Bei Holger und seinen Ziegen…

Bei Holger und seinen wunderbaren Ziegen! Abendessen mit eigen herstellten Ziegenkäse, selbst geflücktem Wildkräuter Salat und eigens gebackenen Brot… extrem lecker & nebenbei werden die Ziegen gemelkt und schmausen auch dabei ihr Dinner…

Wundervoll wenn Mensch und Tiere in Einklang leben > so sollte es immer sein!

Wildkräuter Salat hat viele Phytostoffe und auch Bitterstoffe die wiederum gut für den Körper und Verdauung.

Und der Ziegenkäse hat bestimmte Enzyme die gut für die Apotose von Krebszellen sind, zumindest habe ich das geträumt und seitdrm esse ich Dinge von der Ziege als einzige tierische Milchprodukte wieder. Und das hat mir geholfen wieder etwas zu zunehmen denn eine basische Ernährung ist ja recht Kohlenhydratarm…

Lecker lecker 😋….

Brainwash…

Interessantes zur Merkel Ansprache ans Volk und andere Manipulationen…

Best of BRAINWASH! – TOP Beispiele für Propaganda (Kommentar von Dave Brych, 5 IDEEN)

Sucharid Bhakdi zur Pandemie!

Sinnvoll? Überzogen? Zerstörerisch und sinnlos? Zumindest für die Meisten…Es fällt mir sehr schwer mich beim Thema CORONA zurückzuhalten.
Aber wenn ich diesem Mann zuhöre, muss ich es ( mit) teilen.
Bitte nehmt Euch die Zeit und wer dann immer noch meint, dass es richtig ist, was hier und weltweit geschieht, der möge vernünftige Gründe anführen, die den Professor widerlegen.
„Sinnlos“ und „selbstzerstörerisch“ – so bezeichnet der renommierte Wissenschaftler Sucharit Bhakdi die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Seine Bedenken vertritt er in einem offenen Brief an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Für diese „andere“ Einschätzung de…Sinnlos“ und „selbstzerstörerisch“ – so bezeichnet der renommierte Wissenschaftler Sucharit Bhakdi die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

CORONA UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS

Es passiert etwas! Die wichtigsten nicht Regierungstreuen Ärzte, Therapeuten, Anwälte, Wirtschaftmenschen haben sich zusammen getan um einen unabhängigen Untersuchungsausschuß zur Corona Pandemie und deren Maßnahmen ins Leben zu rufen. Mit dabei ist Heiko Schöning, Bodo Schiffmann, Prof. Hockhertz und viele Andere die mit heraus finden wollen warum so harte Maßnahmen gerade stattfinden und warum uns so vile Rechte entzogen wurden. Wir werden sehen was dabei heraus kommen wird. Auch wenn es sich schon erahnen lässt was dahinter steckt…

Bin gespannt wie ein Flitzebogen…

Die Pressekonferenz des anderen Untersuchungsausschusses, der sich parallel gebildet hatte… des ACU – AUSSERPARLAMENTARISCHER CORONA UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS

Hier die Seite zur Stiftung: https://corona-ausschuss.de/

Innenweltreisen…

Ich habe einige wunderbare Innenweltreisen geführt durch meinen freund Jörg Hampel gemacht und kann dies nur wärmstens empfehlen…

Es kann einerseits ein Trauma aufzeigen oder auch lösen. Man reist nach Innen zu sich in seiner eigenen Welt der inneren Bilder durch Räume von der Gegenwart ausgehend meistens in die Vergangenheit und durchlebt erfahrene Situationen. Manchmal geht es dann weiter in vergangene Leben und zu den Vorfahren… An dem Anfangspunkt der eigenen Geschichte und des Themas angekommen geht die Reise wieder zurück mit neuen positiv belegten Bildern und die Alten werden zerstört…

Jörg Hampel – Ich bin mit Leib und Seele Euer Innenweltbegleiter.
Psychobionik – SelbstKlärung – SelbstHeilung

https://dein-platz-fuer-auszeit.de/

Bei Jörg auf dem Hof ist auch Platz um dort zu heilen und sich eine Auszeit zu gönnen…

Reise zu einem zauberhaften Kraftort den EXTERNSTEINEN…

Wir kommen dort an und betreten den Wald und wollen den „Einweihungsweg der Priesterinnen“ folgen. Angekommen an der magischen Schwelle bedanken wir uns und fragen nach Eintritt in das Reich…

Kurz nach betreten überflutet mich eine Bilder und Gefühlswelle. Ich schaue mich um und meine innerlichen Bilder zeigen mir viele Papageien die wild fliegen und singen, ein Dschungel mit vielen wilden wunderbaren bunten lebendigen Pflanzen, ein Mammut rennt an mir vorbei und riesige Echsen. Es wirbelt das Leben um mich herum und ich muß kurz anhalten dieser Menge an Reizen.

