Home Infusion – selbst gemacht…

Heute bekomme ich meine erste “Home Infusion” und wie der Name schon sagt, ist es eine Infusion bei mir Zuhause. Also eine “DIY – do it yourself Infusion”. Gekauft und bestellt habe ich die Zutaten in der Apotheke. Und ne kurze Hospitanz in der Arztpraxis meiner Wahl gemacht. Es wird eine Infusion mit 25 Gramm Pascorbin, also eine Hochdosis Vitamin C, Anlegen wird mir diese mein Freund und Dr. Karl. Mal schauen ob er gut piksen kann, agrrr, HILFE??? Wir werden sehen. Angst vor Nadeln hatte ich schon immer. Aber es ist etwas besser in der letzten Zeit geworden. Kein wunder bei ca. 2 Infusionen pro Woche muß ich ja irgendwann mal etwas toleranter mit meiner Angst umgehen. Allleine schon um mein Umfeld mit meinem Gejammer nicht in den Wahnsinn zu treiben.

Also gut, die Infusion “ready” machen muß ich selbst sagt Karl. Soweit so gut. Ich habe Alles dafür hier. Pascorbin, Infusionslösung, Nadeln, Spritzen, Tupfer, Desinfektionsmittel, Infusionsbesteck & Butterflies in Größe 23G (Kindernadeln). 

Dann gehts jetzt los mit anmischen. 3x Pascorbin a 7,5 Gramm rein in die Infusionslösung. Infusionsbesteck dran und Flüssigkeit ab bis in den Schlauch pumpen und Luft raus. Fertig ist die Mischung! So und jetzt ist Karl an der Reihe! Auf was hab ich mich da eingelassen Hilfe!!!

Ich hänge an der Nadel, geschafft! jetzt nur noch aufpassen das keine meiner drei Katzen denkt der Schlauch an dem ich hänge sei ein neues “catch me if you can” Spiel.

Geschafft, toll und gar nicht so schwierig. Na dann bis zum nächsten Mal…!

Resümee: Spannend beim ersten Mal und irgendwie lustig. Aufwand gering. Besorgung der einzelnen Komponenten einfach. Kostenersparnis ganz ordentlich (da sonst Selbstzahler, da Krankenkasse die Infusionen nicht übernimmt).

-> So das gibts jetzt einmal die Woche

Home Infusion einfach gemacht! Das war Kurs 1. -> Aufbaukurs folgt, dann zeige ich dann wie man sich selbst den Butterfly rein rammt bzw. anlegt…

 

Update me when site is updated

Wenn Kohlenhydrate dann… Wenn Brot dann … Keimlingbrot mit meiner Mega Paste

Wenn Kohlenhydrate dann… Wenn Brot dann Keimling Brot… Und dann mit meiner Super-Helden-Paste. Das ist lecker und schmeckt… Von meiner Super-Helden-Paste bin ich echt Fan und nicht nur ich, da gibts mittlerweile schon einige Anhänger …

Und Mega Paste die geht so: Man nehme frischen Kurkuma, Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch und Chilli. Hackt diese Zutaten klein. Erwärmt etwas gutes Fett, wie Ghee oder Kokosöl in der Pfanne und lässt die Zerhackten ganz langsam schmoren. Derweilen schneide ich Wildkräuter meiner Wahl ganz winzig und fülle diese in Einmach-Gläser oder Ähnliches, zum Leinöl was schon ganz gierig wartet. Noch ein bißchen Salz und schwarzer Pfeffer ins Töpfchen und dann das Geschmorte aus der Pfanne ab mit ins Glas & fertig ist die SUPER-HELDEN-PASTE.

So nun das selbst gemachte Keimling-Brot mit der Paste bestreichen und noch ein paar Sprossen obendrauf und fertig ist der leckere Snack, bon appetit!

Update me when site is updated

Lebensheldinnen & Lebenshelden – ein Workshop

Gestern hatte ich die Ehre bei einem Workshop von LebensHeldin teil zu nehmen.

Das Ganze fand bei Schomerus in Hamburg statt und wird das Projekt ein ganzes Stück nach Vorne bringen. Endlich konnte ich mal die anderen Lebensheldinnen und Lebenshelden kennen lernen. Ganz besonders tolle Menschen und ein wunderbares Anliegen. LebensHeldin hat es sich zur Aufgabe gemacht Frauen mit der Diagnose Brustkrebs vom ersten Tag an zu begleiten und ganzheitlich zu unterstützen.

