Bauwagen / Tinyhaus / Wohnmöglichkeit?

Leider muss ich meinen geliebten Bauwagen verkaufen… was mich etwas traurig macht.

Nun auf meinem dritten Stellplatz bin ich mitten im Wald in Rissen in Hamburg gelandet. Ein wenig verwunschen ist es hier schon und ich wollte ja so gerne im Wald leben… Mit dem Ausbau bin ich gar nicht viel weiter gekommen, da immer so viel los war und das Jahr 2022 doch einiges unschöne Überraschungen für mich bereit hielt und mich extrem herausforderte und busy hielt. So sehr das ich mich selbst vergaß

Bauwagen / Tinyhaus / Wohnmöglichkeit

7 Meter Länge, 2,40 breit, 3 Räume, zwei Schiebetüren aus Holz. Trenntoilette neu von Kildwick mit Vorhang im Flur. Stromanschluss mit Verteiler. Für die Wasseranschlüsse sowie Abfluss Wassersteckdose und Gasdurchlauferhitzer vorhanden aber noch nicht eingebaut. Möbliert mit Sofa-Bett ausziehbar zum Doppelbett und Holzofen im Schlaf/Wohnzimmer. Infrarot Panel für Küche/Bad Raum, kleine Badewanne (noch nicht angeschlossen), Küchenplatte mit Waschbecken (noch nicht angeschlossen), Gasherd mit Flasche, Küchenschrank und Backofen (neu). Ich bin noch nicht fertig Geworden mit dem Umbau und Renovierung und gebe mein Bau/Mal und Bastelmaterial mit dazu…Der Wagen ist komplett gedämmt mit ca. 6cm Glaswolle und Innen mit Holz verkleidet. Er ist Fahrbereit offiziell mit 25kmh und steht in Hamburg Rissen mitten im Wald. Mein Stellplatz kann nach Absprache mit meinem Vermieter auch übernommen werden. 15.000€

Der Plan war ein anderer aber das Leben ändert sich und ich versuche weniger laufende Projekte zu haben damit ich etwas mehr zu mir kommen kann.

Und deswegen BYE BYE geliebter Bauwagen,

der ja mal ein verwunscherner verspielter bunter Zirkuswagen werden wollte wenn er fertig gestaltet ist….

Wer Interesse hat bitte bei mir melden!

Möchte das er es gut haben wird und geschätzt wird!

Schwitzhütte bei Schnee…

Nach dem schönen Erlebnis bei Gerhard Klügl im Fürstentum Liechtenstein gehts weiter über die Schweiz und Tschechien. Da verbringen wir eine Nacht um dann nördlich von Wien in der Gauguschmühle zu landen um an einer Schwitzhütte mit Indigo teilzunehmen.

Moinka & Edmund Gaugusch, www.gauguschmuehle.at

Monika empfängt uns herzlich und vergibt das Kuschelzimmer an uns, da wir die Ersten sind.

Nachmittags soll die Schwitzhütte bestückt werden und durch die Reise des Abends bei Schnee und Nacht wird uns Indigo mit Ritualen führen.

Unsere Schamanin INDIGO

Wir haben eine wunderbare Feuerfrau die es uns richtig heiß werden lässt. Es gibt 4 Runden mit jeweils Wünschen und Themen die wir in die glühenden Steine in der Mitte geben… Zwischen jeder Runde kann man kurz raus in den Schnee zum erfrischen oder zum Lagerfeuer entspannen.

Es schneite die ganze Zeit! Was für ein unglaubliches Erlebnis!!!

Auch zum entgiften auf vielen Ebenen eine Reise wert!!!!

Danke Indigo!

Liechtenstein – Gerhard Klügl – Aurachirurgie

Nach der Enttäuschung bei Herrn Joseph Calano, bin ich doch sehr ernüchtert über den Grund meiner Reise nach Österreich und keine Ahnung wie es weiter gehen kann. Mir fällt ein das mein Bekannter Charalampos darauf hinwies mich mit dem Bufo Alvarious Spezialisten in Tschechien und dem Aurachirurgen Gerhard Klügl zu verbinden. Dieser hat ein Wartezeit von einem halben Jahr für eine Behandlung und sitzt in Liechtenstein.

