Liebe Kirian, seit Monaten lese ich deinen Blog und freue oder leide in Gedanken mit Dir. Ich habe auch Brustkrebs und versuche meinen Weg durch den Informations- und Therapiedschungel zu finden. Anders als Du, habe ich mich operieren lassen, weil es sich richtig anfühlte und die Hoffnung bestand, dass eine Chemo nicht notwendig wäre. Leider zeigte die OP, dass es noch aggressiver war, als die Biopsie meinte. Nun habe ich den ersten Lauf mit Epirubicin und Cyclophosphamid im klassischen Verfahren bewältigt und stehe nun kurz vor 12 Wochen mit Paclitaxel und Carboplatin. Es macht mir Angst, weil ich keine Chance der Kontrolle habe, ob es wirkt. Zusätzlich habe ich meine Ernährung umgestellt, meditiere, verändere meinen gewohnten Strukturen und suche nach neuen Wegen und Möglichkeiten. Ich lerne mehr auf mein Inneres zu hören und nicht gegen an zu kämpfen. Du hast schon einen noch viel umfassenderen und vermutlich auch anstrengenden Weg beschritten. Das bewundere ich sehr und wünsche mir für Dich, dass Du es genau richtig für Dich machst und Du noch lange glücklich leben wirst! Ich würde mich sehr freuen, wenn Du Lust hast, dass wir zwei uns mal treffen – telefonieren magst du ja nicht so gern, richtig?  Ich würde gerne mehr über deine Ernährung erfahren, da du da scheinbar mehr weist und ausprobiert hast als ich. Was denkst Du? Kannst du dir vorstellen, dass wir uns treffen? Ich würde mich sehr freuen von Dir zu lesen!
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.