Ausgangssperre und Waldnahrung in der Klinik?

Ja irgendwie schon. Ich habe unterschrieben das ich das Gelände nicht verlassen darf glaube ich, oder nicht.

Die Chefärztin meinte noch zu mir das es verboten sei das Klinikgelände als Patient während des Aufenthaltes zu verlassen und das sie schon Fälle hatten wo dies nicht gut ausging, wie z.B. im Wald verlaufen oder sich den Fuß verknackst und dann musste die Person mit dem Hubschrauber geborgen werden auf eigene Kosten wohl gemerkt, da dann die Versicherung nicht mehr haftet. Ganz ehrlich beeindruckte mich das nicht allzu sehr und ich überlegte schon wie ich mich davon schleichen konnte über den Park durchs Gebüsch zur Straße in die Freiheit…

Und dann kam plötzlich nach der Rüge des Vortages von Dr. Koomagi bei der Visite sehr viel Wohlwollen und Verständnis. Ich bekam tägliche Infusionen angeboten und ob ich sonst noch einen Wunsch hätte & das Wetter sei so schön und frische Waldluft würde ja dem Immunsystem und der Psyche so gut tun! Und ich solle auf jeden Fall bei dem herrlichen Wetter raus gehen. Aha war das dieselbe Frau wie gestern. Ach ja nein gestern war sie ja auch schon sehr bemüht und aufmerksam. Dann noch kurz zur Schwester wegen Infusion und sie meinte zu mir ich solle nun endlich mal raus an die Luft. Auch schon Morgens meinte eine Schwester das es gut wäre nach Draußen zu gehen.

Also gut ich sehe das mal als 3 fachen Aufruf und mache mich auf zum Waldspaziergang! Und weg bin ich…

Ich sauge die Waldnahrung auf und in mich hinein, einfach herrlich so ein Waldbad!

Und wieder findet man den momentan üblichen Müll, leider auch hier…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.