Ich kontaktiere Kike in Tschechien und bekomme die Info das nächstes Wochenende ein Bufo Seminar in der Nähe von Wien sein wird und es genau noch einen freien Platz gibt, den sichere ich mir erstmal den freien Platz. Immer schön offen bleiben wo die Reise hin führen wird und den Zeichen folgen…

Ich schlafe ein und träume… Ich träume das meine Aura auf der linken Seite ein Loch hat und versuche es zu flicken durch zunähen und kleben. Aber das funktioniert nicht. Ich wache auf. Ist das ein Zeichen für Aurachirurgie? Es ist 8:50h. Telefonzeit ist Heute von 7-9h. Ich rufe an und erkläre dass ich in der Nähe bin und geträumt hatte… und flexibel wäre und mega gerne einen Termin hätte. Wie durch ein Wunder seien gerade in den nächsten zwei Tagen zwei Termine abgesagt worden und ob ich Morgen Mittag kann? Ja klar kann ich, WOW, so schnell einen Termin bekommen… Los gehts ab nach Liechtenstein, sind ja nur 700km (ich und mein gleich um die Ecke ;-)) Mein erster Besuch in Liechtenstein! Ein schönes Hotel mit Pool ergattere ich.

Ich betrete die Praxis. Hier ist alles freundlich und einladend. Die Frau vom Telefonat gestern ist auch sehr nett. Und da kommt Gerhard Klügl. Fröhlich symphatisch und wissbegierig, man merkt es macht ihm Spaß was er tut. Sehr schön!

Er tastet meine Aura ab und meint meine ginge sehr weit nach vorne, ob ich viel in der Öffentlichkeit arbeite? Ich erzähle das ich Filme mache, ach er ja auch, wie schön…

Ob ich mich schuldig fühle? Und weitere Fragen folgen. Er sagt es gäbe keine Schuld im Universum, sondern hält uns nur klein. Es gäbe nur eine Verantwortung, aber keine Schuld. „Ich sage ja zu meiner Vergangenheit“

Er löst harmische Muster bei mir auf.

Er benutzt eine Software für russische Weltraummedizin, eine nicht lineare Systemanalyse, als Unterstützung die bis tief in die Zelle analysiert. Herr Klügl findet schwarze Magie in meinem Bauch und operiert mir Säckchen mit rostigen Nägeln aus meinem Darm und Anderes… ja es fühlt sich leichter an….

Die Behandlung erfüllt mich und ich verlasse erleichtert den Raum! Danke lieber Gerhard Klügl!!!! DANKE



Gerhard F. Klügl hat sich zum Ziel gesetzt seine Erkenntnisse und praktische Erfahrung auch den klassischen Wissenschaften klar zu machen. Seine Aurachirurgie und Auratherapie ist erlernbar, das bestätigen auch die mannigfaltigen Erfolge zu seiner Verbreitung in der modernen medizinischen Fachwelt.
Website:
http://www.aurachirurgie.li/

Behandlung bei Joseph Calano

Die Reise nach Österreich startet, nach Hallwang. Wir kommen spät Abends an und ich bin sehr aufgeregt da ich ja schon am nächsten Morgen eine Behandlung bei Joseph Calano haben sollte und dort dann auch operiert werden sollte. Zumindest dachte ich das.

Er der große Geistheiler von den Philippinen! Wow ich bin gespannt.

Morgens werden wir von der Veranstalterin Brigitta, SHT Heilerin, sehr herzlichst und warm empfangen! Ihr Team ist toll und ihr Sohn auch der mithilft. Die Location ist auch sehr schön, also es kann losgehen…

Dann kommt ein etwas größerer Mann als erwartet in den Raum und stellt sich als Joseph Calano vor, leider mit wenig Ausstrahlung und Wirkung.

Wir sind ca. 10 Personen die behandelt werden sollen und das je drei Mal. Los gehts und ab in den Bademantel. Jeder ist so ca. 5-7 Minuten dran. Ich komme so in der Mitte der Runde dran.

Ich betrete den Raum und solle mich in Unterwäsche auf die Behandlungsliege legen. Ein Zettel mit meinem gesundheitlichen Problemen auf English gebe ich ihm. Ein Gespräch gibt es nicht, dafür ein wenig abgetupfe mit Öl an verschiedenen Stellen und einmal kurz am Bauch gedrückt. Das wars schon! Nun gut dachte ich, es gibt ja noch zwei weitere Runden, das wird sich schon noch steigern…

Die zweite Runde ist wenig spektakulärer. Auch in der dritten Runde wieder genau das Gleiche. Ich fühle mich leer und einsam. Sehe Bilder vom Sterben und Verstorbene. Ich weine… Brigitta fragt mich was los sei und ich berichte meine Enttäuschung von der Behandlung. Sie fragt ob ich nochmal mit ihm persönlich sprechen möchte wenn Alle durch sind. Nachdem alle Anderen auch ihre 3 Runden durch hatten, darf ich nochmal rein zum Meister. Er scheint wenig begeistert zu sein. Ich schildere ihm mein Anliegen, er legt Handtücher zusammen und geht gar nicht auf mich ein. Sagt nur sowas wie meine Erkrankung sei karmisch, er könne nix machen. Ich solle beten und Meditieren und Schulmedizin würde mir auch nicht schaden! Nein ich hatte mich nicht verhört! Das war wirklich mehr als enttäuschend. Ich erwarte ja keine Heilung, das kann ich nur Selbst, aber etwas Empathie und nen Schubs in die richtige Richtung… Aber bei Joseph Calano gab es so NULL RESONANZ!

