Innenweltreisen…

Ich habe einige wunderbare Innenweltreisen geführt durch meinen freund Jörg Hampel gemacht und kann dies nur wärmstens empfehlen…

Es kann einerseits ein Trauma aufzeigen oder auch lösen. Man reist nach Innen zu sich in seiner eigenen Welt der inneren Bilder durch Räume von der Gegenwart ausgehend meistens in die Vergangenheit und durchlebt erfahrene Situationen. Manchmal geht es dann weiter in vergangene Leben und zu den Vorfahren… An dem Anfangspunkt der eigenen Geschichte und des Themas angekommen geht die Reise wieder zurück mit neuen positiv belegten Bildern und die Alten werden zerstört…

Jörg Hampel – Ich bin mit Leib und Seele Euer Innenweltbegleiter.
Psychobionik – SelbstKlärung – SelbstHeilung

https://dein-platz-fuer-auszeit.de/

Bei Jörg auf dem Hof ist auch Platz um dort zu heilen und sich eine Auszeit zu gönnen…

Werbeanzeigen

Erschaffer der Welt…

Mal zur Motivation!

Wir sind machtvolle Erschaffer unserer Welt!

Große Veränderungen in unserer WELT stehen uns gerade bevor…

Das große Erwachen der Menschheit steht bevor

HALLO MEINUNG sagt Es tut sich was im Land…

Hallo Meinung!

💖 Hier mal ein kleiner Überblick von einigen Städten und den friedlichen Menschen bei den demokratischen Zusammenkünften am 16.5.20 für Frieden & Freiheit 💖! Möge die Welt eine bessere werden in der wir uns Alle wohl fühlen können …💖

Hamburg: Alles blieb friedlich bei uns und wir malten Herzen um unsere Sitzplätze…

Wunderschöne Nachricht …

Von meiner lieben Freundin Anne. Total aufmunternd nach der letzen Alptraum Nacht und dem schrägen Tag davor. Da kommen mir echt die Tränen vor Rührung und soviel Herz… Wie wunderbar & es gibt noch Schönes auf der Welt!

Meine Herzensfreundin, ich sag ja, da ist etwas ganz gruseliges im Gange, dass ausgerechnet Du als Nazi beschimpft wirst.

Ich kann Dir nur sagen, dass ich es als etwas ganz Besonderes empfinde, wie wir zwei miteinander sind.

Wir beide können uns mit unseren Meinungen genau da stehen lassen wo wir sind. Wir achten uns und sind interessiert, offen und neugierig auf das jeweils andere Wesen. Du bist die spannendste Person, die ich kennen darf.

Du bist so unglaublich vielschichtig, dass mir ganz oft, wenn wir uns nicht sehen Fragen an Dich in den Kopf kommen, die ich mir mal aufschreiben sollte, damit ich sie nicht vergessen. Und trotzdem wir uns jetzt länger kennen, bleibst Du ein wunderschönes Mysterium für mich, dass ich wohl nie ganz ergründen werde, ein ganz besonderer Reiz.

Du bist reizend und ich kenne Dich als einen Mensch, der nur Gutes möchte. Der nicht anders als aufrichtig sein kann.

Du lässt Dich nicht verbiegen und Du bist so unglaublich stark. Du stehst zu dem, an das Du glaubst. Du lässt Dich nicht unterkriegen, auch wenn Du viel zu viel an Dir selber (ver-)zweifelst.

Ich bin dankbar, dass wir uns das Leben zusammen geführt hat. Und ich liebe Dich, meine Elfe.

Wie gerne wäre ich jetzt betrunken mit Dir und würde das Leben feiern mit sinnbefreiten rumgekicher!!! Ein Bier auf dem Fischmarktponton in einer lauen Sommernacht mit Herzensmenschen, das ist für mich der Sinn des Lebens. Etwas Schöneres gibt es nicht.

Unsere Frau Hedi Fahrt ist für mich eine der schönsten Erinnerungen der letzten Zeit, trotz allem Schweren in die Leichtigkeit und Lebensfreude gleiten. Zusammen genießen und dem Leben Momente der Schwerelosigkeit und des Unbeschwertseins abtrotzen.

Wenn ich ausm Knast raus bin, lassen wir es krachen. Das und mit Louis schmusen sind meine Ziele, meine Hoffnung, mein Licht.

Und die Gyn im UKE, nicht die, wo Du warst, ist der Hammer. Da habe ich erst gelegen für 2 Tage und soviel allerliebste Behandlung von den Schwestern erfahren. Wunderschön. Die Hautabteilung ist von den Pflegern gemischt, aber die ÄrztInnen 1a, das tut gut. Sie wollen mir wirklich helfen und rausfinden was das ist. Hat selbst der renommierte Chefarzt noch nicht gesehen und gibt seine Ratlosigkeit zu. Mein Gefühl sagt mir, dass diese Frau Dxxxx, die Gürtelrose bespricht, genau die Richtige für mich ist. Sie hat mich heute, am Sonntag, zurückgerufen und ihre Stimme klang so schön.

Alles wird gut!

So kann es auch laufen… Danke!

