Heilbad gefällig?

Das Wannenbad für 10,5 Stunden für mich

Am Sonntag war ich beim Heilbaden in der Nähe von Itzehoe eingeladen.

Ja Baden in Natronlauge ist und das etwas länger kenne ich ja schon. Aber meistens wird mir dann schnell langweilig…

Meine Freundin Marlene E. Kunold schwärmte mir vom Heilbaden vor. Was so ziemlich Alles kurieren sollte…

Zwölf Stunden sollte da eine Session gehen im Laugenbad und fürstlich betüdelt würde man da auch!

Eine Sitzung koste 180€ all inkl. aber ich sei eingeladen für mein erstes Mal. Wow ich war begeistert denn meine finanzielle Situation ist gerade nicht so flexibel um Neues und Anderes auszuprobieren.

Um 7h Morgens dort sein war nur eine winzige Herausforderung für mich. Nackt vor fremden Menschen in ner Wanne schon viel mehr. Und was tun wenn innere Flüssigkeiten die man oben hineingegeben hat in den Körper unten wieder raus wollen? Ach ja da gibts ne Kanne für, denn die Wanne sollte man über die ganze Zeit nicht verlassen…

Wir kamen an und wurden herzlichst von den beiden Machern, dem Hausherren und dem Bader begrüßt und Alles erklärt.

In einem basischen Milleu gibt es keine Krankheiten!Rene der Bader

Zwei Kilo Natron gab es in die Wanne. Das Wasser sollte nicht wärmer als 33 Grad sein und die Luft Temperatur nicht unter 40. So das der Körper gut entgiften kann., denn das tut er immer da wo es kälter ist hin. Die Gifte können auch so langsam vom Kopf nach unten sinken und dann letztendlich werden die Giftstoffe ins kältere Wasser raus kommen. Das war mir so nicht bewusst und ich hatte bisher das umgedreht gemacht, warmes Wasser und kältere Luft.

Ich dachte noch mir wird bestimmt langweilig und ich hippelig, war aber gar nicht so. Wenn der Kopf dick wurde dann gabs kaltes Wasser auf die Füße und schon war er wieder frei. Ich wurde ganz ruhig und entspannt. Es gab frisch gefiltertes Wasser, Tee, Obst und zu Mittag ein köstliches Essen. Mit einer Bürste ab und zu bürsten um die Haut frei zu bringen damit die Gifte besser ihren Weg nach draußen finden können… und dann noch ein Film als Beschäftigung und schwupps waren 10,5 Stunden um.

Ich kann so ein Heilungsbad nur empfehlen und gebe gerne den Kontakt weiter!

Heilung durch Familienaufstellung?

Am Wochenende war ich bei einem Familien-Aufstellungs-Seminar bei Berkano in Espelkamp. Viel geweint habe ich…

Obwohl ich mich nicht so gerne in Gruppen bewege bzw. etwas zurückhaltend und beängstigt am Anfang bin, habe ich mich dahin gewagt. Einerseits aus Neugierde ob das wirklich so Aufschlussreich und Heilend sein kann und auch da es mir mehrfach aus verschiedenen Seiten angeraten wurde. Bei Manu Bruns war ich schonmal zu einer privaten Session und empfand sie als sehr achtsam und wissend.

Wir waren 10 Teilnehmer die selbst aufstellen wollten und noch 4 die als Stellvertreter dienen wollten. Der Raum war energetisch sehr angenehm und die Stühle für uns im Kreis aufgestellt. In der Mitte lagen Tücher, eine Kerze und Räucherwerk shamanisch angehaucht war die Stimmung.

Es gab eine Vorstellungsrunde, ein Räucherritual und eine Klopfrunde zu Anfang. Manu führte uns ins Thema Familienaufstellung ein, aber nur kurz, denn die meisten waren schön öfter da gewesen und verschiedenste Entwicklungen hinter sich. Ich selbst hatte nur einmal die Erfahrung in Hamburg machen dürfen, was ich als extrem Übergriffig empfand und dann recht schnell floh von diesem Orte.

Die Erste wagte sich mutig auf den heißen Stuhl der Wahrheit und schilderte ihr Anliegen. Die ersten Stellvertreter wurden von der Mutigen auf das Feld gewählt und in Position gestellt. Manu leitete achtsam und fühlend an und die Stellvertreter bewegten sich einfühlend in die Personen die Sie in diesem Moment darstellten erstaunlich tief ein. Sie wurden zu diesen Menschen, Anteilen, Probleme, Ängste… einfach in dieser Situation.

