Magisches leben in einer Burg gefällig?

Seitdem ich klein bin träume ich davon in einer verwunschenen Burg zu leben. Mit der Zeit änderte sich der Traum wie und für was das Anwesen dienen sollte von dem Freizeitpark im Inneren mit Achterbahn zwischen den Stockwerken hin zu einem heilsamen zauberhaften Ort im Märchendesign.

Und so im Jetzt habe ich beschlossen diesen Traum in die Realität umzusetzen. Und suche seit ein paar Monaten nach dem richtigen und passenden Ort.

Ein Heil- und Erholungsort möchte ich erschaffen und in einer Gemeinschaft dort wohnen. Zauberhaft und verwunschen soll es sein, historisch auch mit einer Geschichte die man spüren kann. Einfacheres aber aber erfüllendes naturnahes Leben. Ein wundervoller Ort in einer neuen Welt möchte ich mit erschaffen. Mit Mitstreitern aus dem medizinischen, therapeutischen, künstlerischen und kreativen Bereich um Gästen einen Ort der Heilung und Erholung zu bieten.

Verschiedene kleine Gemeinschaften, im Haupthaus lebend oder im Tinyhaus, Bauwagen, Zirkuswagen, Dome oder Zelt im Park oder einer Waldlichtung. Im Schloss oder Burg selbst soll es Wohnungen und Gästezimmer geben, ein Restaurant und Speisesaal für Gäste des Hauses, Bewohner und auch Besucher. Ein Cafe/Bistro mit Außenbereich, Seminarräume für Veranstaltungen, Therapieräume und Ateliers, sowie Gewerbeeinheiten für besondere Objekte und eine freie Schule. Im Innenhof würde ich gerne ab und zu Märkte machen auch mit alten Gewerken aus früheren Zeiten, ein Ort des Zusammen Kommens, eben dörfliches Lebens ein Fest wie in früheren Zeiten und in der neuen Welt. Ach und nicht zu vergessen eine magische Schule wird dort geschehen in der Alchemie ganz groß sein wird und noch viel zauberhaftes zu erkunden sein wird.

Wie gehen wir in die neue Welt?

In den letzten Monaten habe ich verschiedenste Burgen und Schlösser bereist und geschaut welche Unterkunft vielleicht unser neues Reich werden möge. Drei Möglichkeiten stehen momentan zur Wahl Schloss Rothschönberg, Schloss und Gut Bärwalde und das Wasserschloss Lindenau. Alle liegen im Osten in Sachsen, meine neue favorisierte Gegend in Deutschland, da dort die Welt noch die alte ist und kaum die aktuelle weltliche Verdrehung und Drängung zu spüren erscheint.

Schloß Rothschönberg

Den ältesten Bauteil des einstigen Rittergutes stellt der Südostbau mit Bastion aus dem 15. Jahrhundert dar. In den weiteren Jahren bis 1789 wurde das Schloss um die derzeitig allein stehende Kapelle, seinen Südflügel, Westflügel, den Nordflügel mit Wendelstein sowie den Pavillon erweitert. Ein großer Innenhof lädt zu ausufernden Festen ein. Wirklich verwunschen und ne Menge Erinnerungen und Bilder kommen hier hoch, einfach ein zauberhafter Ort um zu heilen. Insgesamt 2.800 m² Wohn- und Nutzfläche verteilt auf mehrere getrennte Einheiten, 26.052m² Grundstück, Wald und Park, 10km bis Meißen, 30km von Dresden entfernt, sanierungsbedürftig.

Schloß Bärwalde

Baujahr 1922, wurde von 1950 bis 1991 als Lungenklinik genutzt. Das Schloss selbst bietet je Etage ca. 500m² Wohn- und Nutzfläche. Tolle Details wie große Kamine, massive Einbauschränke aus vergangenen Zeiten mit versteckten Geheimgängen und Tresoren sowie die Gewölbedecken oder das Echtholzparkett im Haus geben dem Schloss ebenso Stil wie die Schlosstürme, der Torbogen sowie die knapp 51.000m² Außenanlagen mit sehr altem und üppigem Baumbestand. Die Zahlreichen Nebengebäude sind zum Großteil ungenutzt und somit sanierungsbedürftig. Ein Teil des Baches gehört zum Grundstück, auch 2 Grotten, eigener Brunnen sowie Stromversorgung, etwas Wald, verschiedene Wiesen, Ostbäume und ein riesiges Gewächshaus. Das Bärwalder Schloss liegt in Boxberg / Oberlausitz OT Bärwalde.