Vom Negativ-> zum Positiven… so kann sich eine Unterhaltung auch entwickeln… GANZ WUNDERBAR DANKE!🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♀️

Kommentare von Mr. XXX zum Interview mit Oliver Flesch „Antifa“ attackiert krebskranke 45-Kilo-Frau! | Gespräch

Hier gehts zum original Interview

XXX: „Macht Euch nichts vor. Sie macht JETZT (ein wenig) den Eindruck, als würde sie aufwachen und erkennen, was für Feinde ihrer Werte sie in Form der Marxisten („Anti“fa) heranwachsen hat lassen, aber ich sage Euch eines: Diese Frau wird spätestens in 5 Jahren wieder erneut brav grün, rot oder pink wählen…

Sie ist so damit beschäftigt, alles auf „Manipulation“ zu attribuieren, dass man deutlich sehen kann, wie tief der naive Gedanke an das „Gute“ im Menschen in ihrem Fühlen (Denken kann man das ja kaum nennen) verankert ist. Ich sage jetzt nicht, dass der Mensch genuin böse ist, aber genauso wenig ist er genuin „gut“. Er ist so, wie es ihm die Umstände erlauben… Und diese „guten und ach so friedlichen, pazifistischen“ Menschen z.B. bei den Grünen haben genauso sehr das Potential, so zu agieren – wie damals die Nationalsozialisten – wie jeder andere Mensch auf diesem Planeten…

PS: Vielleicht täusche ich mich und tue ihr Unrecht. Aber das ist meine ehrliche Einschätzung.“

ICH: Ja da tust du mir wirklich unrecht und bist selbst recht aggressiv und unreflektiert (was du nur beim ps etwas relatrivierst). Ich habe nie gesagt das Alle gut sind und es gibt auch keine Menschen die einfach nur gut sind. Es ist immer ein Gemisch aus Beiden, aber es gibt Tendenzen. Und Du solltest besser zuhören, ich habe noch nie gewählt, da es eh nur ne graue Suppe für mich ist und ich hinter gar keiner Partei stehen kann. Ich beschäftige mich Weiterentwicklung von Menschen und Heilungswegen schon eine ganze Weile und berate mittlerweile Andere damit sie ihren ganz eigenen Heilungsweg finden können und zu sich. Ich vertraue nun meiner Intuition denn meist weiß man Selbst was am Besten für einen ist. Und das was hier gerade abgeht in den Mainstreammedien ist halt ne totale Verarsche. Arbeite schon fast 20 Jahre in dem Bereich und weiß recht gut wie manipulativ das sein kann.

XXX: Was mich an dem Interview aggressiv gemacht hat, war der Umstand, dass Du immer noch kräftig am Relativieren (und dadurch quasi am In-Schutz-Nehmen) der eigentlichen Aggressoren warst. Es ist ja schön und gut, wenn man versucht, sich differenziert auszudrücken, aber man sollte darauf gut acht geben, dass man das nicht unbewusst als Schutzschild benutzt, um den eigenen Standpunkt zu verschleiern… Nicht dass ich DIR das jetzt explizit zuschreiben würde, aber das ist leider etwas, was mir – gerade bei Akademikern und dem gebildeteren Teil der Bevölkerung – immer wieder auffällt. Man hat Sorge, dass man bei jemandem anecken könnte (oder jemandes Gefühle verletzen könnte) und zeigt sich besonders verträglich.

Das dumme ist nur, dass es gerade diese Verträglichkeit und Toleranz („Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“) war, die unser Land, sukzessive, immer weiter in den Abgrund geführt hat. Wenn Frauen die ansonsten alles der versuchten Vergewaltigung bezichtigen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, aber dann eine (Rudel-)Vergewaltigung durch „diejenigen die noch nicht so lange hier sind“ nicht einmal anzeigen, da sie „Sorge haben, damit den Rechten zuzuarbeiten“, dann ist das sinnbildlich dafür wie krank das Denken von großen Teilen der Bevölkerung bereits geworden ist. Verbrechen sind Verbrechen. Hört endlich auf, die Täter (gleich welcher Herkunft oder Hautfarbe) in Schutz zu nehmen!

Und was mich insbesondere zu meinem kritischen Kommentar gebracht hat, war der Eindruck, dass Du sicherlich im Moment erkannt hast, dass wir ein Problem haben. Aber ich denke, Du hast noch nicht erkannt, dass das Problem nicht das Ergebnis von aktuellen, zufällig eingetroffenen Umständen ist (z.B. Corona oder die „Flüchtlings“-Welle) sondern das Ergebnis von systemischen Problemen ist, die bereits seit Jahrzehnten in Deutschland arbeiten. Viele Menschen würden sich heuer vlt. so ausdrücken: „Eigentlich läuft hier in Deutschland alles ganz gut, wenn es nicht ein paar Probleme gäbe…“ Nein! Nichts läuft hier mehr gut! Schon sehr lange nicht mehr!

Die Flüchtlingen z.B. sind noch nicht einmal das Problem. Die würden auch spuren und sich anpassen, wenn WIR endlich mal wieder mit weniger Toleranz, aber dafür mit deutlicher Signalisierung von unabdingbaren Werten für unser Zusammenleben auftreten würden! Wir sind schwach geworden. Das ganze Volk. Und wir sind auch noch verrückt genug, diese Schwäche auch noch als „Tugend“ und „Wert“ zu betrachten! DAS ist der Grund, warum zahlreiche Flüchtlinge und auslachen und uns auf der Nase herumtanzen. Weil wir es auch nicht anders verdient haben. Nicht weil wir von Nationalsozialisten abstammen, nein. Weil wir zu schwach und zu weich geworden sind, uns zu behaupten. Wie wollen wir Ausländer dazu bringen, sich mit unseren Wertvorstellungen, unserer Nation und unserer Historie (guter und schlechter) zu identifizieren, wenn wir selbst nur Abscheu vor dieser haben?

