116 Nationen fordern Covid-19 Untersuchung…

Na da passiert doch was… Ach das sag ich doch gerne!

Da bin ich doch mal neugierig was da raus kommen wird. Wir dürfen wirklich gespannt sein! Uiuiu…

Und die Auswahl für ein Auswanderungsland steigert sich dadurch ja noch mal hihi…

Ach da passiert doch was wie schön…

116 Nationen unterstützen Australiens Vorstoß für eine COVID-19-Untersuchung. 116 Länder unterstützen Coronavirus-Sonde

Die Länder, die jetzt die Untersuchung unterstützen, sind Albanien, Australien, Bangladesch, Belarus, Bhutan, Brasilien, Kanada, Chile, Kolumbien, Dschibuti, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Guyana, Island, Indien, Indonesien, Japan, Jordanien, Kasachstan, Malaysia, Malediven, Mexiko, Monaco, Montenegro, Neuseeland, Nordmakedonien, Norwegen, Paraguay, Peru, Katar, Republik Korea, Republik Moldau, Russische Föderation, San Marino, Saudi-Arabien, die Afrikanische Gruppe und ihre Mitgliedstaaten, die Europäische Union und ihre Mitgliedstaaten, Tunesien, Türkei, Ukraine und das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland.

Mehr als 10 Millionen Telegesundheitsdienste durchgeführt. In Australien gab es 7060 bestätigte Fälle, davon 700 aktive Fälle

Der stellvertretende Chief Medical Officer, Professor Paul Kelly, sagte, er hoffe, dass der Antrag, der eine Überprüfung des Coronavirus fordert, dem internationalen Schuldzuweisungsspiel über seinen Ursprung und die Reaktion darauf ein Ende setze.

„Ich denke, das Wichtigste ist, dass wir den Geschehnissen auf den Grund gehen, anstatt die Schuld einem bestimmten Land oder einem anderen Land zuzuweisen“, sagte er.

„Und ein Teil davon betrifft den Ursprung, wo dieses Virus herkommt – nach unserem Verständnis eine Zoonose, die von einem Tier oder Tieren auf den Menschen übertragen wird – ich denke, das ist ein wichtiger Bestandteil davon.

Prof. Kelly sagte, er hoffe, dass die Resolution erfolgreich sein werde.

116 NATIONEN UNTERSTÜTZEN VIRUS-SONDE

Ihre Kommentare kommen, nachdem sich mehr als 100 Länder verpflichtet haben, Australiens Forderung nach einer internationalen COVID-19-Untersuchung auf der Weltgesundheitsversammlung zu unterstützen.

Der EU-Resolutionsentwurf hat nun 116 Co-Sponsoren, nachdem die gesamte afrikanische Gruppe und ihre Mitgliedsstaaten der ursprünglichen Liste von 62 Ländern beigetreten sind, zu der Australien, Russland, Grossbritannien und Japan gehörten.

Die Forderung nach einer „unparteiischen, unabhängigen und umfassenden Evaluierung“ der internationalen Gesundheitsreaktion auf COVID-19 wird voraussichtlich der umstrittenste Antrag sein.

Er beauftragt den Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus, die Evaluierung „zum frühestmöglichen geeigneten Zeitpunkt“ einzuleiten, um die „Lehren“ aus der tödlichen Pandemie zu überprüfen.

Ein wirklich interessanter aufbauender Artikel im THE DAILY TELEGRAPH erschienen. Hier mal ein Ausschnitt davon:

116 nations back Australia’s push for a COVID-19 inquiry

Clare ArmstrongSharri Markson, wires, News Corp Australia NetworkMay 18, 2020 6:45pm

  • 116 countries back coronavirus probe
  • 10 million-plus telehealth services conducted
  • Australia has had 7060 confirmed cases, with 700 active cases
  • Invitation for meeting with China goes unanswered

Deputy Chief Medical Officer Professor Paul Kelly said he hoped the motion calling for a review of the coronavirus put an end to the international blame game about its origin and the response.

“I think the most important thing – rather than apportioning blame to one particular country or another country – is that we get to the bottom of what’s happened,” he said.

“And part of that is about the origin, where this virus came from – as we understand it, to be a zoonotic disease, spread from an animal or animals into humans – I think that’s an important component of it.”

Prof Kelly said he hoped the resolution would be successful.

“There is much that’s happened with this pandemic since the beginning and I think, looking at the entire way that it has spread so rapidly around the world and what’s happened in different countries in the ways that different countries have approached that problem will be part of that investigation,” he said.

The inquiry motion does not mention the origins of the coronavirus, but does call on the “actions of WHO and their timelines pertaining to the COVID-19 pandemic” to be among the issues examined.

It also does not set out a specific method for an inquiry, suggesting using “existing mechanisms” for review as an option.

The review would then make recommendations to “improve global pandemic prevention, preparedness, and response capacity”.

HIER GEHTS ZUM GANZEN ARTIKEL

Werbeanzeigen

Wir müssen was tun…

Corona: Impfpflicht, Immunitätsausweis, Bill Gates, Jeff Bezos & Fremdbestimmung. Zeit zum Handeln!

Gesundheitsminister Spahn hält an Forderung nach einem Immunitätspass fest, der letztlich einem Impfzwang den Weg bahnt!

Ein Clip von Silberjunge

Lisa Fitz: Profiteure der Angst – SWR Spätschicht

Lisa Fitz bleibt auch in trüben Zeiten gewohnt kritisch. Wer profitiert und verdient eigentlich von der Corona-Krise? Dazu macht sich Fitz exklusiv in der Spätschicht einige Gedanken.

