Zauberkessel…

Gestern nach dem Job bei Hannover waren wir auf dem Rückweg Richtung Heimat. Die Autobahn war voll und unentspannt und ich wir entschieden etwas Landstraße zu fahren. Ich war erledigt und etwas knatschig und auch ein wenig hungrig und googelte etwas unmotiviert nach Essensfassens Möglichkeiten auf dem Wege. Nix gefiel oder mochte passend sein.

Also lies ich diese Idee los und das Leben fließen…

Huch das poppte „Zauberkessel“ auf. Egal was das sein könnte, da wollte ich hin!

Also fuhren wir in Walsrode zum Zauberkessel was ein veganes Restaurant sein sollte. Mehr wussten wir nicht. Wir parkten in der Nähe da mit Vorahnung wir davor nicht parken konnten. Und ja die Straße war gesperrt und eine Baustelle. Ich dachte schon der Zauberkessel sei geschlossen da recht dunkel. Aber nein ich irrte mich zum Glück.

Wir gingen rein und waren in einer anderen Welt, mitten im Mittelalter! Es sah aus wie in einer Burg und wir mittendrin durch die Zeit gesaust. Die Bediener kamen in Gewand der Zeit mit „Sei gegrüßt“.

Wow wir waren total beeindruckt. Der ganze Laden war von Innen wie in einer Burg. Es gab sogar einen Rittersaal im 1. Stock. Von Außen war das Haus dann völlig unscheinbar im Jahre 2022. Ja hier wollten wir speisen.

Wir lernten auch den Inhaber und Künstler und seine Frau kennen, die in dreijähriger Handarbeit Stein für Stein das ganze verzauberte Anwesen erschaffen haben. Sehr wunderbare Wesen waren die Beiden! Sie hatten noch eine Verabredung und verließen uns. Ich war fast ein wenig traurig da ich noch so viel über diese wunderliche Location erfahren wollte. Aber ich Vertraute dem Universum, was auch gleich lieferte. Es kamen zwei Gestalten in den Raume und fragten ob hier noch Gäste für den veganen Stammtisch seien. Und da Niemand anwortete fragten Sie uns ob sie sich zu uns gesellen dürften? Wir saßen zusammen und aßen und redeten… Es kam heraus das Ottavia die Tochter vom Chef und Künstler ist. Sie ist Sängerin und kreiere Gewänder und vieles mehr… leitet mit Ihrem Lebnspartner Sigulf eine Tierschutzgemeinschaft. Ach wie wunderbar ist das. Auch teilt Ottavia die Leidenschaft auf einer Burg oder Schloss eine Gemeinschaft zu gründen und einen Heilungsort zu erschaffen…

Was für ein wunderbarer Abend!!!! Ich denke wir sehen uns wieder! Ich kann den Zauberkessel einfach nur empfehlen!

Danke für die Spende…

Heute Morgen schaue ich auf mein Konto und bin überrascht, positiv…

Da ist doch eine Spende eingegangen, eine wirklich sehr großzügige, wow, wie wunderbar und schön…

Von einem Andre, keine Ahnung wer das sein soll?

Ich Danke Dir! So sehr! Das ist eine tolle Unterstützung danke!

Dicke Umarmung!

Immer noch total verblüfft!

Wie wunderschön!!!

Traum von Rothschönberg ist gone …

Der Traum von einer verwunschenen Burg, slao Schloss Rothschönberg ist erstmal gestorben. Auf zur Suche von einem neuen traumhaften Projekt…

Heute wollten wir das Schloss Rothschönberg von Innen sehen und uns bei der Gemeinde vorstellen. Die Burganlage wurde uns abgesagt da von der Gemeinde kein Interesse besteht für unser Projekt dort einen Heilungsort zu erschaffen…

Wie schade aber auch! Nun bin ich etwas traurig und ratlos.

Was nun tun um das Traumschloss und oder Burg 🏰 zu finden?

Wo ist die Magie und die magische Führung hin verschwunden?

Schloss Rothschönberg

Kolumbien in den Bergen…

oder das wundervolle Off Road Yoga Ressort bei Mike!

wie schön die Reise nach Bogota is kein Problem, keine Kontrolle, keine Maßnahmen, nix, nur die normale Einreise mit Reisepass und gefragt worden wo ich wohnen werde bei der Einreise. Soweit schonmal entspannt!

