Gestern gestatteten wir, Ed Sax und ich, Schloss Bärwalde, Boxberg OT Bärwalde, einen zweiten Besuch ab.

Das Schlossgelände ist aufgebaut wie ein Vierseitshof und besteht aus sieben Gebäuden, Das Schloss und 6 weiteren Gebäude. Ein Wohnhaus, ein Veranstaltungssaal mit ca. 450m2, ein Gebäude mit Pferdeboxen im EG und Gästezimmern im OG, ein Klinikgebäude, ein Laborhaus und eine Unterkunft fürs Personal der ehemaligen Lungenklinik. Das Schloß selbst ist bewohnbar und nur renovierungsbedürftig, die anderen Gebäude allerdings sollten schon irgendwann saniert werden.

Wir gingen über die Wiesen mit dem Markler und Eigentümer und sahen die Ostbäume und die beiden Gewächshäuser, schlenderten durch den Wald mit einem Seitenarm der Spree, besuchten die 2 Lungenliegenhallen, 2 Grotten, das Brückenhaus, die Garage mit dem Stromgenerator zur Selbstversorgung, dem eigenen Brunnen, Biokläranlage. Und es gibt ein Waldareal wo man einige Tinyhäuser und Bauwagen ein neues Heim schaffen könnte, da recht großzügiges Bauland dort dazu gehört, wie schön.

Ist es das richtige Projekt für unsere Idee ein Heilungs- und Erholungsort zu erschaffen?

Wer mitkommen will darf sich gerne melden…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.