eigene Entscheidungsfreiheit für sich den richtigen Weg zu wählen? Ach ja es heißt ja auch Krankenkasse und nicht Gesundheitskasse. Aber wie gesagt Geschäft ist Geschäft…

Ist mein Briefkasten ein Sammelort für schlechte Nachrichten? Warum bekomme ich denn keine nette Post?

Mit nur schlechten Nachrichten der KK macht es mir auch schlechte Laune wo ist nur meinen gläserner Schutzmantel gegen schlechte Energien verloren gegangen, da muss ich mal suchen und diesen wieder finden…

Krank mit Magen/Darm quäle ich mich zu meiner Ärztin Brigitte Herf zur Antikörper Therapie. Dort muss ich mich vor Krämpfen erstmal hinlegen. Infusion wird trotz des Wackelkreislaufs auf Wunsch angelegt, wenn ich schon mal hier bin ;-)… Zwei stunden laufen die Antikörper brav in mein Blut hinein. Dann dort beim Aufstehen will der Kreislauf sich gar nicht mehr ankurbeln lassen… Ich bekomme erstmal ein Homöopathisches Medikament zum puschen und nix passiert. Frau Herf gibt mir Schokokekse um den Blutzucker zu steigern der mehr als nur im Keller ist. Hm ich will nicht das essen nachdem ich so wacker seit ewigen Zeiten Industriezucker verweigere. Ich esse widerwillig drei Kekse die äußerst gut munden & schwupps mein Kreislauf stabilisiert sich etwas. Ich wackel und eier nach Hause. Dort fall ich erstmal in einen komatösen Dornröschenschlaf. Nur mit dem Unterschied dass ich von meinen felligen Herrschaften wach geküsst (beklettert und bejammert werde nach Aufmerksamkeit) werde und nicht von einem Prinz. Die nächsten Tage muss ich mich erstmal akklimatisieren und mich von Magen/Darmgrippe, Jetlag und Antikörpern erholen und pflege noch etwas den Dornröschen Modus.

Dann knockt mich auch noch eine Grippe aus. Das sieht so aus als will mein Körper so gar nicht richtig hier ankommen wollen…

Nun ein paar Tage später geht es mir wieder besser. Aber damit es nicht zu schön wird wurde ich heute morgen mit einem einschreiben von der Krankenkasse geweckt. Mal wieder nix gutes, war ja auch nicht zu erwarten der MDK hat meinen Widerspruch zur Ablehnung des Krankenhaus Aufenthaltes und dessen Kostenübernahme in der Vita Natura Klinik nun entgültig abgelehnt. Mal wieder mit dem Hinweis ich muss das nächste Krankenhaus wählen. Ich könne zwar die klassische schulmedizinische Behandlung ablehnen aber sie müssten auch nicht jede Klinik übernehmen, außerdem könne ich auch ambulant behandelt werden. Na toll, aber keiner behandelt mich in Hamburg oder Umebung ganzheitlich auf Krankenkassenkosten. sie schlagen das Marienkrankenhaus vor. Nur das dort ganz normal nach Leitlinie behandelt wird…

Nur echt blöd das in Deutschland Krankenkassenpflicht ist. So viel Geld ich in diese gewinnbringende Unternehmen ( gewinnbringend leider nur den Kassen und co) schon versenkt habe, echt schade. Dafür könnte ich locker meine Therapie selbst bezahlen und für jemand Anderen gleich mit und könnte dann noch dazu nen längeren Karibik Gesundungsaufenthalt finanzieren…

Aufregen hilft ja nix und macht mich nur kränker… um zu gesunden also neuen Plan finden ist die Idee! Das ist Leben am Limit…

Und es wird Zeit vom Limit weg zu kommen…

Na dann wirds wohl Zeit zum Auswandern… nur wohin?

Die Sonne strahlt…

erstmal in mein Fenster hinein. Da will sie wohl sagen, aufstehen soll sein…

nun gut und getan. Was nun? Da denke ich denke ich , mein kleiner Kater quengelt schon seit 6h in der Früh, da schnapp ich ihn mir und führ ihn in den Park, das wird ein Spaß sein…

Der kleine Held hüpft sofort in seine Reisetasche rein und erklärt mir damit Startklar zu sein und das ist fein.

Der Abmarsch steht an und meine Freundin Christiane ist auch schon mit Rucksack angereist um Begleitung zu sein.

Wir gleiten die Straße hinunter in Richtung Park und erreichen diesen ohne großen Zeitverlust und Gefahr. Kaum angekommen lasse ich Keyori am Geschirr frei und da überrollt uns fast einer mit seinem zweirädrigen Gefährt. Nun ja den kleinen ungewollten Angriff überleben wir ohne Gefahr in schlechte Laune zu geraten. Die Sonne strahlt weiter und die meisten Kreaturen strahlen dadurch auch.

Die Stimmung ist gut und das gelbe Kreisrunde Ding da oben wärmt uns sogar. Ach wie schön, fast frühlingshaft verzaubert uns der Park und das Licht.

Nur einer scheint unerfüllt ohne Grund. Der Keyori läuft etwas rum, meckert, zittert und umrundet mich die ganze Zeit. Der Kleine ist quengelig, ungedultig und schreit ganz viel. Er scheint zu frieren und zu viele Menschen findet er auch gerade mal nicht so toll. Es scheint als wolle er im Park für sich alleine sein, oder nur mit mir? Er drückt sich an mich und will auf den Arm. Entscheidet sich dann wieder in die Reisetasche zu steigen und ich trag ihn Heim…

Warum auch immer, sonst freut sich der Held über Ausflüge immer sehr und beglückt gerne neue Menschen und geniest die Aufmerksamkeit die er ganz oft mit seinem offenen Wesen und seinen blauen Augen erregt sehr.

