Es war einmal eine Apokalypse…

… und eine Reise in eine neue Zukunft….

Unsere Gruppe mit Reisemöglichkeit in eine bessere Zukunft!

Es war einmal eine Apokalypse…

Komm gerne mit dazu, wir freuen uns auf Gleichgesinnte!

Frei nach dem Motto: Enthüllung, Entfaltung, Erfüllung!

Logik & Realitätsfreundlichere Berichterstattung bitte! Danke!Es wird immer wirrer... Realitäten werden verdreht, immer wiederholt...
Es war einmal eine Apokalypse…
Werbeanzeigen

Ei Ei Ei verboten! Der Eiertanz…

Ei 🥚 🥚 verboten! Was darf man eigentlich noch?

Dieser ganze Eiertanz der sich hier ereignet nach Ostern ist kaum zu ertragen für mich.

Die ganze Show erscheint mir mehr als nur GROSTESK! 

Die Hauptdarsteller befehligen was richtig ist und es wird gemacht, Punkt, kein Hinterfragen! Warum auch, es sind die einzigen richtigen Experten hier im Lande am Zug. Mindestabstand im berühmten Fahrstuhl Bild oder im Polizeiwagen fehl am Platz. Ein gewisser Drost(en) spendender Arzt an gehobenen Platze sagt die Masken bringen nicht unbedingt den Schutz. Ja die richtige Schlussfolgerung kann dann nur sein: Wir sollen alle Maulkorb tragen. Eine Dame im TV warnt vor Knoblauch und VitaminC, da dies von Verschwörungstheoretikern kommt. Aha stimmt, Immunsystem aufbauen als Schutze vor einem Infekt macht ja auch so gar keinen Sinn. Die Herrin des Oberhauses sagt: Wenn die Reproduktionsrate unter 1 ist, wird der Shutdown aufgehoben, hm er war aber schon beim Beginn bei 0,9, ist das über 1, komisch hab ich anders gelernt? Aber Statistiken verdrehen, umgehen, nicht in Bezug setzen ist ja auch mittlerweile ein richtiger Sport geworden, eine Hochleistungsdisziplin erschaffen in Windeseile. Auch stellt sich mal wieder die Frage nach „mit“ oder „durch“ gegangen von dieser Realität, ach ja. Ein PC Mogul hat die Viren voll im Griff und ein Spritzmittel bald für uns alle Erdbewohner parat dafür, was für eine selbstlose Wohltat für die Welt. Is ja auch so sinnvoll für nen Virus einer Infektionskrankheit ein Impfmittel, dessen Überlebensstrategie im Saisongeschäft die Mutation ist. Schon ne Klasse Idee, gibts dann jedes Jahr nen neuen Giftstoff? = lukratives Geschäftsmodell! Na ich bewundere die Logik die hier an den Tag gelegt wird. Wie großartig vielfältig fair hier verschiedene Meinungen diskutiert und hinterfragt werden, (oder besser gesagt gelöscht?). 

Ja die Show ist grandios, oder besser gesagt echt groß und geht fast über den ganzen Erdenball. Schade da bekommt der 🦠 Virus ja kaum noch die richtige Beachtung bzw. Betrachtung durch die Bürger vor lauter Angst oder Massenhypnose? 

Die unsichtbare Gefahr lauert im Hintergrund und schaut nur ab und zu persönlich vorbei und greift den Einen oder Anderen an und rafft auch mal welche dahin, aber weniger als einige andere jährlich herum streifenden Viren, aber es gibt zumindest in Deutschland genug freie Krankenhausbetten. Dafür darf der ein oder andere bedürftige Mensch ohne Corona ohne Behandlung nach Hause gehen. Sehr traurig da kenne ich mehr Menschen die dahin siechen und gehen ohne dem Virus jemals persönlich getroffen zu haben. 

Ach mir fehlen einfach die richtigen Worte für dieses Satirestück. Ach vergessen, es geht ja auch um was Anderes, da bin ich schon wieder beim Zaubertrick und mit der richtigen Ablenkung schaut kaum Jemand was dahinter steckt. 

Ich frage mich wie es der mächtigste Mann im letzten großen deutschen Krieg so weit bringen konnte. Jetzt hab ich da so ne Idee dazu. Da gibts auch ein gutes Buch zu „Psychologie der Massen zB.“

Mir wird langsam echt schlecht, hab zu viel Leithammelmedien geschaut… Weiß nun warum ich immer die Nachrichten und Politik gemieden habe und in der Illusion geschwelgt habe wir hätten eine Demokratie. Aber ist ja alles nur Spaß oder? Und Alles wird gut und zu unserem Besten gehandelt, da bin ich mir fast sicher 🤮 

Ich mach dann mal ne Pause und steig aus dem Schwachsinn Wahnsinns Schauplatz für ein paar Tage aus inkl. Handy Detox und kämpfe lieber mit meinen eigenen Drachen! Da ist wenigstens der Kampf fair, denn der bessere gewinnt und zum Schluß sind wir alle die Sieger!