Die Zusammenhänge zwischen den dargestellten Anliegen gingen erstaunlich intensiv für mich. Die emotionale und körperliche Nähe die sich innerhalb einer Aufstellung verschreckten mich etwas und ich dachte mir noch das ich so viel Annäherung nicht zulassen könnte. Die verschiedenen Geschichten empfand ich als sehr spannend und intensiv, das hätte ich nun wirklich nicht gedacht. Der Tag schritt voran und nach 4 Aufstellungen war an Tag 1 von 2 noch noch eine für diesen Tag dran. Ich nahm all meinen Mut zusammen und meldete mich für den heißen Stuhl. Ich setzte mich und erzählte von meinem Anliegen das ich verängstigt von Gruppen bin aber gleichzeitig beeindruckt über die Tiefe und Offenheit der Aufsteller und Stellvertreter. Das ich gerne wissen möchte wie ich auf meinem Heilungsweg wieder gesund werden kann. Ich durfte einen Stellvertreter für mich, für meine Erkrankung und meine Heilung wählen und positionieren. Ein wenig später kamen meine Mutter, die MS Erkrankung meiner Mutter und mein Vater dazu. Puh und auf einmal bewegte sich was. Überraschende Wendungen gab es! Denn meine Krebserkrankung fühlte sich gar nicht mir zugehörig sondern gesellte sich zur MS und meiner Mutter, die klüngelten regelrecht um sie, während die Heilung etwas Abseits erstmal nirgends dazu gehören wollte und nur langsam in die Szene kam. Mein Vater hatte irgendwie so gar nix mit der Situation zu tun und wandte sich ab. Ich wurde dazu geholt und befand mich auf dem Feld zuerst mit meiner Mutter. Sie schaute mich so intensiv an und ich sah wie leid ihr Alles tat. Mein Widerstand wuppte danieder. In ihren Armen brach ich in Tränen aus und konnte mich gar nicht mehr beruhigen. Dann begleitete mich Manu zu meiner eigenen Stellvertreterin und meiner Heilung… Irgendwann verschmolzen wir zu dritt in den Armen liegend und ich weinte und weinte…

Ja das war unglaublich intensiv, ich fühlte mich tief berührt, erleichtert aber schwach nach meiner Aufstellung.

Wir fuhren in unsere Pension. Mein Freund verpflegte meinen Lympfstau im linken Arm der mir seit ca. einer Woche etwas Sorgen machte, da ich vorher noch nie Lymphprobleme hatte, trotz des einen Tumors in den Lymphen der linken Achsel. Hm ich hoffe das gibt sich Alles wieder und war nur eine Überforderung des Systems durch Abtransport von Giftstoffen aus meinen Körper auf dem Weg meiner Heilung.

Ich kann definitiv eine Wochenende Familienaufstellung bei Berkano empfehlen!!!

Nach Pamp ist vor Pamp…

Nun ist erstmal drei Wochen Pamp-Therapie Pause.

Ja das war anstrengend! Erst die Dosierungsfindung und dann über vier Wochen jeweils Montag, Mittwoch und Freitag ab zur Infusion zu Walter Weber und dann fiebern Zuhause mit Begleitperson.

Am Anfang ging das Fieber wie gewünscht hoch bis zu 39.9 Grad und ich habe es genossen, die Gliederschmerzen, auch den Schüttelfrost und das Fieber. Es gab mir trotz Schmerzen und Unwohlsein im Anschluss meistens ein Gefühl des Friedens und des Heilens… Dann wollte meine Temperatur nicht wie gewünscht nach oben gleiten trotz Dosierungserhöhung blieb die Temperatur unbeeindruckt.

Diese Woche bin ich dann zum Abschluss dieser Runde noch zur intertumoralen Behandlung zu einem Arzt in der Nähe von Hannover. Diese Therapieform soll die Tumore noch schneller zum schmelzen bewegen. Die Behandlung hatte ich dann diese Woche Dienstag und Donnerstag und ich muß gestehen, das dies wirklich eine Herausforderung für mich war. Obwohl ich mich nicht für zimperlich halte und gerne Selbstbestimmt auch mal meine Komfortzone verlasse und auch so meine Therapien auswähle nach Resonanz und Bauchgefühl, war es über meine Grenzen schmerzhaft. Die drei Medikamente einzelnen in für meinen kleinen Busen doch recht großen Menge gespritzt zu bekommen war wirklich nicht ohne. Jede Bewegung tat dann am Therapietag weh. Am nächsten Morgen war es schon besser auch wenn jetzt durch die entstandene Entzündung meine linke Brust gefüllter als die Rechte erscheint. Aber mein Gefühl sagt mir das ich auf dem richtigen Weg bin und mein Immunssystem nun deutlich aktiver sein wird…

Warten wir ab! In ein paar Wochen werde ich dann auch wieder ein Ultraschall machen und den Immunstatus prüfen lassen um zu sehen ob die Immunbande nun in die Puschen gekommen ist.

In drei Wochen geht es weiter, immer eine Woche Therapie im Monat. Soweit erstmal der Plan…

Pamp Bergfest…

Meine sterile Medikamenten Zubereitungsstation

Zwei Wochen mache ich nun die Pamp-Therapie in Hamburg, also es ist Halbzeit, die Hälfte der Pampreise ist vorrüber, zumindest für die erste Infusionsrunde.