Nun gut dann hat er halt Heute auch mal nen nicht so guten Tag. Man kann wohl als Katze auch mal launig sein. Ich verwöhn den kleinen Schatz und die anderen beiden Helden einfach gleich nochmal, damit er bemerkt das er so sehr geliebt wird, ich glaub das tut ihm jetzt gut…

Und dann wird die nächste Reise bestimmt wieder ein Erfolg!

Für mich war es auf jeden Fall eine gute Therapie! Etwas Sonne jagen, fangen und dann dann einverleiben. Vitamin D3 speichern ist immer ne gute Idee…

Meine Beute Heute…

Etwas träge kam ich heute Morgen hoch, dank meiner neuen zusätzlichen ganzheitlichen pflanzlichen Therapie, die aber manchmal lustig wird hihi…

So dann ab zum Bio-Wochenmarkt nach Altona, den es jeden Samstag gibt am Spritzenplatz. Lange war ich nicht mehr dort an meinem absoluten Lieblingsstand. Es ist der letzte dort in der Runde, aber lohnt sich allemal. Also klare Empfehlung!

Peter und seine reizende Lady begrüßten mich schon mit einer großartigen Umarmung und Freude mich zu sehen. Sie wusste schon dass ich wohl in Mexiko gewesen bin von einem gemeinsamen Freund.

Alles nur beste Bioqualität und selbst angebaut, geerntet und verarbeitet von Peter, was besseres gibt es nicht! Weltbeste Qualität ist das

Endlich konnte ich wieder meine Vorräte mit dem Frischesten und Besten auffüllen, was für eine Vorfreude. Ich wählte direkt zubereitetes Leinöl, Hanföl und Schwarzkümmelöl. Dann dazu frischer Kurkuma und der passende Smoothie mit viel schwarzem Pfeffer und Pepp dazu. Das is nix für Laschies ;-). Ein weiterer Brennnesselsaft gesellt sich zu meiner Beute Heute. Dann wähle ich noch ein paar Pasten, und zwar mit Scheinblüten, einem mit frischen Meerrettich und nen Glas Orange-Ingwer. Alles herrlich lecker ich freu mich schon auf den Gaumenschmaus…

Meistens gibts noch obendrauf ein Leckerlie und mich Heute für meine Erkältung einen warmen Apfelsaft mit ordentlich Ingwer zum durchpusten und als Immun-Booster, so soll es sein, Amen!

Bald wird es Frühling und dann gibts auch wieder meinen begehrte Wildkräuter-Mischung, die ich so sehr liebe und über den Winter hin vermisse. Mindestens 20 verschiedene Wildkräuter sind darin verborgen und immer wieder entdecke ich was Neues. Auch dies pflegt, hegt und erbeutet Peter mit viel HERZ und LIEBE! Und dafür bin ich jedes mal DANKBAR!

Ich bin sehr froh über meine BEUTE HEUTE!

Bei einem Maya Shamanen…

Der Tag fing durchwachsen an. Der Geldautomat brauchte große Überredungskünste mir noch etwas zu geben, Mietwagen leihen war erstmal easy dafür wurde ich dann an der Tankstelle abgezockt. In meiner Tasche lief mein frischer Saft aus und Alles war nass. Die Autobahn Gebühren waren mehr als nur großzügig ausgelegt…

Die Stadt IZAMAL hat etwas Magisches. Die Häuser im Stadtkern sind alle in gelb gehalten. Es gibt eine riesige Burg und Pyramiden die schon teilweise überwachsen sind. Ich spürte das dies mal ein sehr belebter Ort war für Kräfte war in einer anderen Zeit, diese aber Heute auch noch teilweise da sind. Ich konnte spüren das ich hier schon einmal gewesen war und erkannte Gebäude und Straßen wieder, allerdings hatten sich diese verändert im Laufe der Zeit…

Die Burg, das Kloster, Museum…
Pferde mit Hüten?

Zur heiligen Städte des Maya Shamanen führt ein kleiner Weg am Ende der Straße. Ich wurde von Hermano Maya mit „Schön das Du zurück gekommen bist“ begrüßt. Es fühlte sich an als würde ich nach Hause kommen, so vieles wirkte vertraut. Ich hatte das Gefühl Hermano schon früher in anderen Leben begegnet zu sein. Ich hatte das Gefühl Vieles ohne Worte zu verstehen bzw. zu kommunizieren. Ich war verwirrt.

„You already have your amber, thats good!“ Hermano lächelte und zeigte auf meine Kette, die ich vor zwei Tagen von Marco geschenkt bekommen habe. Er meinte das Land hätte auf mich gewartet und er hätte mich schonmal gesehen, da wäre ich aber noch nicht bereit gewesen. Ja und jetzt wäre ich zu ihm gekommen.

Hermano schaute auf meine Hände und zeigt mir einen fünfeckigen Stern der durch meine Lebenslinien gezeichnet ist und ist entzückt darüber. Ich habe dies vorher noch nie gesehen. Er legt mir zwei Blätter auf Hände und jeweils einen Rosenquarz darauf. Meine Hände fingen an zu schwitzen und es bildenden sich Perlen darauf. Hermano sagte die Steine würden arbeiten.

Ich hätte eine Energie WOW! & er lächelete. Ich sei eine alte Heilerin! Das höre ich ja nicht zum ersten Mal. Drei Menschen sagten mir dies unabhängig voneinander in kürzester Zeit und einer noch als Nachzügling. Irgendwann werde ich dies auch mal selbst glauben…

Wir begannen eine Session. er fühlte hinein und fand Jemanden der mir Böses wolle und mich tief Verletzen wollte was aus einer anderen Zeit war und befreite mich von dessen Besssenheit. Er reinigte mich und machte mich frei von negativen Energien. Ab nun könne ich ich diese einfach weg schicken. Nun wäre ich wieder in meiner Energie und könne strahlen…

Die Session war von einer Vertrautheit und Zartheit das ich einfach verwirrt, von dem was hier passiert, blieb. Er sagte mir das der Krebs kein Problem für mich wäre und schaute auf die Stelle ohne zu wissen wo und was genau ich habe und sagte ich könne das einfach so abstreifen.