ICH: Hm ja da gebe ich Dir recht. Oft wird versucht es zu relativieren um nicht anzuecken oder ein Risiko ein zu gehen. Das ist aber bei mir in dem Fall nicht der Punkt. Ich versuche diplomatisch zu sein und den Anderen erstmal Nichts zu unterstellen, da ich mir da selbst gar nicht so sicher war, da ich noch nie mit diesen Menschen zu tun hatte. Mein Leben war bisher noch nie besonders angepasst und ich höre eigentlich dauernd, ich solle mich mal einfügen und erwachsen werden und ich mache immer Alles anders. Also ecke dauernd irgendwo an. Da ich mich auf dieser Welt immer fehl am Platz gefühlt habe und fremd und mich nie wirklich irgendwo einordnen konnte, habe ich auf meine Art und Weise versucht in diesem System zu überleben und mich weitgehend abgeschirmt und in meiner geistigen Welt gelebt. Nach Außen hin hab ich dann nur etwas seltsam gewirkt glaube ich, aber trotzdem gut funktioniert. Habe teilweise in der Werbebranche echt Schmerzensgeld bekommen für das was ich da verbrockt habe, hochbezahlt Werbespots für Medikamente gemacht z.B. Irgendwann konnte ich das nicht mehr ertragen, fühlte mich aber auch hilflos etwas im System zu verändern. Das hat bestimmt auch mit dazu beigetragen dass ich krank geworden bin. da war ich am Anfang auch einfach nur wütend und dogmatisch und hab auf Alles geschimpft und verurteilt, besonders die Pharma und alle Menschen die immer auf mich eingeredet haben ich müsse Schulmedizin machen. Mein Heilungsweg trat erst ein in dem Moment wo ich zu all meinen Visionen und Träumen stand und mir zugestand dass eben nicht Alles rational erklärbar ist. 

Und ich gebe Dir total recht, das Land und die angebliche Demokratie liegt schon lange im Argen und Vieles ist überhaupt nicht rechtens. Ja auch ich habe da weg geschaut um in dieser Welt klar zu kommen. Erst durch meine Erkrankung war es für mich nicht mehr möglich. Spätestens wenn ich bald mein Buch heraus bringe werde ich richtig Ärger bekommen da die Pharma und angrenzende Bereiche nicht sehr gut weg kommen werden. 

Und Toleranz ist vielleicht nicht der richtige Weg, aber für mich ist es Gewalt oder Aggressivität eben auch nicht. Eigentlich wollen wir doch Alle Leben und glücklich dabei sein (ja weiß das klingt jetzt wieder so abgedroschen und Friede/Freude/Eierkuchen mäßig, aber will jetzt hier auch nicht wieder so elitär da her kommen;-)). Mir wäre es am liebsten wir Alle, also aus beiden grundlegenden Lagern würden gemeinsam gegen die Elite kämpfen, das wird aber leider ein Wunschdenken bleiben und ist halt auch naiv.

Ja und Viele wollen halt auch gar nicht hin schauen was passiert ist und was gerade geschieht. Oft sehen die auch gar nicht die Notwendigkeit bzw. die Not ist bei Ihnen nicht groß genug um sich aus dem betreuten Denken zu befreien. Ich kenne es ja selbst. Nur bin ich durch meine Erkrankung ganz anders sensibilisiert und will nicht mehr weg schauen sondern etwas verändern. 

Ja der ganze Pandemie Wahn, also der angebliche ach so böse Virus hat nur das Fass zum überlaufen gebracht. Und durch diesen ganzen Quatsch gerade der hier passiert möchte ich eigentlich am liebsten mein Schwert nehmen und um mich hauen, so wütend bin ich. Versuche mich dann wieder runter zu bringen und nach konstruktiven Möglichkeiten zu suchen die Welt zu einer etwas Besseren zu machen in Rahmen meiner Möglichkeiten und freue mich wenn es Gleichgesinnte gibt, auch wenn unsere Vorgehensweisen nicht die gleichen sein mögen…

XXX: Danke für Deine Offenheit. Das weiß ich zu schätzen. Wir sind gar nicht so unterschiedlich. Möglicherweise bist Du nur bereits einen Schritt weiter. Oder aber der etwas andere Umgang ist den unterschiedlichen Geschlechtern geschuldet (Frauen sind im Schnitt Verträglicher, während Männer direkter und konfrontationswilliger sind).

Ich war selbst einmal ultra verträglich. Bis ich dann irgendwann realisiert habe, dass man als gutmütiger Mensch nur der Depp von allen ist und am Ende doch alleine dasteht. Auch gerade weil man sich verstellt (i.e. seine eigenen Bedürfnisse und die eigenen Schattenseiten verbirgt – bzw. Andere vor diesen beschützt) ist das nicht alleine die Schuld der Welt, sondern eben die Art und Weise wie die Dinge laufen. Mittlerweile beschütze ich niemanden mehr, der mir nicht sehr nahe dasteht. Beschützt zu werden hat mich damals nur schwach, angreifbar und bar jeglicher Selbstwirksamkeit werden lassen. Das ist etwas was ich nicht einmal meinen Feinden wünschen würde…

Auch zu lieben (ob nun platonisch oder sexuell) kann manchmal bedeuten, dass man eine gewisse Härte aufbringen muss. Daher auch mein tlw. sehr ruppiger Ton, für den ich mich jetzt bei DIR auch entschuldigen möchte. Manchmal liegt man falsch.