Ich Reise mit Jens Wagner (meinem) Arzt und Freund und seiner Schwester Ines (vor Ankunft am Flughafen für mich unbekannt) auch Ärztin . Wir werden von Mike am Flughafen mit seinem Pickup abgeholt und düsen durch Bogota in Richtung Berge. Temperatur ähnlich wie im Heimatlande allerdings deutlich tropischere Luft und Atmo… Nach ca. 2 Stunden Fahrt auf ner Straße gehts ab auf ne Off-Road Piste (was sich für die nächsten 10 Tage als Normalität heraus stellte – 10km/Stunde is ne normale Geschwindigkeit für ein Auto) und dann nochmal straight 10 Minuten bergauf zu Mikes wunderbaren Yoga Ressort…

Hier mitten in den Bergen verbringen wir die erste Nacht und es ist recht kalt mit ca. 8 Grad über Nacht. Dafür bekommen am nächsten Morgen ein großartiges Frühstück mit Eiern, frischen Obstsalat, Arepas und kolumbanischen Käse sowie Kaffee. Das ist erstmal unsere letzte Mahlzeit da es dann weiter zu Najaf und Juan in den Dschungel gehen wird und unsere Yage Zeremonie…

Ich bin mega gespannt und sehr aufgeregt da meine letzte Ayahuasca Session zwar sehr heilend aber doch auch sehr durchwachsen und etwas dunkel gewesen ist vor zwei Jahren.

Magisches leben in einer Burg gefällig?

Seitdem ich klein bin träume ich davon in einer verwunschenen Burg zu leben. Mit der Zeit änderte sich der Traum wie und für was das Anwesen dienen sollte von dem Freizeitpark im Inneren mit Achterbahn zwischen den Stockwerken hin zu einem heilsamen zauberhaften Ort im Märchendesign.

Und so im Jetzt habe ich beschlossen diesen Traum in die Realität umzusetzen. Und suche seit ein paar Monaten nach dem richtigen und passenden Ort.

Ein Heil- und Erholungsort möchte ich erschaffen und in einer Gemeinschaft dort wohnen. Zauberhaft und verwunschen soll es sein, historisch auch mit einer Geschichte die man spüren kann. Einfacheres aber aber erfüllendes naturnahes Leben. Ein wundervoller Ort in einer neuen Welt möchte ich mit erschaffen. Mit Mitstreitern aus dem medizinischen, therapeutischen, künstlerischen und kreativen Bereich um Gästen einen Ort der Heilung und Erholung zu bieten.

Verschiedene kleine Gemeinschaften, im Haupthaus lebend oder im Tinyhaus, Bauwagen, Zirkuswagen, Dome oder Zelt im Park oder einer Waldlichtung. Im Schloss oder Burg selbst soll es Wohnungen und Gästezimmer geben, ein Restaurant und Speisesaal für Gäste des Hauses, Bewohner und auch Besucher. Ein Cafe/Bistro mit Außenbereich, Seminarräume für Veranstaltungen, Therapieräume und Ateliers, sowie Gewerbeeinheiten für besondere Objekte und eine freie Schule. Im Innenhof würde ich gerne ab und zu Märkte machen auch mit alten Gewerken aus früheren Zeiten, ein Ort des Zusammen Kommens, eben dörfliches Lebens ein Fest wie in früheren Zeiten und in der neuen Welt. Ach und nicht zu vergessen eine magische Schule wird dort geschehen in der Alchemie ganz groß sein wird und noch viel zauberhaftes zu erkunden sein wird.

Wie gehen wir in die neue Welt?

In den letzten Monaten habe ich verschiedenste Burgen und Schlösser bereist und geschaut welche Unterkunft vielleicht unser neues Reich werden möge. Drei Möglichkeiten stehen momentan zur Wahl Schloss Rothschönberg, Schloss und Gut Bärwalde und das Wasserschloss Lindenau. Alle liegen im Osten in Sachsen, meine neue favorisierte Gegend in Deutschland, da dort die Welt noch die alte ist und kaum die aktuelle weltliche Verdrehung und Drängung zu spüren erscheint.

Schloß Rothschönberg

Den ältesten Bauteil des einstigen Rittergutes stellt der Südostbau mit Bastion aus dem 15. Jahrhundert dar. In den weiteren Jahren bis 1789 wurde das Schloss um die derzeitig allein stehende Kapelle, seinen Südflügel, Westflügel, den Nordflügel mit Wendelstein sowie den Pavillon erweitert. Ein großer Innenhof lädt zu ausufernden Festen ein. Wirklich verwunschen und ne Menge Erinnerungen und Bilder kommen hier hoch, einfach ein zauberhafter Ort um zu heilen. Insgesamt 2.800 m² Wohn- und Nutzfläche verteilt auf mehrere getrennte Einheiten, 26.052m² Grundstück, Wald und Park, 10km bis Meißen, 30km von Dresden entfernt, sanierungsbedürftig.