Deutschland atmet auf – die Friseure haben wieder geöffnet, die Bundesliga geht weiter und Boris Palmer sorgt für einen Skandal – im Grunde also alles wieder normal? Florian Schroeder und seine hochkarätigen Gäste besprechen die Lage der Nation. Mit Sicherheitsabstand – aber satirisch garantiert ohne Mundschutz! Dieses Mal mit dabei: Rüdiger Hoffmann kommt mit seinem ostwestfälischen Temperament gut durch die Krise. In aufgeregten Zeiten ist es wichtig, ruhig und ohne Hektik zu agieren – für Hoffmann also ein ganz normaler Zustand. Lisa Fitz bleibt auch in trüben Zeiten gewohnt kritisch. Wer profitiert und verdient eigentlich von der Corona-Krise? Dazu macht sich Fitz exklusiv in der Spätschicht einige Gedanken. Sissi Perlinger trägt Deutschlands schönsten Schutzanzug – ganz in Leopardenmuster. Mit ihrer Bühnenpräsenz bringt sie Licht in jede Krise. Horst Evers berichtet als Außenreporter direkt aus seinem Berliner Home-Office. Die Quarantäne ist für ihn eine willkommene Gelegenheit für eine Diät, sein Motto ist deshalb: Flatten the Horst! Wolfgang Trepper verbringt neuerdings viel Zeit mit Fernsehen. Und da sind ihm Perlen des Reality-TVs aufgefallen: Von „Shopping Queen“ bis hin zu „Zwischen Tüll und Tränen“ analysiert Trepper pointenreich die Abgründe des Nachmittagsprogramms. Jens Neutag und Michael Frowin halten Abstand – aber mit Anstand. Warum den Deutschen Hefe und Baumärkte offenbar noch wichtiger sind als gedacht und wie Michael Frowin in der Quarantäne neue Hobbys entdeckt hat, verrät uns das explosive Kabarett-Duo. Wir leben in einer besonderen Zeit – und die erfordert ein besonderes Comedy-Format. Genau dafür ist die „Spätschicht“ mit Gastgeber Florian Schroeder und je fünf wechselnden Künstlern da. Hier werden der Irrsinn und die Absurditäten des gesellschaftlichen Alltag humorvoll aufs Korn genommen. Zu Gast waren schon gestandene Routiniers wie Josef Hader, Lisa Fitz und Mathias Richling, aber auch junge Wilde wie Sascha Grammel und Alain Frei (RebellComedy). So entsteht eine attraktive Mischung mit familiärer Anmutung. 2019 geht die Spätschicht ins vierte Jahr im Mainzer Staatstheater und bietet eine Heimat für kluge und unterhaltende Comedy. Dieses Umfeld gibt der Sendung nicht nur eine einzigartige zeitgemäße Optik, sondern auch die Möglichkeit das Stand Up-Format mit kleinen Spielen etc. aufzulockern. Die Spätschicht zeichnet sich auch durch besondere Doppel-Auftritte und exklusive Texte der Künstler aus. Ein fester Bestandteil ist „Schroeders Standpunkt“, in dem der Spätschicht-Gastgeber je ein vieldiskutiertes Thema des Zeitgeschehens humorvoll seziert. Ob Brexit, der Erfolg der AfD Im Osten oder wie seit vielen Monaten Greta Thunberg und Fridays for future – es gibt genug Aufreger, über die man in der Spätschicht lachen kann! Comedy und Kabarett der Spitzenklasse! Lisa Fitz ist die Grade Dame des deutschen Kabaretts. Mit ihren Beiträgen löst sie immer wieder politischen Debatten aus, egal ob es ihr Abschiedslied für Angela Merkel ist oder ihre These „Deutschland ist gespalten!“,

Heiko Schöning…

Heiko Schöning bringt es auf den Punkt…

Wir die Ärzte für Aufklärung kritisieren die Maßnahmen von Covid-19 als überzogen. Die Maßnahmen die wir Alle erleben haben nichts mit einer angemessenen Unterdrückung eines Virus zu tun…

https://www.bitchute.com/video/38IbUo4U0QU8/
zum CLIP

Talk unter den Ländern…

🤫🤫🤐
Liebes Tagebuch: Corona 2020😷

China: Ääähm wir haben da ein Problem.😮
WHO: Wird schon nicht so schlimm sein.
China: Ääähh wir haben da vielleicht ein Riesen Problem.😳
Deutschland: Kein Grund zur Besorgnis.😄
WHO: Wir haben eine Pandemie!😵
Italien: Wir werden alle sterben.😫
Schweden: Einen Scheiß werden wir!🖕🏻
Großbritannien: Wir brauchen Herdenimmunität.
Deutschland: Wir werden alle sterben und müssen deshalb zu Hause bleiben, Masken und Handschuhe tragen.😷
WHO: Nur wer krank ist, soll Maske tragen.
RKI: Masken bringen nix.😄
USA: Haben Krankenhausschiffe.👍🏻
Deutschland: Verdopplungszeit ist wichtig.
Deutschland: Nein, doch lieber R0 Wert.🤔
Spanien: Wir werden alle sterben.
Schweden: Einen Scheiß werden wir. Ist eine Grippewelle, schützt wie immer die Vulnerablen.☝🏻
China: Wir haben Masken zu verkaufen.
WHO: Wir müssen testen.🏥
Welt: So so🤦‍♀️
Großbritannien: Pause…
Nordkorea: 18:45 Uhr 3 Infiziere, 18:50 Uhr 0 Infizierte
China: Haben Beatmungsgeräte zu verkaufen.📢
USA: CHINA, WAS HAST DU GEMACHT?!🤯
Nachrichten: Alle müssen sterben, bleibt alle daheim.🏠
Bhakdi, Wodarg, Schiffmann und Co.: Das ist eine normale Krankheitswelle, veranstaltet keine Laborpandemie und macht doch die Leute nicht so verrückt.🤨
Welt: Hallo, Kurve flacht schon wieder ab.📉
Deutschland: R0? Was zum Teufel ist R0? Wir gehen auf die Straße!😠
Frankreich: Wir werden alle sterben.
Schweden: EINEN SCHEIß WERDEN WIR!🖕🏻
Nordkorea: 20:00 Uhr 10 Infizierte, 20:15 0 Infiziere.
Weißrussland: Was geht ab, wir feiern jetzt im Stadion. FUUUUUSSBAAAALL.⚽️
WHO: In Schweden wirds Probleme geben.
China: Alles zu verkaufen.🤑
RKI: Bleiben sie daheim, außer sie wollen spazieren gehen.🏞
Welt: Was zum Geier…
Schweden: Wir sind noch nicht ausgestorben.😜
Nachrichten: Wer es schon mal hatte, bekommt es nicht nochmal…bekommt es…bekommt es nicht…oder vielleicht doch…haben keine guten Tests.🤷‍♀️
China: Also, was wollt ihr kaufen?
Deutschland: Nichts wird je wieder so sein wie früher.😭
Schweden: Immer noch nicht ausgestorben.😄
Nordkorea: 17:07 Uhr 4 Infizierte, 17:14 0 Infizierte.
USA: Trinkt Desinfektionsmittel, könnte helfen.👍🏻
WHO: Schweden ist Vorbild.🥇
Schweden: Ätschi😜
Deutschland: Die Schweden spinnen doch. Wir werden alle sterben.😠
Bhakdi, Hockertz, Ioannidis und Co.: Leute ernsthaft, hört endlich auf zu spinnen, inzwischen belegen Studien, das es nicht schlimmer wie eine Grippe ist und ein Lockdown 0 bringt.🙄
Nachrichten: Haltet die Fresse, ihr Verschwörer. Es werden gefälligst alle sterben.🤬
Österreich: Wir lockern, aber nur bisschen, also fast gar nicht, aber wir lockern.
Italien: Offline
Schweiz: Was ist jetzt? Wo bleiben die Millionen Toten?😷
Deutschland: R0 ist <1>4<17>230… ach was weiß ich, ihr tragt jetzt gefälligst alle Masken und versammelt euch nie wieder.☝🏻
Welt: Ähhhm🤦‍♀️
Spanien: Wir lockern.
Italien: Bucht jetzt gefälligst Urlaub bei uns, wir lockern.🏖
WHO: Wir impfen euch alle.💉
Weißrussland: Wogegen impfen? Haben wir was verpasst?😳
China: Wollt ihr noch mehr kaufen?🤑
Welt: 🤦‍♀️