Ich bin sehr traurig. Ich hatte doch so viel Hoffnung in diesen Termin gesetzt!

Die Reise geht weiter…

Eine Reise… in mir…

In der letzten Zeit fühlte ich mich oft überfordert, ruhebedürftig und unzufrieden…

Meine Projekte kippten und Nichts schien mir zu gelingen …

Ich verlor meinen Lebenssinn und Mut immer mehr…

Und auch fingen die Tumore wieder an mehr zu rumoren. Und schienen wieder zu wachsen. Beim Baden ertastete ich erschrocken die Größe des Primärtumors in meiner linken Brust.

Nun war ich noch mehr frustriert und ich musste etwas tun!

Also eine Heilungsreise sollte es werden!

Trillant ???

Investieren in TRILLANT ?

Paraiba ist Trillant geworden! Ist das nun gut? Das weiß ich nun auch nicht. Mit Paraiba war ich ganz happy und konnte meinen Einsatz innerhalb von 7 Monaten verdoppeln, nicht schlecht oder? Nun bin ich mitgegangen und wir werden sehen!

„A BRIGHTER FUTURE BEGINS WITH A REVOLUTIONARY IDEA

WELCOME TO YOUR INDEPENDENT FINANCIAL ECO SYSTEM!“

Es gibt drei Bereiche, den Value Coin TRILLANT, den Stable Coin TRILLON und den Marktplatz TRILLANDO!

Nun bin ich mit zu Trillant gewechselt und momentan gibt es dort die Coins noch zum Vorzugspreis von 0,05 anstatt 0,10. Also das Geld wird verdoppelt für die nächsten Tage bevor es wirklich losgeht, denn noch sind wir im Pre-Launch.

Wer auch mitspielen möchte, hier mein LINK dazu:

REF-LINK-TRILLANDO

Wenn Du da mit kommst freue ich mich und vielleicht wird es ja auch für Dich ein Erfolg werden. Aber es ist und bleibt ein Risiko… Wer mit möchte darf sich gerne bei mir melden dann helfe ich beim Einstieg und KYC…

Ich bin sehr gespannt wie es da nun weiter gehen wird!

Die Lymphe wollen nicht so…

wie sie sollten! Es fing vor einigen Wochen mit einem Bienenstich an. Mein linker Unterarm war geschwollen. Erst dachte ich mir nix dabei und nahm an es gehe schnell vorbei. Aber er wurde immer dicker und es spannte. Ich ging zu meinem Freund und Arzt. Hm es sollten die Lymphe sein die nicht mehr richtig arbeiten wollen, also ein Lymphstau, ein Lympfödem? Ich will das nicht glauben. Erstmal wurde ich mit Tropfen und Salbe versorgt und dachte immer noch in ein paar Tagen wäre mein Arm wieder normal. Nein ein Trugschluss, es sammelte sich Flüssigkeit im linken Unterarm die nicht mehr abtransportiert wurde.

Trotz Taping transportiert mein Lymphsystem nicht richtig ab

So nun bekomme ich seit Wochen Lymphdrainage, Massagen und hüpfe täglich bis zu 12 Minuten auf meinem Trampolin. Trotzdem wird es nicht besser. Ja gut manchmal denke ich ah Heute Morgen ist es besser und merke dann über den Tag dass es nicht so ist. Ich bin ratlos! Warum ist das so?

Der Unterschied von meinem linken Unterarm zum rechten Arm beträgt 3 cm. Ich finde das echt viel, zuviel!

Auch sonst fließt mal wieder wenig in meinem Leben mit Leichtigkeit.

Vieles geht schief. Vertraue auf die falschen Leute, investiere in nicht erfüllbare Projekte… Termin und jegliche Pläne verändern sich täglich und lösen sich auf. Mein Lebensfluss ist gestört genau wie mein Lymphsystem. Ja es hängt mal wieder zusammen das seelische, mentale mit dem Äußeren und Körperlichem…

Hm was nun tun?

Falls Jemand einen Rat hat wäre ich dankbar!

Umarmung Kirian

Finde Dich und folge Deinem inneren Weg

Gemeinsam mit Euch wollen wir lernen und wachsen! 

Erkenne wer Du bist und lasse Dich frei. Genieße Dich und das Leben in allen Facetten. Beginne wieder zu spielen. Gemeinsam gehen wir neue Wege in diesen bewegten Zeiten. Du bist eine VIP für die Veränderung, die Du dir wünschst. 