Während der Session verstand ich auf einmal einen Traum der mir seit über 2 Jahren nicht mehr aus dem Kopf ging. Kito, mein Kater nahm nahm mich im Traum mit zu einem Ort den ich sehr grausam fand. Dies war kurz bevor er von uns ging. Dort quälten sich Seelen im rohen Fleisch eine lila Katze. Ich konnte nie verstehen was mir Kito damit sagen wollte, aber nun löste sich dieses Rätsel in mir.

Er zeigte mir auch wie ich selbst meine Heilkräfte an Anderen einsetzen könnte und machte Vorschläge die zu mir passen. Sagt z.B. meine Kraft liegt mit in meinen Haaren und Alles würde auf mich zu kommen, ich müsse Nichts tun.

Innendrin ist es sehr geräumig

Wir schauten uns seinen Garten und die Schwitzhütte an und ich sah einen Lindwurm (mein Symbol für meine Tumore) auf dem Boden. Und dann zeigte er mir sein Tattoo mit einem Drachen und ich bin einfach nur begeistert, soviel Verbundenheit!

Ein Lindwurm in Stein gemeiselt, wow wie toll!
Und das Tattoo dazu auf dem Rücken…

Der Abschied fiel mir schwer. Die Steine durfte ich mitnehmen da diesen nun zu mir gehören. Ein Stück Land hier würde Meines sein und ich würde zurück kommen. Ich sei eine Brücke für Menschen die Heilung suchen…

Auch passend war dass es direkt nachdem wir die shamanische Hütte betreten hatten, es super stark zu regnen anfing und sobald das Ritual fertig war wieder aufhörte. Die Göttin Ixchel mit der Schlange auf dem Kopf dachte wohl das sie uns einen behüteten Raum damit verschafft und uns beschützen möchte. Und ich mag ja Regen ganz gerne, das hat so was heimeliges…

Wir verabredeten uns für eine andere Zeit zu Vollmond um eine Zeremonie zu machen. Erst in eine Cenote und dann eine Temazcal Zeremonie. Mal schauen was die Zukunft bringt…

Vielen wunderbarsten Dank an Dich Hermano Maya! Es war eine Intensive Erfahrung, Du zauberhafter schöner Mann mit der wundervollen Gabe!

Animamente…

Gestern war ich bei ANIMAMENTE in Tulum. Marco und arbeitet als Heiler bietet bioenergetische Behandlungen an. Auf der Suche nach einem Crandero bin ich irgendwie über Marco gestolpert und hängengeblieben. Obwohl mir bewußt war das es sich um energetische Behandlungen mit Massage handelt habe ich trotzdem einen Termin bei ihm gemacht.

So da kam ich nun an und wurde mega herzlich von einem charmanten Italiener begrüßt. Ich füllte einen Fragebogen aus in dem auch nach verchiedenen Krankheiten und Beschwerden gefragt wurde, auch danach ob man Krebs habe. Ich hätte Marco das eh noch erzählt da ich weiß das eine normale Massage jetzt nicht gut wäre. Aber er wollte selbst erst mal mit mir darüber sprechen. Er sagte gleich dass er eine normale körperliche Behandlung nicht bei mir machen könne. Er möchte da lieber vorsichtig sein und nicht noch den Lymphfluß bei mir anregen, nicht dass sich der Krebs bei mir noch weiter ausbreitet, da er ja momentan aktiv ist. Er sagte es wäre ok wenn ich jetzt einfach gehe oder ein anderes Mal kommen würde. Er könne bei mir momentan nur eine energetische Behandlung machen, keine körperliche Arbeit, die wäre auch kürzer und halt nicht ganz so intensiv. Er hätte einfach Zweifel bei mir. Irgendwie wurde ich immer unsicherer, abgelehnt und fühlte mich verloren…

Marco nahm mich ganz lieb in den Arm und ich beruhigte mich wieder etwas. Es fühlte sich so herzlich und warm an, einfach etwas geborgen.

Ich entschied mich dann die energetische Behandlung doch gleich zu machen. Und ich kann nur sagen es war die richtige Entscheidung! Sehr zart, sehr einfühlsam, intensiv und erleichternd war die Session…

Zum Abschied gab es noch ein wunderbares Geschenk, eine tiefe Umarmung und eine Kette mit einem Herz aus Amber für die Liebe! Und da sind wir wieder beim Thema: <3 Liebe / Selbstliebe <3

Herzkette für die LIEBE!

Nach der Behandlung fühlte ich mich etwas fern von Allem aber sehr gut, irgendwie einfach anders. Veli meine Freundin meinte ich sehe ganz anders aus. Irgendwie viel lebendiger. Und sie hätte mich lange nicht so entspannt gesehen. Da hat die Behandlung doch etwas gelöst….

Marco versteht was er tut! Er macht es mit viel Liebe und Herz, lebt und liebt seine Arbeit, einfach großartig ihn zu kennen! Animamente ist definitiv eine klare große Empfehlung! Und ich hoffe ich kann Irgendwann mal eine komplette Behandlung bei ihm erleben dürfen!

Zwar fühle ich mich Heute schwer wie ein Stein, als hätte ich einen Marathonlauf hinter mir, aber trotzdem leichter, als wäre eine Last von mir gefallen…

Marco: „Love can heal everything!“

Vielen lieben Dank lieber Marco, du hast mein Herz bereichert!!!