NETZFUND

Wunderschöne Nachricht …

Von meiner lieben Freundin Anne. Total aufmunternd nach der letzen Alptraum Nacht und dem schrägen Tag davor. Da kommen mir echt die Tränen vor Rührung und soviel Herz… Wie wunderbar & es gibt noch Schönes auf der Welt!

Meine Herzensfreundin, ich sag ja, da ist etwas ganz gruseliges im Gange, dass ausgerechnet Du als Nazi beschimpft wirst.

Ich kann Dir nur sagen, dass ich es als etwas ganz Besonderes empfinde, wie wir zwei miteinander sind.

Wir beide können uns mit unseren Meinungen genau da stehen lassen wo wir sind. Wir achten uns und sind interessiert, offen und neugierig auf das jeweils andere Wesen. Du bist die spannendste Person, die ich kennen darf.

Du bist so unglaublich vielschichtig, dass mir ganz oft, wenn wir uns nicht sehen Fragen an Dich in den Kopf kommen, die ich mir mal aufschreiben sollte, damit ich sie nicht vergessen. Und trotzdem wir uns jetzt länger kennen, bleibst Du ein wunderschönes Mysterium für mich, dass ich wohl nie ganz ergründen werde, ein ganz besonderer Reiz.

Du bist reizend und ich kenne Dich als einen Mensch, der nur Gutes möchte. Der nicht anders als aufrichtig sein kann.

Du lässt Dich nicht verbiegen und Du bist so unglaublich stark. Du stehst zu dem, an das Du glaubst. Du lässt Dich nicht unterkriegen, auch wenn Du viel zu viel an Dir selber (ver-)zweifelst.

Ich bin dankbar, dass wir uns das Leben zusammen geführt hat. Und ich liebe Dich, meine Elfe.

Wie gerne wäre ich jetzt betrunken mit Dir und würde das Leben feiern mit sinnbefreiten rumgekicher!!! Ein Bier auf dem Fischmarktponton in einer lauen Sommernacht mit Herzensmenschen, das ist für mich der Sinn des Lebens. Etwas Schöneres gibt es nicht.

Unsere Frau Hedi Fahrt ist für mich eine der schönsten Erinnerungen der letzten Zeit, trotz allem Schweren in die Leichtigkeit und Lebensfreude gleiten. Zusammen genießen und dem Leben Momente der Schwerelosigkeit und des Unbeschwertseins abtrotzen.

Wenn ich ausm Knast raus bin, lassen wir es krachen. Das und mit Louis schmusen sind meine Ziele, meine Hoffnung, mein Licht.

Und die Gyn im UKE, nicht die, wo Du warst, ist der Hammer. Da habe ich erst gelegen für 2 Tage und soviel allerliebste Behandlung von den Schwestern erfahren. Wunderschön. Die Hautabteilung ist von den Pflegern gemischt, aber die ÄrztInnen 1a, das tut gut. Sie wollen mir wirklich helfen und rausfinden was das ist. Hat selbst der renommierte Chefarzt noch nicht gesehen und gibt seine Ratlosigkeit zu. Mein Gefühl sagt mir, dass diese Frau Dxxxx, die Gürtelrose bespricht, genau die Richtige für mich ist. Sie hat mich heute, am Sonntag, zurückgerufen und ihre Stimme klang so schön.

Alles wird gut!

So kann es auch laufen… Danke!

Vom Negativ-> zum Positiven… so kann sich eine Unterhaltung auch entwickeln… GANZ WUNDERBAR DANKE!🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♀️

Kommentare von Mr. XXX zum Interview mit Oliver Flesch „Antifa“ attackiert krebskranke 45-Kilo-Frau! | Gespräch

Hier gehts zum original Interview

XXX: „Macht Euch nichts vor. Sie macht JETZT (ein wenig) den Eindruck, als würde sie aufwachen und erkennen, was für Feinde ihrer Werte sie in Form der Marxisten („Anti“fa) heranwachsen hat lassen, aber ich sage Euch eines: Diese Frau wird spätestens in 5 Jahren wieder erneut brav grün, rot oder pink wählen…