Eine großartiger Tag und Erfahrung!

Danke an alle LebensHeldinnen und Helden!

Update me when site is updated

Beurteilung der Vita Natura Klinik

Wie ist die Vita Natura Klinik? Oder Beurteilung dieser aus meiner Sicht der Dinge.

Was ist dort Top oder Flop? Ich habe mich schwer getan meine Meinung zum Aufenthalt dort kund zu tun und eigentlich möchte ich sehr gerne nur Positives berichten, und deswegen schreibe ich dazu erst jetzt. Aber ich muß halt auch ehrlich bleiben und ich bin doch etwas unzufrieden dort gewesen.

Erst einmal zu den tollen Punkten:

– Der Wald ist wirklich toll und es gibt dort magische Orte

– Das Pflegepersonal ist ganz großartig und macht nen Mega Job

– Im Haus selbst sind Alle sehr nett+

– Die Mitpatienten sind einfach toll, mutig, erfahren, nett… und der Eine oder Andere wunderbare Kontakt ist daraus entstanden.

– Die beiden Ärzte sind sehr wissend, aber…

Was nicht so perfekt ist:

– Als Selbstzahler ist es ne Menge Geld und scher zu wuppen

– Hätte mir mehr Gespräche, Interaktion und Interesse mit den beiden Ärzten gewünscht und nicht nur eine Verordnung der Standardtherapie. Da habe wirklich eine individuelle Behandlung erwartet. Gespräche auf Augenhöhe und mit Interesse. Vorbehandlungen und eigene Medikamente sowie Nahrungsergänzungsmittel werden kaum beachtet. Auf meine Frage dazu, bekam ich die Antwort dass ich doch Hier Alles bekomme und zusätzlich nehmen kann was ich für richtig halte, dabei hatte ich die halbe Tasche mit Eigenem Kram extra mit genommen, da es im Informationsblatt stand und für mich auch Sinn machte. Ist das etwa zu viel erwartet?

– Medizinische Geräte alle etwas in die Jahre gekommen, lokale Hyperthermie funktionierte z.B. nicht immer, gibt aber nur ein Gerät

– Zimmer sehr sehr einfach (auch in die Jahre gekommen) und recht klein. Beim Doppelzimmer definitiv zu klein und zu wenig Stauraum für zwei Menschen, wenn man kein Paar ist. Es ist ein bißchen wie im Landschulheim, nur ohne Hochbetten. Auch gibt es keine Klimaanlage oder Jalusien as bei der Hitze für eine unerträgliche Wärme im Zimmer sorgte.

– Kein W-LAN in den Zimmern

– Die wirkliche Behandlung fängt erst nach einer Woche an wie Mistel, lokale Hyperthermie und Ganzkörper-Hyperthermie

– Am Wochenende passiert fast gar Nichts, also es gibt keine Behandlungen und es ist auch kein Arzt vor Ort.

– Wenn ein Arzt im Urlaub ist gibt es keine Vertretung, jeder Arzt war eine Woche im Urlaub

– Hm das Essen, tja nicht wirklich überzeugend, ich würde sagen, die Damen waren bemüht, aber ne Schulung für artgerechte Ernährung für Krebspatienten könnte wirklich nicht schaden -> dazu mehr im extra Artikel

– Die Krankendaten werden nicht wirklich gut gepflegt. Bis Heute stehen noch einige falsche Sachen im handgeschrieben Abschlussbericht, also in meiner Krankenakte. Einen Richtigen habe ich bis jetzt immer noch nicht bekommen. Dadurch bekam ich einmal eine falsche Mistelinfusion, und da war ich leider nicht die Einzige, das geht leider gar nicht

– Hatte auch kein Abschlussgespräch, trotz Nachfragens. da wurde mir die Visite ausgeschlagen, da ich das Schlussgespräch ja noch hätte, das gab es aber nicht. und später wurde gesagt ich hätte es nicht gewünscht gehabt, da der Hauptsrzt ja nicht da war und ich mit dem Homöopathen ja schon gesprochen hätte. Dabei hätte ich noch recht viel Gesprächsbedarf gehabt. Tja nix dazu gelernt, wie schade auch.

Neutral:

– Die Klinik ist recht günstig im Vergleich zu Anderen, deswegen gibt es hier ein ist in Ordnung, da die Kostenrelation in Ordnung ist. Man bekommt als Leistung schon wofür man auch bezahlt.