Wasserschloß Lindenau

An der Stelle einer Wasserburg 1584 Errichtung eines Festen Hauses durch die 1568-1717, 1609 Anfügung des Treppenturms und der Zwerchhäuser. Um 1920 prägende neubarocke Umformung durch Anfügung von Pavillons an der Gartenseite und Umbau innen. 1951-97 Nutzung als Kinderheim. Nach Westen ausgerichtete, von Graben umgebene Dreiflügelanlage. Anschließend erfolgte die Entkernung sowie einige nicht abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen. Die Nutzfläche / Wohnfläche beträgt ca. 1.755 m², Park und Wiesenflächen ca. 118.435 m². Das Objekt ist von einem Wassergraben umgeben und in eine attraktive Parkanlage eingebettet. Im Objekt hängen 7 hochwertige, historische Gemälde. Neubarock erweiterter Renaissancebau mit beherrschendem Treppenturm. 4km bis Ortrand und 45 Minuten bis Dresden.

Welches ist Euer Favorit?

Und wer ist noch mit dabei?

Over the rainbow…

Ade in dieser Welt…

meine LIEBE, du Engel,

wunderschönes wundervolles zauberhaftes Wesen!

Ich vermisse Dich! Auch wenn ich Dich noch spüren kann und sehe! Aber nicht in dieser Welt.

Es macht mich ein wenig traurig, dass Du schon so früh von uns gegangen bist von dieser Welt…

Ich habe Dich sehr in mein Herz geschlossen und wäre so gerne mit Dir in unserer Burg verweilt.

Ich habe von Dir geträumt und Dich begleitet und so zauberhaft verwunschen leuchtend bist du entschwebt.

Kaum wagte ich mich daran zu denken und davon zu sprechen.

Nun ist es eine kleine Weile her, am 9.5.21 bist du in eine andere Welt gereist.

In großer Bewunderung meine wundervolle Jana

schade dass Du es hier nicht geschafft den Krebs zu integrieren und zu heilen

du hast einen festen Platz in meinem Herzen für immer

LOVE

Die wunderschöne Jana und ich vor ca. einem Jahr mit ihrer kleinen neuen Katze

Ein Hauch Meer…

Elfe, Engel, Pfau oder einfach beflügelt?

… so fühlt es sich hier an in Friedrichshafen.

Nach meinem Aufenthalt in der Biomed Klinik bin ich zu einem Freund und Astrologe an den Bodensee gefahren. Gestern nach dem Gespräch mit der Chefärztin war meine Laune ja so mittel…

Aber nach einem Abendessen mit Jens und heute Morgen schön meditieren stieg meine Stimmung, Erdung und den Glauben an das Leben wieder an. Auch ein wunderschönes Orakel mit hoher Schwingung verzauberte mich etwas mehr.

Jens Ulrich Hauck ist ein ganz wunderbarer Astrologe der sehr individuell in die Sterne und auf die Planeten und deren Konstellationen zu den Menschen blicken kann und wunderliches herausliest und danieder schreiben mag. Bei Interesse kann bei ihm unter yenns15@web.de für seine Künste angefragt werden. Ich kam auch schon in diesen Genuss, danke!

Nach dieser Stärkung bekam ich noch eine Führung durch den Hafen und besten Ausblick auf den Bodensee…

Es riecht hier nach Meer und ist entspannt. Jeglicher Stress verflüchtigt sich und sogar Palmen gibt es hier. Es kommt richtig Urlaubsstimmung auf.

Nach diesen wunderschönen Ausblicken gehts weiter nach München. Hier werde ich die Nacht verweilen und mich fürstlich von einem Freund bekochen lassen.

Morgen früh gehts dann nach Bad Aibling zu Dr. Friedrich Douwes in die St. Georg Klinik zu einem Gespräch über den Stand der Dinge und weitere Therapien. Ich war nun fast schon ein Jahr nicht mehr da. Drückt mir mal die Daumen dass wir eine konstruktive gute Lösung für meinen Heilungsweg und Heilung finden…

von Friedrichshafen nach München

Bye Bye Bye…

& gutes ankommen in einer besseren Welt!

Ich habe geträumt,

ich wurde besucht,

meine Freundin Giesela gesellte sich zu mir.

Erzählte mir von einer vergangenen Zeit

und freute sich auf die Zukunft.

Auf eine freie und leichte Zeit.