Wer mit mir sprechen will kann mir ne Email schreiben… tschüs bis in ein paar Tagen mit neuer Energie und märchenhaften Ideen für eine bessere Welt!🧝🏼‍♀️ Aber vielleicht hat sich ja dann bis dahin auch schon etwas zum Guten gewendet!

Freue mich auf die Enthüllung -> Entfaltung -> Erfüllung!

In Hoffnung & dicke Umarmung (hoffe digital ist das noch keine Straftat)🧚‍♀️

Revolution der Tränen Inspiration…

von Dirk Hüther

So – jetzt wirds echt schwierig:
Sind wir schon so weit? Sind wir dafür bereit?

Die Revolution der Tränen

Kürzlich las ich bei einer Freundin im Facebookprofil einen Beitrag, der mich sehr berührt hat. Sie erzählte davon, wie sie mit einem guten Freund telefonierte, der in der Community für gewaltfreie Kommunikation eine echte Größe ist. Dieser berichtete von einer Reporterin, die er im Fernsehen gesehen hat und die über die amerikanische Politik in der Coronakrise geschimpft hat. Er meinte dann „Hätte sie nur geweint“. Diese Worte haben mich sehr berührt und so bin ich ein paar Tage in mich gegangen um in diese Vorstellung reinzufühlen. Zu dem Zeitpunkt, zu dem er das sagte war ich nicht mit ihm einverstanden, aber zum jetzigen Zeitpunkt – ca. eine Woche später – bin ich dabei.

Zunächst will ich ein paar Sachen los werden, wie ich diesen Prozess derzeit wahrnehme. Ich nehme mal als Analogie, was ich vor 30 Jahren in meinem Marketingstudium gelernt habe. Wenn ein Produkt neu eingeführt wird, gibt es verschiedene Phasen, in denen potenzielle Kunden aufspringen. Die Innovatoren kaufen direkt als erstes. Konnte jeder beim I Phone sehen. Das waren die, die vor dem Laden drei Tage gecampt haben. Dann kommt die nächste Welle, das sind die „frühen Folger“. Das sind diejenigen, welche die Innovatoren mit den Dingern sehen und es ihnen nach tun. Dann erst kommt die breite Masse und natürlich gibt es – wie überall – Nachzügler.
Übertragen wir diesen Prozess auf die Coronasituation:
Dir Innovatoren sind schon seit Jahren aufklärerisch unterwegs in alternativen Medien und informieren sich seit Jahren und tragen auch dazu bei, diese Informationen zu verbreiten. Sie waren bei Corona von Anfang an dabei, als es noch nicht mal einen Dr. Wodarg in der öffentlichen Aufmerksamkeit gab. Dann ist es gelungen, in einer ersten Welle Aufmerksamkeit zu erlangen. Die ersten Kritiker mit entsprechender Reputation sind auf den Plan getreten. Ich erinnere an Namen wie eben Wodarg, Bhakdi, Mölling und viele mehr. Im Zuge dessen haben wir die Gruppe der frühen Folger jetzt erreicht. Die haben wir erreicht durch Information und dadurch, dass wir ihnen eine Perspektive geboten haben, aus der Angst raus zu kommen. Und auch durch unsere Wut über die entzogenen Grundrechte, mit der sie sich gut verbinden konnten.
Nun steht die zweite Welle an. Es gilt die Mitläufer zu erreichen. Diejenigen, die zögerlich zuhause gewartet haben, was passiert. Die zum Teil schon intuitiv spüren, dass was gewaltig nicht stimmt. Oder die, die es bereits wissen und sich nicht trauen, weil sie glauben wir wären nur wenige. Oder all diejenigen in Gewissenskonflikten bei Polizei, Bundeswehr, Ämtern und Behörden. Und es gibt noch so viele, für die der Schritt zu akzeptieren, dass ihre Regierung und ihre Lieblingsmedien sie auf ganzer Linie betrogen haben noch zu groß ist. Für all diese Leute braucht es jetzt eine andere Strategie als Information und ihnen unsere Wut ins Gesicht zu schreien.