Es ist manchmal frustrierend zu sehen, wie die anderen Patrioten immer viele Hoffnungen in etwas setzen, was man selbst nüchterner und weniger von Wunschdenken geprägt sieht, nur um dann schwer enttäuscht zu sein, wenn es am Ende doch ganz anders ist (siehe bei jeder Wahl).

Und das konservative Lager erfuhr in den letzten Jahren immer mehr Zustrom, auch von Menschen die eigentlich, tief im Herzen, nicht wirklich überzeugt konservativ sind, sondern lediglich „taktisch“ Partei ergreifen (z.B. aufgrund der steigenden Sexual- und Gewaltkriminalität). Daran ist ja nichts schlechtes, ich wähle auch taktisch bei Wahlen. Aber es verzerrt u.U. die Wahrnehmung der eigenen Menge und des Rückhaltes an echten Verbündeten immens. Und das bringt Probleme mit sich…

ICH: Danke für Deine Worte! Hatte erst überlegt ob ich Dir überhaupt antworte, da es mich echt müde macht und so viel Energie kostet so viel zu diskutieren und streiten. Jetzt bin ich aber froh darüber🧚‍♀️. Und ich denke ich mache heute Abend ein FB live und fordere auf das es keine „Grundsatzdiskussionen ist der Virus das gefährliche oder liegt das Problem woanders“ und „wer hat nun recht mit seiner Meinung und wie überzeuge ich den Anderen“ mehr gibt, wer sich nicht dran hält soll mich einfach löschen, hab eh zuviel falsche Freunde (fast 5000) dort die nur meine Energie kosten, und leider sind sehr Viele davon für betreutes Denken und Obrigkeitsgläubig.

Es ist Zeit die eigene Energie für sich und andere Gleichgesinnte einzusetzen, jeder auf seine Art…

Wurde früher öfter verprügelt da ich manchmal meine Klappe nicht halten kann oder mich für Andere eingesetzt habe. Es scheint aber nicht mein Weg zu sein. Und ehrlich gesagt wirke ich mit meinen 44Kg auch nicht gerade bedrohlich, selbst wenn ich mich aufblustere, haha, das können andere besser!

Und ob ich da weiter bin als Du, das glaube ich nicht, denke aber wir haben Alle unterschiedliche Wege und auch Entwicklungsphasen sowie Aufgaben

Ich hoffe wir finden einen Weg dieses groteske Schauspiel zu beenden…

Schade dass unsere Unterhaltung so negativ anfängt und wahrscheinlich Keiner das durchlesen wird. Ist aber echt interessant wie positiv sich das entwickeln dann entwickeln kann… Danke🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♀️

Die Logik des Virus…

Netzfund hahaha…

Gerade wird ja GROSSE POLITIK🌐 gemacht:
Wie die Bundesländer und ihre Regierenden das Virus verwirren!

Nach jetzt rund vier Wochen halbfreiwilliger Quarantäne ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen. Glaubt man den Bestimmungen der einzelnen Bundesländer, so ergibt
sich zur Verbreitung von Covid19 folgendes Bild:

Das Virus verbreitet sich generell und irre schnell in Kindergärten und Schulen. In Altersheimen rottet es Kundschaft und Belegschaft aus. In Hessen verbreitet
sich das Virus durch Eisdielen (weswegen diese geschlossen sind), aber nicht in Baumärkten, sobald das Virus aber die bayerische Landesgrenze überquert,
überlegt es sich das anders und verbreitet sich jetzt über Baumärkte (weswegen diese geschlossen sind), nimmt dafür aber Abstand von Eisdielen. Wenn und
sofern die Eisdealer das Eis mit der gleichen Hand im Gummihandschuh, die soeben das Geld in Empfang genommen hat, in der Waffel über den Tresen reichen.
Hübscher Nebeneffekt: Die bayerische Polizei bestraft Hessen, die sich ein bayerisches Eis holen, die hessische Polizei schnappt sich dafür bayerische
Heimwerker. In Sachsen Anhalt sind Baumärkte ebenfalls völlig ungefährlich und Eisdielen haben Eis zum mitnehmen. Das Eis muss allerdings in einer Entfernung
von mindestens 50 Meter von der Eisdiele verzehrt werden, sonst ist die Gefahr zu groß. Vermutlich ist das Virus bis dahin erfroren.

Das Virus hat eine weitere Besonderheit in Bayern: Es lauert auf Parkbänken, es sei denn, jemand sitzt darauf und liest. Dann liest das Virus mit und ist
abgelenkt. Deswegen darf man ausdrücklich in Bayern auf einer Bank als Einzel- oder Doppelperson Platz nehmen, wenn man dabei liest und Tisch und Bett
miteinander teilt. Sich selbst fremde Personen sollten aber nur mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern miteinander lesen und lieber nicht auf der gleichen
Bank hocken.