Sie nahm Abschied und schwebte davon…

ein Traum der vergangenen Nacht

Noch geträumt und verwirrt erwacht, da ich damit gar nicht gerechnet hatte. Schaue auf mein Handy um die Uhrzeit zu checken und sehe eine Nachricht von Alexander, von Giselas Sohn. Ein wunderschön geschriebener Text mit zauberhaften respektvollen empathischen Worten…

Es ist so traurig, aber ganz plötzlich ist unerwarteter Weise meine Freundin Gisela von uns gegangen. Noch habe ich vor ein paar Tagen mit ihr gesprochen und wollte sie auf meiner nächsten reise in den Süden in eine Klinik besuchen kommen. Wunderbare Neujahrgrüße bekam ich auch von ihr. Sie ist ein wunderbares verwunschenes Wesen. Sie war wie eine Fee, wild, selbstbestimmt und ein wenig entrückt. Zart von der Erscheinung und immer eine lustige Idee. Kennen gelernt hatten wir uns in der Veramed Klinik vor 1,5 Jahren und haben danach den Kontakt gehalten und uns auch gesehen. Ich liebe ihre herzliche Art, mit ihr kann man Pferde stehlen. Ich habe sie immer etwas als meine Mutter die ich nie hatte gesehen, nur war sie im Geiste ewig jung und jugendlich. Ziemlich genau ist Giesela 20 Jahre mehr hier auf dieser Welt verweilt als ich es nun gerade tue. Ach wie schade ich hätte sie so gerne wieder in meinen Armen gehalten und die halbe Nacht durch gequatscht. Nun ist sie als Seele in eine andere Welt gegangen wo sie auch nun keine anstrengenden Therapien und Qualen ihren Körper ereilen. Nun kann sie sich entspannen und in die nächste Dimension entschweben.

Ich vermisse sie!

Es ist wirklich traurig mittlerweile habe ich schon 12 Menschen an Krebs verloren und 2 an Suizid seitdem die Coronapandemie ausgerufen wurde. Viele leiden unter der Isolation, diesem social distancing und verlieren die Hoffnung. Es wurden OPs und Therapien verschoben und einige davon haben dies nicht überlebt. Andere verstarben an fehlender Nähe und Einsamkeit da kaum noch Kontakt erlaubt war. Es siechen Menschen in Krankenhäusern, Pflegeheimen einfach dahin. Naja so wird man auch Menschen simpel los die nicht brav und systemtreu Geld in den Markt erwirtschaften, also keine treuen Diener sind. Viele werden depressiv, verlieren ihre Jobs und verlieren die Perspektive für die Zukunft. Ne Menge werden immer ärmer die eh schon wenig hatten und einige wenige verdienen sich an der Pandemie dumm und dämlich die eh schon mehr als genug hatten. Tja so richtig fair ist das Alles nicht. Würde man die die einzelnen Menschen der Risikogruppen fragen, würden sich doch Einige lieber für die „Gefahr“ anstatt der Isolation entscheiden. Außerdem ist Freude und sozialer Kontrakt das Beste fürs Immunsystem…

Nach wie vor denke ich dass die Maßnahmen um diese „Pandemie“ einzuschränken Einige wenige bereichert und viele Andere in ein tiefes Loch stürzen lässt. Ich denke die Maßnahmen richten viel mehr Schaden an als das sie etwas Positives bewirken. Die Mächte verschieben sich weiter… Einige schaffen es auch darin einen Sinn und Bestimmung zu sehen und kommen mehr zu sich selbst und genießen die gewonnene freie Zeit. Leider bleiben viele Wesen auf der Strecke und deren Weg endet zumindest auf diesem Planten leider jetzt erstmal…

TRAUERTAG!…

🧚‍♀️In Gedenken an …🧚‍♀️

Heute ist mal wieder ein sehr trauriger Tag. Ein ganz liebe Freundin von mir ist vor ein paar Tagen von dieser Welt gegangen und wir würdigen Heute ihr Gehen im klassischen Sinne mit einer Trauerfeier…

Ganz so wie gewünscht kann es nicht werden aufgrund der noch herrschenden Auflagen.

Leider hat meine Liebe Freundin ihren Mut und Zuversicht während des Shutdowns verloren. Dazu kam noch das ein Arzt recht unempathisch ihr gesagt hat dass sie eh in den nächsten Wochen sterben werde, ja und genau so kam es, die Hoffnung starb und sie dann auch.

Ich finde es sehr traurig, daß oft die (nein nicht immer und nicht Alle) Schulmediziner oft einfach den Leitlinien folge leisten ohne zu hinterfragen und ohne den dahinter stehenden Menschen zu sehen. Auch wenn sie sehr eingespannt und abhängig vom herrschenden Gesundheitssystem und der dahinter stehenden bestimmenden Pharmalobby sind.