Also die beiden Ärzte sind sehr wissend und auch sehr nett. Aber der Homöopath fühlt sich nicht genug ernst genommen und der Andere Arzt verordnet gerne eine Therapie meiner Meinung nach mit oft viel zu niedrig dosierten Mitteln. Ich denke er möchte einfach etwas mehr Ruhe mit seinen 76 Jahren. Es wird wenig angepasst auf den Patienten dafür gibts ne standart Therapie die auf Alle passt und nur auf drängeln und Nachfragen wird diese dann den Wünschen angepasst. Schade aber auch.

Fazit: Auch wenn ich wenig Vergleich habe da es meine erste stationäre ganzheitliche Behandlung, oder Reha oder was auch immer war, bin ich nur so mittel glücklich. Die Klinik gibt es seit über 30 Jahren und man hat den Eindruck seit 20 Jahren ist dort die Zeit stehen geblieben. Etwas mehr Style und Design würde hier nicht schaden und Vieles wäre einfach umsetzbar. Wenn man zufrieden ist mit einer einfachen standardisierten ganzheitlichen Therapie und nicht unbedingt viel lernen möchte und Nichts hinterfragen möchte. Wenn man ne ruhige Kugel schieben möchte und trotzdem behandelt. Wenn man nicht mit dem Essen so zimperlich ist wie ich und dauernd was frisches knackiges will. Wenn man einfach den herrlichen Wald genießen möchte. Und wenn es die Kasse die Kosten übernimmt. Ja dann ist die Vita Natura Klinik ganz prima!

Als Selbstzahler ist es für mich eine Erfahrung und habe mich auch entspannt und mir geht es nun besser durch die wirklich großartige Waldtherapie. Aber ein nächstes Mal würde ich auf Kassenkosten es dort auch würdigen können. Ansonsten würde ich mir einfach nen schönen Ort am Wald aussuchen, ein AirBnB Zimmer buchen und mir ne gute Ärztin/Homöopath oder ähnliches suchen für Infusionen, Rat und gute Gespräche um Neues zu Erfahren. Dann müsste ich vielleicht auf Hyperthermie verzichten, aber nicht immer ist Alles möglich. Ja, ich denke so das wäre es dann für mich die bessere Wahl …

    

Update me when site is updated

Herzhaftes Frühstück gefällig?

Heute gab es ein köstliches herzhaftes Frühstück bei mir. Sellerie Brot mit selbst gemachter Paste. Diesmal aus Leinöl, mit frischer Knoblauchrauke, Zwiebeln, Chilli, Ingwer, Cashewnüssen und Gewürzen. Als Garnierung ein paar gezüchtete Sprossen und Wildkräuter (diese leider nicht von mir eigens gefangen, sondern von Peter gesammelt vom samstäglichen Biomarkt in Altona). Einfach, deftig und lecker! Als Abrundung gabs noch ne Schale Heidelbeeren dazu und einen Kurkuma/Banane/Ingwer/schwarzer Pfeffer Drink.

Frühstück mit Sellerie Brot und Paste
Update me when site is updated

Anti Wespen Phobie & wir machen Saft…

Der uralte Birnenbaum mit Gesicht

Der Tanz mit den glücklichen Wespen bzw. die Anti Wespen Phobie Therapie… Wir pressen Obstsaft aus Birnen vom ältesten Baum in Hamburg bei mir gegenüber und verschiedenen Apfelsorten. Mein Nachbar Olaf hat mich hierzu eingeladen und meine Freundin Christina hilft mit, sowie Pheline, Natascha… Gleichzeitig dient das Ganze auch dazu eine eventuell vorhandene Wespenphobie auszulöschen. Die Kleinen sind zahm und nur am Obst interessiert und voll auf Droge. Einige machen sich so breit damit und sterben direkt am Zuckertod vor Ort, aber dafür wohl sehr happy & high.

Olaf, Natascha und die frischen Früchtschen
Christian bei der Wäsche
Im Trester schwirrt und wirrt es… Partytime!

Zwischenprodukt
Es läuft…
Ein Festmahl für die Kleinen
Für Einige endete die Party hier…
Und danach gibts super lecker frischen wunderbaren Saft für uns…
Verköstigung der Nachbarn
Prost!
Update me when site is updated

Beurteilung der Vita Natura Klinik

Hier der ausgefüllte Beurteilungsbogen der Vita Natura Klinik.

Ich verlasse diesen Ort mit dieser wunderbaren Gegend mit sehr gemischten Gefühlen, Eindrücken und Erfahrungen.