Was springt für Dich persönlich dabei heraus? Auch das bestimmst Du. Deine Absicht zählt. Für die einen ist es ein Weg der Heilung, für die anderen ein Pfad der Erkenntnis. Die nächsten machen die Welt ein bisschen besser und weitere finden wieder Gefallen am Sein. Und wenn wir es wollen, erleben wir alle alles. 

Wir erfahren, dass alles schon da ist: Intuition, Verbundenheit und Liebe. Mit Jens bekommt ihr ein Gespür dafür, wie der Alltag euer Lehrmeister wird. Kirian lässt Euch teilhaben an ihrem grob- und feinstofflichen Wissen von Alchemie und Magie. Und Andrea repräsentiert getreu dem Motto „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.“, dass ihr Licht als auch schatten seid und sein dürft. 

Wir haben eine Telegram Gruppe „DuDiW“ eingerichtet, wo wir zeitnah die neuesten  Entwicklungen im Projekt bekannt geben. So kannst Du von Woche zu Woche entscheiden,  ob das nächste Zusammentreffen interessant für Dich ist. Wir freuen uns, wenn Du an unserem gemeinsamen Workshop teilnimmst: 1 mal pro Woche, jeden Donnerstag von 20-21:30 h per Zoom… 

Danke und Umarmung Jens, Kirian und Andrea

Zoom-Meeting beitreten

https://us02web.zoom.us/j/89149269821

Bitte mir vorher bescheid geben per Mail oder in der Telegram Gruppe.

Das Meeting beginnt um 20h. Bitte 10 Minuten vorher einwählen.

Wir freuen uns auf Dich!!!

Ade unglückliche Weihnachtszeit….

Die Weihnachtszeit ist immer besonders schwer für mich. Heiligabend kommt immer das Trauma von Leere, Lieblosigkeit, Kälte, Verlassenheit -> eine Zeit ohne Nähe und Verbundenheit dazu. Ich fühle mich verloren und alleine gelassen… Dazu kommt das ich gestern, also am 2. Weihnachtstag auch noch Geburtstag habe. Diesen Tag verbinde ich dann noch mit Vergessenheit, also mich vergessen, nicht gesehen und ignoriert. Jahrelang habe ich versucht das zu kompensieren indem an beiden Tage Freunde einlade, denn Familie habe ich nicht. Meine Familie, Vater und Bruder, hat mich verstoßen, eigentlich schon immer, aber dann als ich Ihnen verkündete kurz nach meinem Befund vor 4 Jahren das ich keine schulmedizinische Behandlung machen werde, dann auch ganz und gar, ich wurde sogar enterbt. Seitdem gibt es keinen Kontakt mehr. Dieses kompensieren mit Freunden funktioniert bedingt.

Ich bekam auch eine wunderbare wunderschöne basische Torte ohne Zucker, vegan und selbst gemacht als Geschenk. Ich habe mich sehr gefreut darüber.

Dieses Jahr wollte ich die für mich so schwere Zeit mit meinem Freund verbringen, zumindest war das mein großer Wunsch! Aber es kam dann mal wieder ganz anders.

Vor über einem halben Jahr habe ich mich verliebt. Vorher von ihm geträumt und dann 2 Tage später erschien er dann plötzlich vor mir, einfach wow! Wir hatten eine wunderbare Zeit … Aber ich war mal wieder sehr proaktiv und habe ihn in meine Projekte mit einbezogen und er kam fast überall mit. Ich dachte wir haben eine gemeinsame Vision . Verbrachten die Zeit fast immer gemeinsam 4 Monate lang. Irgendwann war ich ihm, für mich überraschend, einfach zu viel und er wollte Zeit für sich haben um mehr zu sich zu finden. erstmal brach eine Welt zusammen und ich war sehr traurig, nutze aber die Zeit um dahinter zu schauen und bemerkte dass ich ihn doch sehr eingespannt und gefordert hatte ohne immer auf seine Bedürfnisse zu sehen. Eine Woche später trafen wir uns wieder und ich dachte mit meiner neuen Einsicht eine freiere Beziehung zu führen würde es wieder schön sein. Wurde es auch solange wir zusammen Zeit verbracht haben! Ich war wieder viel unterwegs und fühlte ich mich immer wieder weg gestoßen sobald wir uns einige Tage nicht sahen.

Nun wünschte ich mir sehr die für mich schwere Weihnachtszeit zusammen zu verbringen. Gut, Heiligabend wollte er gerne mit seiner Tochter und Eltern verbringen. 25. war eigentlich gedacht zusammen zu verbringen und meinen Geburtstag und es kam Alles anders. Dann fühlte er sich nicht so gut und wollte wieder mal alleine sein. ich besuchte ihn trotzdem, nur kurz, hm, vielleicht nicht die beste Idee. Ich kam mir wieder weg gestoßen vor wie von meiner Familie. Ich fühle mich alleine und verlassen, ein Gefühl was ich nur zu gut kenne… Zu meiner kleinen Geburtstagsfeier wollte er dann auch nicht kommen, sondern lieber für sich sein. Also fuhr ich schwer enttäuscht wieder nach Hause und feierte mit Freunden. Ja das war ein sehr schöner Abend. Aber die entsetzliche Einsamkeit ist wieder da. Ich weiß nicht wie ich das lösen kann. Verschiedene Techniken und Meditationen helfen nicht. Heute hatte ich sogar Panikattacken und bekomme kaum Luft.