Ja sie ist an einer Krebserkrankung gestorben, aber ohne Corona. Leider ist sie mittlerweile schon die 9. die so von uns gegangen ist von den Menschen die mir ans Herz gewachsen sind. Nur ein Mensch davon mit Corona, nicht durch, eben nur mit, aber alle an Krebs. Es ist so traurig daß durch die Folgen der Maßnahmen mehr Menschen leiden, hoffnungslos werden, einsam sind und sterben als an dem Virus selbst, viel mehr. Da kann man die Zahlen drehen und wenden wie man will, es ist einfach unendlich traurig. Ich hoffe diese Seelen finden ihren Weg in eine bessere Welt, ja ich bin mir ganz sicher!

Alleine deswegen braucht die Welt Menschen die den Erkrankten auf ganzheitliche Weise sehen können. Egal ob Heilpraktiker, Geistheiler, Schamane… Die sich die Zeit nehmen dürfen und wollen und auch auf anderen Ebenen den Menschen helfen wollen die nicht nur körperlich sind. Denn Körper, Geist und Seele sind immer eine Einheit und können nur zusammen zu einer Gesundung führen.

Bitte lasst es nicht weiter zu dass wir immer mehr zu Sklaven dieser Erde werden und die Elite in ihren Plänen noch unterstützen. Bitte lasst uns SELBSTBESTIMMT werden und die diese WELT retten.

Alles Wunderbare für meine liebe Freundin Astrid! Ich wünsche Dir eine Wundervolle Reise durch Dein neues Reich! Lass Dir all den Zauber begegnen den Du hier so vermisst hast!In LIEBE…🐉🧜‍♀️💃🐲🧘‍♀️🧚‍♀️🧚‍♂️🧜‍♂️🧜‍♀️🧞‍♂️🧞‍♀️

Möge Heilung auf Allen Ebenen geschehen…

Reise zu einem zauberhaften Kraftort den EXTERNSTEINEN…

Wir kommen dort an und betreten den Wald und wollen den „Einweihungsweg der Priesterinnen“ folgen. Angekommen an der magischen Schwelle bedanken wir uns und fragen nach Eintritt in das Reich…

Kurz nach betreten überflutet mich eine Bilder und Gefühlswelle. Ich schaue mich um und meine innerlichen Bilder zeigen mir viele Papageien die wild fliegen und singen, ein Dschungel mit vielen wilden wunderbaren bunten lebendigen Pflanzen, ein Mammut rennt an mir vorbei und riesige Echsen. Es wirbelt das Leben um mich herum und ich muß kurz anhalten dieser Menge an Reizen.

Wir gehen weiter und Räume und Zeiten fließen in mir zusammen. Mir werden verschiedene die verschriensten Erlebnisse gezeigt. Wir kommen an Orte, Bäume, Steine und Pflanzen wo mich verschiedene Energien durchströmen. Mich zieht es an einen bestimmten Stein und ich berühre ihn. Hier werde ich sehr traurig. Ich sehe Schiffe untergehen, Kampf und eine ganze Kultur verschwindet im Meer mit ihren Drachen. Nun muß ich schlucken und mich setzen. 

Ich frage Dorli was hier passiert ist. Ja unsere liebe weiße Begleiterin und Führerin. Sie weiß so viel über die Externsten und deren Umgebung und erklärt uns, Justine und mir Alles ganz liebevoll und mit einer Hochachtung an die Vergangenheit. Ja Dorli ist unsere Reiseführerin und war wahrscheinlich eine Hohenpriesterin in anderen Zeiten. Auch sie hat Visionen und kann mit geistigen Welten in Verbindung treten. Ich bin so dankbar das Sie uns diese Welt zeigen darf.

Dorli bestätigt mir meine nächsten Empfindungen und Erlebnisse. Ich habe das Gefühl die Energie von Atlantis ist hier und durchflutet mich und machte mir den Fluss und die Leichtigkeit von weißer Magie bestätigen und erklären wollen dass dies Alles wahr ist im Hier, in der Zukunft und Vergangenheit. Ich erlebe verschiedenen. Szenarien aus Atlantis und nehme darf wieder mein kleines Schatzkästchen mitnehmen auf meinen Reisen.  

Wir sind an Steinen wo die Priesterin die Paare vermählt und hier fühle ich wie Zuhause auf dem Priesterinnen Stein und entdecke eine vermoorte Inschrift in Stein. Es folgt eine Lichtung mit einen sterbenden Hauptbaum in der Mitte des Platzes. Ich fühle das hier früher gefeiert, gesungen und getanzt wurde und das dies ein weiterer heiliger Ort ist. Auch hier stimmt mir Dorli wieder zu.

