Das Zeug hat verschiedene Namen und kommt in bitteren Aprikosenkernen vor. Die ich auch gerade täglich zu mir nehme, so 3×6 Stück oder auch ein paar mehr.

Vor ein paar Wochen habe ich bei Dr. med. Lukas Mayerhoff eine B17 Therapie per Infusion gemacht, 4x die Woche jeweils 18 Gramm.

Und jetzt wollte ich mal sehen ob sich meinen beiden Tumore verändert haben und bin zu Ines und Jens Wagner in die Praxis nach Ahlerstedt zum Ultraschall. Ich konnte schon während der Behandlung merken das die Spannung und Schwellung zurück ging und auch fühlte sich Alles etwas weicher an.

Die beiden sind mittlerweile Vertraute und Freunde geworden und wir waren auch zusammen im Kolumbien vor drei Monaten um dort schamanische Yage Medizin zu uns zu nehmen. Alleine bei der Ankunft in der Praxis fühle ich mich willkommen, die Angestellten am Tresen begrüßen mich herzlich, ja so sollte es sein, warm und herzlich. Ich werde umarmt und folge in den Sonoraum. Den Ultraschall macht immer Ines bei mir.

Der Primärtumor hat in etwa seine Größe behalten, sieht aber anders aus. Nicht mehr so prall und begrenzt, auch heller ist er geworden, kein schwarzes Loch mehr. Und durchwachsen sieht er aus, im wahrsten Sinne des Wortes. Also es sieht so aus als ob da im Tumor sich neues Gewebe bildet. Der Tumor im doppelten Lymphknoten erscheint ähnlich, aber dieser ist geschrumpft auf 2/3 Größe.

Ich seh das mal als einen Erfolg an.

Auch wenn meine Laune und Verfassung gerade durch das Weihnachtsdrama recht angeschlagen ist, freu ich mich trotzdem darüber…

So jetzt auf zu Selbstliebe und Hingabe & Heilung geschehe… Danke!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.