Besuch in der Sanar Clinic

bei Dr. Luis Suarez. Die Sanar Clinic ist eine ganzheitliche kleine schnuckelige Klinik. Der Inhaber und Arzt Luis weiß sehr viel und es macht einfach Spaß mit ihm zu schnacken. Gestern war ich zum ersten Mal da und wir sprachen erstmal über Grundsätzliches sowie dass ich auf der Suche nach neuen Behandlungsmethoden bin die ich in Deutschland nicht bekomme bzw. auch nach Methoden die ich noch nicht kenne.

Und wir wurden fündig, jawohl Tada und was wird es wohl sein? Die RIFE Therapie ist tatsächlich etwas was ich noch nicht kannte. Erfunden und genannt nach Dr. Raymond Rife. So, dann hab ich mich mal etwas schlau gemacht dazu und stelle fest, dass es diese Therapie so gar nicht in Deutschland angeboten wird. Da gibt es aber etwas ähnliches nach Hulda Clark, d.h. nach dem gleichen Prinzip eine Frequenztherapie die davon ausgeht das der Auslöser für Disharmonien und Störenfriede im Körper Parasiten und Co. sind und diese durch bestimmte Frequenzen eliminiert werden könnten. Dr. Raymond Rife, geboren im Jahre 1888, war ein Erfinder zahlreicher Technologien und entwickelte die sogenannte Rife-Maschine, welche infektiöse Organismen, Viren, Bakterien und Pilze eliminieren konnte, sowie 52 verschiedene Mikroorganismen, einschließlich Krebs… Also so unterschiedlich sind die beiden Therapieformen gar nicht. Dr. Luis schwört auf die RIFE Therapie, die am besten bei Krebs täglich am besten einen Monat lang angewendet wird. Er hat mir einen guten Preis gemacht und mal schauen ob ich wieder kommen kann dafür (Du bist herzlichst eingeladen mich dafür mit einer Spende zu unterstützen).

Heute bekam ich von Luis ein bißchen was Flüssiges in meine Venen, meine üblichen 25 Gramm Vitamin C und ne homöopatische Mischung mit 10 verschiedenen Substanzen in 10 Ampullen von Heel. Der Pickser war sanft und fast schmerzfrei und dann hing ich erstmal ne Weile am Tropf. Mr. Suarez kam ab und zu vorbei um mich bei Laune zu halten. Also kann ich sagen dass die Behandlung recht angenehm war.

Auch kam Luis meinem Wunsch vom medizinisches Cannabis nach und ich durfte Heute ein Fläschen davon mitnehmen. Vollgepackte 30ml mit 1,6mg Fullspektrum THC pro Tropfen. Da sollte ich mit der Dosierung wohl langsam starten und nicht gleich Heute Abend die ganze Flasche austrinken… Prost!

Ein weiterer Wunsch ist von mir das Land mit etwas Laetrile wieder zu verlassen. Dieses ist nun bestellt und ich werde am Montag wieder zu Gast in der Sanar Klinik sein. Warum auch nicht, ich fühle mich dort gut aufgehoben…

Nach der Behandlung war ich noch zu einem Digital Nomads treffen im Nest Coworking Space.Auch nicht schlecht mal etwas Anschluß zu finden. Allerdings war ich nach diesem tage echt groggy und konnte mich kaum noch darauf einlassen und verlies diese schöne Location bald wieder. Aber Donnerstag ist ein Expats treffen und da seh ich dann bestimmt das eine oder andere Gesicht wieder…

Cenote Azul…

Hier auf Yucatan gibt es jede Menge Cenotes. Heute waren wir in der Cenote Azul. Oft traumhaft schön und Lagunen mäßig, aber schaut selbst, dazu habe ich einfach keine weiteren Worte…

PS: Die Farben sind echt!

Das war ein ganz unglaublich wunderschöner, farbenprächtiger Tag! Wie schön doch ein BLAU sein kann!

Ein Tag am Strand…

Na ja eher ein Halber, da wir erst etwas später los gekommen sind.

Da ich so gerne gehe, ist Veli meine Freundin mit dem Rad neben mir her gefahren und ich gelaufen zum Strand Esmiralda, der etwas abgelegen liegt von Playa und ca. 4,5 Kilometer entfernt ist. Somit hab ich dann auch mein Watschelprogramm fürn Tag erfüllt…

An der Lagune gehen wir vorbei…
Bis zur Bar unserer Wahl…
Da ist es schön leer und es gibt Kokusnüsse…
Unser Ausblick…
Schön leer ist es hier…
Ein leichter Wind und es ist gar nicht heiß hier…

Meine Freundin Veli…
Einfach ein bißchen rum hängen…
Bei Selfies seh ich immer albern aus…
Auch wenn die Sonne am Meer scheint…

Ein wunderbarer Tag & Qi Gong…

So gut und tief genächtigt starteten wir in den Tag hinein. Nach wie mit wenig Power bestückt dachte ich ein wenig Qi Gong könnte hilfreich sein…

Meine Freundin Veli geht regelmäßig zum Yoga zum Playa Yoga Tribe.

Und ich will da Heute hin zum Qi Gong…

Ein wunderschöner Ort dafür.

Noch Keiner da?

Supernett werde ich empfangen von Damian! Außer uns noch Keiner da. Damian checkt mal mein Energielevel und fragt mich nach meinem Befinden. Mein Powerlevel ist nicht besonders hoch und das wundert mich nun so gar nicht. Dauerhaft müde bin ich schon lange. Wir unterhalten uns und ich gestehe dass ich an Krebs erkrankt bin. Damian Orvananos kennt sich mega aus und erklärt mir Einiges… Er bietet mir an eine extra Healing-Session in dieser Stunde zu machen. Eine zweite Teilnehmerin mit Namen Shelly erscheint zum mitmachen und es geht los…

Die Stunde ist einfach traumhaft…

Danach quatsche ich noch ein bißchen mit Damian und erfahre dass er nicht nur ein ganz wunderbarer Qi Gong Lehrer ist sondern auch ganze Healing Retreats anbietet in seinem Haus. Nachmittags fahre ich dann gleich zu ihm und schaue mir das an. Er hat zwei supersüße Katzen und ein tolles Haus, eine wunderbare Atmosphäre herrscht dort. Er zeigt mir ein spezielles Krebs-Heilungs-Protokoll das aus 14 Säulen besteht. Vieles davon mache ich schon, aber Anderes fehlt mir noch wie z.B. Qi Gong und bestimmte Kräutertinkturen und Anderes kenn ich davon noch gar nicht. Damain fährt jetzt für eine Woche nach Vancouver und danach buche ich erste Einzelstunden bei ihm und freue mich schon tierisch darauf. Falls Du auch daran interessiert bist hier gibt es die Infos dazu: Instituto de Psicoterapia Integrativa.