Eines muss ich aber wirklich sagen:

“Ihr Schwestern seid wirklich toll und machen nen Mega Job!!!! Ganz großes Lob an Euch!!! Danke Danke Danke!

Und auch alle anderen Mit-Patienten bzw. Mit-Bewohner… sind wirklich großartig und wunderbar!!! Und den einen oder Anderen habe ich tief in mein Herz geschlossen.

Ausführliches Resümee folgt später wie versprochen 😉

 

Update me when site is updated

Ein letzter Blick…

Mein letzter Blick im Wald in Der Pfalz am genießen. Ja, der Wald ist toll hier mit all seinen kleinen und größeren Bewohnern. Und ich werde das vermissen…

Gleich geht es auf die Reise nach Hamburg, zur Homebase zurück. Zu meiner kleinen Bande, auf die ich mich wirklich schon sehr Freue!

Update me when site is updated

Tolles Buch: Sepia tanzt allein

Mein homöopathischer Arzt, Dr. Peter Szepesi, hier in der Vita Natura Klinik hat mir ein ganz zauberhaftes Buch geliehen:

Sepia tanzt allein – Homöopathische Mittel dargestellt in Tanzbewegungen

Es zeigt wunderschöne Bilder, 26 homöopathische Persönlichkeitsprofile als Tanzfotografie. Ästhetisch einmalig und reich an weiteren Inhalten.

Sepia tanzt Allein

 

Ich habe mich darin auch gleich selbst gesehen. Zuerst dachte ich dabei an Cuprum, und dachte genau das bin ich, kurz flackerte auch bei mir auf ich könnte Doch dann überzeugte mich Dr. Peter mit seiner Erfahrung aber das ich Silicea wäre. Und wie recht er doch hat, ich bin die Prinzessin auf der Erbse und vergesse nie…

Silicea

 

Cuprum

Dieses Buch macht einfach Lust auf mehr!

Dr. Peter Szepesi, ist ein wirklich begeisterungsfähiger Homöopath, der gerne auch mal abstrakt denkt oder auch andere Perspektiven einnimmt, wie in diesem Buch.

Auch hatte er die super Idee vielleicht das ganze mal als Film um zu setzen. Homöpatische Mittel als Tanzfilm aufgeführt, um die Wirkungsweise durch Bewegung & Tanz optisch sichtbar verständlich zu machen. Wer hat Lust auf so ein Projekt? Ich schon ziemlich. Also wer mag meldet sich bei mir.

 

Update me when site is updated

Erstes Resümee zur Vita Natura Klinik

Nun bin ich seit fast einer Woche  hier in der Vita Natura Klinik und es wird Zeit für ein Resümee. Die kleine feine Klinik liegt mitten im Wald und 17 Kilometer von der nächsten Kleinstadt Pirmasens entfernt. Die Klinik ist schön übersichtlich mit nur 25 Betten. Alles ist recht einfach und fast etwas antiquiert. Das wusste ich Alles auch vorher und ist ok für mich, Chichi wollte ich nicht. Das Personal ist sehr bemüht und nett. Man fühlt sich hier aber gleich 30 Jahre zurück versetzt. Und auch die ganzen “Heil-Apparate” sind nicht mehr so ganz knackig und frisch, leider ebenso wie die Nahrung. Es soll zwar Vollwert sein, aber aus einigen Nahrungsmitteln wurden die Nährstoffe wohl gekocht und heraus gequält und somit gekillt. Sehr schade auch, das passt nicht so recht zu meiner hauptsächlich basischen vor Energie strotzenden  Ernährungsmitteln. Mal sehen vielleicht lässt sich da noch etwas optimieren und ich bekomme hier noch wahre Gaumenfreuden -> träumen darf ich ja…Morgen werde ich mal einen Tag hier die Mahlzeiten dokumentieren und kommentieren…

Gut ich wollte es ruhig haben um mich zu entspannen, u zu mir zu kommen, um wieder mehr ich zu sein und um zu Gesunden. Wollte gerne eine Umgebung mit Wald und keine Ablenkung. Und die gute ganzheitlich medizinische Betreuung war mir wichtig. Ja und das ist hier auch so. Hier gibt es nichts außer VIEL VIEL VIEL Wald drumherum. Es gibt zwei Ärzte, hier,  einen Ganzheitlichen und einen Homöopathen. Beide sehr nett und emphatisch. Der Homöopath lebt seine Arbeit und sehr engagiert und begeisterungsfähig, der andere Arzt ist sehr wissend, könnte aber etwas flexibler in den Therapieanordnungen, ups, ich wollte Therapievorschlägen sagen, sein.