Was soll ich daraus lernen?

Wie komme ich wieder zu mir und die Verbundenheit?

Wie kann ich loslassen?

Wie geht es weiter?

Wie bekomme ich wieder Lebensmut und Freude?

Wie komme ich in die Liebe?

Wie kann ich das Trauma lösen?

Das ganze Weltgeschehen und diese komplett verdrehte Welt da Draußen machen es mir nicht gerade leichter. Nächste Woche möchte ich eine Fiebertherapie für eine Woche in Braunschweig verbringen. Nun wurde mir meine Übernachtungsmöglichkeit abgesagt da ich nicht 2G+ kompatibel bin. Über Ideen und Tips wäre ich dankbar!

Momentan bin ich sehr traurig und Hoffnungslos.

Ich bete und meditiere… Gehe in die geistige Welt mit der Bitte um einen Rat für mich wie es weitergehen kann und wie ich wachsen kann.

Traum von Rothschönberg ist gone …

Der Traum von einer verwunschenen Burg, slao Schloss Rothschönberg ist erstmal gestorben. Auf zur Suche von einem neuen traumhaften Projekt…

Heute wollten wir das Schloss Rothschönberg von Innen sehen und uns bei der Gemeinde vorstellen. Die Burganlage wurde uns abgesagt da von der Gemeinde kein Interesse besteht für unser Projekt dort einen Heilungsort zu erschaffen…

Wie schade aber auch! Nun bin ich etwas traurig und ratlos.

Was nun tun um das Traumschloss und oder Burg 🏰 zu finden?

Wo ist die Magie und die magische Führung hin verschwunden?

Schloss Rothschönberg

Kolumbien in den Bergen…

oder das wundervolle Off Road Yoga Ressort bei Mike!

wie schön die Reise nach Bogota is kein Problem, keine Kontrolle, keine Maßnahmen, nix, nur die normale Einreise mit Reisepass und gefragt worden wo ich wohnen werde bei der Einreise. Soweit schonmal entspannt!

Ich Reise mit Jens Wagner (meinem) Arzt und Freund und seiner Schwester Ines (vor Ankunft am Flughafen für mich unbekannt) auch Ärztin . Wir werden von Mike am Flughafen mit seinem Pickup abgeholt und düsen durch Bogota in Richtung Berge. Temperatur ähnlich wie im Heimatlande allerdings deutlich tropischere Luft und Atmo… Nach ca. 2 Stunden Fahrt auf ner Straße gehts ab auf ne Off-Road Piste (was sich für die nächsten 10 Tage als Normalität heraus stellte – 10km/Stunde is ne normale Geschwindigkeit für ein Auto) und dann nochmal straight 10 Minuten bergauf zu Mikes wunderbaren Yoga Ressort…

Hier mitten in den Bergen verbringen wir die erste Nacht und es ist recht kalt mit ca. 8 Grad über Nacht. Dafür bekommen am nächsten Morgen ein großartiges Frühstück mit Eiern, frischen Obstsalat, Arepas und kolumbanischen Käse sowie Kaffee. Das ist erstmal unsere letzte Mahlzeit da es dann weiter zu Najaf und Juan in den Dschungel gehen wird und unsere Yage Zeremonie…

Ich bin mega gespannt und sehr aufgeregt da meine letzte Ayahuasca Session zwar sehr heilend aber doch auch sehr durchwachsen und etwas dunkel gewesen ist vor zwei Jahren.

Magisches leben in einer Burg gefällig?

Seitdem ich klein bin träume ich davon in einer verwunschenen Burg zu leben. Mit der Zeit änderte sich der Traum wie und für was das Anwesen dienen sollte von dem Freizeitpark im Inneren mit Achterbahn zwischen den Stockwerken hin zu einem heilsamen zauberhaften Ort im Märchendesign.

Und so im Jetzt habe ich beschlossen diesen Traum in die Realität umzusetzen. Und suche seit ein paar Monaten nach dem richtigen und passenden Ort.

Ein Heil- und Erholungsort möchte ich erschaffen und in einer Gemeinschaft dort wohnen. Zauberhaft und verwunschen soll es sein, historisch auch mit einer Geschichte die man spüren kann. Einfacheres aber aber erfüllendes naturnahes Leben. Ein wundervoller Ort in einer neuen Welt möchte ich mit erschaffen. Mit Mitstreitern aus dem medizinischen, therapeutischen, künstlerischen und kreativen Bereich um Gästen einen Ort der Heilung und Erholung zu bieten.