Mehr und mehr sind wir, nachdem wir aus unserer Schockstarre erwacht sind, auf dem Weg auf die Straße und dort werden wir mit all diesen Vorgenannten konfrontiert. Und jetzt sind wir es, die Angst machen und jetzt geht es darum ihnen diese Angst zu nehmen. Hilft es jetzt noch eine weitere 27te Studie anzuhängen, die beweist was wir ohnehin schon alle wissen und was der Rest nicht wahr haben will? Hilft es jetzt einem völlig überforderten Trupp Polizisten das Grundgesetz zu rezitieren, dass diese wahlweise gar nicht verstehen oder der Gewissenskonflikt in dem sie in dem Moment gerade sind, sie paralysiert? Schaut Euch die Videos auf Youtube an – all die Diskussionen mit Polizisten führen zu nichts, weil sie die Polizisten als Gegner sehen. Sie sind nicht unsere Gegner. All der Hass, der da draußen mitunter geäußert wird, all die Wut, die Empörung – sie waren wichtig für uns, um uns selbst zu befreien, um unsere PS auf die Straße zu bringen. Aber diese Gefühle schüchtern jetzt andere ein. Es geht jetzt darum, dass wir etwas viel spektakuläreres tun. Etwas noch nie dagewesenes. Der Mainstream glaubt er wäre auf alles vorbereitet, doch ich bin mir sicher – Genau darauf sind die nicht vorbereitet:

Trauer.

Sie können mit unserer Wut umgehen, mit unserem Hass, mit unserer Empörung, ja auch mit unserem Humor und unserem Lachen. Sie können leicht mit unseren Argumenten umgehen aber ist gibt etwas, mit dem können sie nicht umgehen: mit unserer Trauer. Mit unseren Tränen. Dagegen haben sie kein Rezept, keine Simulation. Sie haben es in Event 201 nicht geplant, was passiert wenn plötzlich zwei Millionen Menschen in Berlin vor dem Brandenburger Ton auftauchen um gemeinsam zu weinen. Und es gibt genug zu betrauern, worüber wir alle weinen könnten:
Unsere Freiheit und unsere Grundrechte
Unsere Isolation
Unsere Jobs
Unsere Verwandten, die wir nicht sehen und spüren dürfen
Über die an den Maßnahmen leidenden und
gerne auch für die Leute, die tatsächlich mit diesem Virus gestorben sind.
Und so vieles mehr

Ich habe lange Jahre immer wieder geglaubt, es müsste eine Revolution des Lachens geben. Ich dachte immer es ist wie „des Kaisers neue Kleider“ und es müsste ein Kind kommen, das anfängt zu lachen. Ich glaube das nicht mehr. Ich glaube viel mehr es ist wie in dem Animationsfilm „Alles steht Kopf“ (Inside Out), in dem die fünf Urgefühle im Kopf des Mädchens die Hauptrolle spielen. Und es ist bezeichnenderweise in diesem Film eben nicht die Freude, die es rausreißt, sondern die Trauer. Auf der Trauer liegt das Mitgefühl und genau das brauchen wir jetzt von anderen. Das hier ist die Revolution der Tränen und nicht des Lachens. Trauer ist das stärkste Gefühl, dass wir haben um anderen Menschen zu signalisieren, was mit uns gerade nicht stimmt. Und die Natur hat das Weinen nicht umsonst für die Kinder erfunden, die sich kaum besser Gehör verschaffen können um gesehen zu werden als durch Weinen. Es gibt kaum etwas hilfloseres, als einen Erwachsenen, der mit Trauer konfrontiert ist, die er nicht weg machen kann.

Es ist die Zeit der Trauer und der Tränen. Und es geht – um Gottes Willen – auch nicht darum etwas vorzuspielen und Krokodilstränen zu weinen. Wenn Du im Moment noch zu sehr in der Wut bist, bist auch Du willkommen und wirst irgendwann den Moment erleben, in dem Du die Trauer zulässt. Diese Trauer ist ganz sicher in Dir. Die Frage ist, ob Du sie zulässt, sie spürst und auch zeigst.
Ich will auch, dass Du mich in meinem Sinne versteht. Das mag manipulativ klingen, ist es aber nicht. Es geht mir nicht darum den Rest der Welt durch Deine Tränen zu manipulieren, sondern es geht darum an ihr Mitgefühl zu appellieren und Du kannst ganz schlecht das Mitgefühl in jemand wecken, wenn Du auf ihn einredest oder sogar auf ihn einschreist. Das führt nur zur Abwehr des anderen. Es geht darum tief in sich selbst hineinzuspüren und die wirklich tiefe Trauer in Dir zu entdecken. Diese Trauer ist da. Sie ist genauso präsent wie die Wut, die Angst, der Ekel. Sie ist nur meist sehr leise und das ist gerade jetzt das so unglaublich kraftvolle darin. Lass uns nicht laut sein, sondern lass uns leise sein. Wir werden die Menschen nicht erreichen, wenn wir uns jetzt nicht komplett zeigen, in all unserer Menschlichkeit und dem höchsten Gut, das unsere Menschlichkeit hervorbringen kann: Unseren Tränen. Lass uns eine Revolution starten. Eine Revolution der Tränen.