Schloß Bärwalde

Baujahr 1922, wurde von 1950 bis 1991 als Lungenklinik genutzt. Das Schloss selbst bietet je Etage ca. 500m² Wohn- und Nutzfläche. Tolle Details wie große Kamine, massive Einbauschränke aus vergangenen Zeiten mit versteckten Geheimgängen und Tresoren sowie die Gewölbedecken oder das Echtholzparkett im Haus geben dem Schloss ebenso Stil wie die Schlosstürme, der Torbogen sowie die knapp 51.000m² Außenanlagen mit sehr altem und üppigem Baumbestand. Die Zahlreichen Nebengebäude sind zum Großteil ungenutzt und somit sanierungsbedürftig. Ein Teil des Baches gehört zum Grundstück, auch 2 Grotten, eigener Brunnen sowie Stromversorgung, etwas Wald, verschiedene Wiesen, Ostbäume und ein riesiges Gewächshaus. Das Bärwalder Schloss liegt in Boxberg / Oberlausitz OT Bärwalde.

Wasserschloß Lindenau

An der Stelle einer Wasserburg 1584 Errichtung eines Festen Hauses durch die 1568-1717, 1609 Anfügung des Treppenturms und der Zwerchhäuser. Um 1920 prägende neubarocke Umformung durch Anfügung von Pavillons an der Gartenseite und Umbau innen. 1951-97 Nutzung als Kinderheim. Nach Westen ausgerichtete, von Graben umgebene Dreiflügelanlage. Anschließend erfolgte die Entkernung sowie einige nicht abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen. Die Nutzfläche / Wohnfläche beträgt ca. 1.755 m², Park und Wiesenflächen ca. 118.435 m². Das Objekt ist von einem Wassergraben umgeben und in eine attraktive Parkanlage eingebettet. Im Objekt hängen 7 hochwertige, historische Gemälde. Neubarock erweiterter Renaissancebau mit beherrschendem Treppenturm. 4km bis Ortrand und 45 Minuten bis Dresden.

Welches ist Euer Favorit?

Und wer ist noch mit dabei?

Eine schöne Metapher zur heutigen Zeit:

Ein ertrinkender Mann betet zu Gott und bittet um Hilfe. Es kommt ein Boot und der Mann im Boot bietet ihm Hilfe an. Der Ertrinkende dankt und sagt „Gott wird mir helfen“. Ein weiteres Boot kommt und wieder schlägt der Ertrinkende die angebotene Hilfe aus mit dem Hinweis das Gott ihm helfen würde. Dann ertrinkt der Mann. Als er vor Gott tritt fragt der Mann warum er ihm nicht geholfen habe. Gott sagt “ ich habe Dir doch 2 Boote zur Hilfe geschickt“….. Manchmal sieht die Hilfe Gottes anders aus als man sich vorstellt.

Was hat das jetzt mit unsere Situation zu tun? Ganz einfach! Wenn die Corona-Jünger, Massnahmenbfürworter, Geimpfte usw. einmal vor Gott treten und ihm die Frage stellen “ warum hast Du uns bei Corona nicht geholfen?“ wird Gott sagen “ ich habe Euch die klar Denkende geschickt, Ihr habt sie als Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Schwurbler und Querdenker bezeichnet und ausgegrenzt“

Wie sagt man so schön? Dumm gelaufen……

Andrea Krüger

Metapher. zur heutigen Zeit

Eine schöne Metapher zur heutigen Zeit:

Ein ertrinkender Mann betet zu Gott und bittet um Hilfe. Es kommt ein Boot und der Mann im Boot bietet ihm Hilfe an. Der Ertrinkende dankt und sagt „Gott wird mir helfen“. Ein weiteres Boot kommt und wieder schlägt der Ertrinkende die angebotene Hilfe aus mit dem Hinweis das Gott ihm helfen würde. Dann ertrinkt der Mann. Als er vor Gott tritt fragt der Mann warum er ihm nicht geholfen habe. Gott sagt “ ich habe Dir doch 2 Boote zur Hilfe geschickt“….. Manchmal sieht die Hilfe Gottes anders aus als man sich vorstellt.

Was hat das jetzt mit unsere Situation zu tun? Ganz einfach! Wenn die Corona-Jünger, Massnahmenbfürworter, Geimpfte usw. einmal vor Gott treten und ihm die Frage stellen “ warum hast Du uns bei Corona nicht geholfen?“ wird Gott sagen “ ich habe Euch die klar Denkende geschickt, Ihr habt sie als Verschwörungstheoretiker, Aluhutträger, Schwurbler und Querdenker bezeichnet und ausgegrenzt“

Wie sagt man so schön? Dumm gelaufen……

Andrea Krüger

Strafe mit Kuh…

Ein Saal mit Gewölbe, der momentan als PCR Testraum genutzt wird

Gestern war ich zur Besprechung in der St. Georg Klinik in Bad Aibling und wurde nach meinem Schnelltest freudig von Klaudia am Empfang begrüßt und auch von Tina im Infusionsraum.