Dreimal die Woche mische ich mir meine Medikamente für die Infusion und dann gehts mit Begleitperson zu Walter Weber, der mir dann die Nadel setzt. Ein wundervolles Team habe ich um mich herum das mich betüdelt und umsorgt an den Therapie Tagen. Meine Freundin Sabine kümmert sich um die Orga damit immer Jemand für mich da ist als Fahrservice, während des fiebern mich bekümmert und bespaßt und mir auch mal eine Suppe vorbereitet damit ich danach etwas zum futtern habe, wenn ich noch zu schwach zum kochen abends bin.

Maren und ich bei Walter Weber

Bei Walter Weber ist oft viel los. Keine Ahnung wie all diesen Menschen denen er hilft unter einen Hut bringen kann. Das Pensum das er bewältigt ist unglaublich! Dort treffe ich auch Maren, die eine Vitamin C Hochdosis zur Ausleitung bekommt. Ja sie hat sich impfen lassen und hat schwere Nebenwirkungen und hinterfragt das ganze Konstrukt nun etwas kritischer. Sie bekommt hunderte von Nachrichten von Anderen Impfgeschädigten, da sie mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit geht, also soweit wie das eben in dieser „Demokratie mit Meinungsfreiheit (hust hust) noch möglich ist ohne zensiert zu werden.

Fieberprotokoll

Die erste Woche in Braunschweig bekam ich am 3. Tag die gewünschte Temperatur von 39.9 Grad. Ab 39 Grad sterben die Viren die unerwünschten, also ist das das Ziel. Ab 40 wirds dann langsam kritisch, also ist das die gesetzte Grenze. Wenn es drüber gehen sollte sind Wadenwickel angesagt. Dann in Hamburg mit der Dosierung weiter gemacht und mein Körper hat immer weiter runter geregelt, d.h. ich bekam immer weniger Fieber. Mit dem Herrn Prof. Uwe Hobohm, dem Protokoll Entwickler der Pamp-Therapie stehe ich dauernd in Kontakt um die Dosis anzupassen und auch Anderes zu besprechen. Wirklich toll das er so interessiert und Unterstützend mit dabei ist.

Fieberkurve

Also in der zweiten Woche langsam die Dosis gesteigert bis der Höchstwert am Freitag bei immerhin 39.4 Grad lag und ich auch endlich wieder meinen geliebten Schüttelfrost bekam. Ich mag den Schüttelfrost da ich dadurch in einen meditativen Zustand komme. Das zittern selbst empfinde ich als heilsam und lösend. Am Freitag hatte ich einen kurzen Moment, da hatte ich das Gefühl als würde sich eine Blockade in meiner Wirbelsäule auflösen auf der Höhe meiner Schulterblätter und das war sehr erleichternd. dann wenn eine Zitterphase aufhört entspanne ich und komme in einen Zustand von mich wohlfühlen, zumindest für einen kurzen Moment und das tut unheimlich gut. Ja das Fieber wirkt heilend und am nächsten Tag fühle ich mich meist zwar erschöpft aber gestärkter als zuvor.

So ab Morgen gehts dann in die dritte Woche und ich bin gespannt welche Temperaturen ich erreichen werde und vor Allem wie es mir dabei ergeht!

Meine drei kleinen Bewacher auch immer dabei

Man heilt nur mit dem Herzen gut!

Heilung mit dem Licht des Herzens?

Wir gehen in den Herzraum und haben innere Bilder. Der Körper speichert viel…

aber es reicht nicht, es hält nicht an, da nicht tief genug.

Es wird nur getriggert und ich belieb im Schmerz!

Wir gehen einen Raum tiefer…

und tiefer…

… bis hin zur Trauer, hin zur Ebene des Verlassens sein…

Irgendwann bin ich angekommen!

Da wo meine Essenz ist durch das Feuer durch bis hin zu meinem Seelenlicht. Zur einer Wahrhaftigkeit

SCHLÜSSEL ist die Selbstliebe und die Hingabe

von Darrel Combs

Nervigste Patientin ever sein, lohnt sich!

Bin wahrscheinlich die nervigste Patientin ever! Da ich nicht aufgebe und immer wieder nachfrage bis ich dann letztendlich doch das bekomme was ich will oder zumindest eine Behandlung die meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Geht nicht gibts nicht! Mittlerweile kennt mich so ziemlich Jeder in der Klinik mit Namen und grüßt mich wenn ich rein schneie und durch die Gänge wandle…

Freitag Morgen gegen 9h stapfe ich in die St. Georg Klinik um mit dem Chef zu besprechen was nun eine weitere Therapiemöglichkeiten sein können für mich. Die letzten Tage waren eher frustrierend. Immer wieder bekam ich Ratschläge bis hin zu bedrohlichen Ansagen von Freunden, Bekannten und Ärzten. Meist habe ich diese gar nicht eingefordert sondern hätte eher etwas Bedüdelung und Support gebrauchen können. Aber nein oft wurden mir diese Vorschläge zur Amputation, Radio und Chemotherapie einfach aufghestülpt ohne Empathie. Das Wissen und Halbwissen kam auds denm Personen einfach raus geblubbert, befreiend für den Redner und herunterziehend sowie unter Druck setzend für mich. Nein so hilft mir das nun gar nicht. Schon schwer genug für mich schon so, gab mir das Ganze Übergriffige den Rest.