Wer rettet nun die Welt?…

Wachen die Menschen aus dem Dornröschenschlaf auf? Oder wer glaubt weiterhin das die Obrigkeiten nur das Beste für die Menschheit wollen? Oder vielleicht doch nur für sich eine profitablere Welt erschaffen versuchen?

Landen wir in einer Apokalypse, wird diese entschleiert und führt uns diese in eine bessere Welt? Oder sind wir Lämmer und folgen der Herde?

Oder landen wir nun in der Apokalypse?

APOKALYPSE: Prophetische Schrift die das Weltende verkündet,  (griechisch ἀποκάλυψις „Enthüllung“, wörtlich „Entschleierung“ vom griechischen καλύπτειν „verschleiern“, im Christentum übersetzt als „Offenbarung“) 

Erleben wir die Enthüllung oder Offenbarung dieser? Und gehen wir in eine bessere Welt?

Landen wir in einer überwachten und gesteuerten Welt wo nur noch funktionieren erlaubt ist? Und DENKEN nicht? Noch ist es nicht so weit aber wo eiern wir gerade hin? Nehmen wir hin das unsere Freiheitsrechte sowie Menschenrechte genommen werden und landen in einer Diktatur?

Wir wollen raus! Fühlen uns eingesperrt in dieses System und fordern unsere Freiheits- und Menschenrechte zurück!

Und das durch einen Virus? Der bis jetzt nicht mehr Menschen dahin gerafft hat als in den letzten Jahren andere Grippeviren. Ja den Virus gibt es und ja er ist nicht ohne. Wir sollten die Risikogruppen schützen. Das Gesundheitssystem sollte Gelder investieren um ihr Pflegepersonal auf zu rüsten z.B.. Und nicht die ganze Welt zu einem Shutdown zwingen um unsere Rechte langfristig ab zu kassieren.

Óh, Covid-19 ist ja so gefährlich! Die Massen erleben eine ungeahnte Angst und erstarren und glauben den Mainstream Medien und verteidigen diese blind. Die Zahlen werden hier verdreht und gewendet so dass jedem Pfannkuchen in der Pfanne schlecht werden würde. Aber die Meisten glauben den Leitmedien blind. Alternative Medien werden als Verschwörungstheoretiker verteufelt. Denken und hinterfragen hier unerwünscht.

Wie wird die Welt sein wenn sie wieder hoch gefahren wird? Die wirtschaftlichen Folgen wird sehr viele Existenzen kosten, zumindest die Kleinen Freiberufler, kleine Läden, Mittelständige Unternehmen… & nur einige Große werden noch mehr Macht und Einfluß erreichen!

Die letzten Tage waren hart für mich da noch auf ganz anderen Gebieten viele Menschen leiden. Menschen werden künstlich getrennt, es dürfen kaum noch die Liebsten in Krankenhäusern und Pflegeheimen besucht werden. Dabei ist Nähe und Kontakt doch so wichtig für das Immunsystem. Die wunderbaren Wesen die ich begleite um auf Ihren ganz eigenen Heilungsweg zu kommen geben sich teilweise auf und werden hier nicht mehr lange verweilen können, was mich sehr traurig macht.

Ich wollte so gerne meinen Teil dazu bei tragen um die Welt zu retten und zu einer Besseren zu machen. Meine Visionen zeigen auch dass es diese irgendwann geben wird in der Zukunft. Wann weiß ich nicht. Aber gerade fühlt es sich weit weit weg an. Und ich bin müde und fühle mich ungesehen, kann gerade wenig bewirken und bin hilflos. Deshalb nehme ich mir jetzt ein paar Tage Auszeit um wieder zu Kräften zu kommen und vielleicht auch wieder ein wenig Hoffnung für uns ALLE sehen zu können!

Ich bin KEYORI , ein Lichtkrieger, und will raus und die Welt retten!

Mein einer Kater, Keyori der Superheld und Lichtkrieger, möchte auch gerne raus gehen und die Welt retten! Dann gäbe es täglich Eintagsküken ohne Ende und große Baumstämme für Jeden zum klettern. Ganz ehrlich wäre das eine wesentlich bessere Idee als Alles was gerade hier passiert und einige Fadenzieher hier veranstalten.

Ich hoffe wir können bald sagen: Es war einmal eine Apokalypse… & diese führte uns in eine bessere Welt!!!

STAY AWAKE! DENKEN ERWÜNSCHT!

Es war einmal ein Virus… und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch Heute! Die aktuelle Situation durch den Corona Virus wird Vieles verändern. Lasst uns zusammen einen Weg finden um die Welt zu einer etwas Besseren zu wandeln. Hier ist richtig wer die Angst und Panik die sich gerade auf dem Planeten verbreitet für schlimmer als den Virus selbst hält.