Ich bin schlichtweg begeistert! Einfach nur WUNDERBAR! Das Universum hat mich erhört! Ich bin so dankbar über diese zauberhafte Begegnung und die neue Ergänzung für meinen Heilungsweg…

Melancholisch ohne Grund…

Vorgestern war ich irgendwie nicht so richtig gut drauf und frustriert. warum auch immer. Es gibt keinen wirklichen Grund. Ich bin traurig, fühle mich alleine, fühle mich Nirgendwo Zuhause. Denke ich habe Nichts erreicht im Leben und kann Nichts. Weiß nicht wie es weitergehen kann. Bin krank und weiß nicht wie ich meine Selbstheilungskräfte mobilisieren kann. Irgendwie drehe ich mich schon wieder um mich selbst und fühle mich verloren & falsch auf diesem Planeten…

Da bin ich schon im Paradies und fühle mich nicht wohl. Was stimmt denn nicht mit mir? Das Wetter ist herrlich, die Menschen supernett, es gibt Palmen und das Meer… Wie komme ich aus diesem Strudel denn raus? Warum kann ich das Leben nicht einfach genießen? Ich lebe in diesem Leben nur JETZT!

Ok, genug gejammert, ab um Frühstück zu fangen und in den Tag zu starten, los gehts zum Supermarkt.

Zu viele Sachen, schwer zu tragen, dabei brauche ich für meine basische Ernährung jede Menge Obst und frisches Gemüse täglich…

Erstmal die Beute mit Kernseife waschen um Parasiten, Bakterien und Co. zu eliminieren. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig aber hoffentlich hilfreich. Gehe ja davon aus das Krebs mit unter Anderem durch Parasiten ausgelöst wird.

Sellerie, Brokoli, Ingwer, Grapefruit, Trauben, Petersilie, Lemon, Mandelmilch, Blümchen & Beeren ab damit in den Blender…

& dann abseien damit es Saft ergibt.

Frühstück ist fertig & letztendlich einfach genießen…

Dann kann der Tag ja noch was werden…

Morgens um kurz nach…

halb zehn in Mexiko… Es ist mein erster Morgen in Playa del Carmen auf Yucatan in Mexiko. Die Sonne strahlt, die Vögeln zwitschern und die Luft ist herrlich…

Wir haben gefrühstückt ein wenig Obst, Kaffee und grüner Tee für mich. Langsam ready um die Gegend zu erkunden…

Ne Festplatte fürs Backup von meinen Filmdaten fürn Schnitt kurz kaufen und „Digital Normad“ spielen…

Ich freu mich und bin neugierig und startklar, los geht’s und später ab zum Strand… bis denne…

Heilung mit Cannabis auf Antrag?

So, nun ist der Cannabis Antrag an die Krankenkasse endlich raus. Da meine KK ja nicht so gütlich wohlwollend mit mir umgeht, hilft nur noch beten dass der Antrag bewilligt wird!

Amen!

Hier mal eine Beschreibung von Miriam wie man aus den legalen Blüten ein Heilungstrank zaubern kann. Übrigens ein sehr beeindruckendes Labor! Das heilende Öl!

Aktivwasser und ich bin glücklich!

Elektro Aktiviertes Wasser ist prima! Eine Erfindung mit außergewöhnlichem Potential.

Das Wundergerät für die Wunderwasser Aufbereitung

Danke liebster Yasin und Karl-Heinz vom Aquacentrum München! Vielen liebsten dank für Eure wunderbare Unterstützung auf meinem Heilungsweg! Wirklich ganz WUNDERABR von EUCH!

Das basische Wasser schmeckt und entsäuert den Körper. Außerdem bringt es Wasserstoff in den Körper, was extrem wichtig ist. Der Körper zieht Wasserstoff aus der Nahrung heraus, warum sollte er dies nicht auch aus Wasser tun?

Mithilfe von wasserstoffreichem Aktivwasser können wir die Stoffwechselkette überspringen und uns sofort mit Wasserstoff versorgen, der aufgrund seiner winzigen Molekülgröße den ganzen Körper einschließlich der Mitochondrien mühelos durchströmen kann. Und zusätzlich ist er nicht nur das kleinste, sondern auch das eleganteste Antioxidanz. Denn er wird nicht zum Radikal, nachdem er seine Energie abgegeben hat, sondern zu Wasser.

Mit wasserstoffreichem Aktivwasser kann der Treibstoff des Lebens einfach getrunken werden.

Ich liebe dieses Wasser! Und meine Katzen übrigens auch. Keyshan hängt gerne direkt am Hahn und fordert den Zaubertrank ein.

Herr Keyshan liebt dieses Elektro aktivierte Wasser. Wunderwasser go…

Und trinkt dann sogar das Wasser aus meinem Glas. So hab ich keine Chance auch mal dran zu kommen bevor der Herr seinen Durst gestillt hat…

Was der Katze schmeckt ist auch gut für Andere! Wohl bekomms…

Basisches Elektrolytwasser (Aktivwasser) wird im wesentlichen durch vier Parameter bestimmt:

  • Hohe Sättigung bis Übersättigung mit gelöstem Wasserstoffgas
  • Starker Überschuss an Hydroxid-Ionen gegenüber den alkalischen Ionen an Calcium, Magnesium, Natrium und Kalium
  • Verringerung der ursprünglich im Ausgangswasser vorhandenen Anionen wie Chlorid, Phosphat, Nitrat.
  • Eine möglichst komplette Entfernung von gelösten Sauerstoffgas

Wer mehr Infos darüber möchte, kann Alles, also wie es funktioniert das Gerät und was es macht nachlesen. Genug Infomaterial habe ich hier;-).