Nun gut mit ein paar neuen Ideen wie z.B. intertumorale Injektionen mit Mistel, CDL oder vielleicht sogar Botox, ja sowas könnte ich mir vorstellen. Ich gehe zur Rezeption und frage Sabine wann ich zu Dr. Dopuwes kann. Oh er ist Heute gar nicht im Hause entgegnet sie mir. Ups und jetzt? Kann ich zum Chefarzt Dr. Migeot, bei dem ich auch am DIenstag auch schon war und er zu Rate im meinem Fall gezogen wurde? „Hm der ist Heute ausgebucht da drei Neuaufnahmen, aber ich probiere es“ antwortet mir Sabine. Ich gehe erstmal runter zum ausführenden Arzt Dr. Reichel und quatsche mit ihm ob er mir nicht was Intertumorales wie Botox in den Primärtumor spritzen kann. Er erklärt mir das er seine Kompetenz nicht überschreiten möchte und der Chef mein beratender Arzt ist. Ok ich bekomme einen Hauch Botox in meinen Lymphknoten.

Ich gehe wieder hoch und Sabine kommt mir schon entgegen und mein Hyperthermietermin verschiebt sich nach hinten aber Dr. Migeot freut sich schon mich gleich zu sprechen. Er schaut sich nochmal meine Akte an und wir besoprechen Optionen. Ich klage mein Leid das mein Primärtumor zu groß für eine Thermoablasation ist, Herr Reichel keine Galvano Therapie bei mir machen will, und ich keine OP will. Fü+r eine intertumorale Therapie aber offen bin und leider der Chef Heute nicht im Haus ist… Herr Migeot nimmt sich viel Zeit und sehr emphatisch. Er schlögt mir vor einen Thermo Sensitizer mit lokaler Hyperthemie zu versuchen und fragt wann ich die nächste Hyperthermie vor habe. Ja meine Hyperthermiesitzung hat sich von Heute Morgen auf in 15 Minuten verschoben. Perfektes Timing! Er macht nochmal eine Sono und misst mehrfach nach. Oh ups mein Tumor hat sich von 2,7×1,7cm auf 2,2×1,6 verkleinert und das in vier Tagen. Wie kann das sein? Was ist passiert? Keine Ahnung ich hatte ja nur Infusionen und eine Hyperhermie Sitzung. Ein kleines Wunder? Magie? Alchemie?

Ich bekomme als Sensitizer ein Lokalanästhestikum in den Tumor gepritzt und ab gehts direkt zur Lokalen mit einem kleinen Pflaster auf der linken und etwas tauben Brust. Die Freude ist groß! Durch die spontane Schrumpfaktion meines Tumors. Wenn dieser weiter so macht kleiner wird kann nach ein paar weiteren Sitzungen lokaler Hyperthermie und dem Verstärker dann vielleicht bald doch noch eine Thermoablasation auch „heiße Nadel“ genannt der Tumor lahm gelegt werden und sich in Einzelteile zerlegen…

Thermo Sensitizer Therapie spontan Aktion… wieder was ausprobiert und dazu gelernt!

Dieses Land hat fertig…

Was kommt als Nächstes? Solidarisierung mit dem aussterbenden Einhornpups? Und wir kleben uns alle ein Horn auf die Stirn. Naja dahinter liegt ja Einiges vergraben bzw. vereinsamt gelangweilt im Hirn rum anscheinend bei Einigen.

Erst anscheinend plötzlich neues Rassismus Problem. Dann die Ablenkung mit dem Genderwahn und der Verstümmelung der deutschen Sprache. Und jetzt Verbot der Deutschlandflagge. Glaub das Land geht unter und nur Wenige merken es…

Selbst der Film „Idiocrazy“ erscheint mir auf einmal gar nicht mehr absurd, sondern recht passend zu dieser Zeit der abosulten Verdrehung.

Ein hoch auf die beste Demokratie aller Zeiten… Hurra…

Nehmen wir es mit Humor und warten was nun wohl noch kommen mag… Absurder geht es kaum noch…

Aber ich hab da noch ein paar Ideen und auch Vorahnungen, aber das sind ja Alles nur Verschwörungstheorien, die in den letzten 15 Monatren irgendwie ALLE WAHR geworden sind. Glaube ab jetzt wirds richtig lustig! Yeah ich freu mich schon!!!

Obst im Social Distancing Modus….

Hilfe! Obst leidet unter „Social Distancing“ Modus… Keine Freundschaften, kein Gekuschel und Getuschel… Nein da ist verboten! Jeder bleibt in seiner eigenen Schale!