Wir gehen weiter und Räume und Zeiten fließen in mir zusammen. Mir werden verschiedene die verschriensten Erlebnisse gezeigt. Wir kommen an Orte, Bäume, Steine und Pflanzen wo mich verschiedene Energien durchströmen. Mich zieht es an einen bestimmten Stein und ich berühre ihn. Hier werde ich sehr traurig. Ich sehe Schiffe untergehen, Kampf und eine ganze Kultur verschwindet im Meer mit ihren Drachen. Nun muß ich schlucken und mich setzen. 

Ich frage Dorli was hier passiert ist. Ja unsere liebe weiße Begleiterin und Führerin. Sie weiß so viel über die Externsten und deren Umgebung und erklärt uns, Justine und mir Alles ganz liebevoll und mit einer Hochachtung an die Vergangenheit. Ja Dorli ist unsere Reiseführerin und war wahrscheinlich eine Hohenpriesterin in anderen Zeiten. Auch sie hat Visionen und kann mit geistigen Welten in Verbindung treten. Ich bin so dankbar das Sie uns diese Welt zeigen darf.

Dorli bestätigt mir meine nächsten Empfindungen und Erlebnisse. Ich habe das Gefühl die Energie von Atlantis ist hier und durchflutet mich und machte mir den Fluss und die Leichtigkeit von weißer Magie bestätigen und erklären wollen dass dies Alles wahr ist im Hier, in der Zukunft und Vergangenheit. Ich erlebe verschiedenen. Szenarien aus Atlantis und nehme darf wieder mein kleines Schatzkästchen mitnehmen auf meinen Reisen.  

Wir sind an Steinen wo die Priesterin die Paare vermählt und hier fühle ich wie Zuhause auf dem Priesterinnen Stein und entdecke eine vermoorte Inschrift in Stein. Es folgt eine Lichtung mit einen sterbenden Hauptbaum in der Mitte des Platzes. Ich fühle das hier früher gefeiert, gesungen und getanzt wurde und das dies ein weiterer heiliger Ort ist. Auch hier stimmt mir Dorli wieder zu.

Wir gehen weiter und kommen in eine wirklich verschwunschene Gegend mit Heidelbeerbüschen. Hier ist es elfenmagisch und schon huscht ein ätherisches Wesen um mich herum. Ich kann es kaum fassen so leicht und feinstofflich erscheint es mir. Ja hier könnten Elfen wohnen, ach wie wundervoll…

So kommen wir von einen zu dem nächsten wunderbaren Ort wo Kräfte und Energien uns umwirbeln und verbinden zu ätherischen, geistigen, kosmischen und galaktischen Welten… Hier fließen Räume und Zeiten zusammen und auseinander und wirkt in uns. Justine stellt sich in Bäume und spürt die Verbundenheit zu Mutter Erde und auch nach Oben. 

Mir kommen immer Bilder aus Atlantis aus vergangenen Zeiten und ich darf auch Blicke in die neue Welt nach der Zeitenwende erhaschen wo auch wieder freie Energie und weiße Magie durchaus eine Berechtigung in der Realität haben dürfen. Es fließt und erscheint mit einer Leichtigkeit sein zu dürfen. Es bilden sich Kommunen die Gebäude erschaffen in einer neuen Welt. Auch kommen immer wieder Bilder von der naheliegenden kommenden Zeit die erst einmal sich noch sehr zuspitzen wird im momentanen „Zirkus Grotesk“. Es wird einen stillen Krieg geben. Viele werden sterben, sehr viele durchdrehen und viel werden krank. Es wird noch viel verrückter und entrückter werden als momentan. Aber die folgende Zeit danach beruhigt mich sehr und macht mich richtig glücklich.