Ferner macht das Virus einen Unterschied zwischen diversen Supermarktketten. Im Aldi fällt das Virus nur Personen an, die keinen Einkaufswagen schieben,
deswegen muss im Aldi jeder Besucher einen Einkaufswagen nehmen. Was die Gänge derart verstopft, dass sich die Leute aneinander vorbeiquetschen. Im Edeka
ist das Virus etwas lockerer, da befällt es nur Toilettenpapierkäufer ab einer Anzahl X im Laden. Aus diesem Grund darf dort nur der Laden betreten werden,
wenn dafür ein anderer Besucher den Laden verlässt. Dann ist das Virus irritiert und verkrümelt sich. Aber auch das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe

Auch erstaunlich ist, dass sich das Virus nur in einem Null- und 180 Grad Winkel verteilt, wie die diversen Markierungen in den Supermärkten zeigen. Seitlich
sind diese nämlich recht eng nebeneinandergeklebt, mit weniger als wenigstens einer Armlänge Abstand. Gut, das Computerfahndungsfoto des Virus zeigt ja
auch einen hübschen symmetrischen Schnitt, da kann man das verstehen.

Außerdem verbreitet sich das Virus gerne in Elektronikmärkten, weswegen diese geschlossen sind. Es sei denn, es handelt sich um Großmärkte mit einer Elektronikabteilung.
Da weiß das Virus nämlich nicht, ob es sich auf Cognac oder Computer setzen soll und entscheidet sich dafür, gar nichts zu tun. Deswegen kann man in Großmärkten
nach wie vor Elektronik kaufen. Zumindest in Bayern und wenn man eine Gewerbeanmeldung hat. Diese immunisiert zusätzlich.

In Rheinland-Pfalz treibt sich das Virus gerne in Kantinen herum, meidet diese aber in Baden-Württemberg und Berlin, wahrscheinlich hat es Angst, auf Grüne
zu treffen. Deswegen sind Kantinen in Rheinland-Pfalz geschlossen, nebenan aber nicht. In Bayern wiederum hält das Virus die Tentakel still, wenn sich
in einer Kantine nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Da lohnt sich die Verbreitung für das Virus nicht.

Vor Bratwurstbuden ist es besonders gefährlich. Es sei denn man bestellt die Bratwurst aus mehreren Metern Entfernung telefonisch und holt sie erst nach
Fertigstellung ab. Dann ist man geschützt.
Außerdem unterscheidet das Virus in Bayern nach Touristen und Geschäftsreisenden, denn Hotels, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht
private touristische Zwecke aufnehmen, dürfen geöffnet bleiben. Wer diese ominösen Gäste sind, die keine Geschäftsreisenden und keine privaten touristischen
Zwecke verfolgen, steht in der Verordnung nicht drin.

Wohnmobilfahrer werden auch nur in Hamburg vom Virus verschont.. und Dauercamper werden in NRW nicht infiziert. Im Rest von Deutschland ist das Virus aber
hoch agressiv allen Campern gegenüber. Auch wenn sie 5 Meter weit auseinander stehen. Außer sie stehen auf öffentlichen Parkplätzen oder Autohöfen. Dann
reichen auch 50cm Abstand weil das Virus da vom Autolärm gestört wird und wieder geht.
Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe – außer Bordellen, da ist das Virus gerne, was ich nachvollziehen kann. Deswegen sind Bordelle geschlossen,
Banken hingegen nicht. Daneben fühlt sich das Virus in Berliner Buchläden unwohl (gut, so viel Literatur gib es da auch nicht), in Bayern hingegen sogar
so pudelwohl, dass in Bayern Buchläden geschlossen, in Berlin jedoch offen sind.

In Bayern juckt das keinen

Das Virus befällt außerdem Zweitwohnsitzbewohner in Mecklenburg-Vorpommern (die deswegen aus dem Bundesland geschmissen werden) und Feriengäste in Schleswig-Holstein
(deswegen ist für die Hamburger an der Stadtgrenze Schluss). Außerdem verbreitet sich das Virus in Rheinland-Pfalz in Sportboothäfen, was ein schwerer
Schlag für die Sportbinnenschiffer ist. In Thüringen und Berlin müssen Bürger, die von einer Reise zurückkehren, die Behörden hierüber informieren und
erst einmal 14 Tage zu Hause bleiben, in Bayern juckt das keinen. Außer, er kommt aus einem Gebiet, dass das Robert-Koch-Institut als „Risikogebiet“ ausgewiesen
hat. Dann darf der möglicherweise fiebrige Transpirant für 14 Tage keine Hochschule betreten. Gut, das wäre sowieso sinnlos, die sind ja geschlossen. Thüringen
nimmt dafür nur noch Thüringer auf, wer aus einem anderen Bundesland ohne triftigen Grund in das Staatsgebiet des deutschen demokratischen Bundeslandes
Thüringen einreist, muss Thüringen ohne den Verzehr einer regionalen Bratwurst auch sofort wieder verlassen und darf Thüringen nur als Transitland benutzen.
Außer, sie sind bekennende Infizierte. Dann dürfen sie nicht einmal das und müssen einen Umweg über Tschechien fahren.

Während Sachsen ausdrücklich erwähnt, dass seine Bürger beispielsweise bei einem Wohnungsbrand das Haus verlassen dürfen, wurde dies in Bayern schlicht
vergessen. Oder die Bayern gehen davon aus, dass es besser ist, wenn ein potentieller Virenträger verbrennt, als sich einem Feuerwehrmann auf weniger als
zwei Armlängen Abstand nähert.