Sie ist so damit beschäftigt, alles auf „Manipulation“ zu attribuieren, dass man deutlich sehen kann, wie tief der naive Gedanke an das „Gute“ im Menschen in ihrem Fühlen (Denken kann man das ja kaum nennen) verankert ist. Ich sage jetzt nicht, dass der Mensch genuin böse ist, aber genauso wenig ist er genuin „gut“. Er ist so, wie es ihm die Umstände erlauben… Und diese „guten und ach so friedlichen, pazifistischen“ Menschen z.B. bei den Grünen haben genauso sehr das Potential, so zu agieren – wie damals die Nationalsozialisten – wie jeder andere Mensch auf diesem Planeten…

PS: Vielleicht täusche ich mich und tue ihr Unrecht. Aber das ist meine ehrliche Einschätzung.“

ICH: Ja da tust du mir wirklich unrecht und bist selbst recht aggressiv und unreflektiert (was du nur beim ps etwas relatrivierst). Ich habe nie gesagt das Alle gut sind und es gibt auch keine Menschen die einfach nur gut sind. Es ist immer ein Gemisch aus Beiden, aber es gibt Tendenzen. Und Du solltest besser zuhören, ich habe noch nie gewählt, da es eh nur ne graue Suppe für mich ist und ich hinter gar keiner Partei stehen kann. Ich beschäftige mich Weiterentwicklung von Menschen und Heilungswegen schon eine ganze Weile und berate mittlerweile Andere damit sie ihren ganz eigenen Heilungsweg finden können und zu sich. Ich vertraue nun meiner Intuition denn meist weiß man Selbst was am Besten für einen ist. Und das was hier gerade abgeht in den Mainstreammedien ist halt ne totale Verarsche. Arbeite schon fast 20 Jahre in dem Bereich und weiß recht gut wie manipulativ das sein kann.

XXX: Was mich an dem Interview aggressiv gemacht hat, war der Umstand, dass Du immer noch kräftig am Relativieren (und dadurch quasi am In-Schutz-Nehmen) der eigentlichen Aggressoren warst. Es ist ja schön und gut, wenn man versucht, sich differenziert auszudrücken, aber man sollte darauf gut acht geben, dass man das nicht unbewusst als Schutzschild benutzt, um den eigenen Standpunkt zu verschleiern… Nicht dass ich DIR das jetzt explizit zuschreiben würde, aber das ist leider etwas, was mir – gerade bei Akademikern und dem gebildeteren Teil der Bevölkerung – immer wieder auffällt. Man hat Sorge, dass man bei jemandem anecken könnte (oder jemandes Gefühle verletzen könnte) und zeigt sich besonders verträglich.

Das dumme ist nur, dass es gerade diese Verträglichkeit und Toleranz („Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“) war, die unser Land, sukzessive, immer weiter in den Abgrund geführt hat. Wenn Frauen die ansonsten alles der versuchten Vergewaltigung bezichtigen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, aber dann eine (Rudel-)Vergewaltigung durch „diejenigen die noch nicht so lange hier sind“ nicht einmal anzeigen, da sie „Sorge haben, damit den Rechten zuzuarbeiten“, dann ist das sinnbildlich dafür wie krank das Denken von großen Teilen der Bevölkerung bereits geworden ist. Verbrechen sind Verbrechen. Hört endlich auf, die Täter (gleich welcher Herkunft oder Hautfarbe) in Schutz zu nehmen!

Und was mich insbesondere zu meinem kritischen Kommentar gebracht hat, war der Eindruck, dass Du sicherlich im Moment erkannt hast, dass wir ein Problem haben. Aber ich denke, Du hast noch nicht erkannt, dass das Problem nicht das Ergebnis von aktuellen, zufällig eingetroffenen Umständen ist (z.B. Corona oder die „Flüchtlings“-Welle) sondern das Ergebnis von systemischen Problemen ist, die bereits seit Jahrzehnten in Deutschland arbeiten. Viele Menschen würden sich heuer vlt. so ausdrücken: „Eigentlich läuft hier in Deutschland alles ganz gut, wenn es nicht ein paar Probleme gäbe…“ Nein! Nichts läuft hier mehr gut! Schon sehr lange nicht mehr!

Die Flüchtlingen z.B. sind noch nicht einmal das Problem. Die würden auch spuren und sich anpassen, wenn WIR endlich mal wieder mit weniger Toleranz, aber dafür mit deutlicher Signalisierung von unabdingbaren Werten für unser Zusammenleben auftreten würden! Wir sind schwach geworden. Das ganze Volk. Und wir sind auch noch verrückt genug, diese Schwäche auch noch als „Tugend“ und „Wert“ zu betrachten! DAS ist der Grund, warum zahlreiche Flüchtlinge und auslachen und uns auf der Nase herumtanzen. Weil wir es auch nicht anders verdient haben. Nicht weil wir von Nationalsozialisten abstammen, nein. Weil wir zu schwach und zu weich geworden sind, uns zu behaupten. Wie wollen wir Ausländer dazu bringen, sich mit unseren Wertvorstellungen, unserer Nation und unserer Historie (guter und schlechter) zu identifizieren, wenn wir selbst nur Abscheu vor dieser haben?

ICH: Hm ja da gebe ich Dir recht. Oft wird versucht es zu relativieren um nicht anzuecken oder ein Risiko ein zu gehen. Das ist aber bei mir in dem Fall nicht der Punkt. Ich versuche diplomatisch zu sein und den Anderen erstmal Nichts zu unterstellen, da ich mir da selbst gar nicht so sicher war, da ich noch nie mit diesen Menschen zu tun hatte. Mein Leben war bisher noch nie besonders angepasst und ich höre eigentlich dauernd, ich solle mich mal einfügen und erwachsen werden und ich mache immer Alles anders. Also ecke dauernd irgendwo an. Da ich mich auf dieser Welt immer fehl am Platz gefühlt habe und fremd und mich nie wirklich irgendwo einordnen konnte, habe ich auf meine Art und Weise versucht in diesem System zu überleben und mich weitgehend abgeschirmt und in meiner geistigen Welt gelebt. Nach Außen hin hab ich dann nur etwas seltsam gewirkt glaube ich, aber trotzdem gut funktioniert. Habe teilweise in der Werbebranche echt Schmerzensgeld bekommen für das was ich da verbrockt habe, hochbezahlt Werbespots für Medikamente gemacht z.B. Irgendwann konnte ich das nicht mehr ertragen, fühlte mich aber auch hilflos etwas im System zu verändern. Das hat bestimmt auch mit dazu beigetragen dass ich krank geworden bin. da war ich am Anfang auch einfach nur wütend und dogmatisch und hab auf Alles geschimpft und verurteilt, besonders die Pharma und alle Menschen die immer auf mich eingeredet haben ich müsse Schulmedizin machen. Mein Heilungsweg trat erst ein in dem Moment wo ich zu all meinen Visionen und Träumen stand und mir zugestand dass eben nicht Alles rational erklärbar ist. 

