Typischer Tag? +Check->OK

HERZULTRASCHALL

Heute gings nach dem Frühstück erstmal zum Herzultraschall. Erstens da die Antikörper vielleicht Herzschädigungen hervorrufen können und ich außerdem angeblich eine angeborene Mitralklappeninsuffizienz haben soll. Der Chefarzt Dr. Müller-Stahl selbst schlug mir das vor und machte auch die Untersuchung. Wie immer war die Zeit mit ihm sehr Informativ und er erklärte Alles sehr spannend und beantwortete alle meine Fragen. Zeigte und hören durfte ich mein Herz auch, was für ein wunderbares immerzu arbeitendes Organ! Einen Ausdruck von meinem Herzen gabs dann als Andenken noch als Abschluss dazu;-)

Herz leer, Herz voll

QI GONG

Danach dann zum Frühstück und dann ab in den Garten zum Qi Gong. Das war wieder super schön im Freien mit Herrn Billmeier. Was für ein Start in den Tag, einfach herrlich! Gut gestärkt und im eigenen CHI…

VISITE

Dann wieder auf dem Zimmer folgte die tägliche Visite. Diesmal von Frau Frau Dr. Caime durchgeführt. Meist recht schnell und wird man über den Stand der Dinge informiert und kann Fragen stellen. Alle Ärzte sind mega nett und nehmen sich viel Zeit für Einen wenn das gewünscht ist. Auch hier muß ich die Klinik wieder mal loben! Frau Caime schlägt mir ein Ultraschall meiner Tumore vor da sie diese auch bei meinem letzten Aufenthalt hier gecheckt hatte und da war mein Zweittumor in den Lymphen ja über Nacht auf die doppelte Größe geschwuppst.

ULTRASCHALL TUMORE

Frau Doktorin ist sehr medizinisch klassisch orientiert und am Anfang kamen wir so lala klar. Aber ich hatte das Gefühl wir respektieren uns auch wenn wir komplett verschiedener Meinung sind. Mittlerweile ist unser Verhältnis entspannt fast nett und ich kann entspannt ehrlich sagen was ich denke. Ja mir gehts gut und ja ich glaube der Zweittumor ist wieder entsannt und auf alter Größe, nein ich glaube sogar er schrumpft sich kleiner. Sie hört mir zu und fragt ob ich denn meinen Stress trotz arbeiten reduzieren konnte und fragte mich Einiges mehr. Sie checkte zuerst den Tumor in der Achsel und stellte fest er lässt sich gar nicht mehr so einfach per Tasten finden. Unter einem cm ist das Ertasten gar nicht mehr so einfach. Das Sono bestätigt dann unseren Verdacht, ja der Tumor zieht sich zurück und ist ein Drittel geschrumpft auf 0,7cm Größe. Der Primärtumor scheint seine Größe behalten zu haben nur die Form hat sich etwas geändert.

Zweittumor in der Achsel zieht sich zurück und schrumpft sich zusammen
Primärtumor stabil & Zweittumor am schrumpfen -> Check -> TOP

ANTIKÖRPER

Dann mit der noch vorhandenen Braunüle im Zimmer gabs die beiden Antikörper Herceptin und Perjeta. Das macht mich immer mega schlapp und zwar für den Rest des Tages bin ich wie in nen Zeitlupenschneckenkörper gepackt -> KNOCK OUT. Denken nur noch unter großer Anstrengung möglich und der ganze Körper häng schlapp in der Gegend rum. Aber der Zugang, also die Braunüle wird entfernt, yipieh ich bin wieder frei.

LOKALE HYPERTHERMIE

Direkt danach gabs zu den örtlichen Temperaturen Draußen 34° Drinnen einen Tick weniger noch ein bischen Hitze durch die lokale Hyperthermie noch oben drauf. Das ist aber immer sehr entspannt einfach auf dem Wasserbett liegen und chillen ne Stunde lang. Nur ne Decke brauchte ich Heute nicht wie üblich dazu. Zwischendrin klingelte mein Handy das bekam ich aber gar nicht mit denn ich war eingenickt.

So nun habe ich frei vom Klinikalltag und setze mich etwas verpeilt an die Arbeit und mache das Finetuning für unseren „Borreliose Selbst Heilen“ Online-Kongress…

ERGEBNIS:

HERZULTRASCHALL -> Check -> OK

TKTL-1 -> Check -> TOP

LYMPHKNOTEN -> Check -> TOP

PRIMÄRTUMOR -> Check -> OK

WAS FÜR EIN TOLLER TAG! I am happy & schönen Tag noch!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.