Gegen das Virus komplett immun sind überraschenderweise Schutzsuchende aus aller Sklaven Länder, für die gilt keine der genannten Einschränkungen, diese
dürfen weiterhin einreisen. Es sei denn, sie besuchen Deutschland zu touristischen Zwecken und wollen hier kein Geld bekommen sondern welches ausgeben.
Das wiederum ist verboten. Die müssen schon hier Schutz suchen – sonst gehts nicht.

Nach Norden gehts anscheinend ungern denn Schweden hat überhaupt keine Maßnahmen getroffen und das Virus ist trotzdem auf dem Rückzug.. vielleicht ist
es im Norden zu kalt.

Danke Barbara Gerdes

STAY AWAKE! DENKEN ERWÜNSCHT!

Es war einmal ein Virus… und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch Heute! Die aktuelle Situation durch den Corona Virus wird Vieles verändern. Lasst uns zusammen einen Weg finden um die Welt zu einer etwas Besseren zu wandeln. Hier ist richtig wer die Angst und Panik die sich gerade auf dem Planeten verbreitet für schlimmer als den Virus selbst hält.

Es war einmal eine Apokalypse……

Ladet sehr gerne andere Gleichgesinnte mit in die Gruppe ein damit mehr und stärker werden um etwas zu bewirken! Ich danke Euch und wir sind sehr froh daß IHR hier seid!

Es war einmal eine Apokalypse……

Wir sind weder politisch rechts, noch links, noch beschäftigen wir uns mit tiefen Verschwörungstheorien. Wir wollen uns mit möglichst vielen Gleichgesinnten Menschen vernetzen, die die momentanen Entwicklungen bedenklich finden.
Wir wollen Fragen stellen!
Ist das Covid-19 Virus wirklich gefährlich?
Was und wer steht dahinter?
Wer kämpft hier gegeneinander und worum? Auf welchen Ebenen geschieht dies?
Wie bekommen wir unsere Freiheits- und Grundrechte zurück?
Wie bekommen wir eine Meinungsfreiheit?
Welche Machtform wird gerade angestrebt?
Was kann man gegen die Angst der Masse tun?
Was werden die Folgen sein nach dem Corona Wahn?
Wie können wir mit den Folgen umgehen?
Wie ändern sich die Energien hier und wo kann es hin führen?
Wie Kann die Zukunft aussehen?
Welche alternativen Lebenskonzepte wird es in Zukunft geben und wie wollen wir Leben?

REGELN:
Beiträge, die geeignet sind diesem Ziel zu schaden oder die Seriosität der Gruppe zu untergraben, werden daher entfernt und die User abgemahnt. Wiederholung hat den Ausschluss aus der Gruppe zur Folge.
Nicht geduldet wird auch folgendes:
Respektlosigkeit, Beleidigungen, Drohungen, persönlicher Angriff und unhöfliches Verhalten, Doppelpostings mit wenig Interaktionen, Eigenwerbung, tiefere Verschwörungstheorien, Irrelevantes, aufwühlende Inhalte, Spam…

Facebook Gruppe:

Es war einmal eine Apokalypse……

Ich DANKE EUCH und FREUE mich auf GLEICHGESINNTE! 🐉🧜‍♀️💃🐲🧘‍♀️🧚‍♀️

Ein HOCH auf AYA…

Tumor schrumpft nach schamanischer Ayahuasca Zeremonie!

Bilder meines Schamanen

Es ist eine Reise nach Innen! Eine sehr tiefe Reise zu Dir SELBST!

Ich hatte mir dazu zwei Fragen gestellt, die ich gerne beantwortet gehabt hätte. Bekommen habe ich drei Antworten, wovon nur eine etwas mit meinen Fragen zu tun hatte. Aber die Antwort war eine ganz andere als erwartet. Aber gut ist sie, nur einfach weit entfernt von meiner Vorstellung dazu. Das muß ich erstmal noch verarbeiten…

Schon seit meiner Ayahuasca Zeremonie hatte ich Schmerzen im Bereich des Primärtumors und auch in den Lymphen. Aber hatte auch das Gefühl dass im Primärtumor das Gewebe abtransportiert wird. Manchmal ploppte es so richtig, als ob ein größeres Stück durch die Gefäße transportiert wird.

Und ein paar Tage später konnte ich den Tumor kaum noch tasten…

Das Feuer war immer an und es lief verträumter Sound…

Also ein Hoch auf Ayahuasca, mein Zaubermittel zum Gesunden!

Nicht das ich meine das für Jeden Ayahuasca ein gutes Therapiemittel ist. Ayahuasca ruft Dich, nicht Du wählst es! Ja und es rief mich mehrmals.

Aber die Erfahrung in Kolumbien war die Heftigste die ich jemals gemacht habe. Negativ wie auch positiv, denn immer wieder kämpfte ich gegen meine Dämonen und mein Ego. Verlor die Selbstkontrolle und reiste durch Raum und Zeit in vielen Welten…

Ich weiß wann und ob ich Jemals wieder so ein tiefgreifendes Erlebnis auf dieser Schamanischen Medizin machen möchte. Aber ich glaube dass dies mir einen sehr großen Heilungsschub gegeben hat.

