Dr. med. Walter Weber…

Gesundheit aus eigener Kraft. Der Schlüssel zur Gesundheit liegt in Dir selbst

Dr. med. Walter Weber Seit der Kindheit haben wir gelernt, sind wir darauf konditioniert, dass wir bei körperlichen Beschwerden zum Arzt gehen sollten.  Das ist prinzipiell nicht falsch, da die Ärzte alles über Symptome und Krankheit gelernt haben. Allerdings passiert dabei, dass wir unsere Verantwortlichkeit für unseren Körper abgeben, somit passiv werden…

Eine Weile nach meiner Befundung stolperte ich über ein Buch,Hoffnung bei Krebs – Der Geist hilft dem Körper, las es und fand es wunderbar. Ich konnte Einiges davon umsetzen und brachte einige verirrte Zellen zum schmelzen. Ich war Interessiert an dem Menschen hinter dem Buch und stellte fest das Walter Weber auch in Hamburg wohnt. Ah toll dann kann ich mich ja mal mit ihm treffen dachte ich noch und vergaß, warum auch immer.

Vor circa einem halben Jahr erzählt mir eine Freundin, dass ihre Mutter damals bei nem tollen Arzt war der psychosomatisch behandelt und ob das nicht vielleicht etwas für mich wäre. Der name war mir bekannt und erinnerte mich wieder an das Buch und das ich ihn eh kontaktieren wollte. Gedacht getan… und ein paar Tage später bin ich zur Sitzung bei ihm.

Wir verstehen uns sofort gut. Und es hilft die Gespräche und Innenweltreisen mit ihm. Bin fast alle zwei Wochen zu ner Sitzung bei ihm. Seine Frau ist auch echt eine Bereicherung und hat ähnlich bunte Kleidung an wie ich hihi.

Wir teilen auch den ein oder andere Vision oder Träume. Ich kann ihn auch für meinen Traum in einer Burg zu wohnen begeistern und er hat sich schonmal ein Zimmer reserviert.

Er ist einer der wenigen Menschen und fast der einzige Arzt der nicht versucht mich zu einer OP zu überreden. Mittlerweile versucht das fast jeder. Sie hatten mich fast soweit. Selbst meine Schamanin in Kolumbien ist der Meinung. Ich kam aus Bogota zurück und mein HP drängelte auch dazu sowie meine Ärztin. OMG ja ich beschloss es zu tun, naja eher so halbherzig bis ohne Herz. Ich war ein bißchen müde nach 4 Jahren und wollte einfach mal wieder gesund sein. Obwohl meine Position bisher immer war, daß ich so weiß wo die Tumore sitzen. Und das für mich wie ein Barometer ist, da ich wenn ich gestresst bin der Lymphknoten anschwillt und der Tumor in der Brust weh tut. Und auch ist meine Argumentation das ich nach der OP ständig Angst hätte das woanders oder an der Stelle wieder sich Krebs bildet. Zurück bei Walter. Ich erzähle ihm von meiner neuen Entscheidung. Er schaut mich recht entgeistert an. Mit dieser Reaktion habe ich nicht gerechnet. Er sagt zu mir das ich der lebendigste und authentischste Mensch sei den er kennt aber ich damit es nur den Anderen recht machen wolle. Ich schlucke und spüre in mich hinein und muß ihm zustimmen. Gut prima ich revidiere meine Entscheidung und bleibe OP frei und das das Unwohlsein geht weg. Wie schön, ich verlasse die Praxis wieder etwas Zufriedener und mit ein wenig mehr innerem Frieden.

Ich mag Walter Weber einfach, ein toller Memsch und Arzt! Er wird auch nach der Dosierungsfindung in Braunschweig die Pamp-Therapie bei mir weiter durchführen. Wie schön dann seh ich ihn öfter, yeah!