Auch der „Hohe Rat“ tritt wieder mit mir in Kommunikation. Dort sitzen die Repräsentanten von den verschiedensten Welten und beachten die Ordnung im System. Ich mag diesen Ort, Alle dort sind so unglaublich weise. Ich bekomme den Rat mich auf die Zeit danach zu fokussieren um sie mit zu kreieren. Ja ich fühle mich geehrt dabei zu sein, ein Teil des Ganzen sein zu dürfen,…

Wir kommen langsam an die Hauptsteine und ich höre viele Menschen. Das macht mir etwas Unbehagen, denn ich bin gerade gar nicht in Stimmung mit Menschen zu kommunizieren oder deren Energie zu spüren zu wollen. Aber wir kommen an der Wiese an und keiner trägt hier Maske und erscheinen ganz entspannt. Die Steine beeindrucken mich total und die Anderen stören mich wenig. Wir sind am Wassere und die wunderbare Dorli erzählt uns wieder etwas über die Geschichte und Hintergründe hier. Da kommt ein junger Mann auf uns zu sagt etwas über Liebe und Vervielfachung von Schakren und das er mit dabei ist auch die Welt zu retten. Ja wie schön es gibt weitere Gleichgesinnte hier, wie wundervoll.

Heute ist Sommersonnenwende, und es ist ein Schaltjahr und man kann spüren das es gerade ein Wendepunkt in unserer Realität geben wird und wir weiter schreiten… Wie wundervoll diesen Tag mit Justine, Dorli und einer weiteren Freundin hier verbringen zu dürfen. WOW das war einfach wunderbar. DANKE an das UNIVERSUM dafür!

Hier können Wunder und Heilung geschehen…

Aufbruch in ein neues Zeitalter…

von Dieter Broers

Wie die Neue Erde gerade zur Realität wird und warum die Quantenphysik sich dabei immer einiger wird.

Ausschnitt:

Zu schön, um wahr zu sein? Bevor ich diese These zur positiven Neu-Strukturierung unserer Welt wissenschaftlich herleite, sei noch einmal rekapituliert:

Gedanken erschaffen Realität! Und unsere Wirklichkeit wurde und wird permanent von Gedanken erschaffen. Zu den elementarsten Herleitungen der Quantenphysik zählt die Aussage: „Existieren heißt gedacht werden oder – es existiert nur das, was von einem Wesen bzw. einem Geist i.e. Bewusstsein wahrgenommen wird“.

Unser materieller Kosmos hat sich nicht von selbst erschaffen. Es war jener kreative Ur-Geist der (auch) in uns Menschen angelegt ist. Das bedeutet, dass wir selbst entscheiden bzw. dafür zuständig sind, was möglich oder unmöglich ist und was sich als konkrete Materie manifestiert.

Im gegenwärtigen Wandlungsprozess des Erwachens realisieren wir genau diesen unseren schöpferischen Wesenskern und erkennen, dass wir bzw. unser Geist mehr ist, als ein Bündel fremd konditionierter Glaubenssätze und auf die anfassbare Materie beschränkter Denk-Konzepte. Kommen wir also zu den physikalischen Theorien, die diesen Selbsterkenntnis-Prozess von Homo Sapiens begründen und unterstützen.

Hier gehts zum ganzen Artikel!

Manifestieren heißt auswählen aus einem unendlichen Potential an Möglichkeiten.

Buchempfehlung: Metamorphose der Menschheit

Das Ende der Märchenstunde…

Es ist Zeit, uns für das Leben und gegen die Angst zu entscheiden.

Eine Krebs bzw. Corona Geschichte im Rubikon von Kerstin Chavent. Gar nicht nicht so unähnlich meiner Geschichte. Nur habe ich keine klassische schulmedizinische Behandlung durchlaufen auf meinem Heilungsweg.

Hier ein Ausschnitt:

Krebs gilt heute als die tödlichste Krankheit, die bald jeden Zweiten von uns ereilt und die Herz-Kreislauferkrankungen als Todesursache Nummer 1 ablöst. Ebenso wird erzählt, dass das neue Corona-Virus Sars-Cov 2 das gefährlichste Virus sei. Krebs und Corona gelten aktuell als die größten Feinde der Menschheit. Doch sind diese beiden wirklich die Killer, als die sie uns verkauft werden? Oder werden in beiden Fällen Ängste geschürt, um uns gefügig zu machen? Niemals zuvor trat so deutlich zutage, was wir bereit sind, aus Angst zu opfern: Wir geben alle Macht an Menschen ab, die wir für Spezialisten und Experten halten, und bleiben ohnmächtig zurück. Doch wer die Krankheit Krebs eigenverantwortlich überwunden hat, der weiß, was für eine Kraft in ihm steckt. Er hat erkannt, dass Krieg — in welcher Form auch immer — niemals die Lösung sein kann.

