Es war einmal eine Apokalypse…

… und eine Reise in eine neue Zukunft….

Unsere Gruppe mit Reisemöglichkeit in eine bessere Zukunft!

Es war einmal eine Apokalypse…

Komm gerne mit dazu, wir freuen uns auf Gleichgesinnte!

Frei nach dem Motto: Enthüllung, Entfaltung, Erfüllung!

Logik & Realitätsfreundlichere Berichterstattung bitte! Danke!Es wird immer wirrer... Realitäten werden verdreht, immer wiederholt...
Es war einmal eine Apokalypse…
Werbeanzeigen

Die Logik des Virus…

Netzfund hahaha…

Gerade wird ja GROSSE POLITIK🌐 gemacht:
Wie die Bundesländer und ihre Regierenden das Virus verwirren!

Nach jetzt rund vier Wochen halbfreiwilliger Quarantäne ist es Zeit, ein Fazit zu ziehen. Glaubt man den Bestimmungen der einzelnen Bundesländer, so ergibt
sich zur Verbreitung von Covid19 folgendes Bild:

Das Virus verbreitet sich generell und irre schnell in Kindergärten und Schulen. In Altersheimen rottet es Kundschaft und Belegschaft aus. In Hessen verbreitet
sich das Virus durch Eisdielen (weswegen diese geschlossen sind), aber nicht in Baumärkten, sobald das Virus aber die bayerische Landesgrenze überquert,
überlegt es sich das anders und verbreitet sich jetzt über Baumärkte (weswegen diese geschlossen sind), nimmt dafür aber Abstand von Eisdielen. Wenn und
sofern die Eisdealer das Eis mit der gleichen Hand im Gummihandschuh, die soeben das Geld in Empfang genommen hat, in der Waffel über den Tresen reichen.
Hübscher Nebeneffekt: Die bayerische Polizei bestraft Hessen, die sich ein bayerisches Eis holen, die hessische Polizei schnappt sich dafür bayerische
Heimwerker. In Sachsen Anhalt sind Baumärkte ebenfalls völlig ungefährlich und Eisdielen haben Eis zum mitnehmen. Das Eis muss allerdings in einer Entfernung
von mindestens 50 Meter von der Eisdiele verzehrt werden, sonst ist die Gefahr zu groß. Vermutlich ist das Virus bis dahin erfroren.

Das Virus hat eine weitere Besonderheit in Bayern: Es lauert auf Parkbänken, es sei denn, jemand sitzt darauf und liest. Dann liest das Virus mit und ist
abgelenkt. Deswegen darf man ausdrücklich in Bayern auf einer Bank als Einzel- oder Doppelperson Platz nehmen, wenn man dabei liest und Tisch und Bett
miteinander teilt. Sich selbst fremde Personen sollten aber nur mit einem Mindestabstand von 1,50 Metern miteinander lesen und lieber nicht auf der gleichen
Bank hocken.

Ferner macht das Virus einen Unterschied zwischen diversen Supermarktketten. Im Aldi fällt das Virus nur Personen an, die keinen Einkaufswagen schieben,
deswegen muss im Aldi jeder Besucher einen Einkaufswagen nehmen. Was die Gänge derart verstopft, dass sich die Leute aneinander vorbeiquetschen. Im Edeka
ist das Virus etwas lockerer, da befällt es nur Toilettenpapierkäufer ab einer Anzahl X im Laden. Aus diesem Grund darf dort nur der Laden betreten werden,
wenn dafür ein anderer Besucher den Laden verlässt. Dann ist das Virus irritiert und verkrümelt sich. Aber auch das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe

Auch erstaunlich ist, dass sich das Virus nur in einem Null- und 180 Grad Winkel verteilt, wie die diversen Markierungen in den Supermärkten zeigen. Seitlich
sind diese nämlich recht eng nebeneinandergeklebt, mit weniger als wenigstens einer Armlänge Abstand. Gut, das Computerfahndungsfoto des Virus zeigt ja
auch einen hübschen symmetrischen Schnitt, da kann man das verstehen.

Außerdem verbreitet sich das Virus gerne in Elektronikmärkten, weswegen diese geschlossen sind. Es sei denn, es handelt sich um Großmärkte mit einer Elektronikabteilung.
Da weiß das Virus nämlich nicht, ob es sich auf Cognac oder Computer setzen soll und entscheidet sich dafür, gar nichts zu tun. Deswegen kann man in Großmärkten
nach wie vor Elektronik kaufen. Zumindest in Bayern und wenn man eine Gewerbeanmeldung hat. Diese immunisiert zusätzlich.