Hilfe! Obst leidet unter Social Distancing, da Alles Coronakonform sein sollte...
Armes Obst im Social Distancing Modus dank Coronawahn

Selbst das Obst lebt hier im „Social Distancing“ hier in der Biomed Klinik in Bad Bergzabern.

Ja der Coronawahn hat selbst in Lande des Obstes seine Auswirkungen. Und sieht es nicht ein wenig traurig und einsam aus? Ja auch Obst kann sich einsam fühlen, nicht wahr?

Im Speisesaal gilt Abstandspflicht von 1,5 Metern oder sogar 2 Menschen für Menschen, halt das übliche. Zum Glück ist der Abstand für das Obst nicht ganz so groß, immerhin. wer macht eigentlich diese unglückseligen Verordnungen mit diesen herausfordernden logischen Hintergründen?

Im Speisesaal da gibts Tische ca. 80x150cm, ich darf erwähnen das die längere Tischseite zwischen uns sein musste sobald man daran sitzen wollte, da dann Coronaregeln konform. Auch Maske tragen war wichtig sobald man nicht am Tisch saß sondern sich durch die Gegend bewegte.

Nein hier ist es nicht 5 vor 12 sondern Abendbrotzeit!
Das Cafe der Biomed Klinik im Haus 5

Allerdings gibts dann noch das Cafe, da sind die Tische anders und die Viren wohl dezenter unterwegs, denn logischerweise darf man sich hier wiederum an die Tische 80x80cm an beide Seiten platzieren auf den Stühlen. Und so genossen wir das Abendessen im Cafe da die erlaubten Plätze trotz Essen in festgelegten Zeitzonen alle besetzt waren.

lecker lecker…selbst gebastelt…

Und zu guter letzt, das Obst soll nicht berührt werden, aber vielleicht soll es ja auch nur vor dem Bösen beschützt werden…

Bitte die einzelnen Stücke nicht berühren?

Armes Obst!

Anreise zur Biomed Klinik…

Von Außen macht das Haus nicht ganz soviel her, mal schauen wie es Drinnen so sein wird…

Der Tag fing schon durchwachsen an. Beim Aufstehen verknackste ich mir den Fuß und humpelte zum Auto. Die Anreise war etwas Kräftezehrend. Erst zum PCR Test zu nem befreundeten Arzt und bekam da auch nen Zinkverband für meinen Fuß verpasst. Und dann weiter mit meinem kleinen Froschflitzer durch Wind, Hagel, Regen und Schnee zu einer Freundin bei Frankfurt. Das Wetter war sehr wechselhaft und dadurch war die insgesamt 560 km lange Fahrt an diesem Tage auch recht aufreibend und anstrengend für mich. Auf dem Wege so 100km vorm Ziel des Tages überkam mich ein Schwächeanfall, mir wurde schwummerig vor Augen und es verschwamm vor meinen Augen. Mein Fuß drückte immer weniger das Gas und ich verlor an Fahrt und sehnte mich nach dem nächsten Parkplatz. Atmete tief und lang um nicht das Bewusstsein zu verlieren. Ok und gut rollte ich die letzten Meter auf die Raststätte. Ach ja tanken musste ich auch dringend. Mist die Tankstelle hatte geschlossen dank Corona. Aber noch dringender als Benzin brauchte ich frische Luft. Also raus und sich die Füße vertreten, hm fast ausgerutscht denn Draußen war es spiegelglatt… Also nix mit kurz mal fit und warm joggen;-). Nach ein paar Minuten und frisch gepressten Saft on Zuhause war ich wieder etwas mehr bei Kräften und konnte weiter fahren…

Ich kam dann abends bei meiner Freundin Michel heile an und wir verbrachten noch einen entspannten Abend zusammen bevor es dann am nächsten Morgen weiter nach Bergzabern in die Biomed Klinik für ein paar Tage ging.

Angekommen nach 2 Stunden fahrt wohlbehalten und entspannt ohne weitere Vorkommnisse in der Biomed Klinik für ganzheitliche onkologische Therapien in Bad Bergzabern.

Unser Zimmer in der Biomed Klinik mit meinem kaputten Knöchel….

So nun werden Michele und ich so die nächsten 8-10 Tage hier verweilen und ganzheitliche Krebstherapien genießen die uns etwas näher zu unserer Heilung bringen werden …

WeltenWandlung…

WELTENWANDLUNG —> die Welt zu einer besseren wandeln und in ihr in Harmonie mit den Tieren und Natur leben…

WELCOME IM ZIRKUS GROTESK! In der Manege WeltenWandlung! Aber bald wird sich Vieles zum Besseren wenden nach dem Motto:

Enthüllung->Entfaltung-> Erfüllung

Die Welt ist im Wandel und wir durchleben gerade eine sehr spannende Zeit!

Aus diesem Grund habe ich eine Telegram Gruppe gegründet. Dort ist Space zum diskutieren, Ideen rein werfen und sich sich aus zu tauschen….