Der Feind schleicht sich arglistig von hinten an, so winzig und hinterhältig, dass wir ihn nicht kommen sehen. Heimtückisch dringt er in unseren Organismus ein und zerfrisst uns von innen heraus. Während wir bei Krebs unsere eigenen Körper misstrauisch beäugen und zur Vorbeugung bedenkenlos gesundheitsschädliche und krebserregende Untersuchungen über uns ergehen lassen, ergießt sich unser Argwohn bezüglich Corona und Co. auf unsere Mitmenschen.

Hier gehts zum original Artikel!

Filmtip: Rebellion der Magier

Filmtip "Rebellion der Magier" zur Coronazeit in dem es auch um eine Epidemie geht. Es wird versucht die magischen Kräften der Menschen zu unterbinden.

Schöner Fantasyfilm von 2019 in der es um eine Epidemie geht (komisch oder kurz vor Coronazeit, was für Zufälle es wohl gibt).

Cooler Style, wunderschöne Farben, etwas Cyberpunk, ein bißchen düstere Atmo, tolle Luftschiffe und natürlich magische Kräfte… Kommunikation manchmal etwas plakativ und einfach, aber trotzdem Inhaltlich ein schöner Film.

Das Ganze erinnert mich stark an meine Visionen und meine Träume von der weißen Magie die ich aus Atlantis mit gebracht habe, abver dazu ein anderes Mal mehr…

Jetzt erstmal zurück zum Film: Seit dem Ausbruch einer mysteriösen Epidemie ist Abigails Heimatstadt von der Außenwelt abgeschottet. Das autoritäre Regime kontrolliert seine Bürger mithilfe von maskierten Inspektoren, die Infizierte aufspüren und verhaften. Auch Abigails Vater verschwand vor Jahren auf diese Weise. Als Abigail entdeckt, dass sie magische Fähigkeiten besitzt und die Stadt voller versteckter Magie ist, kommen ihr Zweifel: Gibt es vielleicht gar keine Seuche? Sollen in Wahrheit nur alle Zauberkräfte ausgerottet werden? Sie schließt sich einem geheimen Bund von Magiern an, die im Untergrund eine Revolution planen. In der Hoffnung, ihren verschollenen Vater wiederzufinden, nimmt sie den Kampf gegen die Machthaber auf. Einen Kampf für die Freiheit, und für die Rückkehr der Magie…

Erschaffer der Welt…

Mal zur Motivation!

Wir sind machtvolle Erschaffer unserer Welt!

Große Veränderungen in unserer WELT stehen uns gerade bevor…

Das große Erwachen der Menschheit steht bevor

HALLO MEINUNG sagt Es tut sich was im Land…

Hallo Meinung!

💖 Hier mal ein kleiner Überblick von einigen Städten und den friedlichen Menschen bei den demokratischen Zusammenkünften am 16.5.20 für Frieden & Freiheit 💖! Möge die Welt eine bessere werden in der wir uns Alle wohl fühlen können …💖

Hamburg: Alles blieb friedlich bei uns und wir malten Herzen um unsere Sitzplätze…

Lisa Fitz: Profiteure der Angst – SWR Spätschicht

Lisa Fitz bleibt auch in trüben Zeiten gewohnt kritisch. Wer profitiert und verdient eigentlich von der Corona-Krise? Dazu macht sich Fitz exklusiv in der Spätschicht einige Gedanken.