Und ich gebe Dir total recht, das Land und die angebliche Demokratie liegt schon lange im Argen und Vieles ist überhaupt nicht rechtens. Ja auch ich habe da weg geschaut um in dieser Welt klar zu kommen. Erst durch meine Erkrankung war es für mich nicht mehr möglich. Spätestens wenn ich bald mein Buch heraus bringe werde ich richtig Ärger bekommen da die Pharma und angrenzende Bereiche nicht sehr gut weg kommen werden. 

Und Toleranz ist vielleicht nicht der richtige Weg, aber für mich ist es Gewalt oder Aggressivität eben auch nicht. Eigentlich wollen wir doch Alle Leben und glücklich dabei sein (ja weiß das klingt jetzt wieder so abgedroschen und Friede/Freude/Eierkuchen mäßig, aber will jetzt hier auch nicht wieder so elitär da her kommen;-)). Mir wäre es am liebsten wir Alle, also aus beiden grundlegenden Lagern würden gemeinsam gegen die Elite kämpfen, das wird aber leider ein Wunschdenken bleiben und ist halt auch naiv.

Ja und Viele wollen halt auch gar nicht hin schauen was passiert ist und was gerade geschieht. Oft sehen die auch gar nicht die Notwendigkeit bzw. die Not ist bei Ihnen nicht groß genug um sich aus dem betreuten Denken zu befreien. Ich kenne es ja selbst. Nur bin ich durch meine Erkrankung ganz anders sensibilisiert und will nicht mehr weg schauen sondern etwas verändern. 

Ja der ganze Pandemie Wahn, also der angebliche ach so böse Virus hat nur das Fass zum überlaufen gebracht. Und durch diesen ganzen Quatsch gerade der hier passiert möchte ich eigentlich am liebsten mein Schwert nehmen und um mich hauen, so wütend bin ich. Versuche mich dann wieder runter zu bringen und nach konstruktiven Möglichkeiten zu suchen die Welt zu einer etwas Besseren zu machen in Rahmen meiner Möglichkeiten und freue mich wenn es Gleichgesinnte gibt, auch wenn unsere Vorgehensweisen nicht die gleichen sein mögen…

XXX: Danke für Deine Offenheit. Das weiß ich zu schätzen. Wir sind gar nicht so unterschiedlich. Möglicherweise bist Du nur bereits einen Schritt weiter. Oder aber der etwas andere Umgang ist den unterschiedlichen Geschlechtern geschuldet (Frauen sind im Schnitt Verträglicher, während Männer direkter und konfrontationswilliger sind).

Ich war selbst einmal ultra verträglich. Bis ich dann irgendwann realisiert habe, dass man als gutmütiger Mensch nur der Depp von allen ist und am Ende doch alleine dasteht. Auch gerade weil man sich verstellt (i.e. seine eigenen Bedürfnisse und die eigenen Schattenseiten verbirgt – bzw. Andere vor diesen beschützt) ist das nicht alleine die Schuld der Welt, sondern eben die Art und Weise wie die Dinge laufen. Mittlerweile beschütze ich niemanden mehr, der mir nicht sehr nahe dasteht. Beschützt zu werden hat mich damals nur schwach, angreifbar und bar jeglicher Selbstwirksamkeit werden lassen. Das ist etwas was ich nicht einmal meinen Feinden wünschen würde…

Auch zu lieben (ob nun platonisch oder sexuell) kann manchmal bedeuten, dass man eine gewisse Härte aufbringen muss. Daher auch mein tlw. sehr ruppiger Ton, für den ich mich jetzt bei DIR auch entschuldigen möchte. Manchmal liegt man falsch.

Es ist manchmal frustrierend zu sehen, wie die anderen Patrioten immer viele Hoffnungen in etwas setzen, was man selbst nüchterner und weniger von Wunschdenken geprägt sieht, nur um dann schwer enttäuscht zu sein, wenn es am Ende doch ganz anders ist (siehe bei jeder Wahl).

Und das konservative Lager erfuhr in den letzten Jahren immer mehr Zustrom, auch von Menschen die eigentlich, tief im Herzen, nicht wirklich überzeugt konservativ sind, sondern lediglich „taktisch“ Partei ergreifen (z.B. aufgrund der steigenden Sexual- und Gewaltkriminalität). Daran ist ja nichts schlechtes, ich wähle auch taktisch bei Wahlen. Aber es verzerrt u.U. die Wahrnehmung der eigenen Menge und des Rückhaltes an echten Verbündeten immens. Und das bringt Probleme mit sich…

ICH: Danke für Deine Worte! Hatte erst überlegt ob ich Dir überhaupt antworte, da es mich echt müde macht und so viel Energie kostet so viel zu diskutieren und streiten. Jetzt bin ich aber froh darüber🧚‍♀️. Und ich denke ich mache heute Abend ein FB live und fordere auf das es keine „Grundsatzdiskussionen ist der Virus das gefährliche oder liegt das Problem woanders“ und „wer hat nun recht mit seiner Meinung und wie überzeuge ich den Anderen“ mehr gibt, wer sich nicht dran hält soll mich einfach löschen, hab eh zuviel falsche Freunde (fast 5000) dort die nur meine Energie kosten, und leider sind sehr Viele davon für betreutes Denken und Obrigkeitsgläubig.

Es ist Zeit die eigene Energie für sich und andere Gleichgesinnte einzusetzen, jeder auf seine Art…

Wurde früher öfter verprügelt da ich manchmal meine Klappe nicht halten kann oder mich für Andere eingesetzt habe. Es scheint aber nicht mein Weg zu sein. Und ehrlich gesagt wirke ich mit meinen 44Kg auch nicht gerade bedrohlich, selbst wenn ich mich aufblustere, haha, das können andere besser!