Da darf auch gerne über Zukunftsprojekte wie z.B. autarkes Wohnen oder Anderes gesprochen werden, ebenso über Spirituelles… Neue Ideen für die Zukunft sind spannend und führen uns auch dorthin..

Es war einmal ein Virus… und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch Heute! Die aktuelle Situation durch die Plandemie, und dessen Folgen, unsere Marionetten der Regierung und deren Medien und vieles drohende mehr hier … wird auch viel verändern in unserer Welt!

Lasst uns zusammen einen Weg finden um die Welt zu einer etwas Besseren zu wandeln.

Hier ist richtig wer die Ereignisse die sich gerade auf dem Planeten entwickeln für schlimmer als die Mikrobe und seine Durchsetzer selbst hält.

Ladet sehr gerne andere Gleichgesinnte mit in die Gruppe ein damit mehr und stärker werden um etwas zu bewirken!

Wir wollen uns mit möglichst vielen Gleichgesinnten Menschen vernetzen, die die momentanen Entwicklungen bedenklich finden.

Wer daran teilhaben möchte meldet sich bitte bei mir, dann schicke ich einen Link zur Gruppe, denn diese ist privat und soll einen geschützten Raum bieten. Ich freue mich auf Euch!

Dicke Umarmung

Ein Spaziergang in Berlin gefällig?

Ob das eine gute Idee war die Demo abzusagen? Leben wir noch in einer Demokratie? Oder soll es etwa sogar eine Provokation sein?Es kommt nun eine gewisse Dynamik ins Spiel…Kann sogar sein das die Hinterfragenden sogar mehr werden und sich heraus trauen. Wir werden sehen…

Heute Morgen selbst erlebt dass die Befehlsempfänger sich nicht mehr wohl gefühlt haben bestimmte Dinge zu tun, als ich ohne Maske bei der Post ein Paket abgeben wollte. Sie verlangten Attest und Ausweis von mir zu sehen. Ok das ist kein Problem. Aber als sie meine Daten aufnehmen wollten weigerte ich mich und die Security sowie Postangestellte entschuldigten sich bei mir dass sie nur Befehle ausführen und sonst Ärger von ganz oben bekommen würden und dass sie dass tun müssen obwohl sie es nicht wollen. Ok bei den Herrschaften wurde ich auch wieder freundlich und verließ den Laden ohne Daten aber dafür das Paket abgeben.

Na denn denke die nächste Zeit wird nicht leicht aber sehr spannend werden…

i Human – Eine ARTE Doku

Ein wunderbarer Dokumentarfilm von Arte zum Thema KI. Auch sehr passend zur Zeit. Wie weit wird KI zur Kontrolle und Manipulation eingesetzt. Wie weit sind wir süchtig nach Social Media? Wo wird es uns hin führen? Und wie weit sind wir eigentlich schon momentan mitten drin?

Wie einflußreich sind die Medien, Organisationen, Firmen und Personen wie Amazon, Google, Apple, Bill Gates, Elon Musk…?

Der Dokumentarfilm von Tonje Hessen Schei erzählt von Künstlicher Intelligenz, Macht und sozialer Kontrolle. Mit einzigartigem Zugang zur boomenden KI-Industrie zeigt er, wie die mächtigste Technologie aller Zeiten unsere Gesellschaft, unsere Zukunft und unser Selbstverständnis verändert.

Und was wird aus dem Menschen? Was meint ihr dazu?

HIER gehts zur Doku

Hier gehts zur DOKU

Gib Gates keine Chance

23 Corona gefährlichen Monopolzwang stoppen Studie entlarvt Schnell gucken

Zum Thema: 1. Computer 2. Klima 3. Krankheit 4. Digitalisierung

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Margare…https://www.google.at/amp/s/tottnews….https://bit.ly/2Lpdun8https://bit.ly/2ApW9bthttps://bit.ly/3bxgbgRhttps://www.faz.net/aktuell/wirtschaf…https://youtu.be/VcVsV9Yn4P4https://www.klimareporter.de/finanzen…https://www.sueddeutsche.de/wirtschaf…https://www.deutschlandfunkkultur.de/…https://de.wikipedia.org/wiki/Deepwat…https://www.google.com/amp/s/amp.theg…https://www.heise.de/forum/heise-onli…https://www.schildverlag.de/2020/05/0…https://www.thesun.co.uk/news/1081476…https://www.ccn.com/bill-gates-predic…https://www.stern.de/politik/ausland/…https://www.businessinsider.com/gates…https://www.tagesschau.de/faktenfinde…https://www.tagesschau.de/faktenfinde…https://youtu.be/u1AQ5EXcJYchttps://youtu.be/083VjebhzgIhttps://flux.md/stiri/bill-gates-offe…https://headtopics.com/ng/10million-b…https://dailypost.ng/2020/05/05/10mil…https://netzfrauen.org/2015/01/31/imp…https://www.youtube.com/watch?v=ozlbe…https://childrenshealthdefense.org/ne…https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti…https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti…https://netzfrauen.org/2017/04/25/gates/https://www.nytimes.com/2017/04/20/wo…https://www.deutsche-apotheker-zeitun…https://www.natuerlich-online.ch/maga…https://www.researchgate.net/publicat…https://childrenshealthdefense.org/ne…https://id2020.org/alliancehttps://www.youtube.com/watch?v=r81At…https://www.youtube.com/watch?v=QYy8a…https://patentscope.wipo.int/search/e…https://coin-hero.de/news/allgemein/m…https://www.google.de/amp/s/amp.compu…https://youtu.be/r81Atqd2MM0https://www.dropbox.com/s/bq7lcvaeap4…https://www.youtube.com/watch?v=36hwd…https://www.dropbox.com/s/sy4r8jh8jec…https://www.deutschlandfunkkultur.de/…https://youtu.be/ipaP5zTVKKUhttps://www.researchgate.net/publicat…https://www.welt.de/politik/ausland/a…https://magazine.washington.edu/featu…https://www.influencewatch.org/non-pr…https://library.missouri.edu/exhibits…https://embryo.asu.edu/pages/american…https://capitalresearch.org/article/p…https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti… Dein Coach Cecil Meine Produkte: https://coachcecil.de Meine Coachings: https://maximumprinzip.comhttps://matrixprinzip.com