Deutschland atmet auf – die Friseure haben wieder geöffnet, die Bundesliga geht weiter und Boris Palmer sorgt für einen Skandal – im Grunde also alles wieder normal? Florian Schroeder und seine hochkarätigen Gäste besprechen die Lage der Nation. Mit Sicherheitsabstand – aber satirisch garantiert ohne Mundschutz! Dieses Mal mit dabei: Rüdiger Hoffmann kommt mit seinem ostwestfälischen Temperament gut durch die Krise. In aufgeregten Zeiten ist es wichtig, ruhig und ohne Hektik zu agieren – für Hoffmann also ein ganz normaler Zustand. Lisa Fitz bleibt auch in trüben Zeiten gewohnt kritisch. Wer profitiert und verdient eigentlich von der Corona-Krise? Dazu macht sich Fitz exklusiv in der Spätschicht einige Gedanken. Sissi Perlinger trägt Deutschlands schönsten Schutzanzug – ganz in Leopardenmuster. Mit ihrer Bühnenpräsenz bringt sie Licht in jede Krise. Horst Evers berichtet als Außenreporter direkt aus seinem Berliner Home-Office. Die Quarantäne ist für ihn eine willkommene Gelegenheit für eine Diät, sein Motto ist deshalb: Flatten the Horst! Wolfgang Trepper verbringt neuerdings viel Zeit mit Fernsehen. Und da sind ihm Perlen des Reality-TVs aufgefallen: Von „Shopping Queen“ bis hin zu „Zwischen Tüll und Tränen“ analysiert Trepper pointenreich die Abgründe des Nachmittagsprogramms. Jens Neutag und Michael Frowin halten Abstand – aber mit Anstand. Warum den Deutschen Hefe und Baumärkte offenbar noch wichtiger sind als gedacht und wie Michael Frowin in der Quarantäne neue Hobbys entdeckt hat, verrät uns das explosive Kabarett-Duo. Wir leben in einer besonderen Zeit – und die erfordert ein besonderes Comedy-Format. Genau dafür ist die „Spätschicht“ mit Gastgeber Florian Schroeder und je fünf wechselnden Künstlern da. Hier werden der Irrsinn und die Absurditäten des gesellschaftlichen Alltag humorvoll aufs Korn genommen. Zu Gast waren schon gestandene Routiniers wie Josef Hader, Lisa Fitz und Mathias Richling, aber auch junge Wilde wie Sascha Grammel und Alain Frei (RebellComedy). So entsteht eine attraktive Mischung mit familiärer Anmutung. 2019 geht die Spätschicht ins vierte Jahr im Mainzer Staatstheater und bietet eine Heimat für kluge und unterhaltende Comedy. Dieses Umfeld gibt der Sendung nicht nur eine einzigartige zeitgemäße Optik, sondern auch die Möglichkeit das Stand Up-Format mit kleinen Spielen etc. aufzulockern. Die Spätschicht zeichnet sich auch durch besondere Doppel-Auftritte und exklusive Texte der Künstler aus. Ein fester Bestandteil ist „Schroeders Standpunkt“, in dem der Spätschicht-Gastgeber je ein vieldiskutiertes Thema des Zeitgeschehens humorvoll seziert. Ob Brexit, der Erfolg der AfD Im Osten oder wie seit vielen Monaten Greta Thunberg und Fridays for future – es gibt genug Aufreger, über die man in der Spätschicht lachen kann! Comedy und Kabarett der Spitzenklasse! Lisa Fitz ist die Grade Dame des deutschen Kabaretts. Mit ihren Beiträgen löst sie immer wieder politischen Debatten aus, egal ob es ihr Abschiedslied für Angela Merkel ist oder ihre These „Deutschland ist gespalten!“,

Heiko Schöning…

Heiko Schöning bringt es auf den Punkt…

Wir die Ärzte für Aufklärung kritisieren die Maßnahmen von Covid-19 als überzogen. Die Maßnahmen die wir Alle erleben haben nichts mit einer angemessenen Unterdrückung eines Virus zu tun…

https://www.bitchute.com/video/38IbUo4U0QU8/
zum CLIP

So kann es auch laufen… Danke!

Vom Negativ-> zum Positiven… so kann sich eine Unterhaltung auch entwickeln… GANZ WUNDERBAR DANKE!🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♀️

Kommentare von Mr. XXX zum Interview mit Oliver Flesch „Antifa“ attackiert krebskranke 45-Kilo-Frau! | Gespräch

Hier gehts zum original Interview

XXX: „Macht Euch nichts vor. Sie macht JETZT (ein wenig) den Eindruck, als würde sie aufwachen und erkennen, was für Feinde ihrer Werte sie in Form der Marxisten („Anti“fa) heranwachsen hat lassen, aber ich sage Euch eines: Diese Frau wird spätestens in 5 Jahren wieder erneut brav grün, rot oder pink wählen…