Es war einmal eine Apokalypse……

Ladet sehr gerne andere Gleichgesinnte mit in die Gruppe ein damit mehr und stärker werden um etwas zu bewirken! Ich danke Euch und wir sind sehr froh daß IHR hier seid!

Es war einmal eine Apokalypse……

Wir sind weder politisch rechts, noch links, noch beschäftigen wir uns mit tiefen Verschwörungstheorien. Wir wollen uns mit möglichst vielen Gleichgesinnten Menschen vernetzen, die die momentanen Entwicklungen bedenklich finden.
Wir wollen Fragen stellen!
Ist das Covid-19 Virus wirklich gefährlich?
Was und wer steht dahinter?
Wer kämpft hier gegeneinander und worum? Auf welchen Ebenen geschieht dies?
Wie bekommen wir unsere Freiheits- und Grundrechte zurück?
Wie bekommen wir eine Meinungsfreiheit?
Welche Machtform wird gerade angestrebt?
Was kann man gegen die Angst der Masse tun?
Was werden die Folgen sein nach dem Corona Wahn?
Wie können wir mit den Folgen umgehen?
Wie ändern sich die Energien hier und wo kann es hin führen?
Wie Kann die Zukunft aussehen?
Welche alternativen Lebenskonzepte wird es in Zukunft geben und wie wollen wir Leben?

REGELN:
Beiträge, die geeignet sind diesem Ziel zu schaden oder die Seriosität der Gruppe zu untergraben, werden daher entfernt und die User abgemahnt. Wiederholung hat den Ausschluss aus der Gruppe zur Folge.
Nicht geduldet wird auch folgendes:
Respektlosigkeit, Beleidigungen, Drohungen, persönlicher Angriff und unhöfliches Verhalten, Doppelpostings mit wenig Interaktionen, Eigenwerbung, tiefere Verschwörungstheorien, Irrelevantes, aufwühlende Inhalte, Spam…

Facebook Gruppe:

Es war einmal eine Apokalypse……

Ich DANKE EUCH und FREUE mich auf GLEICHGESINNTE! 🐉🧜‍♀️💃🐲🧘‍♀️🧚‍♀️

Neue Welt…

Für das was noch kommen wird als Motivation… Ein Song von Seom „NEUE WELT“ ein wunderbarer Song mit passenden Text zur Pandemie Zeit…

Covid-19 ich habe Meine und Du Deine..

WOW mit soviel positiver Reaktion zu meiner Meinung hätte ich nicht gerechnet! 101 Kommentare nach drei Tagen, ich bin geflasht und motiviert!

Danke Danke Danke!!!

Also ich habe meine Meinung zu der Corona Situation und erlaube Jeden dazu eine andere zu haben.Egal ob was in den den Mainstream Medien verbreitet wird oder auch bis hin zu irgendwelchen Verschwörungstheorien. Ich liege irgendwo dazwischen und stehe dazu.


Wer mich verurteilen oder beleidigen will kann das bitte jetzt gleich hier tun! Ich bitte darum! Ich werde diese Kommentare auch einfach stehen lassen und die dazugehörige Person gleich entfreunden. Sonst bitte in Zukunft einfach nur lesen oder nicht und nur Positives dazu kommentieren. Ich habe es satt mich hier dauernd für das was ich glaube und fühle angreifen zu lassen!!!