Das kleine Heft! Davon habe ich genug für Alle! Und wenn nicht bekomme ich Nachschub!
Das extra ausführliche dicke Buch von Karl-Heinz lässt keine Fragen offen

Ich bin auf jeden Fall total begeistert!!!

So kann Heilung schmecken!

DANKE DANKE DANKE! Für diese großartige Erfindung und Bereicherung!

Ayahuasca Ritual

The provision of ayahuasca, a psychedelic brew used in the Amazon basin for centuries, to inmates on short furloughs reflects a quest to ease pressure on Brazil’s prison system.

Am Wochenende war ich bei meiner ersten  Ayahuasca Session. Also ich komme gerade daher.

Davor war ich recht aufgeregt, aber eben auch sehr neugierig. Wird es mir die Pforten zu einem höheren Bewusstsein öffnen?

Einer meiner Berater, ein Arzt und Freund, war gerade im Dschungel von Kolumbien um an einem Ayahuasca Ritual teil zu nehmen. Zehn Tage war er dort am Platze des Rituals, mit drei Session mit einem angereisten Priester, der alle Zutaten dort im Dschungel sammelte und den Zaubertrank frisch zubereitete. Jens riet mir dazu dies auch zu probieren und kündigte mich dem Oberhaupt dort schon an. Er glaubt so eine Erfahrung könnte für mich dienlich für meinem Gesundungsweg sein. Für ihn war es ein sehr intensives Erlebnis mit tiefen Erkenntnissen. Er sagt, er wird nie wieder derselbe sein wie vorher…

Und meine Erfahrung war folgende:

Die Session fing gegen 18h an. Es war zum Anlass des spirituellen Jahresende. Es war ein Festival und wir nannten es Arbeit. Wir sangen und tanzten ganze 10 Stunden lang, Also die ganze Nacht lang. 5x bekamen wir den Zaubertrank, die heilige Medizin gereicht. Ich bekam eine zarte Menge, da ich etwas scheu war ob und wie es bei mir wirken könnte, bin ja manchmal etwas sensitiv.

Und ich begebe mich nun auf den spirituellen Weg… Zuerst dachte ich die heilige Medizin wirkt gar nicht bei mir. Es veränderte sich nichts in meiner Wahrnehmung dachte ich so und kommunizierte dies auch. Aber die Wirkung war sehr zart bei mir. Die Traumwelt gelangte etwas in mein Bewusstsein, was sich für mich aber als normal anfühlte. Kenn dies nun ja auch schon, dass ich manchmal Traum und Realität mischen und ich dies kaum auseinander halten kann, bzw. etwas von meinem Traum der Nacht in die Realität rutscht und sich dort realistisch einnistet ohne das ich es bemerke. Und so ähnlich war meine erfahrung hier auch. Die Schrift im Gesangsbuch wabberte etwas und die Buchstaben tanzten und wollten sich nicht erhaschen lassen um gelesen zu werden. aber Alles fühlte sich ganz normal an.

Nichts beunruhigendes geschah. Auch das Ayahuasca schmeckte angenehm für mich. Schlecht wurde mir auch gar nicht, nur etwas Magengrummeln hatte ich zwischendurch.

Insgesamt sehe ich diese Erfahrung als angenehme schöne Erfahrung und möchte diese nicht missen. Ich bin meinen Reisebegleitern und Priester sehr dankbar!

Werde wohl demnächst nochmal eine „Cura“ machen um auch an einem Heilungsritual teil zu nehmen… Wo und wann das geschehen wird, da lasse ich mich überraschen… Aber das Universum wird mir meinen Weg zeigen…

Ein HOCH auf die heilige Medizin!




Die heilige Medizin…

Angekommen gestern Abend, Zimmer bezogen, die Anderen kennen gelernt und geschnackt. Alle 20-25 Menschen inklusive 5 Kids sehr sympathisch und zauberhaft. Zusammen aufgebaut, gekocht, vorbereitet und eingegroovt…

Ist hier bißchen wie im Landschulheim, is aber ne Skihütte mit Flair und genau die passende Größe für uns.

Gleich gehts los mit dem Ritual…

Heute zum Abschluss der Rauhnächte gibts ein Festtagszeremonien mit Gesang und Tanz

Gleich gehts los mit der heiligen Medizin, mit der Ayahuasca Session…

Ich bin mega gespannt und aufgeregt, es ist das erste Mal für mich…

Ich habe tolle Ärzte!

Ich habe wirklich ein ganz wunderbares Berater Team um mich herum! Viele tolle Menschen, Ärzte, Heiler… & darüber bin ich total DANKBAR!

Heute war ich bei Dr. Wagner, einem allgemein Mediziner, der mich unterstützt mit Ratschlägen, Spenden, Infusionen, Behandlungen, Anträgen, Rezepten und Co. Mittlerweile haben wir ein fast freundschaftliches Verhältnis. Ich liebe es mich auf Augenhöhe über Möglichkeiten mit meinen Beratern zu unterhalten. Und auch schätze ich es sehr dass dadurch die eine oder andere neue Verbindung bis hin zur Freundschaft entsteht. Einfach großartig zu bemerken dass es Menschen gibt die hinter mir stehen und zu mir halten. Das finde ich wirklich ganz wundervoll dass ich durch meine Krankheit soviel lernen und erfahren darf. Und auch von so vielen Menschen unterstützt werde auf so vielen verschiedenen Wegen.