In Rheinland-Pfalz treibt sich das Virus gerne in Kantinen herum, meidet diese aber in Baden-Württemberg und Berlin, wahrscheinlich hat es Angst, auf Grüne
zu treffen. Deswegen sind Kantinen in Rheinland-Pfalz geschlossen, nebenan aber nicht. In Bayern wiederum hält das Virus die Tentakel still, wenn sich
in einer Kantine nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Da lohnt sich die Verbreitung für das Virus nicht.

Vor Bratwurstbuden ist es besonders gefährlich. Es sei denn man bestellt die Bratwurst aus mehreren Metern Entfernung telefonisch und holt sie erst nach
Fertigstellung ab. Dann ist man geschützt.
Außerdem unterscheidet das Virus in Bayern nach Touristen und Geschäftsreisenden, denn Hotels, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht
private touristische Zwecke aufnehmen, dürfen geöffnet bleiben. Wer diese ominösen Gäste sind, die keine Geschäftsreisenden und keine privaten touristischen
Zwecke verfolgen, steht in der Verordnung nicht drin.

Wohnmobilfahrer werden auch nur in Hamburg vom Virus verschont.. und Dauercamper werden in NRW nicht infiziert. Im Rest von Deutschland ist das Virus aber
hoch agressiv allen Campern gegenüber. Auch wenn sie 5 Meter weit auseinander stehen. Außer sie stehen auf öffentlichen Parkplätzen oder Autohöfen. Dann
reichen auch 50cm Abstand weil das Virus da vom Autolärm gestört wird und wieder geht.
Das Virus meidet generell Dienstleistungsbetriebe – außer Bordellen, da ist das Virus gerne, was ich nachvollziehen kann. Deswegen sind Bordelle geschlossen,
Banken hingegen nicht. Daneben fühlt sich das Virus in Berliner Buchläden unwohl (gut, so viel Literatur gib es da auch nicht), in Bayern hingegen sogar
so pudelwohl, dass in Bayern Buchläden geschlossen, in Berlin jedoch offen sind.

In Bayern juckt das keinen

Das Virus befällt außerdem Zweitwohnsitzbewohner in Mecklenburg-Vorpommern (die deswegen aus dem Bundesland geschmissen werden) und Feriengäste in Schleswig-Holstein
(deswegen ist für die Hamburger an der Stadtgrenze Schluss). Außerdem verbreitet sich das Virus in Rheinland-Pfalz in Sportboothäfen, was ein schwerer
Schlag für die Sportbinnenschiffer ist. In Thüringen und Berlin müssen Bürger, die von einer Reise zurückkehren, die Behörden hierüber informieren und
erst einmal 14 Tage zu Hause bleiben, in Bayern juckt das keinen. Außer, er kommt aus einem Gebiet, dass das Robert-Koch-Institut als „Risikogebiet“ ausgewiesen
hat. Dann darf der möglicherweise fiebrige Transpirant für 14 Tage keine Hochschule betreten. Gut, das wäre sowieso sinnlos, die sind ja geschlossen. Thüringen
nimmt dafür nur noch Thüringer auf, wer aus einem anderen Bundesland ohne triftigen Grund in das Staatsgebiet des deutschen demokratischen Bundeslandes
Thüringen einreist, muss Thüringen ohne den Verzehr einer regionalen Bratwurst auch sofort wieder verlassen und darf Thüringen nur als Transitland benutzen.
Außer, sie sind bekennende Infizierte. Dann dürfen sie nicht einmal das und müssen einen Umweg über Tschechien fahren.

Während Sachsen ausdrücklich erwähnt, dass seine Bürger beispielsweise bei einem Wohnungsbrand das Haus verlassen dürfen, wurde dies in Bayern schlicht
vergessen. Oder die Bayern gehen davon aus, dass es besser ist, wenn ein potentieller Virenträger verbrennt, als sich einem Feuerwehrmann auf weniger als
zwei Armlängen Abstand nähert.

Gegen das Virus komplett immun sind überraschenderweise Schutzsuchende aus aller Sklaven Länder, für die gilt keine der genannten Einschränkungen, diese
dürfen weiterhin einreisen. Es sei denn, sie besuchen Deutschland zu touristischen Zwecken und wollen hier kein Geld bekommen sondern welches ausgeben.
Das wiederum ist verboten. Die müssen schon hier Schutz suchen – sonst gehts nicht.

Nach Norden gehts anscheinend ungern denn Schweden hat überhaupt keine Maßnahmen getroffen und das Virus ist trotzdem auf dem Rückzug.. vielleicht ist
es im Norden zu kalt.