Ich bin mittlerweile sehr dankbar über meine angeblich unheilbare Krebserkrankung. Ich war früher auch mal sehr dogmatisch und habe immer auf mein Recht gepocht. Alle haben gesagt laut Medizin kann ich nur so oder so überleben und laut Wissenschaft überleben diese Erkrankung mit dieser Agressivität nur 20% das erste Jahr, allerdings mit nem kaputten Körper und ner Rückfallquote von 75-95%. Nach 5 Jahren lebt kaum noch einer davon, dann hört die Statistik auf. Mich haben damals diese Zahlen angespornt und proaktiv gemacht. Ich bin gereist und habe gesucht nach Möglichkeiten um gesund zu werden. Ich habe viele Meinungen und Therapien angeschaut und auf Niemanden gehört. Ich bin meiner Intuition gefolgt. Und habe immer wieder gehört das das nicht funktionieren wird was ich tue und wurde oft richtig unter Druck gesetzt von Leitlinien und Ärzten. Aber ich habe gelernt auf diesem Wege meiner Intuition zu vertrauen und irgendwann auch zu folgen. Ich habe gelernt zu fühlen. Ich habe noch nie in meinem Leben vorher so genau gewusst was ich wollte. Mittlerweile hat sich mein ganzes Leben verändert. Ich bin schon lange nicht mehr besonders pragmatisch sondern oft emotional. Ich fange bei jeden Scheiß an zu heulen und Vieles nimmt mich emotional total mit. Aber ich fühle und erlebe zum ersten Mal in dieser Welt, vorher schwebte ich meist in meinen geistigen Welten umher und war hauptsächlich nur körperlich hier und funktionierte. Ich wollte nie spirituell oder so was ähnliches werden. Aber nun vertraue ich mir selbst, bin mehr in Hier und Jetzt als jemals zuvor. Ja ich lebe mehr auch wenn es gerade sehr schmerzt. Und ich auch überhaupt nicht weiß wie ich mit dieser Situation umgehen kann. Aber ich weiß was ich fühle dank meiner inneren Stimme und genau diese Meinung vertrete ich hier. Und außerdem heißt es jetzt: Unheilbar war gestern!Ich bin fast gesund mithilfe von Symptom bekämpfenden Mittel aber hauptsächlich weil ich mir nun vertraue und das hat meine Selbstheilungskräfte mobilisiert.
Also werde ich meinen Weg weiter gehen und meiner Intuition vertrauen, auch wenn es wieder heißt: Du musst immer Alles anders machen!
Danke liebes Universum für diese Lektion!

Zauberwald gefunden…

Da bin ich auf der Suche nach nem Supermarkt und lande im Zauberwald... Toller Waldspaziergang.. . So wundervoll kann heilen sein..
Spaziergang im Zauberwald

Eigentlich kam ich gerade vom Job und suchte einen Supermarkt um ein paar Beeren & Anderes fürs Frühstück zu jagen. Da sah ich am Wegesrand von Fichtenau ein ein Schild mit dem Hinweis Zauberwald. Tja da musste ich unbedingt mal nachschauen! Und so kam es dass ich an diesem Tage noch einen wunderbaren ausgiebigen Waldspaziergang machte, einfach wundervoll…

Unheilbar war Gestern!

Ja aber wie das Leben so ist, es kommt immer anders als geplant! Und es ist gut so wie es ist, jawoll!

Unheilbar war mal die Aussage der Schulmediziner zu meiner Krebsdiagnose. Ne Menge Industriemedizin sollte in wöchentlicher doppelter Dosis in Form von Senfgas in mich hinein gepumpt werden, durch meine Venen fließen und mir etwas mehr Leben geben, naja zumindest dies etwas verlängern.

Heute ist Heute! Und es ist Heilung angesagt… Und Morgen bin ich heil, naja noch nicht ganz, aber auf dem besten Wege dorthin… & bald werde ich ganz gesund sein auf mehreren Ebenen, ganzheitlich Gesunden eben…

Noch den Bluttest abwarten, ob es noch aktive Krebszellen in meinem Körper gibt. Da gibt es zwei Werte bei mir und der eine war letztes Mal vor nem halben Jahr schon im Normalbereich und der zweite der TKTL-1 näherte sich schon deutlich der Normalität aber war noch drüber. Die Schulmedizin würde in diesem Fall normal eine Biopsie machen um sicher zu sein das das Tumorgewebe auch die selben Tumorqualitäten wie am Anfang hat oder ob es mutiert ist. Aber warum schaden und wieder gefährden wenn es doch auch schmerzfrei und risikofrei einer Streuung geht mit einem Bluttest? Na ja die Antwort kennt ihr ja! Kosten, Kosten Kosten und gesund soll der Patient ja auch nicht werden da kommt ja nix mehr in die Kasse. Aber genug gemeckert!

Also es bleibt spannend und das Ergebnis bekomme ich in ca. 10 Tagen… bis dahin das LEBEN genießen und erstmak in der rießigen Badewanne, eher Pool in meinem Appartment in Köln wo ich gerade arbeite, untertauchen und schöne Musik (Ananau – Mato Grosso) hören!

Ein HOCH auf AYA…

Tumor schrumpft nach schamanischer Ayahuasca Zeremonie!

Bilder meines Schamanen

Es ist eine Reise nach Innen! Eine sehr tiefe Reise zu Dir SELBST!

Ich hatte mir dazu zwei Fragen gestellt, die ich gerne beantwortet gehabt hätte. Bekommen habe ich drei Antworten, wovon nur eine etwas mit meinen Fragen zu tun hatte. Aber die Antwort war eine ganz andere als erwartet. Aber gut ist sie, nur einfach weit entfernt von meiner Vorstellung dazu. Das muß ich erstmal noch verarbeiten…

Schon seit meiner Ayahuasca Zeremonie hatte ich Schmerzen im Bereich des Primärtumors und auch in den Lymphen. Aber hatte auch das Gefühl dass im Primärtumor das Gewebe abtransportiert wird. Manchmal ploppte es so richtig, als ob ein größeres Stück durch die Gefäße transportiert wird.