Verschiedene kleine Gemeinschaften, im Haupthaus lebend oder im Tinyhaus, Bauwagen, Zirkuswagen, Dome oder Zelt im Park oder einer Waldlichtung. Im Schloss oder Burg selbst soll es Wohnungen und Gästezimmer geben, ein Restaurant und Speisesaal für Gäste des Hauses, Bewohner und auch Besucher. Ein Cafe/Bistro mit Außenbereich, Seminarräume für Veranstaltungen, Therapieräume und Ateliers, sowie Gewerbeeinheiten für besondere Objekte und eine freie Schule. Im Innenhof würde ich gerne ab und zu Märkte machen auch mit alten Gewerken aus früheren Zeiten, ein Ort des Zusammen Kommens, eben dörfliches Lebens ein Fest wie in früheren Zeiten und in der neuen Welt. Ach und nicht zu vergessen eine magische Schule wird dort geschehen in der Alchemie ganz groß sein wird und noch viel zauberhaftes zu erkunden sein wird.

Wie gehen wir in die neue Welt?

In den letzten Monaten habe ich verschiedenste Burgen und Schlösser bereist und geschaut welche Unterkunft vielleicht unser neues Reich werden möge. Drei Möglichkeiten stehen momentan zur Wahl Schloss Rothschönberg, Schloss und Gut Bärwalde und das Wasserschloss Lindenau. Alle liegen im Osten in Sachsen, meine neue favorisierte Gegend in Deutschland, da dort die Welt noch die alte ist und kaum die aktuelle weltliche Verdrehung und Drängung zu spüren erscheint.

Schloß Rothschönberg

Den ältesten Bauteil des einstigen Rittergutes stellt der Südostbau mit Bastion aus dem 15. Jahrhundert dar. In den weiteren Jahren bis 1789 wurde das Schloss um die derzeitig allein stehende Kapelle, seinen Südflügel, Westflügel, den Nordflügel mit Wendelstein sowie den Pavillon erweitert. Ein großer Innenhof lädt zu ausufernden Festen ein. Wirklich verwunschen und ne Menge Erinnerungen und Bilder kommen hier hoch, einfach ein zauberhafter Ort um zu heilen. Insgesamt 2.800 m² Wohn- und Nutzfläche verteilt auf mehrere getrennte Einheiten, 26.052m² Grundstück, Wald und Park, 10km bis Meißen, 30km von Dresden entfernt, sanierungsbedürftig.

Schloß Bärwalde

Baujahr 1922, wurde von 1950 bis 1991 als Lungenklinik genutzt. Das Schloss selbst bietet je Etage ca. 500m² Wohn- und Nutzfläche. Tolle Details wie große Kamine, massive Einbauschränke aus vergangenen Zeiten mit versteckten Geheimgängen und Tresoren sowie die Gewölbedecken oder das Echtholzparkett im Haus geben dem Schloss ebenso Stil wie die Schlosstürme, der Torbogen sowie die knapp 51.000m² Außenanlagen mit sehr altem und üppigem Baumbestand. Die Zahlreichen Nebengebäude sind zum Großteil ungenutzt und somit sanierungsbedürftig. Ein Teil des Baches gehört zum Grundstück, auch 2 Grotten, eigener Brunnen sowie Stromversorgung, etwas Wald, verschiedene Wiesen, Ostbäume und ein riesiges Gewächshaus. Das Bärwalder Schloss liegt in Boxberg / Oberlausitz OT Bärwalde.

Wasserschloß Lindenau

An der Stelle einer Wasserburg 1584 Errichtung eines Festen Hauses durch die 1568-1717, 1609 Anfügung des Treppenturms und der Zwerchhäuser. Um 1920 prägende neubarocke Umformung durch Anfügung von Pavillons an der Gartenseite und Umbau innen. 1951-97 Nutzung als Kinderheim. Nach Westen ausgerichtete, von Graben umgebene Dreiflügelanlage. Anschließend erfolgte die Entkernung sowie einige nicht abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen. Die Nutzfläche / Wohnfläche beträgt ca. 1.755 m², Park und Wiesenflächen ca. 118.435 m². Das Objekt ist von einem Wassergraben umgeben und in eine attraktive Parkanlage eingebettet. Im Objekt hängen 7 hochwertige, historische Gemälde. Neubarock erweiterter Renaissancebau mit beherrschendem Treppenturm. 4km bis Ortrand und 45 Minuten bis Dresden.

Welches ist Euer Favorit?

Und wer ist noch mit dabei?

Büroplatz oder Studioplatz gewünscht?

Büroplatz / Arbeitsplatz mit Studionutzung in Bürogemeinschaft in Hamburg, Altona, parallel zur großen Bergstraße frei!