Sie ist so damit beschäftigt, alles auf „Manipulation“ zu attribuieren, dass man deutlich sehen kann, wie tief der naive Gedanke an das „Gute“ im Menschen in ihrem Fühlen (Denken kann man das ja kaum nennen) verankert ist. Ich sage jetzt nicht, dass der Mensch genuin böse ist, aber genauso wenig ist er genuin „gut“. Er ist so, wie es ihm die Umstände erlauben… Und diese „guten und ach so friedlichen, pazifistischen“ Menschen z.B. bei den Grünen haben genauso sehr das Potential, so zu agieren – wie damals die Nationalsozialisten – wie jeder andere Mensch auf diesem Planeten…

PS: Vielleicht täusche ich mich und tue ihr Unrecht. Aber das ist meine ehrliche Einschätzung.“

ICH: Ja da tust du mir wirklich unrecht und bist selbst recht aggressiv und unreflektiert (was du nur beim ps etwas relatrivierst). Ich habe nie gesagt das Alle gut sind und es gibt auch keine Menschen die einfach nur gut sind. Es ist immer ein Gemisch aus Beiden, aber es gibt Tendenzen. Und Du solltest besser zuhören, ich habe noch nie gewählt, da es eh nur ne graue Suppe für mich ist und ich hinter gar keiner Partei stehen kann. Ich beschäftige mich Weiterentwicklung von Menschen und Heilungswegen schon eine ganze Weile und berate mittlerweile Andere damit sie ihren ganz eigenen Heilungsweg finden können und zu sich. Ich vertraue nun meiner Intuition denn meist weiß man Selbst was am Besten für einen ist. Und das was hier gerade abgeht in den Mainstreammedien ist halt ne totale Verarsche. Arbeite schon fast 20 Jahre in dem Bereich und weiß recht gut wie manipulativ das sein kann.

XXX: Was mich an dem Interview aggressiv gemacht hat, war der Umstand, dass Du immer noch kräftig am Relativieren (und dadurch quasi am In-Schutz-Nehmen) der eigentlichen Aggressoren warst. Es ist ja schön und gut, wenn man versucht, sich differenziert auszudrücken, aber man sollte darauf gut acht geben, dass man das nicht unbewusst als Schutzschild benutzt, um den eigenen Standpunkt zu verschleiern… Nicht dass ich DIR das jetzt explizit zuschreiben würde, aber das ist leider etwas, was mir – gerade bei Akademikern und dem gebildeteren Teil der Bevölkerung – immer wieder auffällt. Man hat Sorge, dass man bei jemandem anecken könnte (oder jemandes Gefühle verletzen könnte) und zeigt sich besonders verträglich.

Das dumme ist nur, dass es gerade diese Verträglichkeit und Toleranz („Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“) war, die unser Land, sukzessive, immer weiter in den Abgrund geführt hat. Wenn Frauen die ansonsten alles der versuchten Vergewaltigung bezichtigen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, aber dann eine (Rudel-)Vergewaltigung durch „diejenigen die noch nicht so lange hier sind“ nicht einmal anzeigen, da sie „Sorge haben, damit den Rechten zuzuarbeiten“, dann ist das sinnbildlich dafür wie krank das Denken von großen Teilen der Bevölkerung bereits geworden ist. Verbrechen sind Verbrechen. Hört endlich auf, die Täter (gleich welcher Herkunft oder Hautfarbe) in Schutz zu nehmen!

Und was mich insbesondere zu meinem kritischen Kommentar gebracht hat, war der Eindruck, dass Du sicherlich im Moment erkannt hast, dass wir ein Problem haben. Aber ich denke, Du hast noch nicht erkannt, dass das Problem nicht das Ergebnis von aktuellen, zufällig eingetroffenen Umständen ist (z.B. Corona oder die „Flüchtlings“-Welle) sondern das Ergebnis von systemischen Problemen ist, die bereits seit Jahrzehnten in Deutschland arbeiten. Viele Menschen würden sich heuer vlt. so ausdrücken: „Eigentlich läuft hier in Deutschland alles ganz gut, wenn es nicht ein paar Probleme gäbe…“ Nein! Nichts läuft hier mehr gut! Schon sehr lange nicht mehr!