Danke Barbara Gerdes

Logik & Realitätsfreundlichere Berichterstattung bitte! Danke!

Maulkorbpflicht ist so richtig Sinnbefreit! Außer für bestimmte Berufsgruppen, Kranke oder Paniker.

Es wird immer wirrer, langsam schwirrt mir der Kopf. Nö, mir eigentlich nicht, eher manch Anderem, denn es wird geglaubt, nein nicht an Gott, naja so ähnlich, ein paar Obrigkeiten die die Leithammelmedien kontrollieren. Realitäten werden verdreht, immer wiederholt, geändert und das Spiel geht von vorne los… bis die mehrheitliche Masse dem Ganzen wieder in neuer Logic Glauben schenkt… Macht das noch Sinn? Na ja zumindest MACHT! Argumente Anderer mit verschiedenen Sichtweisen auf das Ganze, oft auch mit bestechender Logik und offiziellen Quellen anders interpretiert werden oft gar kaum wahr genommen sondern meist als ALU… abgewehrt und die staatliche Meinung verteidigt. Ist die Logik der Staatsvertreter in unserer „Demokratie“ etwa sogar sinnverfremdet, sinnentleert?

Beispielfilm „Im Land der Lügen“, SWR Doku 2016

Vor zwei Wochen noch war laut der WHO und dem momentan wichtigsten Virologen bzw. dem Bekanntesten das Masken tragen nicht besonders sinnvoll, zumindest nicht um den Virus in die Flucht zu schlagen. Neue Logik nun, es wird die Maulkorbpflicht eingeführt zu einem Zeitpunkt wo die Grippewelle sich jährlich wieder weitgehend verduftet bis zur nächsten Saison. Da sollen wohl noch ein paar Fälle geschaffen werden, und es sammeln sich die Viren ja auch vermehrt in den Masken, da sollte also noch was drin sein…

PS: Bekomme schlecht Luft durch den Maulkorb und fühle mich mit meiner Meinung zum Thema echt eingesperrt. Dazu kommt noch das wirklich merkwürdige BVild mit herum laufenden Menschen mit überflüssiger Maske die meistens entstellt und diese merkwürdige Stimmung … Denke ich werde vermeiden einkaufen zu gehen solange Alle Stofffetzen im Gesicht tragen…

Der perfekte Zeitpunkt für Maulkorbpflicht. Warum wohl?

DER MASKENBALL TOBT & ich genieße jetzt mal die SHOW…

Ei Ei Ei verboten! Der Eiertanz…

Ei 🥚 🥚 verboten! Was darf man eigentlich noch?

Dieser ganze Eiertanz der sich hier ereignet nach Ostern ist kaum zu ertragen für mich.

Die ganze Show erscheint mir mehr als nur GROSTESK! 

Die Hauptdarsteller befehligen was richtig ist und es wird gemacht, Punkt, kein Hinterfragen! Warum auch, es sind die einzigen richtigen Experten hier im Lande am Zug. Mindestabstand im berühmten Fahrstuhl Bild oder im Polizeiwagen fehl am Platz. Ein gewisser Drost(en) spendender Arzt an gehobenen Platze sagt die Masken bringen nicht unbedingt den Schutz. Ja die richtige Schlussfolgerung kann dann nur sein: Wir sollen alle Maulkorb tragen. Eine Dame im TV warnt vor Knoblauch und VitaminC, da dies von Verschwörungstheoretikern kommt. Aha stimmt, Immunsystem aufbauen als Schutze vor einem Infekt macht ja auch so gar keinen Sinn. Die Herrin des Oberhauses sagt: Wenn die Reproduktionsrate unter 1 ist, wird der Shutdown aufgehoben, hm er war aber schon beim Beginn bei 0,9, ist das über 1, komisch hab ich anders gelernt? Aber Statistiken verdrehen, umgehen, nicht in Bezug setzen ist ja auch mittlerweile ein richtiger Sport geworden, eine Hochleistungsdisziplin erschaffen in Windeseile. Auch stellt sich mal wieder die Frage nach „mit“ oder „durch“ gegangen von dieser Realität, ach ja. Ein PC Mogul hat die Viren voll im Griff und ein Spritzmittel bald für uns alle Erdbewohner parat dafür, was für eine selbstlose Wohltat für die Welt. Is ja auch so sinnvoll für nen Virus einer Infektionskrankheit ein Impfmittel, dessen Überlebensstrategie im Saisongeschäft die Mutation ist. Schon ne Klasse Idee, gibts dann jedes Jahr nen neuen Giftstoff? = lukratives Geschäftsmodell! Na ich bewundere die Logik die hier an den Tag gelegt wird. Wie großartig vielfältig fair hier verschiedene Meinungen diskutiert und hinterfragt werden, (oder besser gesagt gelöscht?). 