Und ob ich da weiter bin als Du, das glaube ich nicht, denke aber wir haben Alle unterschiedliche Wege und auch Entwicklungsphasen sowie Aufgaben

Ich hoffe wir finden einen Weg dieses groteske Schauspiel zu beenden…

Schade dass unsere Unterhaltung so negativ anfängt und wahrscheinlich Keiner das durchlesen wird. Ist aber echt interessant wie positiv sich das entwickeln dann entwickeln kann… Danke🧚‍♀️🧚‍♀️🧚‍♀️

Interview mit Oliver Flesch

Die Begrüßung beim grünen Jäger…

Oliver Flesch: „Den Linksfaschisten ist nichts heilig. In Hamburg attackierte die „Antifa“ eine Frau, die über Facebook zu einem friedlichen Protest gegen die Einschränkung unserer Grundrechte aufrief. Die an Brustkrebs erkrankte Frau war ihr bisheriges Leben eher unpolitisch eingestellt. Seitdem sie von der „Antifa“ als „Nazischwein“ beschimpft wurde, hat sich das geändert. Danke also, „Antifa“! Ab 20 Uhr ist unsere neue Mitstreiterin bei mir zu Gast. Seid dabei!“

langsam kommt uns die Polizei zur Hilfe
im Gespräch mit einem Journalisten

Statement von Eckbert Sachse…

Ein Freund schreibt:

Eckbert Sachse:
Seit bald 30 Jahren muß ich aufpassen, in welchem Biotop ich mich aufhalte. Neue Keime sind für mich immer ein großes Risiko einer schweren Erkrankung. D.h. ich habe mich im Laufe der Jahrzehnte mit „Infektiosgeschehen“ und dessen Vermeidung auseinandersetzen dürfen.
Wir haben – wie jedes Frühjahr – eine „Grippe“welle. Nur dieses mal wird sie nicht durch den Keim A, sondern durch den Keim B verursacht. (Jaja, Grippe =Influenza, aber nehmen wir das Wort mal für dieses alljährliche Ereignis).
Sie ist sogar weniger tödlich als die Grippewelle 2018, die stark war. Und -oh Wunder- sie verschwindet genauso „geheimnisvoll“ wie sie auftauchte. Bei der Grippe, die genauso jedes jahr wieder verschwindet, weiss man warum:

  1. Herdenimmunität
  2. Mehr Licht = mehr UV = Desinfektion

Aber was hat das mit unserem Land gemacht? Wir sind elementar beschädigt worden. Und Schweden zeigt, dass das nicht hätte sein müssen. Also dürfen, um genau zu sein.
Das, was derzeit geschieht, hätte ich nie für Möglich gehalten:

Die Instrumentalisierung einer mäßigen Grippewelle (wenn man die schwedischen Fallzahlen ohne jede Grundrechtseinschränkungen auf Deutschland überträgt & mit 2018 vergleicht) „um“ Deutschland an die Wand zu fahren und in einen Gesundheits-Überwachungsstaat zu verwandeln.
Die Impertinenz einer Kanzlerin sich anzumaßen Infektionsschutz sei allein ihre Aufgabe gemahnt an vorherige Selbstermächtigungen.
Wie 2015 wiederholt sich ein Muster, das man eigentlich nur aus Diktaturen kennt. Eine falsche Entscheidung wird getroffen und weder die Zivilgesellschaft ist in der Lage, noch das Machtgleichgewicht Bund-Länder (von der grauslichen Eurokratie ganz zu schweigen), dieses usurpatosch „Alternativlose“ zu beenden. Es gibt kein funktionierende Gegengewicht mehr gegen die Allmacht.

Die Kontrollfunktion der Medien? Dahin, die Marktkonzentration oder der politische Filz? Wie auch immer, die Medien sind zur Sprechpuppe der „Mainstream“ Politik verkommen. Kritischen Journalismus findet man bestenfalls noch mit einer Lupe in den etablierten Tageszeitungen. die Frage nach den Interessen Deutschlands als Nation? Wer würde schon bei der Frage nicht medial gesteinigt. Schließlich sind wir Kriegsverlierer doch ewiglich veurteilt die Welt zu retten. Mindestens! Zumindest drängt sich dieser Eindruck auf. Gesundner Eigennutz ist da ja eher hinderlich auf dem Weg zur Schein-Heiligkeit. Also, außer man ist Apparatischik.. #sinecure

Und die sozialen Medien, wie dieses hier?
Auch Fehlanzeige Fakenews-Kontrollinstanzen, die selbst Fakenews produzieren – nunja. Wenn der Wächter ins gleiche Horn bläst, muß man sich nicht wundern. Mein Liebling von minimaka und correktiv: Masken sind jetzt nicht mehr schädlich, sie sind DIN geprüft. Nunja: Dumm, dümmer, mimikama / korrektiv. Auch Nachrichten im Fernsehen muß man heute wieder wörlich nehemn. Da wird nach-gerichtet.

Wer gegen den Strom schwimmt ist entweder ein Nazi (die Allzweckwaffe, egal wie unsinnig) und erhält Aufmerksamkeit der Antifa Schlägertruppe (zuletzt die FDP bei der BuHH2020), ist ein Aluhutträger oder Verschwörungstheoretiker. Im Idealfall wird einfach nicht mehr berichtet. So wie von der AfD oder Pegida oder Fridays gegen Altersarmut, um ein paar Beispiele zu nennen, während andere (FFF, Deutsche Umwelthilfe, Feinstaub, Klimatote) omnipräsent sind.

Wie sagte das kleine Mädchen noch im grimmschen Märchen?
Aber Mama, der Kaiser ist doch nackt.

Die beste Kanzlerin, die wir je hatten ist das schon lange. Es ist mehr als an der Zeit sie und ihre Komparsen freundlich darauf aufmerksam zumachen.

afd #merkelmussweg #nichtistalternativlos #einland

Die Logik des Virus…

Netzfund hahaha…

Gerade wird ja GROSSE POLITIK🌐 gemacht:
Wie die Bundesländer und ihre Regierenden das Virus verwirren!