Ei Ei Ei verboten! Der Eiertanz…

Ei 🥚 🥚 verboten! Was darf man eigentlich noch?

Dieser ganze Eiertanz der sich hier ereignet nach Ostern ist kaum zu ertragen für mich.

Die ganze Show erscheint mir mehr als nur GROSTESK! 

Die Hauptdarsteller befehligen was richtig ist und es wird gemacht, Punkt, kein Hinterfragen! Warum auch, es sind die einzigen richtigen Experten hier im Lande am Zug. Mindestabstand im berühmten Fahrstuhl Bild oder im Polizeiwagen fehl am Platz. Ein gewisser Drost(en) spendender Arzt an gehobenen Platze sagt die Masken bringen nicht unbedingt den Schutz. Ja die richtige Schlussfolgerung kann dann nur sein: Wir sollen alle Maulkorb tragen. Eine Dame im TV warnt vor Knoblauch und VitaminC, da dies von Verschwörungstheoretikern kommt. Aha stimmt, Immunsystem aufbauen als Schutze vor einem Infekt macht ja auch so gar keinen Sinn. Die Herrin des Oberhauses sagt: Wenn die Reproduktionsrate unter 1 ist, wird der Shutdown aufgehoben, hm er war aber schon beim Beginn bei 0,9, ist das über 1, komisch hab ich anders gelernt? Aber Statistiken verdrehen, umgehen, nicht in Bezug setzen ist ja auch mittlerweile ein richtiger Sport geworden, eine Hochleistungsdisziplin erschaffen in Windeseile. Auch stellt sich mal wieder die Frage nach „mit“ oder „durch“ gegangen von dieser Realität, ach ja. Ein PC Mogul hat die Viren voll im Griff und ein Spritzmittel bald für uns alle Erdbewohner parat dafür, was für eine selbstlose Wohltat für die Welt. Is ja auch so sinnvoll für nen Virus einer Infektionskrankheit ein Impfmittel, dessen Überlebensstrategie im Saisongeschäft die Mutation ist. Schon ne Klasse Idee, gibts dann jedes Jahr nen neuen Giftstoff? = lukratives Geschäftsmodell! Na ich bewundere die Logik die hier an den Tag gelegt wird. Wie großartig vielfältig fair hier verschiedene Meinungen diskutiert und hinterfragt werden, (oder besser gesagt gelöscht?). 

Ja die Show ist grandios, oder besser gesagt echt groß und geht fast über den ganzen Erdenball. Schade da bekommt der 🦠 Virus ja kaum noch die richtige Beachtung bzw. Betrachtung durch die Bürger vor lauter Angst oder Massenhypnose? 

Die unsichtbare Gefahr lauert im Hintergrund und schaut nur ab und zu persönlich vorbei und greift den Einen oder Anderen an und rafft auch mal welche dahin, aber weniger als einige andere jährlich herum streifenden Viren, aber es gibt zumindest in Deutschland genug freie Krankenhausbetten. Dafür darf der ein oder andere bedürftige Mensch ohne Corona ohne Behandlung nach Hause gehen. Sehr traurig da kenne ich mehr Menschen die dahin siechen und gehen ohne dem Virus jemals persönlich getroffen zu haben. 

Ach mir fehlen einfach die richtigen Worte für dieses Satirestück. Ach vergessen, es geht ja auch um was Anderes, da bin ich schon wieder beim Zaubertrick und mit der richtigen Ablenkung schaut kaum Jemand was dahinter steckt. 