Ja die Show ist grandios, oder besser gesagt echt groß und geht fast über den ganzen Erdenball. Schade da bekommt der 🦠 Virus ja kaum noch die richtige Beachtung bzw. Betrachtung durch die Bürger vor lauter Angst oder Massenhypnose? 

Die unsichtbare Gefahr lauert im Hintergrund und schaut nur ab und zu persönlich vorbei und greift den Einen oder Anderen an und rafft auch mal welche dahin, aber weniger als einige andere jährlich herum streifenden Viren, aber es gibt zumindest in Deutschland genug freie Krankenhausbetten. Dafür darf der ein oder andere bedürftige Mensch ohne Corona ohne Behandlung nach Hause gehen. Sehr traurig da kenne ich mehr Menschen die dahin siechen und gehen ohne dem Virus jemals persönlich getroffen zu haben. 

Ach mir fehlen einfach die richtigen Worte für dieses Satirestück. Ach vergessen, es geht ja auch um was Anderes, da bin ich schon wieder beim Zaubertrick und mit der richtigen Ablenkung schaut kaum Jemand was dahinter steckt. 

Ich frage mich wie es der mächtigste Mann im letzten großen deutschen Krieg so weit bringen konnte. Jetzt hab ich da so ne Idee dazu. Da gibts auch ein gutes Buch zu „Psychologie der Massen zB.“

Mir wird langsam echt schlecht, hab zu viel Leithammelmedien geschaut… Weiß nun warum ich immer die Nachrichten und Politik gemieden habe und in der Illusion geschwelgt habe wir hätten eine Demokratie. Aber ist ja alles nur Spaß oder? Und Alles wird gut und zu unserem Besten gehandelt, da bin ich mir fast sicher 🤮 

Ich mach dann mal ne Pause und steig aus dem Schwachsinn Wahnsinns Schauplatz für ein paar Tage aus inkl. Handy Detox und kämpfe lieber mit meinen eigenen Drachen! Da ist wenigstens der Kampf fair, denn der bessere gewinnt und zum Schluß sind wir alle die Sieger!

Wer mit mir sprechen will kann mir ne Email schreiben… tschüs bis in ein paar Tagen mit neuer Energie und märchenhaften Ideen für eine bessere Welt!🧝🏼‍♀️ Aber vielleicht hat sich ja dann bis dahin auch schon etwas zum Guten gewendet!

Freue mich auf die Enthüllung -> Entfaltung -> Erfüllung!

In Hoffnung & dicke Umarmung (hoffe digital ist das noch keine Straftat)🧚‍♀️

Revolution der Tränen Inspiration…

von Dirk Hüther

So – jetzt wirds echt schwierig:
Sind wir schon so weit? Sind wir dafür bereit?

Die Revolution der Tränen

Kürzlich las ich bei einer Freundin im Facebookprofil einen Beitrag, der mich sehr berührt hat. Sie erzählte davon, wie sie mit einem guten Freund telefonierte, der in der Community für gewaltfreie Kommunikation eine echte Größe ist. Dieser berichtete von einer Reporterin, die er im Fernsehen gesehen hat und die über die amerikanische Politik in der Coronakrise geschimpft hat. Er meinte dann „Hätte sie nur geweint“. Diese Worte haben mich sehr berührt und so bin ich ein paar Tage in mich gegangen um in diese Vorstellung reinzufühlen. Zu dem Zeitpunkt, zu dem er das sagte war ich nicht mit ihm einverstanden, aber zum jetzigen Zeitpunkt – ca. eine Woche später – bin ich dabei.