Zum Glück hält sich dort der Corona und Maskenwahn in Grenzen und man sich dort fast überall frei bewegen und atmen. Also jeder wie er will und glaubt. Trotzdem wird auf Alle Rücksicht genommen und aufgepasst. Aber ich denke dass hier die meisten recht eigenständige kritische Wesen sind.

Allgemeiner Wartebereich für Patienten

Wie auch immer traf ich während ich vorm Chefzimmer wartete und auf meinem Handy Beschäftigung suchte eine strahlende Persönlichkeit gegenüber. Wir kamen ins Gespräch und konnten es gar nicht mehr stoppen uns auszutauschen… Die nächste Stunde war ups einfach mal weg und ich durfte ins Chefzimmer zu Dr. Douwes.

Wartebereich vorm Chefzimmer

Zuerst mal kurz über die weltliche Lage gesprochen. Dr. Friedrich Douwes geht es gut und der Klinik auch, das ist doch schonmal gut. Keine Coronafälle trotz vieler Tests. Und wenn doch gibts ein Mittelchen mit drei Buchstaben was durchaus in bestimmten Kreisen bekannt als wirksam gilt. Die Klinik betreut auch Seniorenheime und alle haben überlebt selbst mit Infektion. Herr Douwes sagt damit kriegt er Alle innerhalb von zwei Tagen Virenfrei,

Und dann kommen wir so langsam zu mir. Ich erzähle dass ich in der Biomed Klinik war und das seit einigen Wochen wieder mein Primärtumor rumort und es mir nicht so richtig gut geht. Auch das mir die ganzen sinnbefreiten Maßnahemen zu schaffen machen. Ja und leider wahr dass ich glaube mein Tumor wächst wieder. Er rät mir zu 2-3 Zyklen IPCT, also Insulin potenzierte Chemo. Hm da hab ich nicht so Bock drauf, zu eingreifend und Schädigend für meinen Körper und ich möchte das nur im Notfall machen.

Gut erstmal zum Sono und da checken was es so sagt. Der Chef tastet erstmal ab, denn er kann mit den Händen sehen und beruhigt mich erstmal. das Ultraschall sagt das sich die beiden Lympfknoten wohl kaum verändert haben. Und der Primärtumor sich zu einer Seite zwar immer noch verkapselt ist aber zur Innenseite wohl nicht mehr so richtig. Innerhalb der aufgebauten Schutzmauer aus Gewebe erscheint er allerdings bildlich recht aktiv und auch leider wieder aggressiv. Auch ist er etwas vergrößert und scheint wieder zu wachsen.

Eingang zum Chef Dr. Douwes

Wir gleichen meinen Plan mit Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten ab. Streichen einiges und erweitern es um logolische Lösung und Methadon.

Wir beschließen das ich ein PET-CT machen werde und wir danach entscheiden welche Therapie die Beste sein könne. Ich schlage schonmal die Galvano Therapie vor oder mir nochmal Botox in den Primärtumor zu injizieren. Ja er findet das gut, hat aber noch eine bessere Idee die Photodynamische Tumortherapie die er sehr erfolgreich bei Prostata Krebs einsetzt. Ich kenne diese Therapie noch gar und lasse mir diese neugierig erklären und bin begeistert.

Na dann hoffen wir mal dass in meinem PET in zwei Wochen nur der Primärtumor und höchstens noch die beiden Knoten in den Lympfen leuchten und sonst Nichts, damit ich diese Therapie erfolgreich bei mir anwenden darf und mich dann wieder auf dem Heilungsweg befinde…

Das Stofftier war beim Strafzettel mit dabei, sozusagen gratis

Da hatte ich doch extra ein Parkticket gezogen und guten Willen gezeigt. Leider hatte ich nur noch 4 Euro in Kleingeld und das war das Einzige was die Ticketmaschine annahm. Ja und dann kam ich zurück wohl ne Stunden zu spät und da waren zwei Dinge hinter dem Scheibenwischer eingeklemmt.

In Bad Aibling gibt es Strafzettel plus ne Kuh.

Worte von Osho zum Thema Pandemie…

„Wie Vermeide Ich eine Pandemie?“

Diese Frage wurde OSHO vor etwa 40 Jahren während der Aids-Zeit gestellt!

