Die Sonne strahlt…

erstmal in mein Fenster hinein. Da will sie wohl sagen, aufstehen soll sein…

nun gut und getan. Was nun? Da denke ich denke ich , mein kleiner Kater quengelt schon seit 6h in der Früh, da schnapp ich ihn mir und führ ihn in den Park, das wird ein Spaß sein…

Der kleine Held hüpft sofort in seine Reisetasche rein und erklärt mir damit Startklar zu sein und das ist fein.

Der Abmarsch steht an und meine Freundin Christiane ist auch schon mit Rucksack angereist um Begleitung zu sein.

Wir gleiten die Straße hinunter in Richtung Park und erreichen diesen ohne großen Zeitverlust und Gefahr. Kaum angekommen lasse ich Keyori am Geschirr frei und da überrollt uns fast einer mit seinem zweirädrigen Gefährt. Nun ja den kleinen ungewollten Angriff überleben wir ohne Gefahr in schlechte Laune zu geraten. Die Sonne strahlt weiter und die meisten Kreaturen strahlen dadurch auch.

Die Stimmung ist gut und das gelbe Kreisrunde Ding da oben wärmt uns sogar. Ach wie schön, fast frühlingshaft verzaubert uns der Park und das Licht.

Nur einer scheint unerfüllt ohne Grund. Der Keyori läuft etwas rum, meckert, zittert und umrundet mich die ganze Zeit. Der Kleine ist quengelig, ungedultig und schreit ganz viel. Er scheint zu frieren und zu viele Menschen findet er auch gerade mal nicht so toll. Es scheint als wolle er im Park für sich alleine sein, oder nur mit mir? Er drückt sich an mich und will auf den Arm. Entscheidet sich dann wieder in die Reisetasche zu steigen und ich trag ihn Heim…

Warum auch immer, sonst freut sich der Held über Ausflüge immer sehr und beglückt gerne neue Menschen und geniest die Aufmerksamkeit die er ganz oft mit seinem offenen Wesen und seinen blauen Augen erregt sehr.

Nun gut dann hat er halt Heute auch mal nen nicht so guten Tag. Man kann wohl als Katze auch mal launig sein. Ich verwöhn den kleinen Schatz und die anderen beiden Helden einfach gleich nochmal, damit er bemerkt das er so sehr geliebt wird, ich glaub das tut ihm jetzt gut…

Und dann wird die nächste Reise bestimmt wieder ein Erfolg!

Für mich war es auf jeden Fall eine gute Therapie! Etwas Sonne jagen, fangen und dann dann einverleiben. Vitamin D3 speichern ist immer ne gute Idee…

Kommentar verfassen