Gut,  ich habe den Wald… mal sehen ob ich es schaffe zu mir zu kommen um meine Selbstheilungskräfte noch etwas mehr zu mobilsieren, jaja ich weiß ich bin nicht gerade Profi im entspannt sein, aber ich bin auf dem Weg dorthin.

Aber es könnte Alles schlimmer sein, erstmal ne Runde chillen…

 

 

Update me when site is updated

Die Heilkraft der Christrose von Johannes Wilkens

Die Heilkraft der Christrose von Johannes Wilkens ist ein ganz wunderbares Buch über die Geschichte und Anwendung der Christrose in der Medizin.

Ein vielversprechendes Heilmittel bei Alzheimer, Schlaganfall und Krebs. Schon Hippokrates, Paracelsus und Samuel Hahnemann rühmten sich der Wirkung der Christrose.

Der Arzt hier, Herr Dr. Peter Szepesi, hat mir dieses empfohlen und ich habe es gestern verschlungen. Die Christrose, Helleborus, wirkt am besten mit der Mistel zusammen als Partner. Während die Mistel durch die Erwärmung des Körpers wirkt und dadurch Tumorzellen zerstören möchte, bleibt die Christrose etwas sanfter. Die Mistel soll eher in der oberen Körperhälfte wirken und die seelische Präsens stärken,  dagegen bedient die Helleborus die untere Körperhälfte und stiftet sie zur Eigenheilung an. Beide zusammen gelten als super Team. Die Christrose vermittelt mehr Lebensfreude, eine Leichtigkeit und soll die seelischen Kräfte stärken. Vermittelt seinem Selbst mehr Vertrauen, Mut, mehr Ruhe  in sich und sorgt für mehr Erdung. Und mehr Zentriertheit kann ich nur Willkommen heißen. Ich bin Fan dieser wunderbaren Pflanze geworden seit heute Nacht und werde ihre Zauberkräfte sich entfalten lassen…

Update me when site is updated

Lebensheldin, ein wunderbares Projekt wurde ins Leben gerufen!

Lebensheldin, ein wunderbares Projekt wurde von den beiden LebensHeldinnen Silke und Isabella  ins Leben gerufen!

Da strahlen sie… und sie haben jeden Grund! Silke & Isabella, Gründerinnen von LebensHeldin!e.V. Es geht darum die Kraft der Frauen, mit der Diagnose Brustkrebs, zu wecken. Mit professioneller Unterstützung und moderner Spiritualität mutig und selbstbestimmt ein neues Leben zu starten. Wir sind für jede Hilfe dankbar: Spende, Fördermitgliedschaft oder Fundraising Events! Sprecht uns an!

💕🙏 DANKE 🙏💕

Schön das ich dabei sein darf und auch eine LebensHeldin bin!

Wir helfen Euch!

Hier der Link zur Facebook Seite:    LebensHeldin e.V.

 

Update me when site is updated

Besuch bei Heilmittel Wissender und Erzähler Bodo

Am letzten Dienstag, der Tag bevor ich nach Eppenbrunn aufbrach, besuchte ich Bodo, ein alter Bekannter und Wissender im Bereich der natürlichen Heilmittel. Bodo Kersten brachte mich auf einige neue Ideen und Mittelchen. Es gab verschiedene Tränke, Tinkturen und Pülverchen zum testen. Von einer anorganischen Schwefelkur ala Dr. Probst (MSM), über Borax, Terpentinöl aus Kiefernharz und Co. Bodo wies mich auf einige Interessante Webseiten und Menschen, wie Clemens Kuby und  Benjamin Fulford, hin und erzählte eine Menge interessanter Sachen. Besonders das Terpentinöl tat es mir an, ich war einfach begeistert. Spürte wie es meine Speiseröhre herrunter rollte , weiter durch den Magen ging und dort erstmal ordentlich aufräumte. es tat mir einfach gut, mein Körper mochte es sehr und dankte mir sofort dafür. Dann bekam ich auch gleich etwas davon gesponsort und auch eine Flasche von meinem geliebten Beifuß Präparat, Lumacell Acut von Wellnest, gab er mir mit auf meinen weiteren Gesundungsweg… Vielen Dank dir Bodo!

Update me when site is updated

Engelkongress 2018

Am Wochenende ist der Engelkongress 2018, veranstaltet von Wrage, in Stuttgart und ich bin auch wieder dabei. Wir, Bernhard und ich, sind als Filmteam vor Ort zuständig für die filmerische Dokumentation und die Projektionen auf der Leinwand. Die Vorfreude ist groß!!!