Jens war gerade auf einen Ayahuasca Retreat in Kolumbien und wirkt gerade richtig aufgeblüht. Es war wohl eine sehr intensive und bereichernde Erfahrung. Er meinte nur strahlend zu mir, dass er nie wieder derselbe sein wird wie vorher. Er hat mir auch dazu geraten dies zu tun und hat den Priester vor Ort schon von mir erzählt;-).

Heute gabs bei Dr. Wagner lecker Hochdosis Vitamin C für mich als Infusion und ein paar extra Leckerlies dazu. Dann bekam ich noch ne Runde H.O.T (Sauerstoff Ozon Therapie) mit einem sehr antiken hübschen Gerät spendiert und ein sehr nettes gut gelauntes Gespräch on the top! Toppitop ohne Flop;-)

Meine Freundin Diana aus Ffm hat mir Gesellschaft geleistet um keine Langeweile aufkommen zu lassen. So nun ab nach Hause und lecker Kakao geniesen mit der neuen Power 💥

Es war wieder mal eine Wohltat und wunderbare Erfahrung bei Jens…

Mexiko ich komme…

Am 10.01. trete ich meine Reise an. Und verweile dann in diesem Lande drei Wochen. Zuerst gehts nach Playa del Carmen.

Dort treffe ich meine Freundin Veli und wir ziehen dann irgendwann zusammen weiter bzw. verweilen zuerst dort etwas und genießen Gegend, Strand und Sonne.

Endlich mal RAUS, so richtig!!! Lange war ich schon nicht mehr privat unterwegs, ohne Job und ohne Krankheit. Den Krebs lass ich einfach mal Zuhause, dann langweilt er sich und löst sich einfach auf, verschwindet auf Nimmerwiedersehen ;-)…

Auf der Insel Yucatan gehts dann auch mal nach Tulum und Co. Treiben lassen, Seele baumeln, Sonnenstrahlen fangen, Sandkörner zählen, Zeit auskosten, einfach zauberhaft sein…

Später jetten wir dann gen Norden nach Tijuana, Baja California. Da möchte ich mir ein paar ganzheitliche Klinken anschauen. Momentan stehen da die Biomedical Clinic, Sanoviv Medical Institude und Oasis of Hope auf meinem Programm. Mal sehen ob es da Heilmethoden gibt die ich noch nicht kenne und für die ich mich begeistern kann…

Da wäre ich auch für TIPS dankbar bzw. wäre es GROßARTIG falls DU ne Idee für ne gute KLINIK, THERAPIE oder KRAFTORT für mich hast! Darüber würde ich mich total freuen und wäre ich mega DANKBAR!!!

Ich freu mich schon riesig auf meinen Trip! Aufregung yipiehh… Das wird ganz wunderbar zauberhaft und großartig! Es darf gerne auch ein Stückchen im Puzzle auf meinem Gesundungsweg sein…

Etwas Cannabis gefällig?

Ja mein Interesse gilt gerade dem Cannabis zu medizinischen Heilzwecken. Um meine Tumore weiter zum schmelzen zu bringen.

Genug Erfahrung und Erfolg habe ich ja schon mit CBD gemacht. Das sehe ich aber eher als Entspannungsmittel und Entkrampfungsstoff für meine Muskeln. Und das sich keine neuen Metastasen bilden.

Ein Artikel zu Cannabis gibts hier bei Leafly und eine Auflistung der verschiedenen Cannabis Sorten die in es in Apotheken gibt findet man da auch.

Wenn man wie ich auf der Suche ist, wie man an medizinisches Cannabis kommt, da kann ich die Seite von den Cannabis Ärzten wärmstens empfehlen! Da gibts ne Menge Infos wie man den Antrag stellen kann (inkl. Formular), ne Auflistung über die verschiedenen Zaubermittelchen und deren Verfügbarkeit in den Apotheken.

Tja, auf jeden Fall möchte ich Cannabis inklusive THC mit in meinen Therapieplan mit aufnehmen ;-). Denke das kann mich auf meinem Heilungsweg ein ganzes Stück weiter bringen und relaxter werde ich damit auch -> ADE, ich stress mich immer selbst und setz mich unter Druck!

Stellt sich dann die Frage Pollen, Kapseln oder ÖL? Ich bin für Öl da es sich mit in Alles mögliche mischen lässt oder eben auch pur geht. Die Qual der Wahl, welches Mittel ist das richtige für mich? Jemand ne Idee?

Auf jeden Fall tut dieses Heilmittel nicht nur was für den Körper, sondern beachtet auch den Geist und verwöhnt die Seele. Wie schön das auch so

Na dann trink ich mal genüsslich meinen abendlichen Kakao mit Pflanzenmilch (Cashew Milch find ich da am besten) Rohkakao und Ehrythrit & etwas spezieller zauberhaft wirkender Würze ;-)… Und dann tauch ich bald mal ab und wünsche eine wunderbare Nacht & Träume!…

Und was ist dem Rick Simpson Öl? Wäre ja auch ne Idee, oder? Und wie stelle ich es selbst her?

Neue Medikation…

So, meine Medis & NEM varieren, also ich stelle mal wieder etwas um. Da sich einfach zu viel angesammelt hat, so dass ich manchmal einen Brechreiz bekomme wenn ich meine Mittelchen zum einnehmen einfach nur ansehe.

Was heißt es fällt das Germanium raus, da es mir doch etwas auf die Nieren schlägt und ich nicht das Gefühl habe es hilft mir gerade. Ich glaube sogar das dieses Mittel die Verkapselung des einen Tumors bewirkt hat, ob ich das nun gut finde weiß ich nicht wirklich. 

Momentan sind die Tumore ruhig, als ob sie schlafen, also meine Lindwürmer schlummern und träumen vor sich hin, was ich wiederum für gut befinde.