„Du stellst die falsche Frage“ erwiderte Osho, „die richtige Frage sollte lauten:

„Wie kann man die Angst vor dem Sterben vermeiden, die durch die Epidemie (Pandemie) verursacht wird?“

Weil es sehr einfach ist, das Virus zu vermeiden, ist es sehr schwierig, die Angst in Dir und in der Welt zu vermeiden.

Menschen werden mehr an dieser Angst sterben, als an der Pandemie.

Es gibt KEIN Virus auf dieser Welt, das gefährlicher ist als ANGST.

Verstehe diese Angst, sonst wirst du ein toter Körper, bevor dein Körper stirbt.

Es hat nichts mit dem Virus zu tun.

Die gruselige Atmosphäre, die Du in diesen Momenten fühlst, ist kollektiver Wahnsinn …

Es ist schon tausendmal passiert und wird auch weiterhin passieren.

Und es wird weitergehen, wenn Du die Psychologie von Menschenmengen und Angst nicht verstehst.

Normalerweise hältst Du Deine Angst in Schach, aber im Moment des kollektiven Wahnsinns kann Dein Bewusstsein völlig verloren gehen.

Du wirst nicht einmal wissen, wann Du die Kontrolle über Deine Angst verloren hast.

Dann kann Angst Dich dazu bringen, alles zu tun.

In einer solchen Situation kannst Du Dir auch das Leben nehmen oder das Leben anderer.

In den kommenden Zeiten wird so viel passieren:

Viele Menschen werden sich selbst töten, und viele Menschen werden mehr töten.

Achtung, sei achtsam.

Sehe Dir keine Nachrichten an, die Angst auslösen.

Hör auf, über die Epidemie zu reden, immer wieder dasselbe zu wiederholen ist wie Selbsthypnose.

Angst ist eine Art Selbsthypnose.

Diese Idee wird chemische Veränderungen im Körper verursachen.

Wenn Du dieselbe Idee immer wieder wiederholst, wird eine chemische Veränderung ausgelöst, die manchmal so giftig sein kann, dass sie Dich auch töten kann.

Während einer Epidemie wird Energie auf der ganzen Welt irrational.

Auf diese Weise kannzst Du jederzeit in ein Schwarzes Loch fallen.

Meditation wird dann zu einer schützenden Aura, in die keine negative Energie eindringen kann.

Wasn hier los?

Der Wahnsinn tobt da Draußen gerade sehr. Der Sturm braut sich auf. Das Theater Grotesk wird wirr zumindest wirkt es so. Aber nein es folgt dem Drehbuch. Es wird schon lange nicht mehr über Findung des richtigen Weges gesprochen.

Nur der Ansturm auf die rettende Impfung ist nicht so groß wie erdacht. Es gibt Skeptiker, auch viele aus dem Gesundheitsbereich wollen sich erstmal nicht impfen lassen. Erst sollte die Impfung vor Corona schützen und auch die Ansteckungsgefahr für Andere unterbinden. Nun weiß es Keiner so genau ob und wie sie wirkt. Jetzt wird nur noch darüber gesprochen wie man die Menschen dazu bekommt sich impfen zu lassen. Reisen nur noch mit Impfung, Bewegungsradius und Sozialkontakte werden weiter eingeschränkt, es wird versucht diese zu unterbinden. Normalität nur mit Impfung zurück! Was für ein Zwang.

Warum schützt man nicht die Risikogruppen und älteren Menschen, das würde doch Sinn machen! Nein man sperrt sie weg und sie vereinsamen. Das dies nicht genug ist werden diese auch noch als erstes geimpft. Ach da man denkt da gibt es am wenigsten Widerstand oder? Viele wollen das nicht. Einige haben mich schon kontaktiert, auch gesagt das Sie vom Heim dazu genötigt werden und ausziehen sollen wenn sie nicht gehorchen. Wo sind wir gelandet?

Selbst ich bekomme schon Depressionen ohne die alltäglichen Sozialkontakte und ich bin es gewohnt alleine zu sein. Die Folgeschäden werden enorm sein. Viele Suizide, Verarmung, Insolvenzen ohne Ende von Menschen deren Geschäft und Lebensaufgabe sowie Werk vernichtet wurde. Ja die Großen gehen mit Gewinn hier raus und werden noch dominanter.