Und ein paar Tage später konnte ich den Tumor kaum noch tasten…

Das Feuer war immer an und es lief verträumter Sound…

Also ein Hoch auf Ayahuasca, mein Zaubermittel zum Gesunden!

Nicht das ich meine das für Jeden Ayahuasca ein gutes Therapiemittel ist. Ayahuasca ruft Dich, nicht Du wählst es! Ja und es rief mich mehrmals.

Aber die Erfahrung in Kolumbien war die Heftigste die ich jemals gemacht habe. Negativ wie auch positiv, denn immer wieder kämpfte ich gegen meine Dämonen und mein Ego. Verlor die Selbstkontrolle und reiste durch Raum und Zeit in vielen Welten…

Ich weiß wann und ob ich Jemals wieder so ein tiefgreifendes Erlebnis auf dieser Schamanischen Medizin machen möchte. Aber ich glaube dass dies mir einen sehr großen Heilungsschub gegeben hat.

Auch fühle ich mich seitdem besser, heiler, ganzer und mehr im Hier und Jetzt sowie gleichzeitig viel weiter weg. Ich lebe hier und weiß jetzt auch warum und kann es genießen. Denn nur hier in dieser Welt hat man einen Körper und kann fühlen! Wer weiß ob ich im nächsten Leben nochmal einen Körper wähle oder eben nicht.

am träumen auf Aya…

Meiner Berufung bin ich auch ein ganzes Stück näher gekommen!

DANKE LIEBES WUNDERMITTEL! Es war eine zauberhafte Erfahrung!

Stand der Dinge checken… Unheilbar? part 2

So dann mal wieder zurück zum Thema! Ich bin hier um den Stand der Dinge zu erfahren, also ob ich auf dem richtigen Wege zu Gesundung bin. Also mal kurz ein paar Fakten absprechen und den Therapieplan updaten und ein wenig schnacken.

Nach dem regen folgt der Regenbogen in voller Farbenpracht…

Dann ab zum Ultraschall und schauen wie es so aussieht. Kurz vorher noch erzählt dass ich glaube dass mein Primärtumor schrumpft bzw. sich auslösen möchte. Hm eigentlich geht das gar nicht, denn er hatte sich ja verkapselt und Herr Douwes meinte er könne noch etwas schrumpfen aber viel wohl eher nicht. Sein Sohn Julian darf den Ultraschall machen und schaut erstmal meine Leber und andere Organe an. Er ist begeistert und meint ich könne ein Ultraschall Model sein. Ich verstehe erstmal nicht so ganz. Er erklärt mir dass meine Organe perfekt zu sehen seien und sich wunderbar abgrenzen und alle an der richtigen Stelle sitzen wie im Lehrbuch. So jetzt bin ich neugierig geworden und will wissen ob das dicke Ding da meine Aorta ist? Ja ist sie. Ich erzähle das ich mal ne Aorten Transplantation gefilmt habe und das richtig dicke Dinger sind. so jetzt will ich es wissen, wie dick ist meine? 1,4 cm 😮 ! Julian findet Alles so perfekt und jubelt als er endlich ein „Placken“ sieht, omg ich bin beunruhigt, was bedeutet dies? Haha er meint er hätte endlich ein kleinen Makel gefunden, da sei eine Mini Verkalkung. Auch sein Vater der Chef mischt sich nun ein und meint meine Aorta sei besser in Schuss als bei en meisten 20 jährigen, genauso wie meine anderen Organe, einfach großartig. Wieder einmal der ungläubige Blick auf mein Geburtsdatum, gefolgt von mehrmaligen nachprüfen und Kopfschütteln. Da muß wohl ein Fehler unterlaufen sein… ja das sehe ich genauso, is aber so, was solls. Bitte Farbdoppler an machen ich will Gefäße pumpen sehen. Klar wird gemacht und wir fahren meine Lymphknoten ab…

Es gibt noch so viel zu tun und zu verbreiten über das Wissen zu heilen…

OMG fast vergessen warum ich hier bin, aber es ist so spannend mal den Körper von Innen zu sehen, immer wieder… Ok der Chef meint noch er würde mal meine Brüste abtasten wollen. „Alles gut, 😊 beide in Ordnung!“ Hä? Ok dann nochmal Ultraschall. Ok der befallene Lymphknoten hat wieder normale Größe mit unter 8mm, also ignorierbar. Der Primärtumor in der Brust lässt sich auch bitten. Unter 1 cm an der längsten Stelle und weniger als halb so hoch. Tumorreste sagt der Chef und kaum noch tastbar. Ja ich hatte recht er schrumpft bzw. löst sich auf. Chef meint „So könne ich locker 100 Jahre alt werden“ und „Es wäre wichtig das Wissen zu heilen sollte in die Welt getragen werden. Ja es gibt noch so viel zu tun“. Ja richtig es gibt noch so viel zu tun und Wissen zu teilen. Ob da 100 Jahre reichen? Naja erstmal anfangen oder? Ja sprechen übers Interviews und Filme machen und die Welt zu verbessern…