Wir gehen weiter und kommen in eine wirklich verschwunschene Gegend mit Heidelbeerbüschen. Hier ist es elfenmagisch und schon huscht ein ätherisches Wesen um mich herum. Ich kann es kaum fassen so leicht und feinstofflich erscheint es mir. Ja hier könnten Elfen wohnen, ach wie wundervoll…

So kommen wir von einen zu dem nächsten wunderbaren Ort wo Kräfte und Energien uns umwirbeln und verbinden zu ätherischen, geistigen, kosmischen und galaktischen Welten… Hier fließen Räume und Zeiten zusammen und auseinander und wirkt in uns. Justine stellt sich in Bäume und spürt die Verbundenheit zu Mutter Erde und auch nach Oben. 

Mir kommen immer Bilder aus Atlantis aus vergangenen Zeiten und ich darf auch Blicke in die neue Welt nach der Zeitenwende erhaschen wo auch wieder freie Energie und weiße Magie durchaus eine Berechtigung in der Realität haben dürfen. Es fließt und erscheint mit einer Leichtigkeit sein zu dürfen. Es bilden sich Kommunen die Gebäude erschaffen in einer neuen Welt. Auch kommen immer wieder Bilder von der naheliegenden kommenden Zeit die erst einmal sich noch sehr zuspitzen wird im momentanen „Zirkus Grotesk“. Es wird einen stillen Krieg geben. Viele werden sterben, sehr viele durchdrehen und viel werden krank. Es wird noch viel verrückter und entrückter werden als momentan. Aber die folgende Zeit danach beruhigt mich sehr und macht mich richtig glücklich.

Auch der „Hohe Rat“ tritt wieder mit mir in Kommunikation. Dort sitzen die Repräsentanten von den verschiedensten Welten und beachten die Ordnung im System. Ich mag diesen Ort, Alle dort sind so unglaublich weise. Ich bekomme den Rat mich auf die Zeit danach zu fokussieren um sie mit zu kreieren. Ja ich fühle mich geehrt dabei zu sein, ein Teil des Ganzen sein zu dürfen,…

Wir kommen langsam an die Hauptsteine und ich höre viele Menschen. Das macht mir etwas Unbehagen, denn ich bin gerade gar nicht in Stimmung mit Menschen zu kommunizieren oder deren Energie zu spüren zu wollen. Aber wir kommen an der Wiese an und keiner trägt hier Maske und erscheinen ganz entspannt. Die Steine beeindrucken mich total und die Anderen stören mich wenig. Wir sind am Wassere und die wunderbare Dorli erzählt uns wieder etwas über die Geschichte und Hintergründe hier. Da kommt ein junger Mann auf uns zu sagt etwas über Liebe und Vervielfachung von Schakren und das er mit dabei ist auch die Welt zu retten. Ja wie schön es gibt weitere Gleichgesinnte hier, wie wundervoll.

Heute ist Sommersonnenwende, und es ist ein Schaltjahr und man kann spüren das es gerade ein Wendepunkt in unserer Realität geben wird und wir weiter schreiten… Wie wundervoll diesen Tag mit Justine, Dorli und einer weiteren Freundin hier verbringen zu dürfen. WOW das war einfach wunderbar. DANKE an das UNIVERSUM dafür!

Hier können Wunder und Heilung geschehen…

Filmtip: Rebellion der Magier

Filmtip "Rebellion der Magier" zur Coronazeit in dem es auch um eine Epidemie geht. Es wird versucht die magischen Kräften der Menschen zu unterbinden.

Schöner Fantasyfilm von 2019 in der es um eine Epidemie geht (komisch oder kurz vor Coronazeit, was für Zufälle es wohl gibt).

Cooler Style, wunderschöne Farben, etwas Cyberpunk, ein bißchen düstere Atmo, tolle Luftschiffe und natürlich magische Kräfte… Kommunikation manchmal etwas plakativ und einfach, aber trotzdem Inhaltlich ein schöner Film.