Auch fühle ich mich seitdem besser, heiler, ganzer und mehr im Hier und Jetzt sowie gleichzeitig viel weiter weg. Ich lebe hier und weiß jetzt auch warum und kann es genießen. Denn nur hier in dieser Welt hat man einen Körper und kann fühlen! Wer weiß ob ich im nächsten Leben nochmal einen Körper wähle oder eben nicht.

am träumen auf Aya…

Meiner Berufung bin ich auch ein ganzes Stück näher gekommen!

DANKE LIEBES WUNDERMITTEL! Es war eine zauberhafte Erfahrung!

Stand der Dinge checken… Unheilbar? part 2

So dann mal wieder zurück zum Thema! Ich bin hier um den Stand der Dinge zu erfahren, also ob ich auf dem richtigen Wege zu Gesundung bin. Also mal kurz ein paar Fakten absprechen und den Therapieplan updaten und ein wenig schnacken.

Nach dem regen folgt der Regenbogen in voller Farbenpracht…

Dann ab zum Ultraschall und schauen wie es so aussieht. Kurz vorher noch erzählt dass ich glaube dass mein Primärtumor schrumpft bzw. sich auslösen möchte. Hm eigentlich geht das gar nicht, denn er hatte sich ja verkapselt und Herr Douwes meinte er könne noch etwas schrumpfen aber viel wohl eher nicht. Sein Sohn Julian darf den Ultraschall machen und schaut erstmal meine Leber und andere Organe an. Er ist begeistert und meint ich könne ein Ultraschall Model sein. Ich verstehe erstmal nicht so ganz. Er erklärt mir dass meine Organe perfekt zu sehen seien und sich wunderbar abgrenzen und alle an der richtigen Stelle sitzen wie im Lehrbuch. So jetzt bin ich neugierig geworden und will wissen ob das dicke Ding da meine Aorta ist? Ja ist sie. Ich erzähle das ich mal ne Aorten Transplantation gefilmt habe und das richtig dicke Dinger sind. so jetzt will ich es wissen, wie dick ist meine? 1,4 cm 😮 ! Julian findet Alles so perfekt und jubelt als er endlich ein „Placken“ sieht, omg ich bin beunruhigt, was bedeutet dies? Haha er meint er hätte endlich ein kleinen Makel gefunden, da sei eine Mini Verkalkung. Auch sein Vater der Chef mischt sich nun ein und meint meine Aorta sei besser in Schuss als bei en meisten 20 jährigen, genauso wie meine anderen Organe, einfach großartig. Wieder einmal der ungläubige Blick auf mein Geburtsdatum, gefolgt von mehrmaligen nachprüfen und Kopfschütteln. Da muß wohl ein Fehler unterlaufen sein… ja das sehe ich genauso, is aber so, was solls. Bitte Farbdoppler an machen ich will Gefäße pumpen sehen. Klar wird gemacht und wir fahren meine Lymphknoten ab…

Es gibt noch so viel zu tun und zu verbreiten über das Wissen zu heilen…

OMG fast vergessen warum ich hier bin, aber es ist so spannend mal den Körper von Innen zu sehen, immer wieder… Ok der Chef meint noch er würde mal meine Brüste abtasten wollen. „Alles gut, 😊 beide in Ordnung!“ Hä? Ok dann nochmal Ultraschall. Ok der befallene Lymphknoten hat wieder normale Größe mit unter 8mm, also ignorierbar. Der Primärtumor in der Brust lässt sich auch bitten. Unter 1 cm an der längsten Stelle und weniger als halb so hoch. Tumorreste sagt der Chef und kaum noch tastbar. Ja ich hatte recht er schrumpft bzw. löst sich auf. Chef meint „So könne ich locker 100 Jahre alt werden“ und „Es wäre wichtig das Wissen zu heilen sollte in die Welt getragen werden. Ja es gibt noch so viel zu tun“. Ja richtig es gibt noch so viel zu tun und Wissen zu teilen. Ob da 100 Jahre reichen? Naja erstmal anfangen oder? Ja sprechen übers Interviews und Filme machen und die Welt zu verbessern…

Der Welt zeigen dass es auch ANDERS geht…

Für Astrid wurde auch eine passende Therapie und Sie ist voller Hoffnung und freut sich schon darauf eine Weile dort stationär zu verbringen zu dürfen. Das Essen hat ihr in der Klinik schon mal gemundet.

Weltbestes Klinikessen! Und Alles zuckerfrei und für Krebspatienten abgestimmt

Lasst uns die Welt ein wenig besser machen… & Wunder geschehen lassen…

Nun weiter im Wagen zu meinem Job erstmal zurück nach Pegnitz, da ich dort wegen meinen Streptokokken Überfall noch nicht ganz fertig geworden bin, und am nächsten Tage gehts dann Richtung Köln zum nächsten Job weiter. Wie schön Auto fahren sein kann, hier kann ich laut zur Musik singen, ohne das mich meine Katzen missbilligend anschauen… juchuhh!

Ja lasst uns die WELT zu einem besseren ORT machen!

Stand der Dinge checken… Unheilbar? part 1

Soso was für ein Quatsch!