Update me when site is updated

Wildkräuter Spaziergang …

Meine Ausbeute -> Mein Abendessen

Heute war ich mit einer Freundin auf einem Wildkräuter Spaziergang im Nordwesten von Hamburg. Da hat meine Freundin mit einigen Anderen eine Parzelle wo sie Etwas anbauen, hegen und pflegen kann. Und Patrizia bot Heute eine Wildkräuter Wanderung mit Erklärung an. Ganz großartig diese Führung!  Da ich liebend gerne Wildkräuter Salat in großen Mengen verspeise, wollte ich auch diese mal selbst sammeln und auch wissen was ich da so in meinem Körbchen landet… Wir fanden Melde, Franzosenkraut, Wicke, Handskamille, Vogelmiere, Borretsch, Breitwegerich, Knoblauchranke, Brennessel, Löwenzahn, Gundermann, Girsch, Gänsefingerkraut….

Update me when site is updated

Gerade am bemern mit der Physikalischen Therapie BEMER…

Gerade am bemern mit der Physikalischen Gefäßtherapie  Therapie BEMER… und werde dabei gut informiert von Ute Wagner. Bemer hat mir die Bemer Matte gesponsert, damit ich besser gesunden kann. Seit ein paar Wochen probiere ich es aus. Zweimal täglich a 8 Minuten.  Man legt sich einfach auf den Ganzkörper-Applikator aufs Bett oder Couch und startet ein Programm. Superleicht anzuwenden und sehr entspannend…

Und heute besucht mich Frau “Bemer” Ute persönlich und erzählt mir eine Menge über die Wirkung und Hintergründe von Bemer… Supertoll!!!

Update me when site is updated

Buchempfehlung: Hoffnung bei Krebs – Der Geist hilft dem Körper, von Dr. med. Walter Weber

Meine Buchempfehlung: Hoffnung bei Krebs – Der Geist hilft dem Körper, von Dr. med. Walter Weber.

Ein wirklich tolles hilfreiches Buch zum Thema Krebs, zumindest hat es mir einiges erklärt und Hoffnung gegeben. Ich kam auf dieses Buch nachdem ich ein Video des Herren auf YouTube gesehen hatte und stellte fest das er auch in Hamburg wohnt;-).

Was ist Krebs? Die Zelle sucht einen Ausweg aus dem Konflikt und entwickelt sich wieder zurück zum Einzeller. Also geht wieder in den Zustand zurück indem SIE alleine klar kommen kann und auf Niemanden angewiesen ist…

Also einfach lesen….

Hoffnung bei Krebs – Der Geist hilft dem Körper

Update me when site is updated

Tip für eine geführte Meditation: Heilungsrituale von Rüdiger Dahlke

Tip für eine geführte Meditation: Heilungsrituale von Rüdiger Dahlke – Zwei geführte Visualisierungen. Ich war lange auf der Suche für eine geführte Meditation. Und immer wieder war es nicht das Richtige für mich. Entweder war mir die Stimme zu Dominant oder der Inhalt oder ich mochte die Musik nicht, oder die Geschwindigkeit… Keine Ahnung warum aber ich fand einfach nicht das was ich gewünscht hatte. Ich suchte nach etwas was mich mehr entspannen lässt und meine Selbstheilungskräfte anschupst. Und hier nun fand ich endlich das wonach ich gesucht hatte bei Rüdiger Dahlke. Ich schon das eine oder andere Interview mit ihm gemacht und mochte ihn. Und kannte auch das eine oder andere wirklich gute Buch von ihm über Ernährung…

Update me when site is updated

Buchtip: 9 WEGE IN EIN KREBSFREIES LEBEN

Hier mal ein Buchtip: DR. KELLY A. TURNER: 9 WEGE IN EIN KREBSFREIES LEBEN. Es war eines der ersten Bücher die ich zu dem Thema gelesen habe. Es hat mich in der schweren Zeit nach der Diagnose, die mir oft sehr Hoffnungslos vorkam, wirklich sehr motiviert. Es hat mir eine Freundin empfohlen und ich kann nur sagen, es hat mir wirklich Mut gemacht und Hoffnung gegeben. Es zeigt auf was Menschen, die eine komplett Remission hatten gemeinsam haben bzw. was diese für IHRE Gesundung getan haben.

Update me when site is updated