Das Ganze erinnert mich stark an meine Visionen und meine Träume von der weißen Magie die ich aus Atlantis mit gebracht habe, abver dazu ein anderes Mal mehr…

Jetzt erstmal zurück zum Film: Seit dem Ausbruch einer mysteriösen Epidemie ist Abigails Heimatstadt von der Außenwelt abgeschottet. Das autoritäre Regime kontrolliert seine Bürger mithilfe von maskierten Inspektoren, die Infizierte aufspüren und verhaften. Auch Abigails Vater verschwand vor Jahren auf diese Weise. Als Abigail entdeckt, dass sie magische Fähigkeiten besitzt und die Stadt voller versteckter Magie ist, kommen ihr Zweifel: Gibt es vielleicht gar keine Seuche? Sollen in Wahrheit nur alle Zauberkräfte ausgerottet werden? Sie schließt sich einem geheimen Bund von Magiern an, die im Untergrund eine Revolution planen. In der Hoffnung, ihren verschollenen Vater wiederzufinden, nimmt sie den Kampf gegen die Machthaber auf. Einen Kampf für die Freiheit, und für die Rückkehr der Magie…

Wunderschöne Nachricht …

Von meiner lieben Freundin Anne. Total aufmunternd nach der letzen Alptraum Nacht und dem schrägen Tag davor. Da kommen mir echt die Tränen vor Rührung und soviel Herz… Wie wunderbar & es gibt noch Schönes auf der Welt!

Meine Herzensfreundin, ich sag ja, da ist etwas ganz gruseliges im Gange, dass ausgerechnet Du als Nazi beschimpft wirst.

Ich kann Dir nur sagen, dass ich es als etwas ganz Besonderes empfinde, wie wir zwei miteinander sind.

Wir beide können uns mit unseren Meinungen genau da stehen lassen wo wir sind. Wir achten uns und sind interessiert, offen und neugierig auf das jeweils andere Wesen. Du bist die spannendste Person, die ich kennen darf.

Du bist so unglaublich vielschichtig, dass mir ganz oft, wenn wir uns nicht sehen Fragen an Dich in den Kopf kommen, die ich mir mal aufschreiben sollte, damit ich sie nicht vergessen. Und trotzdem wir uns jetzt länger kennen, bleibst Du ein wunderschönes Mysterium für mich, dass ich wohl nie ganz ergründen werde, ein ganz besonderer Reiz.

Du bist reizend und ich kenne Dich als einen Mensch, der nur Gutes möchte. Der nicht anders als aufrichtig sein kann.

Du lässt Dich nicht verbiegen und Du bist so unglaublich stark. Du stehst zu dem, an das Du glaubst. Du lässt Dich nicht unterkriegen, auch wenn Du viel zu viel an Dir selber (ver-)zweifelst.

Ich bin dankbar, dass wir uns das Leben zusammen geführt hat. Und ich liebe Dich, meine Elfe.

Wie gerne wäre ich jetzt betrunken mit Dir und würde das Leben feiern mit sinnbefreiten rumgekicher!!! Ein Bier auf dem Fischmarktponton in einer lauen Sommernacht mit Herzensmenschen, das ist für mich der Sinn des Lebens. Etwas Schöneres gibt es nicht.

Unsere Frau Hedi Fahrt ist für mich eine der schönsten Erinnerungen der letzten Zeit, trotz allem Schweren in die Leichtigkeit und Lebensfreude gleiten. Zusammen genießen und dem Leben Momente der Schwerelosigkeit und des Unbeschwertseins abtrotzen.

Wenn ich ausm Knast raus bin, lassen wir es krachen. Das und mit Louis schmusen sind meine Ziele, meine Hoffnung, mein Licht.

Und die Gyn im UKE, nicht die, wo Du warst, ist der Hammer. Da habe ich erst gelegen für 2 Tage und soviel allerliebste Behandlung von den Schwestern erfahren. Wunderschön. Die Hautabteilung ist von den Pflegern gemischt, aber die ÄrztInnen 1a, das tut gut. Sie wollen mir wirklich helfen und rausfinden was das ist. Hat selbst der renommierte Chefarzt noch nicht gesehen und gibt seine Ratlosigkeit zu. Mein Gefühl sagt mir, dass diese Frau Dxxxx, die Gürtelrose bespricht, genau die Richtige für mich ist. Sie hat mich heute, am Sonntag, zurückgerufen und ihre Stimme klang so schön.

Alles wird gut!

Zauberwald gefunden…

Da bin ich auf der Suche nach nem Supermarkt und lande im Zauberwald... Toller Waldspaziergang.. . So wundervoll kann heilen sein..
Spaziergang im Zauberwald

Eigentlich kam ich gerade vom Job und suchte einen Supermarkt um ein paar Beeren & Anderes fürs Frühstück zu jagen. Da sah ich am Wegesrand von Fichtenau ein ein Schild mit dem Hinweis Zauberwald. Tja da musste ich unbedingt mal nachschauen! Und so kam es dass ich an diesem Tage noch einen wunderbaren ausgiebigen Waldspaziergang machte, einfach wundervoll…

Stand der Dinge checken… Unheilbar? part 2

So dann mal wieder zurück zum Thema! Ich bin hier um den Stand der Dinge zu erfahren, also ob ich auf dem richtigen Wege zu Gesundung bin. Also mal kurz ein paar Fakten absprechen und den Therapieplan updaten und ein wenig schnacken.