Eingangsbereich

Wir sind Filmemacher, Motion Designer und Fotografen…

Das Büro hat insgesamt ca. 150m2 & verteilt sich auf Lounge, Büroraum, extra Büroraum, Studioraum (Film/Foto…), Küche + Abstellraum. 

Gerne Jemanden aus dem kreativen Bereich o.ä.!

Schreib mir bitte ein paar Stichworte was du so machst und wann du Zeit für eine Besichtigung hast…

200 € netto pro Büroplatz, inkl. Strom, Wasser, Heizung, Tel+DSL & Putzfrau + MwSt.

Auch möglich ist ein freier Platz, dh. z,B. Laptopplatz mit nicht festen Schreibtisch falls du nur ab und zu kommen willst und nicht so viele Sachen zum lagern hast.

Dieser würde dann nur die Hälfte kosten, also 100,00 EUR +MwSt.

Bei Interesse bitte bei mir am besten per Mail melden:

kirian@creatmosfairy.tv

Wir freuen uns auf Dich/Euch!!!

Nervigste Patientin ever sein, lohnt sich!

Bin wahrscheinlich die nervigste Patientin ever! Da ich nicht aufgebe und immer wieder nachfrage bis ich dann letztendlich doch das bekomme was ich will oder zumindest eine Behandlung die meinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Geht nicht gibts nicht! Mittlerweile kennt mich so ziemlich Jeder in der Klinik mit Namen und grüßt mich wenn ich rein schneie und durch die Gänge wandle…

Freitag Morgen gegen 9h stapfe ich in die St. Georg Klinik um mit dem Chef zu besprechen was nun eine weitere Therapiemöglichkeiten sein können für mich. Die letzten Tage waren eher frustrierend. Immer wieder bekam ich Ratschläge bis hin zu bedrohlichen Ansagen von Freunden, Bekannten und Ärzten. Meist habe ich diese gar nicht eingefordert sondern hätte eher etwas Bedüdelung und Support gebrauchen können. Aber nein oft wurden mir diese Vorschläge zur Amputation, Radio und Chemotherapie einfach aufghestülpt ohne Empathie. Das Wissen und Halbwissen kam auds denm Personen einfach raus geblubbert, befreiend für den Redner und herunterziehend sowie unter Druck setzend für mich. Nein so hilft mir das nun gar nicht. Schon schwer genug für mich schon so, gab mir das Ganze Übergriffige den Rest.

Nun gut mit ein paar neuen Ideen wie z.B. intertumorale Injektionen mit Mistel, CDL oder vielleicht sogar Botox, ja sowas könnte ich mir vorstellen. Ich gehe zur Rezeption und frage Sabine wann ich zu Dr. Dopuwes kann. Oh er ist Heute gar nicht im Hause entgegnet sie mir. Ups und jetzt? Kann ich zum Chefarzt Dr. Migeot, bei dem ich auch am DIenstag auch schon war und er zu Rate im meinem Fall gezogen wurde? „Hm der ist Heute ausgebucht da drei Neuaufnahmen, aber ich probiere es“ antwortet mir Sabine. Ich gehe erstmal runter zum ausführenden Arzt Dr. Reichel und quatsche mit ihm ob er mir nicht was Intertumorales wie Botox in den Primärtumor spritzen kann. Er erklärt mir das er seine Kompetenz nicht überschreiten möchte und der Chef mein beratender Arzt ist. Ok ich bekomme einen Hauch Botox in meinen Lymphknoten.

Ich gehe wieder hoch und Sabine kommt mir schon entgegen und mein Hyperthermietermin verschiebt sich nach hinten aber Dr. Migeot freut sich schon mich gleich zu sprechen. Er schaut sich nochmal meine Akte an und wir besoprechen Optionen. Ich klage mein Leid das mein Primärtumor zu groß für eine Thermoablasation ist, Herr Reichel keine Galvano Therapie bei mir machen will, und ich keine OP will. Fü+r eine intertumorale Therapie aber offen bin und leider der Chef Heute nicht im Haus ist… Herr Migeot nimmt sich viel Zeit und sehr emphatisch. Er schlögt mir vor einen Thermo Sensitizer mit lokaler Hyperthemie zu versuchen und fragt wann ich die nächste Hyperthermie vor habe. Ja meine Hyperthermiesitzung hat sich von Heute Morgen auf in 15 Minuten verschoben. Perfektes Timing! Er macht nochmal eine Sono und misst mehrfach nach. Oh ups mein Tumor hat sich von 2,7×1,7cm auf 2,2×1,6 verkleinert und das in vier Tagen. Wie kann das sein? Was ist passiert? Keine Ahnung ich hatte ja nur Infusionen und eine Hyperhermie Sitzung. Ein kleines Wunder? Magie? Alchemie?

