Rückfall als Rückschlag oder als Chance?

Rückfall in die Krankheit mit allen Folgen als Rückschlag sehen oder als neue Chance auf Gesundung? Der Umzug, die Geldsorgen und wie es überhaupt weitergehen soll. Alles hat mich mehr überfordert als ich mir eingestehen möchte. Das ganze monatelange  rum geeier mit meiner Krankenkasse, wo auch nix, aber auch so gar NICHTS dabei raus kam. Mein Post bei FB nach Hilfe stresste mich auch mehr als das ich mir geholfen vor kam. Ich bekam tolle Ratschläge für Anwälte und das ich, als Journalistin, doch damit an die Öffentlichkeit gehen soll. Ja alle tolle Tips, aber mich hat es mehr geschadet, da ich mich, wie ich halt so bin, selbst mega rein gesteigert habe. Und so kam wie es kommen musste…  ich bekam einen Rückfall. Hatte auf einmal wieder Schmerzen. Die Tumore brannten, zwickten und zwackten und wuchsen wieder. Zumindest mein Gefühl. Meine Stimmung war am Ende und ich hätte bei jedem Pups weinen können. Ich war mega Schmerzempfindlich, sogar am Arm durfte mich Niemand mehr berühren. Kopfschmerzen und Übelkeit kamen noch dazu. Ich aß 3 tage so gut wie gar Nichts, ich konnte einfach nicht. Zu allem Überfluss kam mein Epstein-Barr-Virus wieder aus den Tiefen meines Körper und zeigte sich breit in meinem Körper indem er meine Arme runter kroch bis zu meinen Fingerspitzen und Taubheitsgefühle verursachte. Ich mußte sogar eine Schiene tragen damit ich am Rechner arbeiten konnte.

Ja die liebe Krankenkasse gab mir den Rest. Ich stieß mit meinen Anfragen nach Krankengeld und ganzheitlicher Behandlung auf völliges Unverständnis. Selbst der letzte Rest vom Enthusiasmus Menschen helfen zu wollen wurde wohl bei jeden Mitarbeiter der KK wohl  im Keim erstickt oder im Laufe der Zeit eingepfercht zwischen Pharma und Regelungen gekillt.

Was soll ich sagen ich war am Ende… Wusste nicht mehr was tun. Leidend lag ich auf dem Bett. Fühlte mich verlassen,  alleine und hilflos. Habe noch nicht einmal darüber gepostet, da es mir unangenehm war, das ich einen Rückfall habe. Dachte ich hätte schon genug gelernt auf meinem Krankheits- und dann Gesundungsweg. Dachte ich wäre auf dem richtigen Pfad, und dann ein Rückfall? In dieser Kriese habe ich beschlossen, auch wenn die KK die Behandlung in der Vita Natura Klinik nicht zahlen will, ich werde das tun und zwar brauche diese Auszeit jetzt, und ich kann nicht weiter kämpfen bis die Kasse zahlt in 2 oder unendlichen Monaten. Ich brauche meine Kraft um zu gesunden.

Mit dieser Erkenntnis habe ich dann am Freitag meine Reise nach Eppenbrunn gebucht. Am Mittwoch Morgen geht es los…
Und was soll ich sagen? Mit dieser Entscheidung gingen meine Symptome sofort zurück! Ich habe nur noch leichte Schmerzen und auch der Lindwurm rumort nur noch etwas.
Vita Natura Klinik in Eppenbrunn

Ich freue mich schon…

 

 

Werbeanzeigen