Nach dem regen folgt der Regenbogen in voller Farbenpracht…

Dann ab zum Ultraschall und schauen wie es so aussieht. Kurz vorher noch erzählt dass ich glaube dass mein Primärtumor schrumpft bzw. sich auslösen möchte. Hm eigentlich geht das gar nicht, denn er hatte sich ja verkapselt und Herr Douwes meinte er könne noch etwas schrumpfen aber viel wohl eher nicht. Sein Sohn Julian darf den Ultraschall machen und schaut erstmal meine Leber und andere Organe an. Er ist begeistert und meint ich könne ein Ultraschall Model sein. Ich verstehe erstmal nicht so ganz. Er erklärt mir dass meine Organe perfekt zu sehen seien und sich wunderbar abgrenzen und alle an der richtigen Stelle sitzen wie im Lehrbuch. So jetzt bin ich neugierig geworden und will wissen ob das dicke Ding da meine Aorta ist? Ja ist sie. Ich erzähle das ich mal ne Aorten Transplantation gefilmt habe und das richtig dicke Dinger sind. so jetzt will ich es wissen, wie dick ist meine? 1,4 cm 😮 ! Julian findet Alles so perfekt und jubelt als er endlich ein „Placken“ sieht, omg ich bin beunruhigt, was bedeutet dies? Haha er meint er hätte endlich ein kleinen Makel gefunden, da sei eine Mini Verkalkung. Auch sein Vater der Chef mischt sich nun ein und meint meine Aorta sei besser in Schuss als bei en meisten 20 jährigen, genauso wie meine anderen Organe, einfach großartig. Wieder einmal der ungläubige Blick auf mein Geburtsdatum, gefolgt von mehrmaligen nachprüfen und Kopfschütteln. Da muß wohl ein Fehler unterlaufen sein… ja das sehe ich genauso, is aber so, was solls. Bitte Farbdoppler an machen ich will Gefäße pumpen sehen. Klar wird gemacht und wir fahren meine Lymphknoten ab…

Es gibt noch so viel zu tun und zu verbreiten über das Wissen zu heilen…

OMG fast vergessen warum ich hier bin, aber es ist so spannend mal den Körper von Innen zu sehen, immer wieder… Ok der Chef meint noch er würde mal meine Brüste abtasten wollen. „Alles gut, 😊 beide in Ordnung!“ Hä? Ok dann nochmal Ultraschall. Ok der befallene Lymphknoten hat wieder normale Größe mit unter 8mm, also ignorierbar. Der Primärtumor in der Brust lässt sich auch bitten. Unter 1 cm an der längsten Stelle und weniger als halb so hoch. Tumorreste sagt der Chef und kaum noch tastbar. Ja ich hatte recht er schrumpft bzw. löst sich auf. Chef meint „So könne ich locker 100 Jahre alt werden“ und „Es wäre wichtig das Wissen zu heilen sollte in die Welt getragen werden. Ja es gibt noch so viel zu tun“. Ja richtig es gibt noch so viel zu tun und Wissen zu teilen. Ob da 100 Jahre reichen? Naja erstmal anfangen oder? Ja sprechen übers Interviews und Filme machen und die Welt zu verbessern…

Der Welt zeigen dass es auch ANDERS geht…

Für Astrid wurde auch eine passende Therapie und Sie ist voller Hoffnung und freut sich schon darauf eine Weile dort stationär zu verbringen zu dürfen. Das Essen hat ihr in der Klinik schon mal gemundet.

Weltbestes Klinikessen! Und Alles zuckerfrei und für Krebspatienten abgestimmt

Lasst uns die Welt ein wenig besser machen… & Wunder geschehen lassen…

Nun weiter im Wagen zu meinem Job erstmal zurück nach Pegnitz, da ich dort wegen meinen Streptokokken Überfall noch nicht ganz fertig geworden bin, und am nächsten Tage gehts dann Richtung Köln zum nächsten Job weiter. Wie schön Auto fahren sein kann, hier kann ich laut zur Musik singen, ohne das mich meine Katzen missbilligend anschauen… juchuhh!

Ja lasst uns die WELT zu einem besseren ORT machen!

Metro cable, cats & pixie

Die Seilbahnen führen hier überall auf die umliegenden Berge wo viele wohnen und gehört zum öffentlichen Transportsystem.