Das Biotin fliegt auch raus, da meine Haare sich nun fast wieder im normalen Rahmen von der Wurzel lösen und herunter purzeln.

Das Jod setze ich auch aus, da es meine Haut gar nicht mehr innerhalb kurzer Zeit aufsaugt (2 Stunden so als Richtwert). Es bleibt einfach dieser rostrote Fleck weiter bestehen, was bedeutet das ich aktuell keinen Jodmangel mehr habe.

Das CBD Öl habe ich gewechselt und bin von meinem neuen CBD total überzeugt, da es eine größere Range an Wirkstoffen hat und deshalb auch vielfältiger wirken kann. Es hat nur 8%, also 2 weniger als das Alte, dafür hat es aber ordentlich Dampf;-)

Wieder aufgenommen ins Programm wird mein geliebtes DCA um die Mitochondrien ein bißchen zu puschen.

Kolloides Silber sowie Magesium Öl kommt wieder in mein Programm, da sich beides als gut bewährt hat und meine Resonanz darauf groß war.

Neu im Programm kommt H2O2 & Balistol (da bin ich mal gespannt was so „Reinigungsmittelchen“ bewirken können), die beiden Zaubermittel dienen zur Unterstützung zu meinem neuen basischen Aktivwasser vom meinen Wasser-Engeln aus dem Aquacentrum München. Dazu berichte ich aber noch mehr…

Hier meine aktuelle Auswahl ab jetzt:

Infusionen:
  • Vitamin C 25gr. oder Procain Basen Lösung Infusion je 1x Woche
  • Herceptin + Perjeta Antikörper Infusion alle 3 Wochen
Alternative Therapie:
  • Helleborus Niger D12 subcutan 1x samstags
  • Mistel Helixor P 1mg sucutan 3x Woche Mo/Mi/Fr
  • Silicea C200 –
Medikamente/Heilmittel & Nahrungsergänzungsmittel:
  • Naltrexon 2mg – St. Georg Apotheke – 1 Kapsel direkt vorm ins Bett gehen
  • DCA 500mg von der Arnika Manufaktur – 1 Kapsel/Tag
  • CBD / CBDA 8% Bio Hanftropfen von CeBiol – bis zu 10 Tropfen/Tag
  • Kolloides Silber LevaQuell von Levigata – 10 Tropfen/Tag
  • Lumacell Akut von Wellnest – 20 Tropfen/Tag
  • Katznkralle von Wellnest – 20 Tropfen/Tag
  • Gelum, 3×30 Tropfen/Tag
  • Spurenelement Komplex von Husaren Apotheke 2×1 nach dem Essen morgens & mittags
  • Omnibiotic Stress Päckchen/Tag
  • Vitamin D3/K2 von Husaren Apotheke – 1 Kapsel/Tag
  • Indol-3-Carbinol von Euro Nutrador – 2 Kapseln/Tag
  • Quercetin von Euro Nutrador – 2×2 Kapseln/Tag
  • Curcuma Opti on Euro Nutrador – 2 Kapseln/Tag
  • Omega 3 Balance Oil von Zinzino – 1 EL/Tag
  • Kalium- & Magnesiumcitrat von Biogena – 1 Kapsel/Tag
  • Chlorella  Pur C plus von Biogena – 2×2 Kapseln/Tag
  • Agarius Blazei 1-3, 1-6 Beta-Glucan 498 mg von Euro Nutrador – 2 Kapseln/Tag
  • Vitamin C 1000  – von Wörwag Pharma – 1 Kapseln/Tag
  • Nachtkerzenöl – von BioPräp – 2 Kapseln/Tag
Als Test aktuell:
  • basisches Wasser Akaline Ionic Water System von Aquacentrum München, oder alternativ hydronade 1 Tablette in Glas Wasser – maxinmal 3 Tabletten/Tag
  • Ballistol Öl von F.W. Klever – 1 TL/Tag
  • H2O2 Activa Wasserstoffperoxid frei von Stabilisatoren 3,5% von HS Activa – 8 Tropfen nüchtern morgens min 45 Min. Nichts danach
Sonstiges:
  • Magnesiumchlorid von Levigata – 1x Spürhstoß auf die Haut
  • Natron Vollbad zum entgiften über die Haut – 1x Woche 
  • Meditieren & Yoga – 30Min/Tag, Spazieren gehen bzw. Waldbesuche – 2x Woche, mit meinen 3 wundervollen Katzen spielen…

Mobiler Wasserstoff Booster…

Der mobile Wasserstoff Booster vom Aquacentrum München ist schonmal echt super, Model „H2 Water Molecular Hydrogen Generator“. Klein, praktisch, handlich, leicht und deshalb auch wirklich gut zum mitnehmen. Auch eine normale Flasche lässt sich damit mit Aktivwasser befüllen, einfach genial! Leicht verständlich ist das Gerät auch noch und das kann  nicht schaden;-). Das Kleine werde ich jetzt die nächsten tage mal ausgiebig testen… Aber weiß jetzt schon dass ich es toll finde!

Na denn mal Prost!

Marokkanisches heißes Wasser mit Zitrone…

Auf ner Party… & was trinke ich nun bloß? Mit meinem neuen Vorhaben Alkohol die kalte Schulter zu zeigen und aus dem Weg zu gehen tue ich mir etwas schwer ((das ist völlig untertrieben – das ist meine erste Party an die ich mich erinnern kann ohne das obligatorische A…). Tja und nun? Hah, Hilfe naht und ich bekomme Unterstützung. Von Menschenhand (Danke JP) geführt und mit marokkanischer Hilfe. Mein neues Lieblingsgetränk mit Spaß & Heilungsfaktor ist kreiert. Ein schönes neues Zaubermittel 🧚🏼‍♂️

Marokkanisches heißes Wasser mit Zitrone! Yippee & nun 🎉 feiern 🥳…👑