Die Flüchtlingen z.B. sind noch nicht einmal das Problem. Die würden auch spuren und sich anpassen, wenn WIR endlich mal wieder mit weniger Toleranz, aber dafür mit deutlicher Signalisierung von unabdingbaren Werten für unser Zusammenleben auftreten würden! Wir sind schwach geworden. Das ganze Volk. Und wir sind auch noch verrückt genug, diese Schwäche auch noch als „Tugend“ und „Wert“ zu betrachten! DAS ist der Grund, warum zahlreiche Flüchtlinge und auslachen und uns auf der Nase herumtanzen. Weil wir es auch nicht anders verdient haben. Nicht weil wir von Nationalsozialisten abstammen, nein. Weil wir zu schwach und zu weich geworden sind, uns zu behaupten. Wie wollen wir Ausländer dazu bringen, sich mit unseren Wertvorstellungen, unserer Nation und unserer Historie (guter und schlechter) zu identifizieren, wenn wir selbst nur Abscheu vor dieser haben?

ICH: Hm ja da gebe ich Dir recht. Oft wird versucht es zu relativieren um nicht anzuecken oder ein Risiko ein zu gehen. Das ist aber bei mir in dem Fall nicht der Punkt. Ich versuche diplomatisch zu sein und den Anderen erstmal Nichts zu unterstellen, da ich mir da selbst gar nicht so sicher war, da ich noch nie mit diesen Menschen zu tun hatte. Mein Leben war bisher noch nie besonders angepasst und ich höre eigentlich dauernd, ich solle mich mal einfügen und erwachsen werden und ich mache immer Alles anders. Also ecke dauernd irgendwo an. Da ich mich auf dieser Welt immer fehl am Platz gefühlt habe und fremd und mich nie wirklich irgendwo einordnen konnte, habe ich auf meine Art und Weise versucht in diesem System zu überleben und mich weitgehend abgeschirmt und in meiner geistigen Welt gelebt. Nach Außen hin hab ich dann nur etwas seltsam gewirkt glaube ich, aber trotzdem gut funktioniert. Habe teilweise in der Werbebranche echt Schmerzensgeld bekommen für das was ich da verbrockt habe, hochbezahlt Werbespots für Medikamente gemacht z.B. Irgendwann konnte ich das nicht mehr ertragen, fühlte mich aber auch hilflos etwas im System zu verändern. Das hat bestimmt auch mit dazu beigetragen dass ich krank geworden bin. da war ich am Anfang auch einfach nur wütend und dogmatisch und hab auf Alles geschimpft und verurteilt, besonders die Pharma und alle Menschen die immer auf mich eingeredet haben ich müsse Schulmedizin machen. Mein Heilungsweg trat erst ein in dem Moment wo ich zu all meinen Visionen und Träumen stand und mir zugestand dass eben nicht Alles rational erklärbar ist. 

Und ich gebe Dir total recht, das Land und die angebliche Demokratie liegt schon lange im Argen und Vieles ist überhaupt nicht rechtens. Ja auch ich habe da weg geschaut um in dieser Welt klar zu kommen. Erst durch meine Erkrankung war es für mich nicht mehr möglich. Spätestens wenn ich bald mein Buch heraus bringe werde ich richtig Ärger bekommen da die Pharma und angrenzende Bereiche nicht sehr gut weg kommen werden. 

Und Toleranz ist vielleicht nicht der richtige Weg, aber für mich ist es Gewalt oder Aggressivität eben auch nicht. Eigentlich wollen wir doch Alle Leben und glücklich dabei sein (ja weiß das klingt jetzt wieder so abgedroschen und Friede/Freude/Eierkuchen mäßig, aber will jetzt hier auch nicht wieder so elitär da her kommen;-)). Mir wäre es am liebsten wir Alle, also aus beiden grundlegenden Lagern würden gemeinsam gegen die Elite kämpfen, das wird aber leider ein Wunschdenken bleiben und ist halt auch naiv.

Ja und Viele wollen halt auch gar nicht hin schauen was passiert ist und was gerade geschieht. Oft sehen die auch gar nicht die Notwendigkeit bzw. die Not ist bei Ihnen nicht groß genug um sich aus dem betreuten Denken zu befreien. Ich kenne es ja selbst. Nur bin ich durch meine Erkrankung ganz anders sensibilisiert und will nicht mehr weg schauen sondern etwas verändern. 