Die Reise  zum Park Arvi geht mal wieder mit einer Seilbahn über Berge und dauert ne ganze Weile. Lange schwebt man einfach über Wald und Land so ca. 25 Minuten. Dieser Park liegt bei Santa Elenea, da wo auch meine nicht wahr genommene Ayahuasca Zeremonie statt fand. Und lustigerweise spazierte ich gerade an dem Ort vorbei wo der Security Mann sich um uns so nett gekümmert hatte mitten in der Nacht, wo an dieser Kreuzung so gar nix mehr los war außer dass er da war. Hier gibt es ne Menge Tourikram mit Souvenirs und Co, ne menge Wald und Dschungel. Es führen ganz normale Straßen durch den Park und da fahren auch normale Busse und so…& es ist rießig dort!

Dann war ich wieder in dem Tierladen/Hospital, Centro de Mascotas in Laureles – in der Nähe der Mall, wo ich Spielzeug für meine kleine Bande gekauft hatte den Tag zuvor. Da war ein unglaublich süßes Katzenmädchen in das ich mich sofort verliebt hab. Die Kleine muß ne Menge durchgemacht haben denn sie hatte etliche Narben und an vielen Stellen wuchs gerade erst wieder das Fell nach. Das Kätzchen bettelte dass sie unbedingt mit mir mit wollte. Ich überlegte tatsächlich ernsthaft wie ich das tun könnte. Habe dann geträumt dass eine ganz zauberhafte Frau die Kleine adoptieren würde. Und trotzdem musste ich da nochmal hin und fand dann noch zwei wundervolle Wesen die ein neues Zuhause suchte. Die Dame des Hauses erklärte und zeigte uns alle Tiere und ich spürte wie ihr Herz dabei aufging. Super das kleine Mädchen wurde tatsächlich morgens von einer netten Frau adoptiert und sollte im Laufe des Tages abgeholt werden. Dann entschloß sich noch ein Freund die beiden Hauskatzen Mutter und Tochter zu adoptieren. Oh wie toll dann kann ich auch sehen wie sich die beiden entwickeln werden in ihrem neuen forever home. Auch muß ich sagen dass hier Alle mega Tierlieb sind, echt toll…

Zur Krönung des Tages dann noch zu dem Künstler der meine Elfe gezaubert hat um ein paar Geschenke für Freunde zu holen. oh und wie zauberhaft erbaut gerade einen Drachen, ach wie schade dass ich nicht mehr lange hier sein werde und wohl kaum erlebe wie er fertig wird…

Ayahuasca Zeremonie

Zurück von der Ayahuasca Zeremonie… Mitten in den Bergen zwischen Wald und Dschungel in Alto de la Virgen in Guarne bei Medellin in Kolumbien.

Mit den Naturkräften spielen…

Zwei Sessions und einfach unglaublich… das Krasseste was ich jemals erlebt habe, wirklich!

Kaum in Worte zu fassen! Aber es lief ne Kamera mit sonst würde ich es nicht glauben…

Der Papagei 🦜 hat gerne ne Show gemacht…

Noch nie so die Selbstkontrolle aufgegeben … Noch nie so weit gereist…

Viele Erinnerungen aus anderen Welten wieder entdeckt!

Getanzt, gesungen, geschrien, viel gekämpft mit dunklen Mächten, Naturkräfte herbei gerufen, ne universelle Sprache aus Lauten gesprochen. Verschmolzen mit Natur und anderen Wesen und Wesenheiten…

Der Schamane Antonio Benavides hat durch ein Kaninchen mit roten Augen immer Kontakt gehalten. Wölfe und Adler haben auch kommuniziert und waren wirklich da. Der Arzt Orion Gomez, www.psychotravels.co, hat auch immer aufgepasst das es Allen gut geht.

Im Haus des Schamanen und seiner Familie übernachtet. Seine Frau hat uns ganz wunderbar bekocht. Die Kids und alle Anderen haben sich auch ganz lieb gekümmert und mir geholfen mich von dunklen Mächten zu lösen…

Sehr heilsam diese unglaubliche Reise und so tief und weit…

Auch jetzt zwei Tage später zieht es mich immer wieder zurück … & ist noch nicht vorbei…

Das Kaninchen hat 🎩 auf mich aufgepasst und der Schamane durch ihn geschaut

Ausblick Alto de la Virgen in Guarne

Der Arzt Orion Gomez hat immer aufgepasst

Der Schamane Antonio Benavides beim Abschlussritual

Einfach unglaublich!

In den nächsten Tage werde ich aus dem Material nen kleinem Film machen ….