Der Welt zeigen dass es auch ANDERS geht…

Für Astrid wurde auch eine passende Therapie und Sie ist voller Hoffnung und freut sich schon darauf eine Weile dort stationär zu verbringen zu dürfen. Das Essen hat ihr in der Klinik schon mal gemundet.

Weltbestes Klinikessen! Und Alles zuckerfrei und für Krebspatienten abgestimmt

Lasst uns die Welt ein wenig besser machen… & Wunder geschehen lassen…

Nun weiter im Wagen zu meinem Job erstmal zurück nach Pegnitz, da ich dort wegen meinen Streptokokken Überfall noch nicht ganz fertig geworden bin, und am nächsten Tage gehts dann Richtung Köln zum nächsten Job weiter. Wie schön Auto fahren sein kann, hier kann ich laut zur Musik singen, ohne das mich meine Katzen missbilligend anschauen… juchuhh!

Ja lasst uns die WELT zu einem besseren ORT machen!

Stand der Dinge checken… Unheilbar? part 1

Soso was für ein Quatsch!

Im Garten unseres Hosts

Am Montag war ich mit Astrid Krüger einer Patientin und Freundin in Bad Aibling um meinen Stand der Dinge zu checken und für Astrid eine passende Therapie zu finden. Ich beim Chef der St. Georg Klink Dr. Friedrich Douwes und Astrid beim Chefarzt Dr. Friedrich Migeot. Hatte für uns beide nen Termin am gleichen Tage aus gemacht. Also schlagen wir dort fast pünktlich auf und wie so meist ist die Zeit dort etwas im Verzug 😉

Vertreibe mir die Zeit mit begrüßen und umarmen und freue mich auf bekannte Gesichter zu Treffen. Hier ist die Laune 😊 gut, ja hier kann man gesunden! Dann rein zum Chef. Dort werde ich schon von ihm erwartet und herzlichst begrüßt sowie vorgestellt einer HP Dame die dort gerade lernt und seinem Sohnemann Julian der in Wien Medizin studiert und später mal die Klinik übernehmen mag.

Ich erzähle wie es mir so in der letzten Zeit ergangen ist und auch das ich gerade ne 🤒 Grippe mit Fieber und Streptokokken habe und deshalb Penicillin ausnahmsweise nehme. Denn meine üblichen Verdächtigen hilfreichen Mittel wie Ingwer, Zitrone, ätherische Öle, CDL… haben ja nicht geholfen.

Jo da meint Dr. Douwes das hätte er in meinem Falle auch gemacht. Da hat sich wohl auf den Virus noch ne Bakterie gesetzt und sich fest gebissen, die wird man dann einfach nicht mehr los und hat vereitertete Mandeln. Ich muß 😜 lachen das hat sofort bei mir Kopfkino gemacht! Mein Immunsystem sei etwas schwach, da tun wir was gegen…

Wieder Bilder in meinem Kopf! Jaja mein Immunsystem schickt komplett alle Einsatzkräfte zum Ort des Tumor Geschehens. Dort wird dann organisiert und zum Abbau des toten Gewebes befohlen. Die restlichen aktiven Krebszellen, also die feierwütigen rebellischen übermütigen Zellen hängen berauscht und orientierungslos in der Gegend rum. Diese werden belehrt und können zurück sich in die Gemeinschaft einfügen ansonsten werden sie inhaftiert und ebenso abtransportiert. Die geläuterten Zellen werden wieder liebevoll aufgenommen und willkommen geheißen im Körper. Und da mein Immunsystem so akribisch mit dem Krebs beschäftigt ist, gibt es keine weiteren aktiven Helfer mehr falls im Körper sich ne Halsentzündung und Grippe breit machen will. Diese Bakterien und Viren können dann ordentlich ne Party feiern und walten sowie schalten wie sie lustig sind, OMG. Aber besser so als anders herum, also Alles gut, oder? Dann muß halt mal ein Antibiotikum ran, auch wenn ich das gar nicht mag.

Stande der Dinge. Unheilbar war gestern. Besuch in der St. Georg Klinik bei Dr. Douwes in Bad Aibling und die Welt zu einer besseren machen...
Willkommen für die wieder sterblichen Zellen in der Gemeinschaft