Ich frage mich wie es der mächtigste Mann im letzten großen deutschen Krieg so weit bringen konnte. Jetzt hab ich da so ne Idee dazu. Da gibts auch ein gutes Buch zu „Psychologie der Massen zB.“

Mir wird langsam echt schlecht, hab zu viel Leithammelmedien geschaut… Weiß nun warum ich immer die Nachrichten und Politik gemieden habe und in der Illusion geschwelgt habe wir hätten eine Demokratie. Aber ist ja alles nur Spaß oder? Und Alles wird gut und zu unserem Besten gehandelt, da bin ich mir fast sicher 🤮 

Ich mach dann mal ne Pause und steig aus dem Schwachsinn Wahnsinns Schauplatz für ein paar Tage aus inkl. Handy Detox und kämpfe lieber mit meinen eigenen Drachen! Da ist wenigstens der Kampf fair, denn der bessere gewinnt und zum Schluß sind wir alle die Sieger!

Wer mit mir sprechen will kann mir ne Email schreiben… tschüs bis in ein paar Tagen mit neuer Energie und märchenhaften Ideen für eine bessere Welt!🧝🏼‍♀️ Aber vielleicht hat sich ja dann bis dahin auch schon etwas zum Guten gewendet!

Freue mich auf die Enthüllung -> Entfaltung -> Erfüllung!

In Hoffnung & dicke Umarmung (hoffe digital ist das noch keine Straftat)🧚‍♀️

Zahlenkonfetti

Jetzt KenFM unterstützen: https://steadyhq.com/de/kenfm

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) findet ihr hier: https://kenfm.de/tagesdosis-31-3-2020…

Ein Kommentar von Mathias Bröckers. Es ist sehr zwar lange her, dass ich als Soziologie-Student etwas über Statistik und die Aussagekraft von Stichproben und Umfragen gelernt habe, aber die Basics habe ich mir gemerkt. Vor allem, dass Stichproben nur dann aussagekräftig sind, wenn sie aus einem repräsentativen Querschnitt der Gruppe gewonnen werden, über die eine Aussage getroffen werden soll. Wenn zur Frage des Tempolimits auf Autobahnen nur männliche Autobesitzer auf dem Land befragt werden oder nur weibliche Radfahrerinnen aus Großstädten, sagen diese Stichproben über die Haltung der Gesamtbevölkerung wenig aus – sie sind nicht repräsentativ. Weshalb es ziemlicher Unsinn ist, auf Basis einer solchen Stichprobe dann Hochrechnungen anzustellen, wie am Wahltag das Ergebnis der Volksabstimmung zum Tempolimit ausfallen wird. Doch mit eben solchem Unsinn müssen wir seit Monaten leben, nämlich mit Hoch,- und Exponentialrechnungen über Infektions, -und Letalitätsraten durch „Covid-19“, die gar keine repräsentative Grundlage haben. Denn wenn ich nur Menschen teste, die mit Symptomen ins Krankenhaus kommen, kann ich über die Verbreitung des Virus in der Gesamtbevölkerung keine Erkenntnisse gewinnen. Dazu müsste ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung, sagen wir 5000 gesunde Leute, regelmäßig getestet werden: auf die Infektion und auf die Anwesenheit von Antikörpern. Nur so lassen sich valide Hochrechnungen über die Verbreitung und Erkenntnisse über die Gefährlichkeit des Virus überhaupt erst anstellen. Bisher wurden erst zwei solcher halbwegs repräsentativen Screenings durchgeführt. Zum einen in Island, wo bis vergangenen Mittwoch 6143 Tests durchgeführt wurden, d.h. knapp 5% der Einwohner untersucht worden sind. Dabei wurden 52 Menschen positiv getestet, von denen die Hälfte keinerlei Symptome hatte, und die andere Hälfte die einer Erkältung. Der Stanford-Professor John Ioannidis, der die Daten der knapp 3000 Passagiere des vor Yokohama unter Quarantäne gestellten Kreuzfahrtschiffs „Diamond Princess“ untersucht hat, bei denen es sich mehrheitlich um Senioren handelte, kam zu einem ähnlichen Ergebnis. Nach einer Alterskorrektur der Daten ergibt sich danach, dass die allgemeine Letalität von Covid 19 bei 0.025% bis 0.625% liegt – im Bereich einer starken Erkältung oder einer Grippe.  Von den 700 positiv getesteten Passagieren waren knapp die Hälfte symptomfrei geblieben, sogar die 80 – 89-jährigen zeigten zu 48%, die 70-79-jährigen zu 60% keinerlei Symptome.  Deshalb fordert Prof. Ioannidis repräsentative Stichproben an Gesunden, denn:   “Wir wissen nicht, ob wir uns bei den Infektionen um den Faktor drei oder 300 irren.“ Auch das Robert Koch Institut hat bis vor Kurzem nur die Fallzahlen von Infizierten, nicht aber die Zahl der durchgeführten Tests publiziert. Damit wurde der falsche Eindruck einer rasanten Ausbreitung des Virus erweckt und die Panik erzeugt, von der die Regierung zu ihren drastischen grundrechtseinschränkenden Maßnahmen veranlasst worden ist…weiterlesen hier: https://kenfm.de/tagesdosis-31-3-2020…