Nach jetzt rund vier Wochen halbfreiwilliger Quarantäne ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen. Glaubt man den Bestimmungen der einzelnen Bundesländer, so ergibt
sich zur Verbreitung von Covid19 folgendes Bild:

Das Virus verbreitet sich generell und irre schnell in Kindergärten und Schulen. In Altersheimen rottet es Kundschaft und Belegschaft aus. In Hessen verbreitet
sich das Virus durch Eisdielen (weswegen diese geschlossen sind), aber nicht in Baumärkten, sobald das Virus aber die bayerische Landesgrenze überquert,
überlegt es sich das anders und verbreitet sich jetzt über Baumärkte (weswegen diese geschlossen sind), nimmt dafür aber Abstand von Eisdielen. Wenn und
sofern die Eisdealer das Eis mit der gleichen Hand im Gummihandschuh, die soeben das Geld in Empfang genommen hat, in der Waffel über den Tresen reichen.
Hübscher Nebeneffekt: Die bayerische Polizei bestraft Hessen, die sich ein bayerisches Eis holen, die hessische Polizei schnappt sich dafür bayerische
Heimwerker. In Sachsen Anhalt sind Baumärkte ebenfalls völlig ungefährlich und Eisdielen haben Eis zum mitnehmen. Das Eis muss allerdings in einer Entfernung
von mindestens 50 Meter von der Eisdiele verzehrt werden, sonst ist die Gefahr zu groß. Vermutlich ist das Virus bis dahin erfroren.

Das Virus hat eine weitere Besonderheit in Bayern: Es lauert auf Parkbänken, es sei denn, jemand sitzt darauf und liest. Dann liest das Virus mit und ist
abgelenkt. Deswegen darf man ausdrücklich in Bayern auf einer Bank als Einzel- oder Doppelperson Platz nehmen, wenn man dabei liest und Tisch und Bett
miteinander teilt. Sich selbst fremde Personen sollten aber nur mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern miteinander lesen und lieber nicht auf der gleichen
Bank hocken.

Ferner macht das Virus einen Unterschied zwischen diversen Supermarktketten. Im Aldi fällt das Virus nur Personen an, die keinen Einkaufswagen schieben,
deswegen muss im Aldi jeder Besucher einen Einkaufswagen nehmen. Was die Gänge derart verstopft, dass sich die Leute aneinander vorbeiquetschen. Im Edeka
ist das Virus etwas lockerer, da befällt es nur Toilettenpapierkäufer ab einer Anzahl X im Laden. Aus diesem Grund darf dort nur der Laden betreten werden,
wenn dafür ein anderer Besucher den Laden verlässt. Dann ist das Virus irritiert und verkrümelt sich. Aber auch das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe

Auch erstaunlich ist, dass sich das Virus nur in einem Null- und 180 Grad Winkel verteilt, wie die diversen Markierungen in den Supermärkten zeigen. Seitlich
sind diese nämlich recht eng nebeneinandergeklebt, mit weniger als wenigstens einer Armlänge Abstand. Gut, das Computerfahndungsfoto des Virus zeigt ja
auch einen hübschen symmetrischen Schnitt, da kann man das verstehen.

Außerdem verbreitet sich das Virus gerne in Elektronikmärkten, weswegen diese geschlossen sind. Es sei denn, es handelt sich um Großmärkte mit einer Elektronikabteilung.
Da weiß das Virus nämlich nicht, ob es sich auf Cognac oder Computer setzen soll und entscheidet sich dafür, gar nichts zu tun. Deswegen kann man in Großmärkten
nach wie vor Elektronik kaufen. Zumindest in Bayern und wenn man eine Gewerbeanmeldung hat. Diese immunisiert zusätzlich.

In Rheinland-Pfalz treibt sich das Virus gerne in Kantinen herum, meidet diese aber in Baden-Württemberg und Berlin, wahrscheinlich hat es Angst, auf Grüne
zu treffen. Deswegen sind Kantinen in Rheinland-Pfalz geschlossen, nebenan aber nicht. In Bayern wiederum hält das Virus die Tentakel still, wenn sich
in einer Kantine nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Da lohnt sich die Verbreitung für das Virus nicht.

Vor Bratwurstbuden ist es besonders gefährlich. Es sei denn man bestellt die Bratwurst aus mehreren Metern Entfernung telefonisch und holt sie erst nach
Fertigstellung ab. Dann ist man geschützt.
Außerdem unterscheidet das Virus in Bayern nach Touristen und Geschäftsreisenden, denn Hotels, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht
private touristische Zwecke aufnehmen, dürfen geöffnet bleiben. Wer diese ominösen Gäste sind, die keine Geschäftsreisenden und keine privaten touristischen
Zwecke verfolgen, steht in der Verordnung nicht drin.

Wohnmobilfahrer werden auch nur in Hamburg vom Virus verschont.. und Dauercamper werden in NRW nicht infiziert. Im Rest von Deutschland ist das Virus aber
hoch agressiv allen Campern gegenüber. Auch wenn sie 5 Meter weit auseinander stehen. Außer sie stehen auf öffentlichen Parkplätzen oder Autohöfen. Dann
reichen auch 50cm Abstand weil das Virus da vom Autolärm gestört wird und wieder geht.
Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe – außer Bordellen, da ist das Virus gerne, was ich nachvollziehen kann. Deswegen sind Bordelle geschlossen,
Banken hingegen nicht. Daneben fühlt sich das Virus in Berliner Buchläden unwohl (gut, so viel Literatur gib es da auch nicht), in Bayern hingegen sogar
so pudelwohl, dass in Bayern Buchläden geschlossen, in Berlin jedoch offen sind.