Zunächst will ich ein paar Sachen los werden, wie ich diesen Prozess derzeit wahrnehme. Ich nehme mal als Analogie, was ich vor 30 Jahren in meinem Marketingstudium gelernt habe. Wenn ein Produkt neu eingeführt wird, gibt es verschiedene Phasen, in denen potenzielle Kunden aufspringen. Die Innovatoren kaufen direkt als erstes. Konnte jeder beim I Phone sehen. Das waren die, die vor dem Laden drei Tage gecampt haben. Dann kommt die nächste Welle, das sind die „frühen Folger“. Das sind diejenigen, welche die Innovatoren mit den Dingern sehen und es ihnen nach tun. Dann erst kommt die breite Masse und natürlich gibt es – wie überall – Nachzügler.
Übertragen wir diesen Prozess auf die Coronasituation:
Dir Innovatoren sind schon seit Jahren aufklärerisch unterwegs in alternativen Medien und informieren sich seit Jahren und tragen auch dazu bei, diese Informationen zu verbreiten. Sie waren bei Corona von Anfang an dabei, als es noch nicht mal einen Dr. Wodarg in der öffentlichen Aufmerksamkeit gab. Dann ist es gelungen, in einer ersten Welle Aufmerksamkeit zu erlangen. Die ersten Kritiker mit entsprechender Reputation sind auf den Plan getreten. Ich erinnere an Namen wie eben Wodarg, Bhakdi, Mölling und viele mehr. Im Zuge dessen haben wir die Gruppe der frühen Folger jetzt erreicht. Die haben wir erreicht durch Information und dadurch, dass wir ihnen eine Perspektive geboten haben, aus der Angst raus zu kommen. Und auch durch unsere Wut über die entzogenen Grundrechte, mit der sie sich gut verbinden konnten.
Nun steht die zweite Welle an. Es gilt die Mitläufer zu erreichen. Diejenigen, die zögerlich zuhause gewartet haben, was passiert. Die zum Teil schon intuitiv spüren, dass was gewaltig nicht stimmt. Oder die, die es bereits wissen und sich nicht trauen, weil sie glauben wir wären nur wenige. Oder all diejenigen in Gewissenskonflikten bei Polizei, Bundeswehr, Ämtern und Behörden. Und es gibt noch so viele, für die der Schritt zu akzeptieren, dass ihre Regierung und ihre Lieblingsmedien sie auf ganzer Linie betrogen haben noch zu groß ist. Für all diese Leute braucht es jetzt eine andere Strategie als Information und ihnen unsere Wut ins Gesicht zu schreien.

Mehr und mehr sind wir, nachdem wir aus unserer Schockstarre erwacht sind, auf dem Weg auf die Straße und dort werden wir mit all diesen Vorgenannten konfrontiert. Und jetzt sind wir es, die Angst machen und jetzt geht es darum ihnen diese Angst zu nehmen. Hilft es jetzt noch eine weitere 27te Studie anzuhängen, die beweist was wir ohnehin schon alle wissen und was der Rest nicht wahr haben will? Hilft es jetzt einem völlig überforderten Trupp Polizisten das Grundgesetz zu rezitieren, dass diese wahlweise gar nicht verstehen oder der Gewissenskonflikt in dem sie in dem Moment gerade sind, sie paralysiert? Schaut Euch die Videos auf Youtube an – all die Diskussionen mit Polizisten führen zu nichts, weil sie die Polizisten als Gegner sehen. Sie sind nicht unsere Gegner. All der Hass, der da draußen mitunter geäußert wird, all die Wut, die Empörung – sie waren wichtig für uns, um uns selbst zu befreien, um unsere PS auf die Straße zu bringen. Aber diese Gefühle schüchtern jetzt andere ein. Es geht jetzt darum, dass wir etwas viel spektakuläreres tun. Etwas noch nie dagewesenes. Der Mainstream glaubt er wäre auf alles vorbereitet, doch ich bin mir sicher – Genau darauf sind die nicht vorbereitet:

Trauer.

Sie können mit unserer Wut umgehen, mit unserem Hass, mit unserer Empörung, ja auch mit unserem Humor und unserem Lachen. Sie können leicht mit unseren Argumenten umgehen aber ist gibt etwas, mit dem können sie nicht umgehen: mit unserer Trauer. Mit unseren Tränen. Dagegen haben sie kein Rezept, keine Simulation. Sie haben es in Event 201 nicht geplant, was passiert wenn plötzlich zwei Millionen Menschen in Berlin vor dem Brandenburger Ton auftauchen um gemeinsam zu weinen. Und es gibt genug zu betrauern, worüber wir alle weinen könnten:
Unsere Freiheit und unsere Grundrechte
Unsere Isolation
Unsere Jobs
Unsere Verwandten, die wir nicht sehen und spüren dürfen
Über die an den Maßnahmen leidenden und
gerne auch für die Leute, die tatsächlich mit diesem Virus gestorben sind.
Und so vieles mehr

Ich habe lange Jahre immer wieder geglaubt, es müsste eine Revolution des Lachens geben. Ich dachte immer es ist wie „des Kaisers neue Kleider“ und es müsste ein Kind kommen, das anfängt zu lachen. Ich glaube das nicht mehr. Ich glaube viel mehr es ist wie in dem Animationsfilm „Alles steht Kopf“ (Inside Out), in dem die fünf Urgefühle im Kopf des Mädchens die Hauptrolle spielen. Und es ist bezeichnenderweise in diesem Film eben nicht die Freude, die es rausreißt, sondern die Trauer. Auf der Trauer liegt das Mitgefühl und genau das brauchen wir jetzt von anderen. Das hier ist die Revolution der Tränen und nicht des Lachens. Trauer ist das stärkste Gefühl, dass wir haben um anderen Menschen zu signalisieren, was mit uns gerade nicht stimmt. Und die Natur hat das Weinen nicht umsonst für die Kinder erfunden, die sich kaum besser Gehör verschaffen können um gesehen zu werden als durch Weinen. Es gibt kaum etwas hilfloseres, als einen Erwachsenen, der mit Trauer konfrontiert ist, die er nicht weg machen kann.