Viele Realisten, wir, offiziell Verschwörungstheoretiker genannt haben sowas schon im Frühjahr gesehen. Wie auch dies hat sich Vieles so entwickelt wie leider geahnt. Geht es hier nur um Geld? Macht und Kontrolle? Die offiziellen Medien berichten fast im Einklang. Berichte über überfüllte Intensivstationen mit jammernden Ärzten im Interview die ein schlechtes Gewissen machen für Alle die sich nicht an den Maßnahmen halten, denn diese sind angeblich an diesen ach so schlimmen Zahlen schuld. Leider werden die Zahlen nicht in Bezug gesetzt, dafür wird gesagt die Leichenberge tümmeln sich. Dabei wird nicht berichtet das es in den letzten Jahren schon immer Engpässe auf Intensivstationen gab, daß viele Betten reduziert wurden da es nicht wirtschaftlich rentiert hatte und es noch nie so viele Schließungen von Krankenhäusern gab. Auch einige Krematorien hat dieses Schicksal erlangt da es nicht genug Aufträge gab. Insgesamt gibt es dieses Jahr sogar eine Untersterblichkeit, zwar nur leicht aber immerhin. Und das in einer Pandemie? Wirft das nicht Fragen auf? Und wo sind eigentlich die Grippefälle geblieben? Ja diese Zahl ist beim RKI verschwunden. Der PCR Test kann ja sowieso nicht wirklich unterscheiden.

Es wird weiterhin diffamiert und ordentlich zensiert was nicht Regierungstreu ist, wahrscheinlich so sehr wie seit 100 Jahren nicht. Die Regierung und deren Ausführer sind nicht an Diskussion interessiert. Sie wollen weder die Pandemie (Plandemie) wieder los werden noch werden sie uns unserer Freiheit und Selbstbestimmtheit zurück geben wollen. Ich persönlich fühle mich bevormundet wie ein kleines Kind. Wenn Alles so schlimm wäre würden die Meisten doch automatisch Abstand halten und dafür sorgen das ihr Immunsystem gut versorgt ist. Sie würden ohne Verbote Sozialkontakte meiden und Zuhause bleiben.

Einfach unglaublich was hier passiert…

Wenn man das ganze Szenario aus der Vogelperspektive anschaut verliert man wirklich den Glauben an die Menschheit. Bei einer Sache bin ich der gleichen Meinung wie unser Herr Gates, wir sind zu viele Menschen auf diesem Planeten, aber ich denke das erledigt sich bald von selbst…

Wir erleben sowas nicht zum ersten Male, es gab es immer und immer wieder… in unserer Geschichte! Es wird einen Wandel geben, einen Weltenwandel. Es wird eine Reduktion geben, ich hoffe es trifft die Richtigen. Es wird sich neu ordnen… Wir können an das Gute glauben. Dafür in uns gehen und meditieren, erden und auf das Neue was kommt freuen… & wenn es Anders kommt dann ist es noch nicht das Ende. Es macht keinen Unterschied ob wir Angst vor dem Leben oder Konsequenzen haben und nur hin vegetieren einsam oder?

Aber es ist auch egal wir sollten LEBEN Jetzt!

Zum Abschluß des Jahres…

und vollere Vorfreude auf ein neues wunderbares Jahr und all dessen Entwicklungen.

💥💥Puff Peng Knall💥💥

Selten war es so einfach auf Besseres zu hoffen und daran zu glauben.

Das Theater Grotesk läuft langsam auf das Finale zu! Vieles wird vielleicht noch heftiger aber es ändert sich Einiges. Es ist eine Notwendigkeit denn ohne Not ändert sich wenig. Erst in Extremsituationen ist der Mensch bereit seine Komfortzone zu verlassen und auf eine innere Reise zu gehen. Nur so kann eine Entwicklung statt finden…

Wir leben in einer Zeit der Wandlung!

In der Weltenwandlung!

Enthüllung -> Entfaltung -> Erfüllung

Danach wird wenig wieder wie vorher werden. Aber egal wer übernimmt und gewinnt. Wir können nur Jeder für sich und zusammen das Beste tun und geben. Wichtig ist an das Gute zu glauben und auch zu LEBEN!

Also genießt die jetzige und kommende Zeit!

Ich habe dieses Jahr viele Tränen geweint und war oft verzweifelt. Oft von der Zukunft geträumt und Vieles davon ist auch schon eingetroffen, einige Voraussagen haben sich bewahrheitet, kaum eine geträumte und erwartete gab es dann nicht. Es gab eine Menge Visionen und es wird erstmal noch absurder werden aber alle Karten liegen offen auf dem Tisch und dürfen nur noch gesehen werden… das Narrativ lüftet sich… Es wird sich viel ändern und wir dürfen gespannt sein… 💥💥Puff Peng Knall💥💥

Habe viele Freunde verloren und aber auch wunderbare neue Wesen kennen gelernt. Wir sind alle Menschen, eine Familie, eine Menschheitsfamilie!

Schön dass es Euch alle gibt! Danke an ALLE für diesen Lernprozess!