Im Garten unseres Hosts

Am Montag war ich mit Astrid Krüger einer Patientin und Freundin in Bad Aibling um meinen Stand der Dinge zu checken und für Astrid eine passende Therapie zu finden. Ich beim Chef der St. Georg Klink Dr. Friedrich Douwes und Astrid beim Chefarzt Dr. Friedrich Migeot. Hatte für uns beide nen Termin am gleichen Tage aus gemacht. Also schlagen wir dort fast pünktlich auf und wie so meist ist die Zeit dort etwas im Verzug 😉

Vertreibe mir die Zeit mit begrüßen und umarmen und freue mich auf bekannte Gesichter zu Treffen. Hier ist die Laune 😊 gut, ja hier kann man gesunden! Dann rein zum Chef. Dort werde ich schon von ihm erwartet und herzlichst begrüßt sowie vorgestellt einer HP Dame die dort gerade lernt und seinem Sohnemann Julian der in Wien Medizin studiert und später mal die Klinik übernehmen mag.

Ich erzähle wie es mir so in der letzten Zeit ergangen ist und auch das ich gerade ne 🤒 Grippe mit Fieber und Streptokokken habe und deshalb Penicillin ausnahmsweise nehme. Denn meine üblichen Verdächtigen hilfreichen Mittel wie Ingwer, Zitrone, ätherische Öle, CDL… haben ja nicht geholfen.

Jo da meint Dr. Douwes das hätte er in meinem Falle auch gemacht. Da hat sich wohl auf den Virus noch ne Bakterie gesetzt und sich fest gebissen, die wird man dann einfach nicht mehr los und hat vereitertete Mandeln. Ich muß 😜 lachen das hat sofort bei mir Kopfkino gemacht! Mein Immunsystem sei etwas schwach, da tun wir was gegen…

Wieder Bilder in meinem Kopf! Jaja mein Immunsystem schickt komplett alle Einsatzkräfte zum Ort des Tumor Geschehens. Dort wird dann organisiert und zum Abbau des toten Gewebes befohlen. Die restlichen aktiven Krebszellen, also die feierwütigen rebellischen übermütigen Zellen hängen berauscht und orientierungslos in der Gegend rum. Diese werden belehrt und können zurück sich in die Gemeinschaft einfügen ansonsten werden sie inhaftiert und ebenso abtransportiert. Die geläuterten Zellen werden wieder liebevoll aufgenommen und willkommen geheißen im Körper. Und da mein Immunsystem so akribisch mit dem Krebs beschäftigt ist, gibt es keine weiteren aktiven Helfer mehr falls im Körper sich ne Halsentzündung und Grippe breit machen will. Diese Bakterien und Viren können dann ordentlich ne Party feiern und walten sowie schalten wie sie lustig sind, OMG. Aber besser so als anders herum, also Alles gut, oder? Dann muß halt mal ein Antibiotikum ran, auch wenn ich das gar nicht mag.

Stande der Dinge. Unheilbar war gestern. Besuch in der St. Georg Klinik bei Dr. Douwes in Bad Aibling und die Welt zu einer besseren machen...
Willkommen für die wieder sterblichen Zellen in der Gemeinschaft

Drama Lama…

Lama Rama oder Drama Lama?

Jaja ich bin ne Dramaqueen. Immer schön am Leiden und immer schön emotional in ne Situation rein steigern…

Ja wie es aber so ist mein Leben, ändert sich auch das!

No Drama again? Drama Queen is gone? Nicht wirklich komplett, aber es ist anders!

Also ich nehme mir immer noch zu viel vor und meine To Do Listen werden nicht kürzer. Bin total sprachunbegabt, vertüdel mich, bin schusselig… Bin verstoßen von meiner leiblichen Familie. Seh immer noch aus wie ne Fee oder Elfe. Möchte immer noch Superheldin sein und die Welt retten. Liebe meine Katzen! Und mein Männer Beuteschema is immer noch beschissen, aber immerhin wird die Auswahl besser auch wenn nicht emotional verfügbar…

Die Situation bleibt gleich. Nix ist so wirklich anders! Aber ich halte mich nicht mehr so lange auf an Dingen die eben einfach so sind. Ich verzichte darauf mich zu quälen sondern lasse mich fallen und lasse mich weiter treiben… Glaube daran das es Alles so seinen Sinn und Lauf hat!

Aber egal! Es ist wie es ist und es ist gut so! Also einfach weiter gehen…

Es gibt einfach noch so wahnsinnig viel zu tun und hab Lust drauf! Ich liebe das Leben! Ich singe & ich tanze…

Und werde die Welt zu einer besseren machen! & freue mich auf ALLE WESENHEITEN die mit dabei sein wollen!

ICH DANKE EUCH DASS ES EUCH GIBT IHR WUNDERBAREN!

Drama Lama oder die Veränderung des Selbst! Ich verlasse den Ort wo ich immer die Drama Queen spiele und fange an zu LEBEN! DANKE lieber Krebs das du mich besucht hast!

Entschuldigung? Nein DANKE

Entschulden war gestern, ab Heute viel besser ist es DANKE zu sagen! WIN WIN Situation für beide Seiten! WOW, so ist es ganz wunderbar, jawohl.

Einfach mal ausprobieren und sich positiv überraschen lassen wo es hinführt… Zumindest die Laune steigt erstmal auf beiden Seiten hihi und Alle fühlen sich gut und wahr genommen, besser gehts nicht, oder?

Meine Freundin Clara hier in Medellin hat mich drauf gebracht und ich finde das ganz WUNDERVOLL!