Es ist die Zeit der Trauer und der Tränen. Und es geht – um Gottes Willen – auch nicht darum etwas vorzuspielen und Krokodilstränen zu weinen. Wenn Du im Moment noch zu sehr in der Wut bist, bist auch Du willkommen und wirst irgendwann den Moment erleben, in dem Du die Trauer zulässt. Diese Trauer ist ganz sicher in Dir. Die Frage ist, ob Du sie zulässt, sie spürst und auch zeigst.
Ich will auch, dass Du mich in meinem Sinne versteht. Das mag manipulativ klingen, ist es aber nicht. Es geht mir nicht darum den Rest der Welt durch Deine Tränen zu manipulieren, sondern es geht darum an ihr Mitgefühl zu appellieren und Du kannst ganz schlecht das Mitgefühl in jemand wecken, wenn Du auf ihn einredest oder sogar auf ihn einschreist. Das führt nur zur Abwehr des anderen. Es geht darum tief in sich selbst hineinzuspüren und die wirklich tiefe Trauer in Dir zu entdecken. Diese Trauer ist da. Sie ist genauso präsent wie die Wut, die Angst, der Ekel. Sie ist nur meist sehr leise und das ist gerade jetzt das so unglaublich kraftvolle darin. Lass uns nicht laut sein, sondern lass uns leise sein. Wir werden die Menschen nicht erreichen, wenn wir uns jetzt nicht komplett zeigen, in all unserer Menschlichkeit und dem höchsten Gut, das unsere Menschlichkeit hervorbringen kann: Unseren Tränen. Lass uns eine Revolution starten. Eine Revolution der Tränen.

Revolution der Tränen…

Hallo ihr Lieben! 

Lasst unsere Trauer und Mitgefühl zu und eine Revolution der Tränen machen...

Ich möchte gerne etwas weg von reiner Berichterstattung und Rechtfertigungen, egal aus welcher Perspektive.

 Es ist ganz Wunderbar was passiert und welche Arbeit hinter all diesen Beiträgen und Clips steht! Und auch das wir langsam eine gewisse Aufmerksamkeit bekommen und auch das in den Leitmedien nun auch einige durchaus kritische Stimmen zu Wort kommen.

Wir können momentan nur wenig erreichen wenn wir Andere die den Virus als das Hauptproblem sehen versuchen zu überzeugen mit Daten. Denn sie leben einfach in ihrer Angst und werden die Obrigkeiten mit ihren Maßnahmen verteidigen. Jede Perspektive ist eine Realität und genauso ok.

Aber mich macht diese Aggressivität von beiden Seiten total fertig und ich wünsche mir einen konstruktiven Weg. Auch in den alternativen Medien ist sehr viel Fake und Überzeugungsstrategie vertreten.

Ich überlege seit Tagen was wir tun können in der momentanen Situation. Aber der aggressive Kampf scheint mir nicht mein Weg zu sein. Trotzdem bin ich immer noch fucking wütend und bekomme mich manchmal überhaupt nicht mehr in den Griff und lasse dies an meiner Umwelt recht unfair aus. Aber ich möchte gerne einen konstruktiven Weg gehen und das Ziel ist für viele Menschen doch Selbstbestimmung und Frieden. Und irgendwie glaube ich auch noch an das Gute…

Und hatte heute Nacht das erste Mal seit langem einen Traum der nicht mit dem Wahn der Situation zu tun hatte. Dachte ich zumindest. Da ging es um schlaue Katzen die sprechen, einer neuen Art von Schule, und einer alten weisen Dame in einer verwunschenen Wohnung. Alles war in einer trauernden Umgebung um vergangene Zeit und Erfahrungen und das ganze Leid was passiert ist. Der ganze Raum war voller Mitgefühl und irgendwie war es auch schön…

Und dann habe ich in einer befreundeten Gruppe Heute Morgen etwas gelesen was total gut dazu passte und auf einmal Sinn zu meinem Traum ergab:

Aggression bringt uns nicht weiter, egal aus welcher Perspektive. Vielleicht ist Trauer und Mitgefühl zulassen eine konstruktive Idee. Lasst uns eine Revolution der Tränen machen...
Your wish is granted… Now is the time…

Die Revolution der Tränen

Wäre es nicht eine wunderbare Idee, nicht immer zu schimpfen und es besser zu wissen was nun wahr ist oder nicht. Darum geht es doch gar nicht. Im Prinzip wollen wir Alle dasselbe. Nur die Gründe wovor wir Angst haben sind unterschiedlich. Ok wir werden hier komplett verarscht und der Virus ist nur vorgeschoben, ja das ist unsere Position und Perspektive. Aber sollten wir nicht auch traurig darüber sein dass es durch diese ganzen Maßnahmen ganz viele Menschen sehr einsam sind, oder die erforderlichen medizinischen Behandlungen durch den Corona Wahn nicht mehr richtig bekommen, das Familien auseinander gerissen werden, das häusliche Gewalt zu nimmt, das so Viele ihre Existenz und Jobs verlieren… Auch das unsere Regierung unfähig ist einen guten und ehrlichen Umgang mit dem Virus und der Wirtschaft zu generieren… Das wir unsere Grundrechte und Freiheitsrechte abgenommen bekommen haben, das es eine Impfpflicht kommen soll (glaube persönlich nicht dass es soweit kommen wird), unsere Reisefreiheit weg ist… der Größenwahn von Gates…

Da bekomme ich tiefes MITGEFÜHL!

Ja das Alles und viel mehr ist ein Grund zu trauern und auch zu weinen. Das erregt Mitgefühl und das ist etwas Gutes. Und es ist auch Gewaltfrei. Verlieren können wir dabei wenig und ehrlich ist es auch. Zumindest sehe ich das so.

ja die Situation ist wirklich zum 😭 weinen gerade…

Lasst uns eine Revolution der Tränen und TRAUER machen, zusammen oder auch andere Zeichen setzen! Vielleicht können wir damit Etwas bewirken.

In Liebe 💖💕💗 Kirian

PS: noch immer wütend 😡, aber versuche diese Energie zu wandeln…

Wer rettet nun die Welt?…

Wachen die Menschen aus dem Dornröschenschlaf auf? Oder wer glaubt weiterhin das die Obrigkeiten nur das Beste für die Menschheit wollen? Oder vielleicht doch nur für sich eine profitablere Welt erschaffen versuchen?

Landen wir in einer Apokalypse, wird diese entschleiert und führt uns diese in eine bessere Welt? Oder sind wir Lämmer und folgen der Herde?

Oder landen wir nun in der Apokalypse?

APOKALYPSE: Prophetische Schrift die das Weltende verkündet,  (griechisch ἀποκάλυψις „Enthüllung“, wörtlich „Entschleierung“ vom griechischen καλύπτειν „verschleiern“, im Christentum übersetzt als „Offenbarung“) 

Erleben wir die Enthüllung oder Offenbarung dieser? Und gehen wir in eine bessere Welt?

Landen wir in einer überwachten und gesteuerten Welt wo nur noch funktionieren erlaubt ist? Und DENKEN nicht? Noch ist es nicht so weit aber wo eiern wir gerade hin? Nehmen wir hin das unsere Freiheitsrechte sowie Menschenrechte genommen werden und landen in einer Diktatur?

Wir wollen raus! Fühlen uns eingesperrt in dieses System und fordern unsere Freiheits- und Menschenrechte zurück!

Und das durch einen Virus? Der bis jetzt nicht mehr Menschen dahin gerafft hat als in den letzten Jahren andere Grippeviren. Ja den Virus gibt es und ja er ist nicht ohne. Wir sollten die Risikogruppen schützen. Das Gesundheitssystem sollte Gelder investieren um ihr Pflegepersonal auf zu rüsten z.B.. Und nicht die ganze Welt zu einem Shutdown zwingen um unsere Rechte langfristig ab zu kassieren.

Óh, Covid-19 ist ja so gefährlich! Die Massen erleben eine ungeahnte Angst und erstarren und glauben den Mainstream Medien und verteidigen diese blind. Die Zahlen werden hier verdreht und gewendet so dass jedem Pfannkuchen in der Pfanne schlecht werden würde. Aber die Meisten glauben den Leitmedien blind. Alternative Medien werden als Verschwörungstheoretiker verteufelt. Denken und hinterfragen hier unerwünscht.

Wie wird die Welt sein wenn sie wieder hoch gefahren wird? Die wirtschaftlichen Folgen wird sehr viele Existenzen kosten, zumindest die Kleinen Freiberufler, kleine Läden, Mittelständige Unternehmen… & nur einige Große werden noch mehr Macht und Einfluß erreichen!