Na denne einen wunderbaren Flutsch ins nächste Jahr auf das es zauberhaft wird!

Meine Freunde in China, Russland, Paraguay, Kolumbien und Peru feiern recht entspannt und freuen sich auf eine neue Zeit der Wandlung, lasst uns das auch tun und Erwartungsvoll sein…

💥💥Puff Peng Knall💥💥

Tschüs bis 2021! Umarmung

Wer noch was lesen will, hier noch zwei Artikel:

https://www.achgut.com/artikel/panikt_ihr_noch_oder_lebt_ihr_wieder_ein_brief_aus_schweden

https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_vom_30.12.2020

Ein Arzt erklärt einem Komapatienten, der gerade aufgewacht ist, die Pandemie…

Arzt: Die Welt wurde wegen einer weltweiten Pandemie lahmgelegt.

Patient: Oh nein! Wie viele Menschen sind denn infiziert?

Arzt: Etwa 11 Millionen.

Patient: Ach herrjeh! 11 Millionen Menschen sind gestorben?

Arzt: Nein, nur 500.000… so ungefähr.

Patient: Was meinen Sie mit ’so ungefähr‘?

Arzt: Naja… man halbiert inzwischen die Zahl der Todesfälle aufgrund von Doppelzählungen, ungenauen Tests und falsch etikettierten Totenscheinen. Außerdem sind die meisten Menschen, die sterben, ältere Menschen und sterben an anderen Ursachen. Es gibt auch Menschen, die wegen falscher Anwendung von Beatmungsgeräten und anderen Behandlungen sterben, weil niemand das Virus wirklich versteht.

Patient: Das verstehe ich nicht. Wie viele sind denn NUR an dem Virus gestorben?

Arzt: Niemand. Nur in Krankenhäusern und Pflegeheimen.

Patient: Das verstehe ich nicht.

Arzt: Ich auch nicht, es ist eine sehr verwirrende Zeit.

Patient: Dann wurden also die anderen 11 Millionen Menschen geheilt?

Arzt: Nein, die meisten hatten keine Symptome und wussten nicht einmal, dass sie die Krankheit hatten.

Patient: Das verstehe ich nicht.

Arzt: Ich verstehe es auch nicht.

Patient: Es klingt nicht gerade tödlich. Wenn die anderen 11 Millionen Menschen keine Symptome hatten, woher wissen sie dann überhaupt, dass sie das Virus hatten?

Arzt: Sie wurden getestet.

Patient: Aber Sie sagten gerade, dass die Tests ungenau sind.

Arzt: Das stimmt. Niemand hat bisher das Virus isoliert, sodass die Tests nicht wirklich aussagekräftig sind.

Patient: Das verstehe ich nicht.

Arzt: Ich verstehe es auch nicht.

Patient: Okay. Wann wird diese Pandemie denn vorbei sein?

Arzt: Wenn sie einen Impfstoff entwickeln, um das Virus zu stoppen.

Patient: Das Virus, das niemand bekommt oder an dem niemand stirbt.

Arzt: Genau.

Patient: Das verstehe ich nicht.

Arzt: Ich verstehe es auch nicht. 😢😂😢😂

Reise zu einem zauberhaften Kraftort den EXTERNSTEINEN…

Wir kommen dort an und betreten den Wald und wollen den „Einweihungsweg der Priesterinnen“ folgen. Angekommen an der magischen Schwelle bedanken wir uns und fragen nach Eintritt in das Reich…

Kurz nach betreten überflutet mich eine Bilder und Gefühlswelle. Ich schaue mich um und meine innerlichen Bilder zeigen mir viele Papageien die wild fliegen und singen, ein Dschungel mit vielen wilden wunderbaren bunten lebendigen Pflanzen, ein Mammut rennt an mir vorbei und riesige Echsen. Es wirbelt das Leben um mich herum und ich muß kurz anhalten dieser Menge an Reizen.

Wir gehen weiter und Räume und Zeiten fließen in mir zusammen. Mir werden verschiedene die verschriensten Erlebnisse gezeigt. Wir kommen an Orte, Bäume, Steine und Pflanzen wo mich verschiedene Energien durchströmen. Mich zieht es an einen bestimmten Stein und ich berühre ihn. Hier werde ich sehr traurig. Ich sehe Schiffe untergehen, Kampf und eine ganze Kultur verschwindet im Meer mit ihren Drachen. Nun muß ich schlucken und mich setzen. 