Ja der ganze Pandemie Wahn, also der angebliche ach so böse Virus hat nur das Fass zum überlaufen gebracht. Und durch diesen ganzen Quatsch gerade der hier passiert möchte ich eigentlich am liebsten mein Schwert nehmen und um mich hauen, so wütend bin ich. Versuche mich dann wieder runter zu bringen und nach konstruktiven Möglichkeiten zu suchen die Welt zu einer etwas Besseren zu machen in Rahmen meiner Möglichkeiten und freue mich wenn es Gleichgesinnte gibt, auch wenn unsere Vorgehensweisen nicht die gleichen sein mögen…

XXX: Danke für Deine Offenheit. Das weiß ich zu schätzen. Wir sind gar nicht so unterschiedlich. Möglicherweise bist Du nur bereits einen Schritt weiter. Oder aber der etwas andere Umgang ist den unterschiedlichen Geschlechtern geschuldet (Frauen sind im Schnitt Verträglicher, während Männer direkter und konfrontationswilliger sind).

Ich war selbst einmal ultra verträglich. Bis ich dann irgendwann realisiert habe, dass man als gutmütiger Mensch nur der Depp von allen ist und am Ende doch alleine dasteht. Auch gerade weil man sich verstellt (i.e. seine eigenen Bedürfnisse und die eigenen Schattenseiten verbirgt – bzw. Andere vor diesen beschützt) ist das nicht alleine die Schuld der Welt, sondern eben die Art und Weise wie die Dinge laufen. Mittlerweile beschütze ich niemanden mehr, der mir nicht sehr nahe dasteht. Beschützt zu werden hat mich damals nur schwach, angreifbar und bar jeglicher Selbstwirksamkeit werden lassen. Das ist etwas was ich nicht einmal meinen Feinden wünschen würde…

Auch zu lieben (ob nun platonisch oder sexuell) kann manchmal bedeuten, dass man eine gewisse Härte aufbringen muss. Daher auch mein tlw. sehr ruppiger Ton, für den ich mich jetzt bei DIR auch entschuldigen möchte. Manchmal liegt man falsch.

Es ist manchmal frustrierend zu sehen, wie die anderen Patrioten immer viele Hoffnungen in etwas setzen, was man selbst nüchterner und weniger von Wunschdenken geprägt sieht, nur um dann schwer enttäuscht zu sein, wenn es am Ende doch ganz anders ist (siehe bei jeder Wahl).

Und das konservative Lager erfuhr in den letzten Jahren immer mehr Zustrom, auch von Menschen die eigentlich, tief im Herzen, nicht wirklich überzeugt konservativ sind, sondern lediglich „taktisch“ Partei ergreifen (z.B. aufgrund der steigenden Sexual- und Gewaltkriminalität). Daran ist ja nichts schlechtes, ich wähle auch taktisch bei Wahlen. Aber es verzerrt u.U. die Wahrnehmung der eigenen Menge und des Rückhaltes an echten Verbündeten immens. Und das bringt Probleme mit sich…

ICH: Danke für Deine Worte! Hatte erst überlegt ob ich Dir überhaupt antworte, da es mich echt müde macht und so viel Energie kostet so viel zu diskutieren und streiten. Jetzt bin ich aber froh darüber🧚‍♀️. Und ich denke ich mache heute Abend ein FB live und fordere auf das es keine „Grundsatzdiskussionen ist der Virus das gefährliche oder liegt das Problem woanders“ und „wer hat nun recht mit seiner Meinung und wie überzeuge ich den Anderen“ mehr gibt, wer sich nicht dran hält soll mich einfach löschen, hab eh zuviel falsche Freunde (fast 5000) dort die nur meine Energie kosten, und leider sind sehr Viele davon für betreutes Denken und Obrigkeitsgläubig.

Es ist Zeit die eigene Energie für sich und andere Gleichgesinnte einzusetzen, jeder auf seine Art…

Wurde früher öfter verprügelt da ich manchmal meine Klappe nicht halten kann oder mich für Andere eingesetzt habe. Es scheint aber nicht mein Weg zu sein. Und ehrlich gesagt wirke ich mit meinen 44Kg auch nicht gerade bedrohlich, selbst wenn ich mich aufblustere, haha, das können andere besser!

Und ob ich da weiter bin als Du, das glaube ich nicht, denke aber wir haben Alle unterschiedliche Wege und auch Entwicklungsphasen sowie Aufgaben

Ich hoffe wir finden einen Weg dieses groteske Schauspiel zu beenden…

Schade dass unsere Unterhaltung so negativ anfängt und wahrscheinlich Keiner das durchlesen wird. Ist aber echt interessant wie positiv sich das entwickeln dann entwickeln kann… Danke🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♀️