Die letzten Tage waren hart für mich da noch auf ganz anderen Gebieten viele Menschen leiden. Menschen werden künstlich getrennt, es dürfen kaum noch die Liebsten in Krankenhäusern und Pflegeheimen besucht werden. Dabei ist Nähe und Kontakt doch so wichtig für das Immunsystem. Die wunderbaren Wesen die ich begleite um auf Ihren ganz eigenen Heilungsweg zu kommen geben sich teilweise auf und werden hier nicht mehr lange verweilen können, was mich sehr traurig macht.

Ich wollte so gerne meinen Teil dazu bei tragen um die Welt zu retten und zu einer Besseren zu machen. Meine Visionen zeigen auch dass es diese irgendwann geben wird in der Zukunft. Wann weiß ich nicht. Aber gerade fühlt es sich weit weit weg an. Und ich bin müde und fühle mich ungesehen, kann gerade wenig bewirken und bin hilflos. Deshalb nehme ich mir jetzt ein paar Tage Auszeit um wieder zu Kräften zu kommen und vielleicht auch wieder ein wenig Hoffnung für uns ALLE sehen zu können!

Ich bin KEYORI , ein Lichtkrieger, und will raus und die Welt retten!

Mein einer Kater, Keyori der Superheld und Lichtkrieger, möchte auch gerne raus gehen und die Welt retten! Dann gäbe es täglich Eintagsküken ohne Ende und große Baumstämme für Jeden zum klettern. Ganz ehrlich wäre das eine wesentlich bessere Idee als Alles was gerade hier passiert und einige Fadenzieher hier veranstalten.

Ich hoffe wir können bald sagen: Es war einmal eine Apokalypse… & diese führte uns in eine bessere Welt!!!

STAY AWAKE! DENKEN ERWÜNSCHT!

Es war einmal ein Virus… und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch Heute! Die aktuelle Situation durch den Corona Virus wird Vieles verändern. Lasst uns zusammen einen Weg finden um die Welt zu einer etwas Besseren zu wandeln. Hier ist richtig wer die Angst und Panik die sich gerade auf dem Planeten verbreitet für schlimmer als den Virus selbst hält.

Es war einmal eine Apokalypse……

Ladet sehr gerne andere Gleichgesinnte mit in die Gruppe ein damit mehr und stärker werden um etwas zu bewirken! Ich danke Euch und wir sind sehr froh daß IHR hier seid!

Es war einmal eine Apokalypse……

Wir sind weder politisch rechts, noch links, noch beschäftigen wir uns mit tiefen Verschwörungstheorien. Wir wollen uns mit möglichst vielen Gleichgesinnten Menschen vernetzen, die die momentanen Entwicklungen bedenklich finden.
Wir wollen Fragen stellen!
Ist das Covid-19 Virus wirklich gefährlich?
Was und wer steht dahinter?
Wer kämpft hier gegeneinander und worum? Auf welchen Ebenen geschieht dies?
Wie bekommen wir unsere Freiheits- und Grundrechte zurück?
Wie bekommen wir eine Meinungsfreiheit?
Welche Machtform wird gerade angestrebt?
Was kann man gegen die Angst der Masse tun?
Was werden die Folgen sein nach dem Corona Wahn?
Wie können wir mit den Folgen umgehen?
Wie ändern sich die Energien hier und wo kann es hin führen?
Wie Kann die Zukunft aussehen?
Welche alternativen Lebenskonzepte wird es in Zukunft geben und wie wollen wir Leben?

REGELN:
Beiträge, die geeignet sind diesem Ziel zu schaden oder die Seriosität der Gruppe zu untergraben, werden daher entfernt und die User abgemahnt. Wiederholung hat den Ausschluss aus der Gruppe zur Folge.
Nicht geduldet wird auch folgendes:
Respektlosigkeit, Beleidigungen, Drohungen, persönlicher Angriff und unhöfliches Verhalten, Doppelpostings mit wenig Interaktionen, Eigenwerbung, tiefere Verschwörungstheorien, Irrelevantes, aufwühlende Inhalte, Spam…

Facebook Gruppe:

Es war einmal eine Apokalypse……

Ich DANKE EUCH und FREUE mich auf GLEICHGESINNTE! 🐉🧜‍♀️💃🐲🧘‍♀️🧚‍♀️

Neue Welt…

Für das was noch kommen wird als Motivation… Ein Song von Seom „NEUE WELT“ ein wunderbarer Song mit passenden Text zur Pandemie Zeit…