Ich frage Dorli was hier passiert ist. Ja unsere liebe weiße Begleiterin und Führerin. Sie weiß so viel über die Externsten und deren Umgebung und erklärt uns, Justine und mir Alles ganz liebevoll und mit einer Hochachtung an die Vergangenheit. Ja Dorli ist unsere Reiseführerin und war wahrscheinlich eine Hohenpriesterin in anderen Zeiten. Auch sie hat Visionen und kann mit geistigen Welten in Verbindung treten. Ich bin so dankbar das Sie uns diese Welt zeigen darf.

Dorli bestätigt mir meine nächsten Empfindungen und Erlebnisse. Ich habe das Gefühl die Energie von Atlantis ist hier und durchflutet mich und machte mir den Fluss und die Leichtigkeit von weißer Magie bestätigen und erklären wollen dass dies Alles wahr ist im Hier, in der Zukunft und Vergangenheit. Ich erlebe verschiedenen. Szenarien aus Atlantis und nehme darf wieder mein kleines Schatzkästchen mitnehmen auf meinen Reisen.  

Wir sind an Steinen wo die Priesterin die Paare vermählt und hier fühle ich wie Zuhause auf dem Priesterinnen Stein und entdecke eine vermoorte Inschrift in Stein. Es folgt eine Lichtung mit einen sterbenden Hauptbaum in der Mitte des Platzes. Ich fühle das hier früher gefeiert, gesungen und getanzt wurde und das dies ein weiterer heiliger Ort ist. Auch hier stimmt mir Dorli wieder zu.

Wir gehen weiter und kommen in eine wirklich verschwunschene Gegend mit Heidelbeerbüschen. Hier ist es elfenmagisch und schon huscht ein ätherisches Wesen um mich herum. Ich kann es kaum fassen so leicht und feinstofflich erscheint es mir. Ja hier könnten Elfen wohnen, ach wie wundervoll…

So kommen wir von einen zu dem nächsten wunderbaren Ort wo Kräfte und Energien uns umwirbeln und verbinden zu ätherischen, geistigen, kosmischen und galaktischen Welten… Hier fließen Räume und Zeiten zusammen und auseinander und wirkt in uns. Justine stellt sich in Bäume und spürt die Verbundenheit zu Mutter Erde und auch nach Oben. 

Mir kommen immer Bilder aus Atlantis aus vergangenen Zeiten und ich darf auch Blicke in die neue Welt nach der Zeitenwende erhaschen wo auch wieder freie Energie und weiße Magie durchaus eine Berechtigung in der Realität haben dürfen. Es fließt und erscheint mit einer Leichtigkeit sein zu dürfen. Es bilden sich Kommunen die Gebäude erschaffen in einer neuen Welt. Auch kommen immer wieder Bilder von der naheliegenden kommenden Zeit die erst einmal sich noch sehr zuspitzen wird im momentanen „Zirkus Grotesk“. Es wird einen stillen Krieg geben. Viele werden sterben, sehr viele durchdrehen und viel werden krank. Es wird noch viel verrückter und entrückter werden als momentan. Aber die folgende Zeit danach beruhigt mich sehr und macht mich richtig glücklich.

Auch der „Hohe Rat“ tritt wieder mit mir in Kommunikation. Dort sitzen die Repräsentanten von den verschiedensten Welten und beachten die Ordnung im System. Ich mag diesen Ort, Alle dort sind so unglaublich weise. Ich bekomme den Rat mich auf die Zeit danach zu fokussieren um sie mit zu kreieren. Ja ich fühle mich geehrt dabei zu sein, ein Teil des Ganzen sein zu dürfen,…

Wir kommen langsam an die Hauptsteine und ich höre viele Menschen. Das macht mir etwas Unbehagen, denn ich bin gerade gar nicht in Stimmung mit Menschen zu kommunizieren oder deren Energie zu spüren zu wollen. Aber wir kommen an der Wiese an und keiner trägt hier Maske und erscheinen ganz entspannt. Die Steine beeindrucken mich total und die Anderen stören mich wenig. Wir sind am Wassere und die wunderbare Dorli erzählt uns wieder etwas über die Geschichte und Hintergründe hier. Da kommt ein junger Mann auf uns zu sagt etwas über Liebe und Vervielfachung von Schakren und das er mit dabei ist auch die Welt zu retten. Ja wie schön es gibt weitere Gleichgesinnte hier, wie wundervoll.

Heute ist Sommersonnenwende, und es ist ein Schaltjahr und man kann spüren das es gerade ein Wendepunkt in unserer Realität geben wird und wir weiter schreiten… Wie wundervoll diesen Tag mit Justine, Dorli und einer weiteren Freundin hier verbringen zu dürfen. WOW das war einfach wunderbar. DANKE an das UNIVERSUM dafür!

Hier können Wunder und Heilung geschehen…