In Bayern juckt das keinen

Das Virus befällt außerdem Zweitwohnsitzbewohner in Mecklenburg-Vorpommern (die deswegen aus dem Bundesland geschmissen werden) und Feriengäste in Schleswig-Holstein
(deswegen ist für die Hamburger an der Stadtgrenze Schluss). Außerdem verbreitet sich das Virus in Rheinland-Pfalz in Sportboothäfen, was ein schwerer
Schlag für die Sportbinnenschiffer ist. In Thüringen und Berlin müssen Bürger, die von einer Reise zurückkehren, die Behörden hierüber informieren und
erst einmal 14 Tage zu Hause bleiben, in Bayern juckt das keinen. Außer, er kommt aus einem Gebiet, dass das Robert-Koch-Institut als „Risikogebiet“ ausgewiesen
hat. Dann darf der möglicherweise fiebrige Transpirant für 14 Tage keine Hochschule betreten. Gut, das wäre sowieso sinnlos, die sind ja geschlossen. Thüringen
nimmt dafür nur noch Thüringer auf, wer aus einem anderen Bundesland ohne triftigen Grund in das Staatsgebiet des deutschen demokratischen Bundeslandes
Thüringen einreist, muss Thüringen ohne den Verzehr einer regionalen Bratwurst auch sofort wieder verlassen und darf Thüringen nur als Transitland benutzen.
Außer, sie sind bekennende Infizierte. Dann dürfen sie nicht einmal das und müssen einen Umweg über Tschechien fahren.

Während Sachsen ausdrücklich erwähnt, dass seine Bürger beispielsweise bei einem Wohnungsbrand das Haus verlassen dürfen, wurde dies in Bayern schlicht
vergessen. Oder die Bayern gehen davon aus, dass es besser ist, wenn ein potentieller Virenträger verbrennt, als sich einem Feuerwehrmann auf weniger als
zwei Armlängen Abstand nähert.

Gegen das Virus komplett immun sind überraschenderweise Schutzsuchende aus aller Sklaven Länder, für die gilt keine der genannten Einschränkungen, diese
dürfen weiterhin einreisen. Es sei denn, sie besuchen Deutschland zu touristischen Zwecken und wollen hier kein Geld bekommen sondern welches ausgeben.
Das wiederum ist verboten. Die müssen schon hier Schutz suchen – sonst gehts nicht.

Nach Norden gehts anscheinend ungern denn Schweden hat überhaupt keine Maßnahmen getroffen und das Virus ist trotzdem auf dem Rückzug.. vielleicht ist
es im Norden zu kalt.

Danke Barbara Gerdes

Kommentar zum Clip…

Bärbel Lugenbiehl Du sprichst mir aus dem Herzen oder aus der Seele.. das mit den Energien und Corona sehe, spüre ich ähnlich. Corona ist jetzt auch ne Chance, dass die Erde sich erholen kann. 🙂 So schön und lebendig erzählt. da wird mir s grad warm um s herz. danke. <3

Ein wunderbarer inspirierender Kommentar…

Sabine Ristow · 0:00 Angst ist auch, finde ich etwas Großartiges! Selten sind wir uns selbst so nah. Angst führt uns unser intimated selbst vor Auge. Manche sagen sie sei eine Art Motor…. Ich glaube auch dass sie eine enorme Kraft zur Transformation in sich birgt. … können wir ihr begegnen? – dann begegnen wir uns selbst und können sie durchschreiten… diese „Grenze“ in uns… so entsteht Raum im Herzen… Für liebe… Ich habe den Eindruck, dass das ganze Spiel nicht so kontrollierbar ist, wie viele denken und einige hoffen. Der Mensch ist so viel mehr, wir sind so viel mehr, als wir uns bisweilen vorstellen können.. , wenn wir unsere Existenz endlich annehmen, nämlich ein Menschenskind zu sein, großartig klein… Wir werden daran erinnert wer wir wirklich sind, Menschen, jeder einzigartige und alle gleich und all das unaussprechliche… Ein Versuch mich Auszudrücken…. Danke für deine Offenheit, deinen Mut und deine Tapferkeit Kirian 💜

Ein Kommentar…

Lieber Michél, ich danke Dir sehr für Deine wunderbaren Worte zu meinem fb Live! Dicke Umarmung!

Michél Haese Liebe Kyrian,

als ich Dir vor ca. 20 Jahren begegnete, war es für mich die Begegnung mit dem Menschen in diesem Video. Große Freude nun, dass Du auf dem Weg zu Dir bist.

Damit und dafür wirst Du zum Vorbild für andere und Dein Leben reich. Denn nichts macht mehr reich, als ein selbstbestimmtes Leben.

Der heute antrainierte – und bei Trainingsmisserfolg mit allen Mitteln durchzusetzende – Umweg über Geld”verdienst” und Kauf”Glück” war gut und wichtig für Übergang in und Verbreitung von Technology. Jetzt – da diese nicht mehr nur ein Elitenprivileg ist – kann jeder ohne Geld SEINE ELITE entwickeln.

Gratulation, liebes Vorbild, und viele viele Nachahmer auf dem Weg zum SELBST.

Nur starke und angstfreie Individuen können auch sozial sein. Wo Gesundheit und das Leben überhaupt vom Geld abhängt, hat wahres Glück keine Chance.

Glückliche Grüße aus China – dem Land der klugen Freiheit – von wo ich das Diktaturtraining im Westen mittels Hirngrippe verfolge – im permanenten Schweben zwischen Mitgefühl, Entsetzen, Heiter-, Traurig-, Fröhlich- und vielen anderen “keiten”

Entschuldigung? Nein DANKE

Entschulden war gestern, ab Heute viel besser ist es DANKE zu sagen! WIN WIN Situation für beide Seiten! WOW, so ist es ganz wunderbar, jawohl.

Einfach mal ausprobieren und sich positiv überraschen lassen wo es hinführt… Zumindest die Laune steigt erstmal auf beiden Seiten hihi und Alle fühlen sich gut und wahr genommen, besser gehts nicht, oder?

Meine Freundin Clara hier in Medellin hat mich drauf gebracht und ich finde das ganz WUNDERVOLL!

Danke Dani!

Ich bin von Anfang an eine stille Mitleserin von deinem Blog und bete für dich. So fühle ich mich mit dir verbunden. Ich wünsche dir, dass du Verletzungen hinter dir lassen kannst und eines Tages wirklich frei bist! Steh auf und schüttel den ganzen Dreck und Staub ab.

Du bist wertvoll, du bist geliebt, du bist gewollt und es gibt Menschen die dich brauchen. Ganz liebe Grüße, Dani