Ich bekomme als Sensitizer ein Lokalanästhestikum in den Tumor gepritzt und ab gehts direkt zur Lokalen mit einem kleinen Pflaster auf der linken und etwas tauben Brust. Die Freude ist groß! Durch die spontane Schrumpfaktion meines Tumors. Wenn dieser weiter so macht kleiner wird kann nach ein paar weiteren Sitzungen lokaler Hyperthermie und dem Verstärker dann vielleicht bald doch noch eine Thermoablasation auch „heiße Nadel“ genannt der Tumor lahm gelegt werden und sich in Einzelteile zerlegen…

Thermo Sensitizer Therapie spontan Aktion… wieder was ausprobiert und dazu gelernt!

Photodynamische Tumortherapie…

Therapie mit grüner Farbe und Licht🧚🏼
Klingt doch gut oder?

Etwas experimentell in meinem Fall!
Aber wir werden sehen…


Heilen kann sehr unterschiedlich sein und die Wege dorthin auch!
Elegante und schonernde Alternative zur OP?

Vor 6 Wochen habe ich eine Woche lang die PHOTODYNAMISCHE THERAPIE ausprobiert. In Kombination mit Infusionen und lokaler Hyperthermie.

PDT -> Photodynamische Tumortherapie in Bad Aibling mit dem Weber Laser.

Jetzt bin ich wieder in der St. Georg Klinik zum check was es gebracht hat und ob die beiden Tumore geschmolzen sind. Mein Gefühl sagt mir dass sich da kaum was getan hat und wenn nur minimal. Leider bestätigt sich das bei der Ultraschall Untersuchung. Bin trotzdem recht traurig. Auch wenn ich das schon gespürt und getastet habe, hoffte ich trotzdem das er mehr als nur minimal geschmolzen wäre.

Ich Frage nach der Möglichkeit der Galvano Therapie bei mir. Der Chef Dr. Douwes sagt das wäre ne Option, aber er hätte vielleicht noch was besseres die „Radiofrequenzablation„. Aber das sollte ich mit dem Chefarzt besprechen. Also ab zu Dr. Migeot. Er untersucht mich und erklärt mir Alles über die intertumorale Hyperthermie. Leider kommt dies für mich nicht in Frage da die Tumore zu groß sind, zumindest der Primärtumor und bei der Lymphmetastase geht das nicht. Es könnte sein das dadurch ein Loch entsteht, hm schade, klang gut. Ok zurück zum Chef und ich fordere die ECT, also Galvano Therapie ein. Er telefoniert kurz mit dem ausführenden Arzt Dr. Reichelt und stellt dann einen Therapieplan mit Infusionen und lokaler Hyperthermie für den Rest der Woche auf, sowie meine neue Medikation. Ja und dann war ich bei meinem Lieblingsarzt Dr. Reichelt und er versuchte mich davon ab zu bringen die Elektrotherapie ein zu fordern. Nein das wäre nichts für mich da der Strom nicht zwischen gut und böses Gewebe unterscheidet und es sein könnte dass es Gewebe bei mir mehr schädigt als gut ist. Und dann vielleicht eine offene Wunde geben könnte oder ein Loch innerlich. Marian meint es wäre nicht so dramatisch hätte ich jetzt einen großen Busen oder eine ältere Frau wäre, aber bei mir könnte es sein dass das optische Ergebnis nicht den ästhetischen Anspruch genügen könnte. Also diese Methode wäre nichts für mich. Es macht mich etwas traurig, da ich darauf gehofft hatte und das unbedingt machen wollte. Aber Dr. Reichelt hat die Erfahrung und ist der Profi und ich halte sehr viel von ihm. Er schlägt vor den Primärtumor erstmal in Ruhe zu lassen und sich auf die Metatastase zu konzentrieren und dort etwas Botox hinein zu spritzen.

Ich bin recht niedergeschlagen von den ganzen Arztgesprächen und auch das der Primärtumor doch recht groß ist mit seinen 2,7×1,7cm. Irgendwie muss ich mich jetzt aber auf das Positive konzentrieren, auf meine Pläne und Visionen, um gesunden zu können. Ehrlich gesagt fällt mir das gerade schwer….

Treffe Lars und schnacke ein wenig mit ihm. Er hilft auch mit und supportet mich bei der Botox Injektion. Treffe dort noch ein paar nette Menschen, immer wieder schön hier zu sein. Eine Klinik mit Herz und man ist hier noch Mensch und Patient auf Augenhöhe mit den Ärzten. Eine Klinik zum wohl fühlen! Masken und Tests nur auf Wunsch und auch der restliche weltliche Geschehen ist hier kaum zu spüren! Bekomme noch bis Freitag verschiedene Infusionen und danach gehts wieder gen Norden in die Heimat mit einem Zwischenstop in München.